Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 71

Diskutiere im Thema Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Dinge, die einem Spaß machen, sollte man sich schon noch vornehmen.
    Ich ziehe meine Energie und Lebensfreude daraus.
    Die stressigen Dinge, die nicht unbedingt nötig sind, habe ich weggelassen.
    Ich habe immer versucht, mir mein Leben so einzurichten, dass die äußeren Bedingungen für mich günstig sind.
    Meist hatte ich Glück und es hat funktioniert.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Das Problem bei mir war/ist, dass ich die Dinge, die mir Spass gemacht haben, dann mit suchtähnlicher Exzessivität betrieben habe....und dann wiederrum alles andere vernachlässigt hab.

    Nicht so einfach bei mir, das Ganze....

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    ich weiss nicht, ob es, also die symptome, mit zunehmendem alter schlimmer werden..

    ich glaube aber (zumindest ist/war das bei mir vor der diagnose so), dass der leidensdruck immer grösser wird, wenn das leben mit zunehmendem alter immer mehr den bach runtergeht.

    wie beschrieben können die eltern nicht für immer struktur vorgeben.
    mit den jahren häufen sich die kilos auf den rippen, die schulden, das chaos an und dann wird die lage immer verzwickter. und aufräumen immer schwiriger.

    ich war fast 3 jahre in therapie und nehme MHP aber meine hauptstrategie ist, dass ich nicht mehr 100% arbeite. als ich noch 80-100% gearbeitet habe, blieb mir null energie für anderes..

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Ich habe auch viele Jahre nur halbtags gearbeitet, sonst hätte ich zuviel Stress gehabt und hätte nichts mehr geschafft.
    Glücklicherweise machte es mir privat auch Spaß, anderen zu helfen und ihnen Struktur zu geben. Das hilft mir dann auch zum Schluss selbst.
    Ich habe zwar gute Ratschläge und tolle Ideen für die anderen entwickelt, aber bei mir selber war ich nicht so gut in der Lage, das alles umzusetzen. Es wurde mit der Zeit aber immer besser.
    Früher habe ich zum Beispiel alles unordentlich in die Schränke gestopft (äußerlich war Ordnung), jetzt räume ich auch dort alles mit System ein (naja, fast immer).
    Da ich aber vergesslicher geworden bin, habe ich keine andere Chance. Andernfalls würde mich die Sucherei (ist immer noch vorhanden) zu sehr belasten.
    Es stimmt, als ich jung war, habe ich auch exzessiver gelebt. Ich bin oft an vier Tagen in der Woche nachts ausgegangen. Das konnte ich damals mit meinem Studium vereinbaren.
    Aus Angst irgendetwas nicht zu schaffen, habe ich aber immer erst gearbeitet und bin dann weggegangen.
    Es war eine schöne Zeit und ich war viel fröhlicher, als die meisten Leute.
    Ich habe trotzdem nicht viel Geld gebraucht und immer aufgepasst, dass ich meine Ersparnisse nicht aufbrauche.
    Heute rennen einem die Banken mit Kreditangeboten hinterher und man kann so leicht Schulden machen. Wenn es damals so gewesen wäre, hätte ich vielleicht auch mehr Probleme gehabt. Vielleicht liegt aber es auch in meiner Natur, dass ich immer auf Sicherheit achte. Das hat Vor- und Nachteile.
    Auf jeden Fall ist es gut, wenn man es schaffen kann alles mit dem richtigen Maß zu machen und immer das Wichtigste zuerst erledigt und sich anschließend gleich mit etwas belohnt.

    Ich habe einmal Regeln aufgeschrieben, die mir selbst sehr geholfen haben.
    Die stehen unter dem Thema :Was sagt ihr zu den Regeln, die ich einmal für mich aufgestellt habe“ (Dezember 2010)
    Ich hatte damals darüber nachgedacht, was mir hilft und was mir schadet und dann alles mal aufgeschrieben (Anregungen hatte ich durch einem Buch).
    Dadurch wurde mir immer wieder bewusst, was ich falsch mache.
    Ich lese sie auch jetzt noch manchmal, wenn etwas schief läuft. Darum brauche ich nicht die Struktur von anderen.
    Man kann sich auch manchmal selbst helfen und dann kann sich auch noch etwas bessern, sogar im Alter.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Also ich war ein Horrorkind, die extreme Hyperaktivität verschwand aber irgendwie um die Pubertät. Die Kernsymptome veränderten sich und ich denke schon, hört oder liest man ja auch oft, man lernt einfach damit umzugehen, passt sich an. Vielleicht passiert das nicht mal so bewusst.

    Im Laufe der Jahre oder Jahrzehnte darf man auch nicht vergessen, man kennt sich ja nicht anders.

    Bei mir wurden einige Symptome sicher auch meist runtergespült, viel Alkohol, Kette Rauchen, manchmal Drogen.

    Letztlich sind die Symptome aber da, was sich sicher irgendwo in der Denkweise, dem sozialen Verhalten oder dem fehlenden Durchblick bei Zusammenhängen äußert und die Folgen sind eventuell weitreichender, als man es selbst empfindet.

    Und weil oft das Leben irgendwann darunter leidet oder einem das nach Jahren bewusst wird, denke ich schon, unbehandelt kann alles schlimmer werden. Ich denke aber, auch das Umfeld oder Partner spielen da eine Rolle.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Hallo matt-e,

    bei mir war es genau umgekehrt. Ich bin jetzt ein "Horrorkind". :-)
    Hab in der Schule versucht nicht aufzufallen, war wohl eher abwesend und verträumt. Hab als Kind/Teenager viel Sport getrieben dadurch war ich relativ ausgeglichen. Irgendwann kam dann meine Tochter. ich hab keinen Sport mehr gemacht, war alleinerziehend und dann nahmen das Chaos und die Überforderung ihren Lauf. Seitdem bin ich extrem angespannt, hibbelig, unterbreche andere, hab Stimmungsschwankungen, Wutausbrüche (hatte ich als Kind auch schon) hab Ängste bekommen...

    VG Jazz

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 220

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    ich glaube auch, dass es einem im erwachsenenalter nur schlimmer vorkommt, weil man sich um alles selber kümmern muss - und vor allem - es einen mehr kümmert.

    als kind/jugendliche war ich eher unbekümmert. habe eben eine leben ohne mich geführt. und auch mit der diagnose und den medikamenten hat sich viel verändert.

    ich sehe vieles klarer und muss nun überdeutlich meine störungen wahrnehmen, ansehen, annehmen, oder eben auch überlegen was nicht mehr zu meinem leben passt.

    und ja, die lebensumstände machen sehr viel aus.

    und ich glaube, wenn einem die eltern keine strukturen geben konnten (aus welchen gründen auch immer), dann muss man bestimmte dinge selbst entwickeln, das macht auch viel aus, wie und ob man das geschafft hat und ob man menschen um sich hatte, die einem ausserhalb der familie halt gaben.

    was ich glaube ist, dass die kraft schneller nachlässt, als bei anderen menschen. da wir für alles doppelt-, dreifachmal länger, und mehr kraft brauchen.

    liebe grüsse
    mara

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    Hallo Jazz, ja, aber für eine Diagnose im Erwachsenenalter müssen die Symptome in
    der Kindheit schon deutlich und nachvollziehbar sein.

  9. #19
    :-)

    Gast

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    eine echt gute frage ! zwar heißt es das es immer alter nachlassen soll, aber ob das so stimmt ?

    im kindergarten hätte ich an manchen tagen ein bis zwei kindergärtnerinnen für mich gebraucht, den hasste nicht gesehen war ich schon oft übern zaun und habe mich lieber auf baustellen rumgetrieben,war viel interessanter,die energie war nicht zu bändigen.

    heute ist es mehr eine innere unruhe die sich ruckzuck in einen vulkan ändern kann.

    sehr schwer zu beschreiben,aber ihr wisst ja was ich meine.

    eine veränderung gegenüber früher ? ich kann diese frage nur schwer beantworten.sorry

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"?

    :-) schreibt:
    eine echt gute frage ! zwar heißt es das es immer alter nachlassen soll, aber ob das so stimmt ?
    Nachlassen nicht, aber oft verändert sich das Bild, also die sichtbaren/fühlbaren Symptome.

    Und auch (am Rande): Es soll ADHSler geben, die waren als Kind enorm hyperaktiv und spindeldünn, als Erwachsene dann stark übergewichtig und eher träge.

Seite 2 von 8 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS kann sich verschlimmern?
    Von Rose1967 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 09:57
  2. vertragen sich mph und ssri- mein kleines "teil experiment"
    Von crazyy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 14:38
  3. "ADHS - HB" ein "Henne - Ei" Problem?
    Von anna im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 03:40

Stichworte

Thema: Kann sich ADHS im Laufe der Jahre "verschlimmern"? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum