Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Wut im Bauch im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    Böse Wut im Bauch

    Bin wütend auf mich und alles,will nicht länger funktionieren,wütend weil ich nicht weiß wie da rauskommen.

    Merke bin an einem Punkt angekommen,wo ich auf der Stelle trete.Habe die letzten Jahre vieles erfolgreich verdrängt.Jetzt ,wo ich mich mehr und mehr mit dieser Thematik befasse scheinen mich Gefühle regelrecht zu überrollen,das macht mir Angst die Kontrolle zu verlieren und auszurasten.

    Deshalb habe ich gefühlsmäßig ziemlich dicht gemacht,aus Angst wie ich reagiere.

    Bei meinem damaligen Therapeuten bin ich so ausgetickt, das ich ihn tätlich angegriffen habe,das Ende vom Lied war ich bin unfreiwillig in der Psychatrie gelandet,wenn ich nicht geblieben wäre ,hätten sie mir die Kinder weggenommen.

    Kennt ihr das , Angst vor sich selbsr zu haben ???

    Wütende und gleichzeitig traurige Grüße von Dori

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Wut im Bauch

    Bin grad ziemlich mies drauf,

    hab das Gefühl gerade auf einer Gefühlsachterbahn zu sein,ständiger Wechsel rauf und runter.Hilfeee,ich will aussteigen.

    LG Dori

  3. #3
    Anonymous

    Gast

    AW: Wut im Bauch

    Hallo Dori,

    was du beschreibst klingt schon sehr heftig. Solch eine Gefühlslage ist mit Sicherheit nicht einfach für dich.

    Gerade aus so einem Gefühlstief oder eine Gefühlsachterbahn kommt man oft selbt und ohne Fremde Hilfe nicht heraus.

    Da du schon einen Therapeuten hattest (auch wenn du ihn angegriffen hast) war es vielleicht nicht genug für dich. Oder auch einfach der falsche. Denn einem Therapeuten sollte man ja vertrauen können und bei ihm nicht das Gefühl haben, dass er einen triggert.

    Wenn ich fragen darf, wie war der der Klinikaufenthalt für dich? Also hat es dir etwas gebracht? Kamst du zur Ruhe? Waren die Aggresionen weniger als vorher? Hat dir der Aufenthalt gut getan? Wie lange warst du dort?

    Du brauchst mir auch nicht antworten, wenn es dir zu viel ist das kann ich gut verstehen.

    Ich kenne viele Erwachsene, die sich in dieser Situation befinden. Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass gerade dann auch ein geplanter Klinikaufenthalt gut tun kann. Mal raus kommen vom Alltag. Mal sich nur um sich selbst kümmern müssen. Mal wirklich von Fachpersonal umgeben zu sein, die einem Helfen wollen.

    Man muss sich darauf einlassen und auch Hilfe annehmen wollen. Das its glaub ich das Schwerste überhaupt. Hilfe von außen anzunehmen.

    Ich kenn dich nicht und ich bin auch neu hier. Daher kann ich nur beuhrteilen was du gerade geschrieben hast und das hört sich für mich schon sehr Verzweifelt und hart an der Grenze an.

    Ich denke das es dir wirklich gut tun würde wenn du dir einen neuen Therapeuten suchst, zu dem du Vertrauen hast, schaust, was man in der Therapie oder auch evtl mit Medikamenten machen kann (evtl Antidepressiva) und evtl das du dir überlegst mit Hilfe des Arztes mal eine Kur zu machen oder eben wirklich direkt einen geplanten Klinikaufenthalt.

    Hmm.....ich bin mir nicht sicher ob ich dir wirklich weiterhelfen konnte.

    Aber ich freu mich auf neue Nachrichten von dir.

    Liebe Grüße
    Chaotin

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Wut im Bauch

    Hallo Dori das gefühl kenne ich gut ich bin in den letzten 6 -8 Monaten aus 2 Therapien geflogen auch wegen der Wut .....

    Oder ich habe mich mit der Klassenlehrerin so wie dem Kindergarten sehr stark angelegt , seit dem ich Retalin nehme kann ich mich zügeln und habe oft gemerkt wannd er Pegelsteigt um dem endgegen zu wirken , ich kann dir nur Raten
    ( ich weiss nicht ob du medis nimmst)

    Genau auf dich zu achten , in dich hinnein zu hören dir Ruheinseln zu schaffen und wirklich bewusst deienn Körper wahr zu nehmen , dann lernst du es einigermassen zu kontrollieren ....

    Und sei es das du den Raumverlässt um tief durch zu atmen wenne s dir zu viel wird ..
    Es gibt auch Konzentrazions spoele die einen witzig vond er wut ablenken

    das habe ich beid er Ergotherape meienr Kinder gelernt ( wo meine Grosse auch rausgeflogen ist wegen ihres adhs) leider

    Aber das ist ganz hilfreicht ist ein Klatschspiel

    Ich hoffe ich konnte dir Mut machen lass den Kopf nicht hängen für nähere Infos einfach PN

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Wut im Bauch

    Buhuuu,mein ganzer Beitrag den ich geschrieben habe ist weg,menno alles nochmal,

    Danke für eire Ermutigungen.

    Habe nochmal in einem Buch speziell für Frauen mit ADS/ADHS gelesen und prompt auf was gestoßen. Den Trauerprozeß,da kommt unter anderem Wut,das hat mich dann doch beruhigt.Dacht schon Hilfe was geht denn jetzt ab.

    Ist schon ne ganze Ecke her mit Thrapie,war unfreiwillig, sonst hätten sie mir die Kinder weggenommen.

    Die Klinik war eigentlich für Drogenabhängige undd ich war da wegen Magersucht die dann Bulimie wurde und teilweise exzessiv Alkohol.Da war ich wieder Außenseiter ,die Drogenabhängigen meinten, wie blöd man sein muß um vom Essen abhängig zu sein

    Von meinem Psychiater gab es sex. Übergriffe, seitdem habe ich niemand mehr an mich rangelassen.

    Meine Aggressionen wurden dadurch nicht weniger ,im Gegen teil.im Bericht stand dann ich würde zu aggressiven Affekthandlungen neigen

    Nachdem unser Jüngster jetzt auf ADHS diagnostiziert wurde und nach einer Familienanamnese riet mir der Kinderarzt,ich solle doch in eine SHG gehen,diese findet aber leider nur 8 mal im Jahr statt.

    Jetzt bin ich am sortieren wie es weitergeht,möchte Hilfe ,habe aber gleichzeitig Angst davor.

    Möchte auf jeden Fall wieder oder endlich leben und nicht nur überleben oder existieren.

    LG Dori

    Nachtrag: Das war eine Langzeittherapie,die wäre 1 Jahr gegangen,habe nach ca 4 Monaten abgebrochen,war da noch nicht soweit mich auf Therapie einzulassen.Ich weiß nur ,obwohl wir am A... der welt waren ,sind wir an alles gekommen ( Drogen,verbotene Filme...eben an alles )
    Das Problem war die meisten waren nicht freiwillig, sprich Therapie statt Knast.
    Zu einem leider sehr hohen Prozentteil wurde nur die Zeit abgesessen.
    Geändert von Dori (24.06.2009 um 16:09 Uhr) Grund: Was vergessen

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Wut im Bauch

    Danke Tammy, für,s anhalten der Achterbahn, ganz dickes Bussi ,die chat- war klasse

    Danke ihr Lieben ,das chatten war echt nett,inzwischen geht,s mir wieder ganz gut,hoffentlich wechselt die Stimmung nicht so schnell

    LG Dori

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Wut im Bauch

    Hey Dori,

    bin erst seit heute hier, eigentlich auf der Suche nach einem guten Therapeuten, und las und dachte, ahh, noch so eine. Habe tatsächlich auch diese Schankungen und im Prinzip eine ähnliche Karriere hinter mir. Komme eigentlich auch aus der Nähe von S, bin aber nach meinem Klinikaufenthalt hierher gezogen, Neuanfang usw. Habe aber nur Probleme. Mit allen und allem. Es ist frustrierend. Ich kann dich gut verstehen...

    Grüßle bluetomcat

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Wut im Bauch

    Hi bluetomcat,

    gell,das dauert bis man alles sortiert hat.

    Bin echt froh das Forum gefunden zu haben,endlich Gleichgesinnte,wo man sich nicht groß erklären muß.
    Bin auch erst seit kurzem hier,wirst sehen ,hier wirst viele finden die dich verstehen.

    Sind auch am überlegen ob wir hier alle Zelte abbrechen und wo ganz neu beginnen,bis jetzt sind es noch Überlegungen...

    Bin auch auf der Suche wie es weitergeht.Hab ne Internetliste von Therapeuten bekommen ,kenn mich PC-mäßig leider nicht so aus und hoffe ich kann,s dir reinkopieren,die Liste hab ich hier vom Forum bekommen.

    Ist echt ne super nette truppe hier, ich sage immer ,ich habe meine "Herde" gefunden

    Hoffe du fühlst dich auch so schnell wohl hier

    LG Dori

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Wut im Bauch

    Hi bluetomcat,

    versuche die Liste reinzusetzen.

    HTML-Code:
    http://www.psychotherapeutenliste.de/ptl.php
    hoffe das stimmt so,ähm bin noch am Üben

    Grüßle Dori

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wut im Bauch

    Hallo, Dori

    Code-Funktion brauchst für einen Link nicht:

    Deutsche PsychotherapeutenVereinigung Psychotherapeutensuche

    Bitte nie was aus einer anderen Internetseite kopieren (Text, Bilder, usw.) und in einen Beitrag setzen. Das ist rechtlich dünnes Eis. Wenns nicht extra dran steht, dass es erlaubt ist, dann ist es das in aller Regel nicht.





    LG,
    Alex

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Wut im Bauch im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum