Seite 6 von 13 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 124

Diskutiere im Thema Keine sozialen Kontakte im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #51
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.250

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Wenn ich mir die Zeit nehmen würde, würde ich zu einem der vielen Hobbies eine Gruppe suchen, Menschen die ich regelmäßig treffen kann.

    Doch selbst dann, gehört noch mehr dazu um eine Freundschaft enstehen zu lassen.

    das mit dem: wer ruft wen an, kenne ich auch. Ich stell mir vor, es sollte ein ausgeglichenes Verhältnis sein. Doch häufig bin ich dann wohl eher der passivere. Meist ist es so, dass ich einen Grund benötige um mich bei einem Freund zu melden. z.B. ein gemeinsames Thema, zu dem ich etwas neues erfahren habe, oder mich mit ihm austauschen möchte.

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Hallo..Hab auch Probleme mit sozialen Kontakten, leb eigentlich auch ziemlich isoliert, hab nur eine beste Freundin und konzentrier mich ´nur noch auf mein Studium. Einerseits hätte ich gern ein paar Leute, mit denen man mal was unternehmen kann. Aber andererseits brauch ich schon genug Energie, um das mit dem Studium duchzuzihen und mit mir selbst klar zu kommen, manchmal lieg ich ein paar Stunden nur rum und denk über mich selbst nach und bin froh, dass ich nicht noch über andere nachdenken muss, über feundschaftliche Verpflichtungen und so weiter. Kann ich grad schlecht beschreiben, also meistens stört es mich eher nicht und ich bin froh, dass ich allein bin. Dann gibt es aber wieder so Tage, an denen es total langweilig ist und man raus gehen will und Spaß haben, aber dann fehlen die Leute dazu.. Aber dass die Leute sofort zur Verfügung stheen müssten, wenn ich grad mal Bock hab, ist ja leider nicht das einzige Problem; ich finde ja nicht mal Menschen die auf meiner Wellenlänge sind, fühl mich immer von allen total unverstanden, vor allem in ner größeren Gruppe, weiß dann nicht was ich sagen soll und komm mir total blöd vor. Ich bild mir immer ein alle halten mich für blöd, hab das sogar selbst längere Zeit über mich gedacht, bis ich dann auf ads gestoßen bin, ist jetzt schon besser geworden...
    Als Kind war ich noch mehr isoliert als jetzt, hab immer alleine gespielt und irgendwie gar nicht in dieser Welt gelebt, war immer irgendwo anders,h alt in meiner Fantasiewelt. War auch gut so, bis zur weiterführenden Schule, da sind dann die anderen nicht mehr so nett zu Menschen, die chronisch vertäumt rumlaufen und mit keinem was zub tun haben wollen und vor allem den Mund nciht aufkriegen.. . Etwas offener geworden, bin ich dann erst in der Oberstufe zweiter Anlauf, andere Schule und so, war aber trotdem immer noch eher ne Außenseiterin.
    Jetzt im Studium, hab ich eigentlich keine Probleme mehr so mit dem auf Leuten zuzugehen, aber ich find einfach keine Leute, die mir gut tun. Wenn ich jemanden kennenlerne,merk ich meist nach nahc ner gewissen Zeit, dass es irgendwie nicht passt und dann ist das anfängliche Interesse, die Person näher kennenzulernen schnell verflogen oder mcih belastet es und ich grübel ewig darüber nahc und mach mir ein schlechtes Gewissen, weil ich was falsches gesagt hab, bild ich mir dann jedenfalls ein. Oder die Leute stressen mich einfach irgenwie, weil ich grad mein Ding allein durchziehen will, zum Beispiel wenn ich mir vorgemommen hab, morgens auf dem Weg zur Uni etwas zu lesen oder sonst was und dann andere treffe, mit denenn ich die ganze Fahrt lang so erzwungene Gespräche führen muss. Fahr manchmal sogar extra früher, um meine Ruhe ziu haben...Wie hier schon bescxhrieben wurde, lauf ich auch oft mit dem Gedanken rum: bo guck mich bloß nicht so blöd an oder komm mir nicht zu nahe.Das ist auch noch so ein Ding; diese innerlichen Aggressionen, wenn mir irgenwer zu nah kommt. Zb beim einkaufen ander Kasse, da hätte cih gern ein Tshirt, auf dem hinten drauf steht: Bitte Abstand halten! Oder zb dieses Gedrängel beim ein und aussteigen in Bus und Bahn, darauf komm ich gar nicht klar. Aber ich weich wieder mal vom Thema ab. Hat jemand vielleicht trotzem nen Tipp, wie man damit zurecht kommen kann und nicht mehr so extrem innerlich gereizt fühlt, weil die Leute einfach nicht checken, dass man einen- ich nenns mal gewissen Radius um sich rum braucht?

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Das mit der Kassensituation kenn ich, habe ich auch oft in den Zeiten, in denen ich nicht raus will aus der Bude, oder keine Lust hab unter Menschen zu gehen.

    Ich gehe dann immer erst sehr spät einkaufen, wenn sowieso meist nicht mehr viele Leute im Laden sind.

    Gegen diese Sozialphobie/Sozialaggression habe ich auch noch kein besseres Mittel gefunden als eben das zu Hause einschliessen.
    Aber auf Dauer ist das natürlich auch keine Lösung.

    Ansonsten musst du da einfach durch. Vergiss nicht, jeder von denen da draußen hat sein Päckchen zu Tragen, und auf der Strasse guckt man sich gegenseitig an, das ist normal.

    Vieleicht hilfs dir, wenn du dir Kopfhörer reinstöpselst und Musik hörst?

  4. #54
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Keine sozialen Kontakte

    gisbert schreibt:
    Wenn ich mir die Zeit nehmen würde, würde ich zu einem der vielen Hobbies eine Gruppe suchen, Menschen die ich regelmäßig treffen kann.
    Als ich noch in Berlin gewohnt hatte, da hatte das noch recht gut geklappt. Hier am Niederrhein, bei meinem Spezialinteresse leider nicht.
    Doch selbst dann, gehört noch mehr dazu um eine Freundschaft enstehen zu lassen.
    Ja, da hast Du vollkommen Recht.

  5. #55
    Burningdevil

    Gast

    AW: Keine sozialen Kontakte


    Für mich war es ein Fortschritt wieder meine
    langjährige Freundin an mich ran zulassen ,
    und dann der Besuch von Hexe ,
    es war schwer das zu zulassen ,
    ist es auch noch .

    Fühle mich wie traumatisiert was Menschen betrifft,
    habe Angst ,
    die Vorgänge der letzten Jahre haben mir gezeigt ,
    das diese Angst und das Misstrauen berechtigt waren.

    Also wieder ein Schritt vor den anderen,
    noch nicht stark genug,
    aber bereit mich zu Schützen ,
    wenigstens soweit bin ich gekommen .

    Hoffe wirklich das die Fortschritte schneller voran gehen,
    denn Einsamkeit ist auch ätzend.

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Burningdevil schreibt:

    [...] denn Einsamkeit ist auch ätzend.
    ... das ist sie. Defintiv!

    "Soziale Kontakte" ist auch mein Thema ...

    Irgendwo hier im Thread tauchte die nicht unschlaue Frage auf, warum man / ich denn sozial irgendwie 'gestört' ist / bin.

    Gar nicht so leicht zu beantworten ... es ist irgendwie ein Konglomerat (Fremdwort-Alarm *g*) aus Vielem.
    - bin ich in 'Gesellschaft', gibt es sehr oft Situationen, in denen ich aus irgendeinem Grund unfähig bin, mich an Gesprächen zu beteiligen oder einfach keinen 'Bock' habe ... das nervt mich selbst und irritiert die Anderen
    - oft bin ich in Gesellschaft total genervt und gestresst, weil mich bestimmte Stimmlagen (Töne) oder einfach die Verhaltensweisen der Anderen massiv stören und ich anfange, Streit zu suchen ...
    - Stichwort 'Biergarten', 'Grill- oder Pokerabend' mit Kumpels: häufig plagt mich schon nach Kurzem die Langeweile derart, daß ich es dort nicht mehr aushalte ... dann gibt es aber wieder Momente, in denen ich es (bei gleichem Anlaß) genieße, einfach mal (mit) 'abzuhängen'.
    - ich habe 2 - 3 Freunde, die mich voll akzeptieren und mir zur Seite stehen und dennoch sind 'Dates' oder 'Termine' mit ihnen oft eine Qual

    Es ist zum Verrücktwerden ... manchmal wünsche ich mir - um's mit den Worten meiner 'Ex' zu sagen "einfach ein bißchen geschmeidiger" zu sein. - aber wie zum Teufel soll das gehen?

    Ein 'guter Rat' war mein Beitrag jetzt nicht wirklich ... aber wie ich schon im Vorstellungs-Thread meinte, muß ich mich auch manchmal einfach nur 'ausweinen', ohne immer gleich zu hören zu bekommen "So schwer kann das doch nicht sein! ... Reiß' Dich doch mal zusammen!" oder ähnlich ...

    Danke für's 'Zuhören' ...

    Ick finde dieset Forum Klasse.

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Manchmal tut es echt weh, sich mit der eigenen Situation auseinander zusetzen .
    Ich pendle hier diemeiste Zeit zwischen Kaffe, Kippe und (K)laptop hin und her ... und verbummle, was ich eigentlich tun sollte .

    @ burning, deine Beiträge und dein Humor gefallen mit meistens sehr

    "Fühle mich wie traumatisiert was Menschen betrifft,
    habe Angst ,
    die Vorgänge der letzten Jahre haben mir gezeigt ,
    das diese Angst und das Misstrauen berechtigt waren.
    "

    Ds musste ich erstmal sacken lassen, weil ich mich ertappt fühle - von mir selbst !
    Ich bin so froh hierher gefunden zu haben,
    weil mir das etwas aus genau dem Gefühl herausgeholfen hat.
    Zumindest ein Stückchen - ich arbeite weiter daran !

    Ich habe hier so viele Berichte gelesen, das ich gemerkt habe
    - so besonders ist es nicht was mir passiert ist und wie es mir geht / ging
    anderen geht es ähnlich.

    Vor allem aber, sehe ich Manches, was andere mit "angetan" haben mit anderen Augen:
    Meistens haben die es gar nicht böse gemeint,
    ich habe es nur so empfunden !!!
    - und wie in dem Thread gestern ( furchtbar traurig ... )
    glaube ich, das ich manchmal Menschen einfach auch an
    oder über die Grenze ihrer Belastbarkeit gebracht habe.

    Ich habe auch heute nioch wenig enge soziale Kontakte.
    Bin da sehr vorsichtig und skeptisch, weil ich gelernt habe, das Meiste ist eh vergänglich

    Du bist hier gut aufgehoben glaube ich und du wirst deinen Weg schon finden - oder eben "weiter" gehen.
    Geändert von Nadde ( 4.05.2012 um 13:44 Uhr) Grund: rechtschreibung ... hoffe nun ist es besser

  8. #58
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Nadde schreibt:
    manchmal tut es echt weh, sich mit der eigenen situation auseinander zusetzen ...
    ich pendle hier diemeiste Zeit zwischen Kaffe, Kippe und (K)laptop hin und her ... [...]
    Ja, erschreckend, oder?! Mein 'Alltag' ist beinahe identisch.

    Wenn mich meine (echten) Freunde besorgt fragen "Was machst Du denn den ganzen Tag?", könnte ich vor Scham und tiefer Traurigkeit im Boden versinken.

    Nadde schreibt:
    [...]
    bin da sehr vorsichtig und skeptisch, weil ich gelernt habe, das meiste ist eh vergänglich [...]
    Meine 'Ex' meinte dazu, daß ich mir meistens nur einbilde, daß mir wer 'was Böses' will - ich wäre viel zu mißtrauisch. Aber wie BurningDevil schon schrieb hatte ich oft genug "War-ja-mal-wieder-klar"-Erlebnisse, die nicht gerade zu einer 'Besserung' beigetragen haben.

    Ich weiß ja, daß ich kein 'pflegeleichter' Typ bin ... und stelle trotzdem hohe Ansprüche an jene, die sich mir nähern 'dürfen'. ... äußerst verzwickt.

  9. #59
    Burningdevil

    Gast

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Ja immer das bildest du dir ein ...

    Mein Bauchgefühl ist es auf das ich mich verlassen kann.
    Ich mag ja echt übelst einen an der Knispel haben ,
    aber ich bin es Wert das man mich respektiert .

    Wer mich in die enge treibt ,
    Intrigen spinnt,
    oder provoziert bis einem nichts anderes übrig bleibt,
    sich wie ein wildes Tier zu verhalten.
    Der ist auch nicht okay !

  10. #60
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Keine sozialen Kontakte

    Klapptop ist wieder an und wieder nicht angefangen zu tun, was ich sollte ... na ja

    Burning - das kann ich genau so unterschreiben !

    " du spinnst dir was zurecht, du konstruierst etwas zusammen "
    " du glaubst an Dinge die nie so waren oder gesagt wurden "

    unsoweiterundsofort

    und was war ? Ich hatte doch recht - und bin übelst verletzt worden

    am wichtigsten:
    auch wenn du wirklich "übelst einen an der Knispel" haben solltest

    steht dir dennoch zu respektiert zu werden !

    und wenn diuch jemand in die Enge treibt das du gar keinen anderen Weg siehst als "wie ein wildes Tier" zu agieren
    so ist das jemand, den du von dir fernhalten solltest

    das habe ich auch erleben müssen - und halte von mir fern !

Seite 6 von 13 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Hilfe
    Von Kara Zor-El im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 7.08.2010, 21:58
  2. Diagnose, die keine ist.
    Von Marvinkind im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 15:00
  3. Soziale Kontakte
    Von Birgit im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 18:09

Stichworte

Thema: Keine sozialen Kontakte im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum