Seite 5 von 8 Erste 12345678 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 71

Diskutiere im Thema Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Klaro, heut begreife ich erst den Satz, den meine Mutter immer zu mir sagte: "Ich geb Dir mal ein Netz, dann kannste Dich fangen..." Damals war das alles nicht so offensichtlich. Ich hab zum Überleben einen guten Außenfühler entwickelt, wärend mein innerer Zugang zu mir sehr reduziert war. Später immer wieder die Depris und Zusammenbrüche und dann ist alles an der Oberfläche, was ich vorher noch kompensieren konnte.
    So nun versuch ich mich wieder zu finden mit Medikamenten, Therapie und Selbsthilfegruppen..... Manchmal entdecke ich mich schon irgendwo, um gleich wieder in irgendeiner Aktion zu verschwinden. Jemand versucht mir zu erklären, dass normal anders sein kann... Was ist normal??? Eigentlich dachte ich, ich bin es..... hmm...

  2. #42
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    ob sich das ad(h)s im laufe der jahre verschlimmern kann, habe ich mich auch schon oft gefragt und konnte keine eindeutige antwort darauf finden. aber ich konnte mit sicherheit feststellen dass ungünstige lebensumstände alles schlimmer machen können.

    glaube früher als es noch kein adhs gab, hatten kinder welche kein ideales umfeld dafür hatten, halt einfach pesch. lernschwirigkeiten, integrationsprobleme, sonderschule etc. und das alles trotz recht guter intelligenz...

    in jungen jahren kann man sich evtl. noch ganz gut durchwurschteln, aber später mit steigender anforderung wirds wohl immer schwerer. vor allem hab ich auch den eindruck dass die kräfte schneller schwinden.

  3. #43
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    sicher meinst du "als noch niemand von ads wusste"

    die zeiten haben sich geändert - ads gab es schon immer.

    der leistungsdruck ist gestiegen in unserer gesellschaft und vor allem ist sie zu schnelllebig!!!

    früher mag die arbeit körperlich härter gewesen sein, aber als feierabend war, sassen im dorf die männer unter der dorflinde, erzählten, musizierten und tranken einen gescheiten schnaps.

    TV, handy, konsolenspiele, internet gab es nicht. auch diese sind stressoren die zu reizüberflutung führen und dennoch nutzen wir sie.
    sie stressen uns zusätzlich, aber sie ermöglichen uns, uns auszutauschen.

    an der arbeit wird immer mehr verlangt, flexibilität, schnelligkeit, und und und...

    es ist egal, ob arbeitnehmer vor die hunde gehen, denn es gibt ja genug arbeitslose...

    gerade wir leiden sehr oft darunter und werde in der gesellschaft oft genug als faul hingestellt....

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    klar meinte ich das, sorry, vergess immer die hälfte

    zurückblickend habe vor einigen jahren schon den eindruck gewonnen dass ich aus einer recht alten adhs-dynastie abstamme ;o)

    viele lebensläufe sind recht traurig, aber habe hier gesehen, dass es auch noch viele ander gibt die ähnliche schiksale durchleben.
    klar hat man durch adhs auch vorteile gegenüber anderen menschen, nur glaub ich wird es mit zunehmender verausgabung schwieriger die abzurufen. also das ist jetzt mein persönlicher eindruck. aber wie gesagt, ich weiß nicht wie alles gekommen wäre, wenn man damals schon gewusst hätte, wie man wo ansetzt.

    ich mach jetzt gleich (um elf) im zarten alter von 45 den ersten schritt zu einer fundierten diagnose (wenn es denn so ist) und dies vorallem damit ich den anderen adhs`lern besser unter die arme greifen kann, dass das chaos uns nicht auffrisst, aber auch damit ich weiter bzw wieder besser im beruf funktioniere.

  5. #45
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    muss einfach mal was schreiben, damit ich wieder nachricht bekomme wenns was neues gibt. hab alles aus versehen gelöscht :-(

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Jazz schreibt:
    Oder sind es bei Erwachsenen dann die Komorbiditäten, die alles schlimmer erscheinen lassen?
    Ich denke, dass das eher zutrifft.

    Ich erklär es mir ungefähr so:
    Durch AD(H)S haben wir alle mehr oder weniger starke Einschränkungen. Um diese zu kompensieren, entwickeln wir mehr oder weniger funktionale Mechanismen. Diese Mechanismen - oder auch die Einschränkungen selbst - erzeugen in unserem Umfeld Reaktionen. Je nachdem wie diese Reaktionen ausfallen beeinflussen sie kurzfristig unsere Stimmung und unser Wohlbefinden; langfristig unsere Gesundheit. Also selbst wenn das "reine" AD(H)S immer konstant bleibt, kann die Summer der negativen Reaktionen uns auf die Dauer immer "kränker" machen. Also weitere Komorbiditäten erzeugen oder auch vorhandene Komorbiditäten verschlimmern.

  7. #47
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    adhs bleibt nicht konstant. es verläuft wie eine kurve. je mehr belastungen man hat, umso mehr wird das ads - je weniger belastungen, umso weniger ads hat man.

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 29

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Ich bin erst im fortgeschrittenen Erwachsenenalter auf den Drücker gekommen, warum ich so seltsam bin. Daher habe ich meine Befindlichkieten als Kind als wesentlich schlimmer empfunden, weil ich schon gemerkt habe, dass ich anders bin und außen stehe, aber mir konnte ja keiner erklären warum. Dann fühlt man sich schnell als Montagsprodukt, vor allem wenn man ständig zu hören bekommt, dass die anderen richtig sind und du nicht.
    Macken und Probleme im Alltag werden im Erwachsenenalter "erst mal" schlimmer, weil man mehr Verantwortung übernehmen muss und man besser funktionieren muss als Kind, wenn man sich auf die "normalen" Regelkreise unserer Gesellschaft einlässt. Man lernt damit aber umzugehen. Entweder man heult wirklich mit dem Rudel, oder man entwickelt eine gewissen Gelassenheit und Toleranz den eigenen Macken gegenüber. Was mich behindert, muss ich ändern; was ich nicht ändern kann oder will, muss ich mit allen Folgen (er)tragen oder mit einem Grinsen als Eigenheit wegstecken ;-)

  9. #49
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Dopaminkille schreibt:
    adhs bleibt nicht konstant. es verläuft wie eine kurve. je mehr belastungen man hat, umso mehr wird das ads - je weniger belastungen, umso weniger ads hat man.
    Hallo Dopaminkille,
    bei mir ist es nicht immer so..... irgendwie ist es nicht konstant... an manchen Tagen läuft es besser je mehr Termine desdo mehr Leistung (Zeitdruck)
    an anderen Tagen habe ich mühe einen Termin überhaubt wahrzunehmen und dann gibt es Tage
    an denen die Last der Vorhaben mich fast erdrückt.

    ich glaube meine Leistungskurve ist Stimmungsbedingt.

    gruss

  10. #50
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    @smile,

    bei mir ist es genauso wie bei dir! ganz genau so!

    @ulicorn,

    lies und höre mal hier:

    http://adhs-chaoten.net/geschichten-...eisheiten.html


    YouTube - ‪Hirschhausen: Das Pinguin-Prinzip...‬‏

    LG

Ähnliche Themen

  1. ADS kann sich verschlimmern?
    Von Rose1967 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 09:57
  2. vertragen sich mph und ssri- mein kleines "teil experiment"
    Von crazyy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 14:38
  3. "ADHS - HB" ein "Henne - Ei" Problem?
    Von anna im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 03:40

Stichworte

Thema: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum