Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 83

Diskutiere im Thema ADS / ADHS und der Umgang mit Geld im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #61
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Trägst du alles in ein Heft ein oder wie machst du das genau? Ordnest du alles nach Kategorien?
    Muss immer alles vollständig und genau haben, weshalb ich dann oft keine Lust habe das weiterzuführen...

    Kannst du das genau beschreiben? Finde ein Haushaltsbuch alles andere als lächerlich,
    damit hatte ich die Autoschulden beseitigt gehabt aber ist mir zu kompliziert das alles wieder in Excel zu machen..

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Irre Kinder...

    Irgendwie bin ich durchaus beruhigt, dass es nicht nur mir so geht...
    Ist aber im Allgemeinen trotzdem ziemlich scheiße...

    Zu mir...

    Ich stecke gerade in einer Trennung und muss, trotz Schulden, mir eine Wohnung quasi neu einrichten. Dazu kommen
    noch Kosten für Provision/Kaution etc...
    Hat jemand Erfahrung damit das ganze Chaos, zumindest finanziell, ein wenig zu ordnen.
    Mein "Plan" wäre eigentlich die Wohnungseinrichtung wirklich aufs notwendige zu begrenzen. Dafür dann nochmal Geld
    auszugeben. Dann die Kreditkarte+Dispos kündigen und das alles per festen Kredit abzubezahlen. Handelt sich hier um
    eine Summe von circa 1500-2000€... Dazu kommen halt noch die Kosten für die neue Wohnung etc.

    Wie macht ihr das? Guckt euch jemand bei finanziellen Dingen auf die Finger?

  3. #63
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Ich würde bzw. habe früher alle nur erdenklichen laufenden Kosten
    auf das absolute Minimum reduzieren
    ...


    • beim Wohnen angefangen, würde ich erst Mal in eine WG ziehen,
    • Auto abschaffen, wenn es nicht schon weg ist,
    • Von Handy-Vertrag auf Pre-Payd umsteigen,
    • dorthin ziehen, wo der öffentliche Personen-Nahverkehr möglichst günstig ausgebaut ist ...
    • alle unnötigen Versicherungen loswerden,
    • alle Abos kündigen ...
    • ...


    Der Dispo ist m.E. erst Mal zweitrangig ...

    LG, habit

  4. #64
    salamander

    Gast

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    troubadix schreibt:
    Mein "Plan" wäre eigentlich die Wohnungseinrichtung wirklich aufs notwendige zu begrenzen.
    Wegen Wohnungseinrichtung. Ich habe bei mir kombiniert, neue Sachen, und Sachen
    vom "Sperrmüll". Also Zeugs das andere ausgemustert haben, aber noch gut ist,
    und vom "Sperrmüll" weiterverkauft wird.

    Gibt da zwar auch viel trash, aber man kann auch ganz coole Teile herausziehen,
    mit ein bißchen Phantasie und etwas Kleingeld für den Baumarkt, läßt sich da so
    manches Teil zum individuellen Desginerstück und Eyecatcher umgestalten, für
    echt wenig Geld.

    Ansonsten, schau mal bei http://adhs-chaoten.net/gruppen/money-makers.html vorbei.

  5. #65
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 87

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Nach meinem Umzug aus der Heimat nach Stuttgart hatte ich bisher den größten Schuldenberk aller zeiten.

    Habe mein Dispo bis zum letzten Cent ausgereizt (wegen Möblierung ect.)

    Jetzt ist ein Jahr vergangen und ich dümpel immer noch immer mal wieder einige Hundert Euro im Minus rum.
    Problem ist bei mir, gerade weil ich schon im Minus bin ist die Hemmschwelle weiter geld auszugeben sehr gering. Ich sag mir immer "ach, dauert es eben einen Monat länger bist mein Konto ausgeglichen ist" - sehr sehr schwierig..

    Ansonsten, viel bargeld bei mir zu haben ist generell keine gute idee. Geh recht oft weg und dort kaufe ich oft dann nicht nur mir selbst getränke sondern auch meinen Freunden... da ist das Geld ganz schnell weg...

    Ich hoffe das ich früher oder später wieder im + bin und dann auch dort bleibe und endlich mal alles abbezahlt bekomme ... aber sobald ich was abgezahlt hab...schaff ich mir ja schon das nächste an -.-


    Ganz wichtig meiner meinung nach :

    Ich mach mir nicht viel aus Geld und sehe es eher als Mittel zum Zweck. Ich kauf damit auch oft keine sachen für mich sondern versuch einfach andere Leute glücklich zu machen oder eine Freude zu bereiten...
    Geändert von ObiKenobi (13.02.2013 um 15:39 Uhr)

  6. #66
    Celestis

    Gast

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    empathie9 schreibt:
    Trägst du alles in ein Heft ein oder wie machst du das genau? Ordnest du alles nach Kategorien?
    Muss immer alles vollständig und genau haben, weshalb ich dann oft keine Lust habe das weiterzuführen...

    Kannst du das genau beschreiben? Finde ein Haushaltsbuch alles andere als lächerlich,
    damit hatte ich die Autoschulden beseitigt gehabt aber ist mir zu kompliziert das alles wieder in Excel zu machen..
    Also Kategorien habe ich schon ja. Ein Beispiel

    _____Wochenplan_______

    Trockenwahre
    1XSpagett
    1X 250Gr.Kartoffeln
    1X Beutel Reis
    ______________________

    Kühlwahre
    1X Gehacktis 150 Gr. HuH
    1X Schinken 10 Scheiben
    1X Käse 10 Scheben
    3X Sahne
    3X Äplel
    4X Bananen
    1X Zitrone
    3X Tomaten
    1X Paprika
    ______________________

    Trinken
    20X Eistee 1.5 L.
    2X Milch 1L.
    1X Kakao 1 L.
    4X Säfte 3 L.
    Bier gegebenfals ne Kiste wegen Besuch
    ______________________________ ______________

    Rauchwahre
    5X Beutel Tabak + Blätchen oder Hülsen
    2X Zigaretten
    ______________________________ ______________

    So mache ich das und weil meist Geld übrig bleit , kann ich auch aus gehen

    MfG Myrus

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 31

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Huhu!

    Geld hab ich ganz gut im Griff eigentlich. Das hat 2 Gründe:

    1. Mein Job: Da ich selbst Zwangsvollstreckung in die Wege leite, weiß ich genau wie weit es, wenn es irgendwie geht, nicht kommen darf.

    2. Hatte ich während meiner Ausbildung so extrem wenig Geld, dass ich oft Hunger hatte. 2 Tage ohne einen Cent und die letzten Vorräte weg. Das war so bitter. Das hat geheilt fürs Leben!

    Da ich festgestellt habe, dass ich dazu neige Bargeld schneller auszugeben, hebe ich nur Kleinstbeträge ab. Das war mir persönlich hilfreich. Wo nichts im Portmonee ist, geh ich am Geschäft vorbei. Einen Dispo habe ich erst gar nicht!

    Grüße

    Madeira

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 166

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Jaaaaa, das liebe Geld ....

    Schon als Kind konnte ich nicht damit umgehen, Taschengeld wurde DIREKT in irgend nen MIST(?!) umgesetzt, sparen war ein Fremdwort!

    Jegliche versuche Geld beieinander zu halten sind gescheitert, zuletzt alles aufgelöst um meine gescheiterte Selbständigkeit zu finanzieren!

    Heute habe ich eine kleine Tochter, die mich zweimal überlegen lässt und da ich nicht viel habe, kann ich nicht viel ausgeben (obwohl ich immernoch der Meinung bin, das vieles unnütz ist und es woanders besser wäre) und habe mir eine SPFH an die Seite geben lassen ... zudem beginnt ja nun meine VT ... !

    Allein das Geld, was ich vor dem Mama sein verfeiert hab, wäre echt top, wenn ich das jetzt besitzen könnte?!

    Nunja, alles in allem hab ich diesbezüglich immer Chaos im Kopf und huddel! Was zuerst, was ist wichtig (Klar, Miete, Strom laufende Dinge, reden wa nicht drüber) aber in Punkto anschaffung, Klamotten etc ... Selbst einkaufen ist horror, unorganisiert ... man wird sehen!

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 61

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Oh ja ich kenne das zu gut, wenn am ende des geldes, zu viel zum
    ende des monats bleibt

  10. #70
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld

    Ich hatte früher eigentlich mal eine gute Stategie, habe niemals mit Karte bezahlt, sondern immer nur mit Bargeld und hab immer nur genau so viel abgeholt, wie ich fürs einkaufen brauchte. Musste dann im Geschäft zwar immer so grob überschlagen, wieviel mein Einkauf nun kosten wird, damit ich nicht plötzlich mit zu wenig Geld da stehe, aber kam eigentlich immer ganz gut aus.

    In letzter Zeit bezahle ich leider häufig aus Bequemlichkeit mit Karte und seitdem hab ich immer schon ab dem 15. die Sorge, dass ich nicht mit dem Geld auskomme, aber irgendwie kann ich mich auch nicht durchringen wieder zu meiner alten Strategie zurückzukehren.

Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung zu Privatärztl. Praxen, die Geld für eine ADHS/ADS Diagnose wollen
    Von Gretchen84 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 15:48
  2. 50 Tips für den Umgang mit ADHS / ADS
    Von IchBins im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 03:38
  3. 50 Tipps zum Umgang mit ADS/ADHS
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 22:41
  4. Umgang mit Geld und Liste
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 16:30
Thema: ADS / ADHS und der Umgang mit Geld im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum