Umfrageergebnis anzeigen: Wie sind eure Erfahrungen mit Sekten

Teilnehmer
80. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich war noch nie in Kontakt mit einer Sekte

    41 51,25%
  • Ich wurde schon einmal angefragt, aber es hat mich nicht interessiert

    31 38,75%
  • Ich wurde schon einmal angefragt und habe mich interessiert

    5 6,25%
  • Ich wurde schon mehrmals angefragt

    4 5,00%
  • Ich war schon mal Mitglied in einer Sekte, bin aber wieder raus

    4 5,00%
  • Ich bin Mitglied in einer Sekte, möchte aber raus

    0 0%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Erfahrungen mit Sekten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    ich würd lieber selbst eine gründen... aber keine böse sekte, sondern eher einen club für uns... einen tollen.

    aber zur frage ... ich hattes noch nicht, aber wenn zur falschen zeit jemand gekommen wäre, dann wäre ich drauf reingefallen.

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    Hallo zusammen,

    von den lieben Zeugen wurde wohl noch keiner verschont. Ich wimmle die ganz schnell ab und lasse mich auf keine Diskussion ein. Das ist mir zu nervig.

    Allerdings wurde ich in München von der *********** Church angesprochen. Ich war noch ziemlich jung und hab mir nichts gedacht, als wir (ein Freund und ich) zu einem "Persönlichkeitstest" eingeladen wurden. Wir haben uns mehr einen Spass draus gemacht, und sind mitgegangen. Der Test umfasste etwa 300 (!) Fragen. Während der ausgewertet wurde, hat man uns einen Film gezeigt. Der war so affig und übertrieben das mir die Sache dann schon unheimlich wurde.

    Wir wurden dann einzeln zur Besprechung unseres Testergebinisses geholt. Die Leute waren rhetorisch sehr gut geschult. Im Tenor ging es darum, uns unsere Charakterfehler aufzuzeigen und als "Allheilmittel" ihr Buch "********" anzupreisen. Ausserdem bestünde die Möglichkeit, in Seminaren an sich zu arbeiten, damit man ein besserer Mensch wird. Ich hätte mit der Dame beinahe gestritten, glaube, ich bin für Sekten nicht geeignet. (zu eigenwillig )

    Während ich bei der Besprechung war, kramte mein Freund in den zahlreichen Büchern, die da waren und - aha - geschrieben von Ron L. Hubbard. Damit war die Sache klar und wir suchten fluchtartig das Weite.

    Interessant war ein Gespräch, das ich beobachten konnte. Da war eine junge Frau, die sich mit einem "Anwerber" unterhielt. Die Art und Weise, wie geschickt er die Frau einlullte, war sagenhaft. Er hat ihr genau gesagt, was sie hören wollte und perfekt eingewickelt.

    Mich hat das ganze ziemlich erschreckt muss ich sagen. Immerhin kann ich die Erfahrung an meine Kinder weiter geben, damit sie sehen, mit welchen Mitteln diese Organisationen arbeiten.

    Liebe Grüsse
    Enolem

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    Bei mir wars *********** in Freiburg.
    Ist aber wirklich schon Lichtjahre her.
    Ich werde bei sowas immer unglaublich aggressiv.
    Irgendwie weiß ich mir anders nicht zu helfen, aber ich reagiere
    wirklich absolut allergisch auf jede Art von Manipulation.



    Ganz schlimm sind die "Zeugen". Mit denen hab ich mal versucht
    mich zu unterhalten. Das ging ja gar nicht...

  4. #14
    Wills wissen ;-)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.121

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    Also ich hatte mal eine sehr interessante Erfahrung mit 19 vor der Tür meiner ersten eigenen Wohnung. Weil meine Nachbarin die Zeugen unbedingt loswerden wollte und wusste ich bin bei der Ev. Jugendgruppe, meinte Sie zu denen, mit der könnt Ihr über Gott reden die ist Christ. Echt doof ab da kamen die immer wieder, eines Tages ich hatte einen grippalen Infektund es klingelte an der Wohnungstür, da ich dachte das es irgendjemand vom Freundeskreis sei der/die mich Besuchen wollte sei an der Tür und öffnete arglos.

    Oh Schrack es waren mal wieder die Zeugen, ich wollte Sie natürlich in meinem Zustand nicht reinlassen, Sie wiederum wollten sich nicht abwimmeln lassen, also sagte ich kleinen Moment.
    Ging in die Wohnung und nahm von dem Material den ich für einen Vortrag über Sekten und Jugendreligionen im Haus hatte die Flyer über die Zeugen und ging wieder an die Tür.

    Ich bat Sie darum wenn Sie mir Material dalassen wollen, müßten Sie auch meines mitnehmen, tatsächlich nahmen Sie es, aber ich habe danach nie wieder etwas von Ihnen gehört.
    Fand ich sehr beruhigend, da Sie echt nerven können, schade aber wahr.
    Geändert von Sunshine (18.01.2011 um 20:05 Uhr) Grund: nur Absätze eingefügt = ADHS freundlicher ;-)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    Also, ich finde Sekten totalen Mist. Aber aus Spaß haben meine Freundin und ich so mit 17 Jahren selbst eine gegründet. Wir haben uns "Om Didom" genannt und waren eigentlich eine Satire zu den echten Sekten. Ich was "Oberguru" und meine Freundin "Co.-Guru". Meine damalige 4-jährige Nichte haben wir einer total verrükten Taufe unterzogen und sie war dann "Can-Guru" (Känguruh)... Aber leider blieb das erhoffte Geld aus, auch wenn wir sonst noch ein paar "Mit-glier" gewonnen haben. Natürlich nur männliche

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    Bisher haben mich unsere ortsansässigen Zeugen immer brav in Ruhe gelassen.
    Ein einziges Mal haben sie geklingelt, aber nachdem ich ihnen dann an der Haustür
    in einem freundlichen Ton mitgeteilt hatte, dass ich in Zukunft keine weitere Belästigung
    dieser Art mehr wünsche, haben die mich seitdem wirklich in Ruhe gelassen.

    Auch ansonsten hatte ich nie Probleme mit aufdringlichen und penetranten Mitgliedern
    der diversen Glaubensgemeinschaften. Zum Glück, muss ich vielleicht sagen.
    Denn wer weiß, ob ich nicht in so manchen schlechten Phasen auf deren Zug aufgesprungen
    wäre.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 142

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    Also ich wurde mal von den "Zeugen Jehovas" angesprochen.
    Aber Sekte darf man ja jetzt nicht mehr sagen, haben ja jetzt das ??? des öffentlichen Rechts oder so ähnlich.
    Die gelten also nun seit geraumer Zeit als normaler Religionsgemeinschaft bzw. Kirche.
    Zu dem bedeutet Sekte wörtliche "kleine Religionsgemeinschaft".
    Die Katholiken galten früher auch als Sekte, aber ich denke mal hier werden diese typischen "Gehirnwäsche"-Sekten gemeint.
    Darf man sagen *********** ist eine Sekte oder zeigen die mich dann an?

    Naja, jedenfalls habe ich mich schon interessiert was diese Zeugen mir da weiß machen wollten, aber ich war damals erst 12 Jahre oder so alt und ich schmieß die Infos dann weg, weil meine Mutter meinte, dass sind böse Leute und so.
    Jetzt wo ich älter bin habe ich mir schon manchmal etwas von der "Wachtturm-Gesellschaft" durchgelesen und muss sagen, an den Haaren herbeigezogen, habe hier zuhause eine Bibel welche ich auch ab und an mal lese (ohne Reihenfolge), aber was die sich da zusammenreimen ich weiß nicht.
    Gott wäre angeblich für Sklaverei, wenn die Sklaven so viel verdienen, dass sie sich dann auch selbst freikaufen können.
    Allerdings bezeichnet Sklaverei ja ein anstrengendes Arbeiten mit einem Hungerlohn.

    Von einer Schulkameradin, die Freundin ist bei diesen Zeugen, habe mir über der Schulkameradin "Erwachtet!" Ausgaben ausgeliehen und naja, wie gesagt, an den Haaren herbei gezogen.

    Diese Schulkameradin hat übrigens auch keinen Kontakt mehr zu ihrer ehemaligen Freundin.
    Schließlich ist sie ja ein Teufelskind oder wie da die nicht Zeugen bezeichnet werden.

    Dann habe ich hier ganz in der Nähe eine neuapostollische Kirche.
    Auf Sektenausstieg.net und so weiter (ich intressiere mich ab und an für Sekten) stand etwas von "Aussteigern wird gedroht, dass Jesus sie eigenhändig ermordet".
    Dass verstehe ich nicht, in der Bibel steht, Jesus als Sohn Gottes bringt nur gutes über die Menschen, ein Mord (auch an einen der seinen Glauben verloren hat) ist aber nichts gutes.

    Das Universelle Leben würde mich auch noch interessieren, nur schaffe ich es nicht Veganer zu werden (ich liebe Tierprodukte und Fleisch).

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    ich reagiere recht ärgerlich auf sekten… die pseudogeborgenheit dort ist bösartig… und addies schmeissen sie sichelrich auch bald wieder 'raus… 'was anderes ist es mit der evangelischen kirche…

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    ne ich bin dazu nicht kompatibel.... ohne behaupten zu wollen, dass es mir nie passieren würde...
    ich bin eindeutig kein herdentier...
    die würden mich auch gar nicht wollen...
    mit meinem autoritätsproblem hätte sich sogar das militär an mir die zähne ausgebissen, zum glück als weibchen dem nicht verpflichtet...

    im übrigen wer bestimmt, wann es eine sekte ist.... per definition sind alle religionen und abspaltungen sekten

    @pucki ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass adhsler, die ja eh alles hinterfragen und immer das gefühl haben
    nicht selbstbestimmt leben zu dürfen, sich auf ein fremdbestimmtes leben einlassen.
    oder doch? aus welchen gründen?

  10. #20
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Erfahrungen mit Sekten

    Hallo,

    ich hatte noch nie Kontakt mit Sekten und habe auch kein Bedürfnis danach rein zu kommen. Ich lese wohl was zu den Hintergründen im Wiki, aber nicht weil mich der Gedankengang derer fasziniert, sondern weil ich es verstehen will, was in deren Köpfen so vorgeht. Ich verstehs aber bis heute nicht.

    Nein, und ich denke ich bin kein potentielles Opfer für eine Sekte, weil ich vor solchen Dingen Angst hab. Ich fühl mich eh schon eingeengt bei großen Menschenansammlungen, ich mag keine solchen Verbindlichkeiten, dass ich mich aufgeben muss, um dort wer zu sein. Ich habe Angst manipuliert zu werden, in meinem Denken und Handeln. Nee, also Sekten sind definitiv nichts für mich. Und ich kann, wenn mich jemand ansprechen würde auch festen Glaubens NEIN sagen.

    LG Schnubbel

    Für mich ist es sogar schon beengend und lenkend, wenn ich mich jetzt, ein Jahr vor Schuleintritt meiner Tochter für Religion oder Ethik entscheiden soll.. Ich war offen für Reli, hatte ich auch.. nachdem die Katechetin dann im barbarischen Slang (nichts gegen Dialekt, aber das war Gosse) die Kirche interessant machen wollte, uns noch nichtmal in die Augen schauen konnte, hab ich die Alternative gewählt. Sorry, aber das geht gar nicht.. Bitte Alex, schimpf nicht wegen "Off-Topic", aber ich brauchte es in dem Zusammenhang, mit fest an etwas binden... und was das auslöst..
    Geändert von Schnubbel ( 8.11.2011 um 17:57 Uhr)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Tetrazepam - Erfahrungen?
    Von Sgrhn im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 20:10
  2. Erfahrungen mit Melperon?
    Von Janie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 19:26
  3. Erfahrungen mit Strattera?
    Von Laertes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 00:27
  4. Edronax Erfahrungen?
    Von Stupsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 19:21

Stichworte

Thema: Erfahrungen mit Sekten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum