Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Stimmungswechsel bei AHDS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Ehemaliges Mitglied 3

    Gast

    Reden Stimmungswechsel bei AHDS

    Hallo an alle,

    habt ihr auch so oft diese Stimmungswechsel? Bei mir ist es zur Zeit so.....gut das Wetter ist die eine Seite, die andere, das man sich vorkommt wie (eben nichts wert) nur weil man etwas eingeschränkt ist (Belast.grenze usw.)

    Ich bin gut in kreativen Sachen.....gut, auch was. Zeichne gerne, und hab jetzt Zeichnungen von mir abgegeben im Elternhaus von einem Verein für krebskranke Kinder hier. Dort werden sie gerahmt und in den Elternwohnungen aufgehängt. Es sind freundliche schöne Bilder. Super. Ich hab mich sehr darüber gefreut.
    Wenn ich was für mich selber mache, wirds nichts. Mach ich es als Aufgabe für andere, dann ist das was anderes, dann klappt es mit viel Eigenmotivation.

    Warum geh ich mit mir selber so um? Ich glaub, ich finde nie mehr einen Partner......, oder ich werd nie richtig Geschichten schreiben. Oder so in der Art. Wenn man in Buchläden geht, sind die doch voll von guten Büchern.....das sind so meine Sprüche....

    Was sagt ihr dazu? Ich kann anderen Mut machen, aber für mich gilt das nicht.Irre oder?

    MfG Hero

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Stimmungswechsel

    Hallo hero,

    Hero schreibt:
    habt ihr auch so oft diese Stimmungswechsel? Bei mir ist es zur Zeit so.....gut das Wetter ist die eine Seite, die andere, das man sich vorkommt wie (eben nichts wert) nur weil man etwas eingeschränkt ist (Belast.grenze usw.)
    jepp, das ist für ADHS-Verhältnisse normal. Ich habe kürzlich wegen eines nicht wirklich tragischen Eigenfehlers in der Firma fast durchgedreht, wollte schon alles hinschmeißen vor Verzweiflung. Sowas führt dann meistens zu einem Gespräch über Perfektionismus, ist aber eigentlich nur eine emotionale Überreaktion. Eben stinknormal für Unsereins.

    hero schreibt:
    Ich bin gut in kreativen Sachen.....gut, auch was. Zeichne gerne, und hab jetzt Zeichnungen von mir abgegeben im Elternhaus von einem Verein für krebskranke Kinder hier. Dort werden sie gerahmt und in den Elternwohnungen aufgehängt. Es sind freundliche schöne Bilder. Super. Ich hab mich sehr darüber gefreut.
    Wenn ich was für mich selber mache, wirds nichts. Mach ich es als Aufgabe für andere, dann ist das was anderes, dann klappt es mit viel Eigenmotivation.
    Auweh, du bist sehr selbstkritisch. Wenn die Leute deine Bilder rahmen, dann machst du gute Bilder. Punkt. Ich fühle mit dir, weil ich auch ständig unzufrieden bin mit mir selbst.
    Wenn dann Jemand meine Sachen oder Leistungen lobt, kann ich das schlecht annehmen, fühle mich ver*****t.

    hero schreibt:
    Was sagt ihr dazu? Ich kann anderen Mut machen, aber für mich gilt das nicht.Irre oder?
    Na klar, für Andere geht alles, aber für mich????
    Seltsamerweise kann ich auch gut und kompetent Leute in Sachen beraten, die ich selbst nicht auf die Reihe kriege.
    Liegt vielleicht an meiner enormen Erfahrung im Fehlermachen.

    lg

    lola
    Geändert von lola (19.06.2009 um 18:05 Uhr) Grund: Anrede eingefügt, glatt vergessen

  3. #3
    Ehemaliges Mitglied 3

    Gast

    AW: Stimmungswechsel

    Hallo Iola,

    danke für Deine Mail, hab mich sehr darüber gefreut. Genau so ist das......für andere ist das okay, und die Bilder sind wirklich gut. Aber ich, ach schon wieder aber, ich kann Lobe nicht so gut annehmen, und Kritik - uah, da hatte ich wirklich ein sehr schlechtes Verhältnis dazu. Das muß wohl aber in der Vergangenheit (Schule, Arbeit, Ehe) liegen......klar, ich ertapp mich auch, alles perfekt machen, wirklich perfekt....Gar nicht nötig.

    Ist gut gemacht, und damit ist es okay. Hängt vielleicht auch noch damit zusammen, weil man es jeden, wirklich jeden recht machen will, man muß es superordentlich machen, sonst ist der Andere sauer. ...

    So ein Quatsch. Dort wo es wirklich sehr wichtig ist, und sehr viel davon abhängt, gut, das muß richtig sein. Klar.

    Ich hatte immer die Einstellung, man darf keine Fehler machen. Wenn du es doch machst, dann bist du eine........

    So ein Unsinn! Aus Fehlern lernt man doch. Ich hab es immer sehr persönlich genommen, jeder Fehler ....furchtbar. Warum leb ich noch? Das war meine Einstellung. Mein Exmann hat dann noch den Rest dazu gegeben, die macht Fehler, die ist nicht normal.......

    Man macht das doch nicht mit Absicht. Ich kenn jedenfalls keinen. Und wenn man was falsch gemacht hat, muß mans ausmerzen, und den Kopf nicht hängenlassen. Das bringt nur die Emotionen in die Gänge.....

    Also dank nochmal.

    MfG Hero

Ähnliche Themen

  1. Beziehungsaufbau mit AHDS?
    Von Zoey im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 00:36

Stichworte

Thema: Stimmungswechsel bei AHDS im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum