Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Diskutiere im Thema Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 78

    Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    ... so geht es mir....

    Und ich habe mein chaotisches Leben satt! Ich sitze schon wieder vor einem Scherbenhaufen! Jetzt gerade wieder wegen einem bestimmten Grund: Mir wurde mein Ausbildungsvertrag gekündigt! Ich hatte an einem Institut eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin begonnen und konnte dem Druck nicht standhalten! Erst war ich optimistisch und voller Tatendrang, aber ich hatte immer die Befürchtung, dass ich irgendwann wieder kapituliere! Ich und was zu Ende bringen? Ob das möglich ist? Mir kamen natürlich meine Aufmerksamkeitsstörungen wieder in den Weg, der Klausur-Streß kurz vor dem ersten Semester-Zeugnis hat mich gelähmt, ich hatte keine geistige Energie mehr, morgens aufzustehen und zum Institut zu fahren! Dazu kommt, dass ich die Angelegenheit mit meinem BAfög-Antrag ständig vor mir hergeschoben habe! Prokrastination, in allem Bereichen meines Alltages! Durch die fehlenden Leistungen konnte ich die Gebühren für das Institut nicht bezahlen, habe es auch vor mir hergeschoben, mit dem Sekräteriat zu sprechen- und nun bin ich draußen...

    So ging es schon immer! Pathologisches Aufschiebe-Verhalten, Messie-Syndrom früher und immer noch chaotische Hausfrau heute, ständig neue Schulden auf Grund meines Verhaltens, ständige Resignation und auch die Angst davor, mehrere Umzüge, dass Gefühl, nirgends angekommen zu sein, die Unfähigkeit, meinen zwei Töchtern eine aufmerksame Mutter zu sein (obwohl ich gut zu ihnen bin), wenig enge Freunde, Beziehungsunfähigkeit, Menschen, die mich kritisieren wegen meiner hyperaktiven und impulsiven Art, Lücken im Lebenslauf, dysfunktionale Familieverhältnisse...

    Ich wundere mich, dass ich überhaupt noch lachen kann! Ich möchte endlich ein solides Leben, und dass das Chaos aufhört! Ich bin 26 Jahre alt, wieso bekomme ich mein Leben nicht in den Griff? Ich schaffe es immer, voller Enthusiasmus an neue Sachen herranzugehen- ein Neuanfang, wie schön, aber es ist immer nur eine Frage der Zeit, bis ich wieder resigniere und mir wieder selbst im Weg stehe...

    Was ist denn bloß los mit mir? Wieso werde ich nicht erwachsen?

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Den Anforderungen des Lebens nbicht geweachsen sein...

    Hallo Metamorphosa,

    ... klingt ein bisschen als hättest du über mich geschrieben!

    Würde dich gern trösten in deiner Verzweiflung,
    ...

    Meine Frage wäre aber, ist das ADS noch eine Verdachtsdiagnose bei dir?
    Wenn ja, solltest du dir unbedingt eine Diagnose holen.

    Ganz liebe Grüße
    LaTiShA

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    Nein, bei mir steht aber der Verdacht auf ADHS! Viele Leute merken, dass ich nicht so "funktioniere"...

    Meine Neurologin sagte mir, ich solle mich an die Ärzte-Kammer wenden und mich telefonisch über einen ADHS-fachmann für Erwachsene informieren! Aber was tue ich? Ich schiebe es wieder vor mir her, wie alles Andere auch...

    Ach, was soll ich bloß mit mir machen?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...



    Hallo, ich glaube ich kann das sehr gut nachvollziehen. Bis darauf dass ich keine Kinder habe und Hyperaktivität bei mir so gut wie gar nicht auftritt.
    Leider habe ich auch noch kein Patentrezept dagegen gefunden, bislang hänge ich auch in der Luft, allgemein wie diagnostisch.
    Bei mir hat Aufschieben viel mit Verdrängung/Vermeidung zu tun (denke ich). Vielleicht denkst du einfach mal ein wenig darüber nach, warum du dort nicht anrufst, wann du anrufen würdest, wie es ablaufen könnte. Vielleicht vergisst du es ja auch einfach nur. Dagegen spricht natürlich dass du das schon selber hier geschrieben hast und wahrscheinlich beim letzten Posting nicht den Hörer in der Hand hieltest.

    Denke auch daran wie weit solch ein Termin in der Zukunft liegen kann. Ruf am besten dort mal an, die diagnostizieren ja noch nix. Wenn es nicht klappt gibt's hier ja noch eine Ärzteliste (wofür man wohl freigeschalten werden muss) oder jemand kann dir einen empfehlen.


    Teg

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    Hi Metamorphosa,

    ich habe die bisherigen Beiträge aufmerksam gelesen und kann dich absolut verstehen. Du sprichst mir in vielen Dingen aus der Seele, ich weiss wie sehr du leidest. Wollte mal nachfragen wie es denn heute inzwischen aussieht?

    LG
    Nic

  6. #6
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    Ja, mir geht es auch so. Wobei ich immer einsacke, wenn ich Prügel zwischen die Beine bekomme
    wie heute wieder. Da rackert man sich ab und rennt gegen eine imaginäre Wand.
    Manchmal möchte ich einfach nicht mehr weitermachen.
    Wofür das alles? Das Leben ist nur noch Schmerz.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    Bei mir ist es auch ganz schlimm, ich krieg nichts auf die Reihe.
    Meine Psychologin und mein Arzt wollen mir ständig Medis gegen Depris geben, aber ich bin nicht depressiv!
    Ich krieg ganz einfach nur gar nichts gebacken! Ich bin nicht depressiv, ich bin ein positiver Mensch und will keine Medis mit denen es mir noch schlechter geht.
    Mein Rezept für Willensschwäche und Downs hört sich vielleicht ein wenig doof an, aber mir hilft es sehr.
    Ich hör motivierende Hörbücher, das tut mir gut und bringt mir viel mehr als meine Psychotherapie.
    Wenn es dich interessiert es wenigstens mal zu versuchen (man hat ja nichts zu verlieren, denk ich mir immer), würde ich dir:
    Nido R Qubein - Mach das Beste aus dir selbst,
    und "Mut" von Osho empfehlen.
    Würde mich sehr freuen wenn es so ein Hörbuch schaffen würde dich wieder ein wenig aufzubauen.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    ...unglaublich wie oft man sich bei den Schilderungen hier wiederfindet, warum habe ich bloß nicht eher mich damit beschäftigt, die Gründe für mein Verhalten im Umfeld gesucht und logischerweise nix finden können. Mir wird immer mehr klar das der Grund für allen Handlungen in mir liegt und die Art und Weise wie es passiert wohl mit dieser Krankheit zu tun hat.
    Es macht mich traurig, wütend, hilflos und nacgdenklich, dass ich erst so alt werden mußte dies zu erkennen.

    Für mich soll es jetzt kein Aufschieben mehr geben, statistisch habe ich ja auch schon mehr als die Hälfte meines Lebens hinter mir, den Rest will ich nicht im Chaos verbringen. Ich will werde und muß mir Hilfe holen. Unterstützung gibt es ja gottseidank auch hier.

  9. #9
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    Das stimmt, Tick Tack. Hier erfährt man viel. Hol dir die Hilfe die du benötigst.
    ..ja, und rkennen tut man sich hier sehr oft...

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein...

    @Metamorphosa: Ich verstehe dich voll und ganz. Diese Aufschiebetaktik habe ich auch noch an mir, aber es wird schon besser. Vielleicht auch wieder, weil ich seit 2 Jahren nach dem Erziehungsurlaub wieder arbeite. D.h., dass ich dort ja "gezwungen" bin, Anrufe oder Briefe zu erledigen. Unteranderem habe ich mir selber beigebracht, um mein inneres Chaos etwas in den Griff zu bekommen, sogenannte Arbeitslisten zu schreiben (z.B.: 1. Wäsche waschen, 2. Abwaschen, 3. Mittag vorbereiten, ect.). Nach einigen Jahren dieser Listen schaffe ich es jetzt sogar schon ohne Liste meinen Kopf zu sortieren, aber (!!!) immer Stück für Stück und das wichtigste zu erst. Habe ich z.B. Anrufe zu tätigen steht so etwas IMMER ganz oben. Wenn ich nicht arbeiten muss ist so etwas das erste was ich mache, wenn die Kids aus dem Haus sind. Durch die Aufschiebetaktik sind mir schon etliche Euros durch die Lappen gegangen. Quasi mache ich es so, wie bei meinem Sohn: alles in kleinen Schritten und die auch erstmal über mehrere Wochen bis ich was neues dazu nehme. Ich habe zwar noch keine Erfahrung damit, aber ich glaube, du bräuchtest nicht nur die Sicherheit über die Diagnose, sonder dann zusätzlich eine Verhaltenstherapie wo Du Schritt für Schritt lernst Dein Leben zu ordnen und gewisse Dinge nicht mehr vor dir her zu schieben.

    Ebenfalls kenne ich das sehr gut, etwas neues euphorisch anzugehen aber selten bis zu Ende auch durchzuhalten. Ist es etwas, was mich sehr interessiert, fällt es mir zwar schwer durchzuhalten, kann mich aber besser dazu zwingen wie jetzt z.B. was den Job angeht. Möchte im Gesundheitswesen bleiben, aber lieber ins Büro. Habe so lange jetzt gesucht, bis mir jemand zu der "Umschulung" was sagen kann und habe tatsächlich eine Institution gefunden, die das betrifft und werde mich nächste Woche gleich auf den Weg dahin machen und mich informieren.
    Ich würde nicht unbedingt bei der Ärztekammer anrufen, sondern über Google suchen. Ich habe dort folgendes eingegeben: adhs selbsthilfegruppe schleswig holstein. Und da gab es in meiner Nähe tatsächlich ein paar Kontakte, die ich aber erst nächste Wo. anrufen kann, weil ich es eben erst rausgesucht habe.


Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein... im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum