Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Verdacht auf ADS begründet? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 141

    Verdacht auf ADS begründet?

    Hi ich bin erst seit heute hier angemeldet. Habe aber einen starken Verdacht auf ADS ich versuche es mal von Anfang an zu formulieren:

    So weit ich mich erinnern kann habe ich meistens alleine gespielt
    lebte in meiner Traumwelt in die ich mich auch immer mehr flüchtete
    da ich in der Schule von meinen Klassenkameraden immer gemobbt oder ignoriert wurde. Ich hatte nur wenig Freunde, die mit der Zeit immer weniger wurden.
    Ich hatte in der Grundschule oft meine Sachen nicht beisammen, war zu langsam und hatte eine schlechte schrift. Auch in der Rechtschreibung machte ich immer Flüchtigkeitsfehler gemacht. Das setzte sich auch weiter in der Schule fort.
    Wenn ich gemobbt wurde werte ich mich nicht obwohl es mir sehr weh tat.

    In der Schule schalte ich oft ab wenn jemand zu lange erzählt.
    Verliere oft Arbeitsblätter
    Bin zuhause sehr unordentlich wodurch es oft stress mit meinen Eltern gibt.
    Ich hatte schon immer oft Kopf und Bauchschmerzen, wenn ich sehr gestresst wurde.
    Ich versuchte immer Situationen zu meiden bei denen ich im Mittelpunkt stehe, weil dann bekomme ich Panik und fangen an zu heulen.
    Auch heute nehme ich oft Dinge garnicht war:

    Z.b. habe ich letztens auf der Arbeit gepfegt und am nächsten Tag sprach mich ne Kollegin an ob ich nicht gepfegt habe da noch ganz viele Erbsen auf dem Boden lagen. Aber ich hatte doch gepfegt.


    Auch habe ich große Probleme mich bei den Kindern durch zu setzen. ich habe nur ein sehr geringes Selbstbewusstsein

    Und bin seit längerem wenn ich zuhause sitze deprimiert, weiß nicht mehr was ich machen soll und nichts bringt mir Spaß. Habe jeden Tag Angst vorm nächsten,

    Hoffe habe nichts wichtiges vergessen, sollte was unklar sein einfach fragen


    Oh jetzt habe ich mehr geschrieben als ich wollte. Könnte noch mehr schreiben aber das reicht erst mal,kann nicht mehr.

    Hoffe es findet sich wer der es liest.

    Liebe Grüße Krissi

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Verdacht auf ADS begründet?

    Hier findet sich immer jemand der das liest was du schreibst. Willkommen im Forum. Ja jetzt werden sich wieder viele wieder finden in deinen Texten und eigene Geschichten erzählen können die ähnlich klingen nur einen anderen Hintergrund haben.

    Hier hast du erstmal was zum lesen und anschauen bei Youtube:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...hs-and-co.html

    Wenn du der Meinung bist das sich die Symptome von AD(H)S den der deinen Ähneln dann sprech mal mit deinem Hausarzt darüber. Andernfalls kannst du in einer Psychatrie einen Test machen. Jedoch solltest du dich erkundigen welche auch einen Test macht. Es gibt hier lange warteZeiten. Ich habe nächsten Monat einen. EVtl wirds auch früher weil laut Aussage meiner Psychiatrie nicht jeder zum Termin kommt dann rufen sie andere auf der liste an ob man früher kommen kann.

    Ärzteliste Deutschland
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...e-deutschland/

    Lieben Gruß
    Geändert von Digitus (23.01.2011 um 04:54 Uhr)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Verdacht auf ADS begründet?

    Danke dir für deine Antwort hatte vergessen zu erwähnen, das ich mich schon drum gekümmert habe. Habe am 1. März so wie es aussieht einen Termin bei einem Psychoterapeuten,der spezialisiert ist für ADS bei Erwachsenen.

    Liebe Grüße Kristin

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 141

    AW: Verdacht auf ADS begründet?

    Achso habe noch was zu erzählen:

    Da ich Probleme im Praktikum habe, dachte ich ich vertraue mich mal meiner Lererin an. Da sie an einer Erzieher Schule arbeitet dachte ich von ihr Verständniss zu erhalten. Doch kam von ihr darauf zwar die Reaktion ich guck mal wie wir das in der Schule hinbekommen. Aber gleich darauf die Bemerkung aber naja ADS ist ja auch eine Modeerscheinung.

    Ich habe sehr deutlich gemerkt das sie da nicht so das Verständnis für hat. Auch meine Freundin meint ich würde mich da in was rein steigern.

    Wie geht ihr mit sowas um, ich war hinterher innerlich so wütend und konnte es nicht raus lassen. Ich hoffe nur sie will da jetzt nicht in der Klasse drüber sprechen. Habe da etwas angst vor.

    Meine Klassenkameraden mögen mich sowieso nicht und das wäre ja super Gesprächsstoff für die

    Danke für eure Antworten Liebe Grüße Kristin

Ähnliche Themen

  1. Verdacht auf ADS
    Von Digitus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 4.11.2010, 01:50
  2. ADS Verdacht
    Von smily1985 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 17:54

Stichworte

Thema: Verdacht auf ADS begründet? im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Allgemeine Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADHS bei Erwachsenen und ADS bei Erwachsenen
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum