Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema Vertrauen ist abhanden gekommen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Zitat Johann:

    Na ja wie immer ein Kreis wohl ohne Türöffner...oder?????

    Bin auch noch am suchen,nach dem Türöffner.

    Mein Mann ist auch sehr gefühlsbetont,zum Glück kann ich da nur sagen,sein Verständnis hilft mir sehr.

    Wäre schade wenn du dich verbiegst oder deine Gefühle verstecken würdest.Natürlich kann man nicht überall Gefühle zeigen,aber wieso eigentlich nicht???

    Keine Gefühle haben ist auch nicht das Gelbe vom Ei,es geht viel zuviel an Lebensqualität / Lebensfreude verloren.

    Ich finde Männer mit Gefühlen klasse

    LG Dori

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Fackelläufer schreibt:
    noch ein kurzer Anhang,

    Nach dem burnout ging ich in eine Gemeinde und lernte Jesus kennen und ich begann zu verstehen, ich weinte viel,und da waren menschen ohne vorbehalt,aber wichtiger war, zu erfahren, dass da einer war, der mich genau kennt und der einen Plan für mein leben hat, der mir vergibt,mich annimmt und liebt, wie ich bin,zu dem ich jeden Tag aufs neue gehen kann, einer der wenn ich es zulasse, mich in ein neues Leben führt. meist beginne und beende ich meinen Tag mit Ihm und wenn ich nicht mehr weiter weiß flehe ich um seine Gnade und Hilfe und er steht zu mir, er ist mein neuer Vater und viele dinge, die waren , hat er verwandelt,so wie er sie gerne hätte.
    Seit damals hatte ich keine suizidgedanken mehr, Kein Ritzen und keine selbstverletzung.
    vor 2 jahren habe ich Ihn gefragt, warum ich so anderst bin, warumm der hass, die Aggresion, die Wut, die Trauer und Depression.Woher das kommt und ach was weiß ich noch alles, ja, mein suchtverhalten,meine angst vor Menschen.
    Er hat mir eine Liebe für Kinder geschenkt, für Kinder, die anderst sind und mir gesagt, das bist du, seitdem weiß ich, dass ich das von kleinauf in mir trage.
    Er hat die Risse in meiner Ehe gekittet und zu meinen Kindern.

    Und wenn ich nicht mehr weiter kann, trägt ermich und versorgt uns.
    Jetzt wo ich das schreibe, und mir die Tränen in den Augen stehen, weiß ich wieder
    wie einsm ich war und wohin ich gehen muß

    Ich denke, dass ich ohne Gott heute nicht mehr leben würde.
    Seid mir nicht böse über den anhang.

    Es wäre falsch, Gott nicht zu erwähnen, der mir so viel gutes getan hat,er ist der einzige, der mich kennt und trotzdem liebt.
    Fackelläufer

    Ich bin kein religiöser spinner, ich sehe nur ganz Klar, wer, oder was mich die letzten Jahre
    bewahrt und beschützt hat.
    Fackelläufer (guter Nick)
    Sehr bewegend deine Lebens- und Leidensgeschichte. Du bist ein grosser Kämpfer, viel gefallen und wieder aufgestanden. Du fühlst die verstanden von Jesus, lobst Gott. Hast Halt im Glauben gefunden und in einer "Gemeinde", nehme ich an.

    ich nehme dir ab, dass dir der Glaube an Jesus hilft. Das ist gut und schön für dich und deine Familie.
    Aber andere können nicht viel anfangen mit Jesus, können nicht so recht glauben, finden die "Gemeinde" erdrückend. Sind sie deshalb "verworfen"? - NEIN. Sie sind und bleiben einzigartige Individuen. Ich weise auf die Geschichte von David hin, der bei den Pfingstlern ausgestiegen ist. - Mit dem "Glauben" habe ich eine andere Theorie, die ich irgendwann mal vorstellen werde.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Lieber Kaleni!

    Ich weiß, was Du meinst. Mein Glaube ist auch so eine Sache. Ich glaube schon an Gott (bin evangelisch, mit 14 konvertiert von der katholischen Kirche), habe mich aber auch schon immer für den Buddismus interessiert, obwohl ich davon ausgehe, dass dies eher eine Lebensphilosophie ist. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass Glauben immer etwas individuelles darstellt. Eine Gemeinde hilft vielleicht, sich wohl und geborgen zu fühlen, aber glauben kann nur jeder selbst. Gott sitzt für mich sicher nicht mit dem weißen Rauschebart im Himmel, sondern ist für mich einfach etwas Größeres, was ich nicht definieren kann und will. Ich mag keine starren Regeln oder Vorschriften, sondern respektiere, dass jeder seinen eigenen Glauben hat.......

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hallo,kommt mir son bißchen bekannt vor mit den Kaffee.
    Einfach um wach und konzentriert zu bleiben.Gruss Andrea(Berlin)
    Dori schreibt:
    die letzten Jahre habe ich mich mehr und mehr zurückgezogen,auch in der Familie sind Beziehungen auseinander gegangen.Halte so ziemlich alle auf Distanz..Das Vertauen ist auf der Strecke geblieben.

    Als ich dann durch unseren Sohn viele Infos über ADHS bekommen habe,dachte ich Bingo ,das ist es.Dachte schon, oh schreck ,wo sind die versteckten Wanzen,wer hat uns beobachtet???

    Auf der einen Seite bin ich froh endlich zu wissen was mit mir los ist und auf der anderen Seite und jetzt Hyperaktiv hat sich gelegt,die anderen Bereiche sind noch voll da Impulsivität(hinterlasse bleibenden Eindruck) von depressiv bis voll ausrast,und Aufmerksamkeit ,Konzentration (deshalb heiß ich Dori von findet Nemo,den Namen haben meine Kinder mir verpaßt,da ich anscheinend ständig was vergesse)

    Mein ständiger Begleiter ist Kaffee alle 2-3 Stunden eine große Tasse.

    Wie habt ihr wieder Vertrauen zu eurem Umfeld bekommen? Wie geht ihr mit Impulsivität um?Wie schafft ihr es so einigermaßen durch den Alltag zu kommen?

    Tschüßi Dori

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hallo Dori,
    der Beitrag könnte auch von mir stammen......
    Ich habe mich auch immer mehr zurückgezogen und fand mich schließlich in einer schweren Derpession wieder....
    Mir hat die stationäre Reha in einer ADS-Klinik sehr geholfen. Dort wurde ein gutewr Grundstein gelegt.
    Ich setze jetz die doer begonnene Verhaltens- und Psychotherapie bei meiner Neurologin fort und gehe regelmaßig zur Ergotherapie.
    Das hilft mir sehr die "Symptome" und Begleiterscheinungen in den Griff zu bekommen.
    Kann ich nur empfehlen....
    Liebe Grüße Anja

  6. #26
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Vertrauen??? ...................... Was ist das?

    Diese Frage habe ich absichtlich sooo provokativ gestellt.

    Denn: Von nahezu allen, deen ich bis dato mein Vertrauen entgegengebracht hatte, bin ich enttäuscht worden.

    Ob Handwerker, Ärzte, die eigene Ehefrau, Freundeskreis, Arbeitskollegen etc. Zu allem kann ich eine Geschichte erzählen.

    Beispiel Handwerker: Der Automechaniker meines Vertrauens erhält den Auftrag, einen Unfallschaden und einen Glasbruchschaden zu beseitigen. Da für den Unfall (Fahrerflucht) keine Haftpflichtversicherung zuständig ist, erkundigte ich mich nach einer preisgünstigeren Variante. Diese wurde mir auch genannt: Ausbeulen und neu kackieren. Es wurde eine Woche Arbeitszeit veranschlagt. Ein Zeitraum, den ich auch hätte überbrücken können. Auf ein Leihfahrzeug verzichtete ich aus Kostengründen, denn mein Auto fährt mit Gas, der Leihwagen hätte teures Benzin verbraucht, ich fuhr die 20 km zur Arbeit mit dem Fahrrad.
    Die Reparatur dauerte länger als geplant, ich konnte nichts mehr erledigen, nicht einmal meine Lebensmittel war ich noch in der Lage, einzukaufen.
    Außerdem war die Reparatur deutlich teurer als veranschlagt, da die Lackierkosten nur geschätzt waren und vor Beginn der Lackierarbeiten keine Absprache mehr stattfand.
    An der neuen Windschutzscheibe wurde auch der Rückspiegel wieder angeklebt, aber mit einem Klebstoff, der nicht hielt. Außerdem auch noch an der falschen Stelle. Ärger auf die Werkstatt hat dann zur Selbsthilfe bzw. jetzt zum Aufsuchen einer VW-Werkstatt geführt. Da weiß jedoch niemand, wie der Spiegel anzukleben ist und somit wurde nach Vermutung geklebt, allerdings nach meinen Anweisungen (hatte allerdings auch keine rechte Erinnerung mehr), natürlich falsch, der Spiegel lässt sich nicht in Richtung Heckscheibe ausrichten. Nur, dieses Mal ist die Klebestelle von guter, ja zuuu guter Qualität.

    Also: Neue Scheibe, neues Ankleben ders Spiegels, neue Feinstaubplakette. Ich hoffe, dass ich das dann am kommenden Montag entgültig fertig habe.

    Beispiel Arzt: Von 1996 bis 2000 war ich als Paketzusteller tätig. Diese Arbeit war derart stressig und gesundheitlich belastend, dass ich so gegen Ende ´meiner Paketdienst-Karriere unter kronischen Spannungskopfschmerzen litt. Ich ging zum Arzt, In Arbeitskleidung und in meinem Zustellgebiet. Das ganze lief teilweise so ab, dass ich ein Paket ablieferte und gleich meine Versicherungskarte auf den Tisch legte.
    Diesem Arzt gegenüber klagte ich über diese Kopfschmerzen. Und ich betonte, dass ich bereits viele, ja zuuu viele Schmertzmittel einnehme. Ich bekam vom Arzt ein Rezept für ein Schmerzmittel mit.
    Einige Monate später ließ ich mich von diesem Arzt arbeitsunfähig schreiben, genau wegen dieser Kopfschmerzen. Ich bekam die Krankmeldung auch, auch die Folgebescheinigungen danach. Dann endete der Anspruch auf Lohnfortzahlung und mir wurde eine weitere AU-Bescheinigung verweigert. Der Arzt hatte mich also nur für einen Simulanten gehalten, unfähig oder unwillig, mir zu helfen. Seit dem habe ich keinen festen Hausarzt mehr. Das letzte Mal, dass mich ein praktischer Arzt gesehen hat, dürfte 2 Jahre her sein.

    Beispiel Ehefrau: siehe: http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-all...html#post18587

    Weitere Beispiele erspar ich Euch ersteinmal.

    Gruß
    icke!

  7. #27
    mel


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    na ihr lieben....

    vertrauen????
    ja,versuche immer zu vertrauen....
    nehme mir immer ganz fest vor zu vertrauen....
    als ich mit meinem jetzigen freund zusammen gekommen bin hab ich mir fest vorgenommen ihm zu vertrauen....
    kenne mich ja schon schließlich 30 jahre und weiß wie ich bin....
    anfangs hab ich das auch hinbekommen aber nach einigen wochen ging das drama wieder los...
    hab anfangen eifersüchtig zu werden und hab überhaupt kein selbstwet gefühl....
    mache mich in meinem kopf schlechter wie ich eigentlich bin....
    dann denke ich mir ständig: was will der mit so ner gestörten alten wie mir....

    denke das liegt alles daran das mir selten geglaubt wird und ich auch oft mit anderen anecke....
    entweder liebt man oder man hasst mich....

    gebe in freundschaften und beziehungen wirklich alles.....
    aber genau das´ist ein problem....
    einige leute haben dies aus genutzt und das hat sich in mir fest gebrannt...

    ein teufels kreis


    lg mel

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Liebe Mel,

    Ich verstehe Dich vollkommen. Ich habe irgendwann beschlossen, mich sogar aus Kummer fett zu essen. Ich hatte bis vor 9 Monaten 122 kg (mittlerweile 76), weil ich niemandem mehr vertraut habe und die Erfahrung gemacht habe, dass die Männer zwar in die Kiste mit mir wollten, aber mich wollten sie nicht. Es kratzt so am Selbstbewußtsein, dass man nicht mehr weiß, wer man ist. Aber ich bewundere Dich, dass Du nicht aufgibst. Ich arbeite gerade in der Therapie daran, mir selbst zu verzeihen, da ich endlich verstehe, dass ich für meine Macken nichts kann. Sie sind ein Teil von mir, ich kann an Ihnen arbeiten, aber ich habe mir ADHS nicht ausgesucht. So bin ich halt und es passt schon so......

    PS: Wenn es mir ganz schlecht geht, höre ich immer von Boyzone "no matter what" obwohl schnulzig, könnte es eine Hymne für Menschen mit ADHS sein.
    Geändert von erinraven (26.09.2009 um 15:19 Uhr) Grund: noch was vergessen

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 124

    Lächeln AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    mel schreibt:
    na ihr lieben....

    vertrauen????
    ja,versuche immer zu vertrauen....
    nehme mir immer ganz fest vor zu vertrauen....
    als ich mit meinem jetzigen freund zusammen gekommen bin hab ich mir fest vorgenommen ihm zu vertrauen....
    kenne mich ja schon schließlich 30 jahre und weiß wie ich bin....
    anfangs hab ich das auch hinbekommen aber nach einigen wochen ging das drama wieder los...
    hab anfangen eifersüchtig zu werden und hab überhaupt kein selbstwet gefühl....
    mache mich in meinem kopf schlechter wie ich eigentlich bin....
    dann denke ich mir ständig: was will der mit so ner gestörten alten wie mir....

    denke das liegt alles daran das mir selten geglaubt wird und ich auch oft mit anderen anecke....
    entweder liebt man oder man hasst mich....

    gebe in freundschaften und beziehungen wirklich alles.....
    aber genau das´ist ein problem....
    einige leute haben dies aus genutzt und das hat sich in mir fest gebrannt...

    ein teufels kreis


    lg mel
    Was Du beschreibst kenne ich sehr gut. Früher hat meine eifersucht immer irgendwann meine Beziehungen zerstört.....
    Dieses Verhalten hat viel mit Verlustängsten und einem gestörten Selbstwertgefühl zu tun...
    Wir machen immer wieder die Erfahrung zurückgewiesen zu werden ....... nirgendwo richtig hin zu passen .........in den Augen anderer nie etwas richtig machen zu können .......
    Wir sind aber auch nicht in der Lage uns selbst zu bestätigen (schon gar nicht in dem Alter, wo das Selbstwertgefühl entwickelt wird . - zwischen 4 und 7 Jahren) , weil wir unser Verhalten oft selbst nicht nachvollziehen oder erklähren können.
    Dieses "gestörte Selbsteinschätzung" erlernen wie also schon in unserer frühen Kindheit. dieser Mechanismus setzt sich fest und wir handeln danach. Im laufe des Leben werhalten wir immer wieder negative Bestätigung und fühlen uns immer mehr, wie ein "Fremdkörper" in der Welt.
    Bei mir ging es so weit, dass ich es für absolut unmöglich gehalten habe, dass jemand mich mögen konnte - "so- wie ich war".
    Mein Sohn (ADHS) äußert heute mit 11 Jahren auch solche Gedanken....
    Deshalb kann einen das ADS auch schnell in eine Depression oder andere psychische Störungen treiben....

    Aber:
    das ist Unsinn !!!!!!!!!!
    Dieses schlechte Selbstwergefühl ist im Grunde genommen nur eine "Fehlschaltung,- eine Weiche, die falsch gestellt wurde...."
    Ich habe in der Therapie gelernt, woran das liegt und wie man neue Denkmechanismen erlernen kann und die "Weiche" wieder in die richtige Richtung zu stellen.
    Der erste Schritt ist, sich selbst annehmen und sich selbst wieder lieben lernen.
    Wenn ich mich selbst nicht annehme, wie kann ich es dann von anderen erwarten ??? ....
    Ads-ler verfügen über eine Vielzahl an außergewöhnlichen Eigenschaften, die man nicht erlernen kann.....
    Sie besitzen Fähigkeiten, die andere nicht haben. ADS ist auch eine Gabe
    Viele ADS-ler haben die Welt entscheident verändert ,- und tun es auch heute noch. Eine Reihe bekannter Persönlichkeiten waren oder sind ADS-ler.
    Wir sehen die Welt, wie andere sie nie sehen können,...... wir haben Ideen, die andere nie haben werden ...... , wir denken große Gedanken und träumen große Träume,- weil wir dazu gebohren sind.

    Lassen wir uns also nicht mehr immer nur an unseren "Defiziten" messen (.... die kann man in den Griff kriegen ....) Werden wir uns wieder unserer Stärken bewußt, - denn davon haben wir viele und die kann uns niemand nehmen.
    Wir haben also durchaus Grund stolz auf uns zu sein .....
    Ich habe mir nach und nach ein "Umfeld" gesucht, das mit meinen "Schwächen leben kann,- und sie mit Humor nimmt und meine guten Eigenschaften schätzt .
    Damit lebe ich sehr gut.
    Man muß nicht "everybody`s darling" sein.
    Schafft Euch das Umfeld, dass ihr verdient und verkauft euch nicht mehr unter Wert.
    Das haben wir nicht nötig.
    Wir sind gut so,- wie wir sind und wenn wir selbst das ausstrahlen sehen es auch die andern.
    Das ist der erste Schritt

    Liebe Grüße Anja

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Vertrauen ist abhanden gekommen

    Hallo Anja,

    sich selbst lieben lernen und die Weichen umstellen, hört sich toll an, nur wie setzt man das wirksam um?

    Was Du schreibst, wie es Dir ging, genau so geht es mir und wenn ich lese, dass Dein Sohn auch solche Aussagen macht, wird mir Angst und bange, weil mein Sohn auch schon oft gesagt hat, "ich mache ja sowieso alles falsch" oder "ich kann das eben nicht" und ich möchte ihm natürlich um jeden Preis ersparen, dass er so leidvolle Erfahrungen macht, wie ich sie machen musste.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: Vertrauen ist abhanden gekommen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum