Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Diskutiere im Thema Vertrauen ist abhanden gekommen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    Beitrag Vertrauen ist abhanden gekommen

    die letzten Jahre habe ich mich mehr und mehr zurückgezogen,auch in der Familie sind Beziehungen auseinander gegangen.Halte so ziemlich alle auf Distanz..Das Vertauen ist auf der Strecke geblieben.

    Als ich dann durch unseren Sohn viele Infos über ADHS bekommen habe,dachte ich Bingo ,das ist es.Dachte schon, oh schreck ,wo sind die versteckten Wanzen,wer hat uns beobachtet???

    Auf der einen Seite bin ich froh endlich zu wissen was mit mir los ist und auf der anderen Seite und jetzt Hyperaktiv hat sich gelegt,die anderen Bereiche sind noch voll da Impulsivität(hinterlasse bleibenden Eindruck) von depressiv bis voll ausrast,und Aufmerksamkeit ,Konzentration (deshalb heiß ich Dori von findet Nemo,den Namen haben meine Kinder mir verpaßt,da ich anscheinend ständig was vergesse)

    Mein ständiger Begleiter ist Kaffee alle 2-3 Stunden eine große Tasse.

    Wie habt ihr wieder Vertrauen zu eurem Umfeld bekommen? Wie geht ihr mit Impulsivität um?Wie schafft ihr es so einigermaßen durch den Alltag zu kommen?

    Tschüßi Dori

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hi Dori,

    ich habe mir Sachen ausgesucht, die mir viel Input geben. Ich konnte kaum Deutsch und habe angefangen, eine schulische Ausbildung im kaufmännischem Bereich zu erlernen. Ich musste mich sehr konzentrieren, um dort zu überleben.

    A..... auf Grundeis hilft mir sehr.

    Wenn ich intellektuell überfordert bin, komme ich auf Touren und setze meine ganze Energie in die Lösung der Situation ein. Somit kann ich Dinge machen, die Lob einbringen, und habe so das "Jucken" für eine Weile gestillt.

    Es hat sehr lange gedauert, bis ich den Bogen raushatte, welche Aufgaben für mich gut sind und welche ich lassen sollte, weil sie zu klein (laaaaaaaaaaaaangweilig) oder zu groß sind (mmmmpphhh! Mund zu voll genommen)

    Ich habe damals die Ausbildung damals erfolgreich abgeschlossen und habe danach neue Haken ausgeworfen, neue Herausforderungnen gesucht, und so weiter.

    Eine gewisse Kaltschnauzigkeit hat mir geholfen, meine Impulsivität zu steuern, anzuerkennen und zu nutzen.

    Eine gewisse Maß an Verzeihung für meine Ausrutscher halte ich auch immer bereit.

    Alles Liebe

    Pidge

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Du schreibst weiter von Gedächtnisprobleme.

    Ich habe sie bei mir akzeptiert, als da und als kein Fehler von mir als Mensch.

    Ich nutze DIN A6 Karteikarten für Notizen. Die arbeite ich täglich durch

    Ein Kalender, der in meiner Handtasche gut passt und 12 schöne farbige Rollkulis machen das Festhalten von Termine einfach und spaßig.

    Meine Wohnungstür hat einen Notiz über die Türklinke mit einer Liste der Dinge, die ich mitnehmen will

    Die Leute um mich herum habe ich eröffnet, dass ich Probleme mit dem Behalten von Daten habe und sie um Hilfe gebeten.

    Hilfreich ist es, inne zu halten und die kommende Situation/Tag zu betrachten und ihn im Kopf durchzugehen.

    Wenn du bemerkst, dass du etwas vergessen hast, frag dich, ob es wirklich so schlimm ist. Wenn nicht, mach einen Witz daraus und lache darüber. Wenn du dich "bestrafst", bleibst du in der Situation drin und kommst nicht weiter.

    Wenn es schlimm ist, dass du etwas vergessen hast, überlege, welche Lösung es für die Situation gibt und führe die Lösung ohne Groll aus. Fahre wieder nach Hause, um dein Handy zu holen, wenn es nötig ist. Mache einen neuen Ausflug daraus.

    Wenn die Situation nicht zu retten ist, lasse sie los. Indem du dich fertig machst, kannst du nichts zum Besseren ändern.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hi Pidge,

    Oh ja, A.... auf Grundeis,das kenne ich,vorher bin ich kaum zu bewegen,aber dann kann ich ein Tempo hinlegen.

    Da bin ich mittendrin,es zu akzeptieren andere Arbeistechniken zu benötigen ,habe viel Energie verschwendet es zu versuchen wie man es halt macht oder erwartet wird um ständig daran zu scheitern.Es gibt schließlich mehrere Wege nach Rom und der ,der für mich geeignet ist gilt es zu finden.

    irgendwie muß ich mir ein System aneignen um zumindest das Chaos in der Ablage zu beseitigen oder zumindest nicht erst nach einer Mahnung oder Erinnerungsschreiben zu reagieren (peinlich).
    Kurze Schreiben zu beantworten geht ja noch,aber die seitenlangen Formulare, schrecklich,da weiß ich auf der zweiten Seite schon nicht mehr was auf der ersten steht und dann noch das Beamtendeutsch.

    Sobald ich Termindruck habe klappt es wunderbar,habe ich freie Zeiteinteilung kriege ich weniger geregelt als mit vollem Terminkalender.
    In der Theorie weiß ich genau was zu tun wäre,die Praxis sieht leider anders aus: Kühlschrank fast leer ,um 12 noch nicht gekocht ,Wäscheberge türmen sich, ...

    Für Anregungen und Tips bin ich offen,hoffe auf einen geregelteren Tagesablauf.

    Tschüßi Dori

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hallo Dori, ich kenne das auch! Habe mein Leben komplett geändert ! Umfeld, und vieles was dazu gehörte... mein ganzer Kühlschrank ist voller Merkzettel, ansonsten erinnert mich mein Mann! Oder ich vergesse es eben, habe mir mittlerweile eingestanden das ich kranck bin, und versuche da offen mit umzugehen...gelingt nicht immer aber immer hin geht es mir dadurch ein wenig besser..Wutausbrüche tja: manchmal wenn es gar nicht mehr geht laß ich Sie raus, oder ich versuche durch das ich etwas vieleicht nicht richtig sehen könnte, mir die Situation die mich sauer macht noch mal von jemanden neutralen erklären zu lassen... meine engsten Freunde u. vor allem mein Mann helfen mir dann dabei den Frust runter zu fahren so gut wie es geht... Packe mir den Tag immer recht voll so das ich körperlich u. psychisch ausgelastet bin, aber natürlich immer geregelt um12 Uhr da hin 17 Uhr da hin u. so weiter ..... Und troz aller versuche klappt es auch nicht immer auch bei mir ist chaos.... lach bleibt ja nicht aus...hoffe habe Dir ein paar Tips geben können wie du es versuchen kannst .... es ist manchmal sehr schwer

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hi Frieda,

    ich schreib zwar alles brav auf Zettel,bloß die dann wieder zu finden, ähmm.
    Da bin ich dabei ein System zu finden mit dem ich klar komme und nicht andere.

    Die Hoffnung alles strukturiert zu bekommen ,habe ich aufgegeben (so alt werde ich glaub nicht ,bis ich da alles durch hätte)

    Über eine Grundstruktur wäre ich schon froh,das durchzuhalten.Das kennt ihr ja bis zum Abwinken mit Begeisterung etwas beginnen,na ja nach dem Abschluß frage ich jetzt mal nicht .

    Bin noch am Suchen.

    Grüßle Dori

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Huhu....
    was mir bei den Beiträgen hier auffällt ist, daß wir anscheinend alle ein sehr hohes Maß an Erwartungen haben. Und zwar Erwartungen an uns selbst. Auch ein Mensch der völlig ausgeschlossen ADHS hat, vergisst zwischendurch Sachen, verzettelt sich, oder führt seinen Terminplan mit sich mit, um den Überblick zu behalten, nicht wie wir, um ihn nicht wieder zu verlieren.
    Ich neige auch sehr stark zu meiner Impulsivität und das ich irgendwann in regelmäßigen Abständen einen Wutanfall kriege. Dadurch entstehen natürlich auch viele Stimmungsschwankunken. Da ich erst wieder lernen muss meine Gefühle wahrzunehmen, und ihnen einen Namen zu geben, ist dies meine tägliche Aufgabe. "Was ist grad in mir los, was bewegt mich? Ahh, ich bin wohl wütend, weil ich mich ungerecht behandelt fühle....". Wenn das klappt, kann ich die o.g. "Kettenreaktion" abbrechen. Und ich gehe offen mit meinen Problemen, aber auch mit meinen Ressourcen um. Ich spreche direkt an, wenn ich das Gefühl habe, im Zwischenmenschlichen läuft grad was daneben, oder spreche das aus, was alle Beteiligten sich eh grad gedacht haben (nur nicht ausgesprochen).
    Das kann die Atmosphäre sogar auflockern.

    @ DORI:
    Aber was meinst Du mit dem Titel: Vertrauen ist abhanden gekommen???
    Darunter kann ich mir nur schwer etwas vorstellen!?

    LG

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    @ mehovo,

    sorry,bin doch glatt vom Thema abgekommen.

    Zurück zu Vertrauen abhanden gekommen.
    Nun die letzten 20 Jahre habe ich um Therapie einen großen Bogen gemacht.

    Wurde damals in die Psychatrie eingewiesen,weil der bei der Suchtberatung dachte ich wolle mir das Leben nehmen.Hat nicht gestimmt ,habe mir nur Mut angetrunken sonst hätte ich keinen Piep raus bekommen.Da habe ich leider etwas zuviel Alkohol abbekommen(war damals noch magersüchtig und dann Bulimie)hatte dann einen Filmriß. Vergessen
    ergessen
    rgessen
    gessen
    essen-KOTZ

    In der Psychatrie habe ich leider keine guten Erfahrungen gemacht,mein behandelnder Psychiater wollte mir an die Wäsche,und wer hätte mir schon geglaubt es kam zu Übergriffen von ihm.
    Ich schwor mir ,nie wieder laß ich jemand an mich ran .

    Tja und meine Mutter meinte ich würde lügen,die hat nicht mal mitbekommen als ich magersüchtig war.Für sie bin ich heute noch jaemand vor dem man sich in Acht nehmen muß,seit ein paar Jahren haben wir keinen Kontakt mehr.

    Ich merke wie ich Menschen gegen über sehr mißtrauisch geworden bin und ich mich die letzten Jahre mehr und mehr zurückgezogen habe,aber das ist auch keine Lösung.

    Ich will wieder leben und nicht nur existieren

    Soviel erstmal,Dori

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Liebe Dori,

    Du hast gerade eine Menge Vertrauen gezeigt, indem Du diesen Beitrag geschrieben hast. Das finde ich sehr bemerkenswert. Was Du erzählst, kann ich gut nachvollziehen, denn auch ich tu mich schwer mit dem Vertrauen und habe da so meine Probleme mit. Irgendwann wurde man so oft enttäuscht und verletzt, das man vermutlich aus Eigenschutz aufhört, anderen zu vertrauen. Und dann bemerkt man, wie einsam man eigentlich ist, weil man sich auch den Menschen gegenüber nicht öffnet, die einem gut getan hätten. Ich versuche so gut wie möglich zu mir zu stehen, und setze im menschlichen Miteinander ein gewisses "Grundvertrauen" voraus. Und ich bin froh, das ich neuen Menschen in meinem Leben immer öfters offen gegenüber trete (und mir selbst nix vormache), denn das hat schon so manche verzwickte Situation aufgelockert, und zu tiefsinnigen und sehr vertrauenswürdigen Gesprächen geführt. Diese menschen wissen nun einiges über mich, und das hilft mir sehr.

    Das Vertrauen, welches bei Dir kaputt gemacht wurde betrifft wohl eher nicht so das reden, sondern mir erscheint es so, als wurde Dein menschliches Ur-Vertrauen verletzt. Deine Eßstörung macht diese Verletzung natürlich noch tiefer (habe selbst Bulimie). Adhs und diese Erkrankungen sind sowieso eine schwere Kombination, da die Symptome einer Eßstörung durch die Impulsivität der ADHS verstärkt werden.

    Vertrauen muss Stück für Stück aufgebaut werden, und ist ein langer Prozess. Aber Du wirst ein gespür dafür haben, an welchen Menschen Du dies wieder aufbauen kannst ;-)

    Alles alles Gute für Dich!

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hey, würde super gerne mit Euch schreiben, muß aber arbeiten! Mir geht es genauso, vertrauen dauert, u. fühle mich sehr schnell angeriffen.... Rest morgen muß leider los....Grüße

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Vertrauen ist abhanden gekommen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum