Umfrageergebnis anzeigen: Personen, die dich verrückt machen?

Teilnehmer
214. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • So gut wie jeder

    41 19,16%
  • Nur bestimmte / wenige

    159 74,30%
  • Niemand

    1 0,47%
  • Ich mach nur andere verrückt

    13 6,07%
Seite 5 von 9 Erste 123456789 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 83

Diskutiere im Thema Gibt es Menschen die euch verrückt machen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    Ja ,es gibt so Menschen ,die mich verrückt machen.
    Zum Beispiel meine grosse Tochter,sie ist so etwas von energievoll und zappelig
    und immer am Rennen.....sie macht mich wahnsinnig.

    Und mein partner,der ist so was von langsam und bedächtig und fragt mich 4 und mehr mal das Gleiche
    Am Besten für mich ist so ein Mittelweg.
    Zum Glück habe ich das auch zu Hause.Meine jüngere Tochter nervt mich fast nie.
    Ich liebe es mit ihr zusammen zu sein.....

    Bis bald Xaira

  2. #42
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    Nur bestimmte/wenige


    Mich machen Leute verrückt die ich nicht mag.

    Ich hasse z.b Leute,

    -die sich über andere Lustig machen, obwohl sie selbst nicht besser sind.
    -Tierqäuler
    -Unmoralische Leute

    usw usw...

  3. #43
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    Menschen die mich verrückt machen können? Ja, diverse aber einer besonders: Ich.

  4. #44
    Kopfkino deluxe

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 678

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    Oh jaaa, die gibt es tatsächlich!
    Egozentriker nämlich!!!

  5. #45
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    Meine Mutter. Wenn sie anfängt zu erzählen dann hört sie nicht auf. Sie redet am liebsten über ihre Arbeit und das nervt mich manchmal extrem. Sie blabbert und blabbert. Ich guck dann immer zu meinem Vater rüber der den Kopf schon gesenkt hat, und an seinen Fingern kaut oder eben gerade ganz woanders ist, aber nicht bei ihrem Gebabbel Mein Freund der schaut auch nur zu ihr ohne das er zu Wort kommt.

    Von meiner Mutter der Vater seine Schwester wenn die kam war Hektik vorprogrammiert. Man dachte ein verstörtes Huhn kommt zur Tür hinein. Sie war so richtig geladen. Man hätte denken können sie bräuchte noch den absoluten Kick, zb Bungeejumping oder sowas, das sie von ihrer Hekitk herunter kommt. Die machte mich und meine Familie immer nervös. Und dann erzählte sie immer so schnell und so viel das einem ganz schwindelig wurde

    Mein Opa war genauso hektisch, aber auch jähzornig. Ich mochte meinen Opa auch nicht so weil er manchmal Dinge sagte wo ich manchmal schlucken musste "Schneid doch mal deine Haare ab, die sind viel zu lang" oder "was machst du denn immer mit deinen Haaren?" er störte sich immer an vielen Sachen, und regte sich immer schnell auf. Und das nervte mich immer. Aber er hatte auch eine liebe Seite.


    jetzt weiß ich auch, woher ich das alles habe, höhö

  6. #46
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    Meine Grundschullehrerin - Zitat: "Entweder wird R. am Ende ganz schlau und intelligent oder ganz doof!" = Leistungsdruck für den späteren Rest meines Lebens. Ich weiß nicht was mehr Druck macht: Ganz schlau zu werden oder die Angst ganz dumm zu enden? Dazu kommt noch, dass sie mich bei allem gehindert hat - was ich auch noch toll fand . Lesen und Schreiben können in der 1. Klasse? -> Abtrainieren! ; Braucht man keine Zauberkarte um zu wissen wie Buchstaben aussehen und sie abzuschreiben? -> Abtrainieren! ; Schreibschrift können in der 2.Klasse? -> Abtrainieren! ; Ist man weiter in Mathe oder anderen Fächern und langweilt sich? -> Abtrainieren! ; Danach zu fragen, ob sie nicht eine Hochbegabten-Empfehlung schreiben würde, damit man evtl. schneller durch den Amtsweg kommt? -> Abtrainieren! ; Leiser sprechen als alle anderen -> Abtrainieren! ; Kein Hunger haben in der Pause -> Abtrainieren!

    Die Leute, die Schulregeln erfinden
    : Mein Problem liegt nicht daran, dass ich selber dann betroffen wäre - sondern daran, dass man auflippt wenn andere sie nicht befolgen.

    So ziemlich jeden auf dem Schulhof: Auf dem Gymnasium wurde ich irgendwie nie in Ruhe gelassen. Alle sind laut, nirgendwo ist's ruhig. Dazu kommen noch eine Menge Hänseler und Schlägertypen. Diese sind z.T. in Cliquen unterwegs. Dazu noch schlimmer, kennen mich auch viele andere Cliquen - warum auch immer - und quasseln mich minutenlang voll, "tun nur so" als ob sie mich ärgern wollen (Sarkasmus) oder wollen mich sogar kennenlernen und aufnehmen. Man kann nicht einmal über den Hof laufen ohne gleich Paranoid zu werden, wer nun Freund oder Feind ist - zumal alle irgendwie für mich gleich aussehen. Diese Paranoia wurde später von anderen gleich als Psychose interpretiert, dazu später.

    Viele meiner alten Klassenkameraden aus der Grundschule und Gymnasium
    : Nicht, dass sie mich direkt zu viel verrückt machten. Eher die Geschichten über sie, was mit ihnen später passiert sei.

    Meine "Freunde"
    : Eine sehr tolle Sache, wenn Leute, mit der man seit der Grundschule befreundet ist, am Ende einen um hunderte von Euro be.... - Zudem haben alle irgendwie "nie Zeit".

    Echte Freunde: Irgendwie sind alle so verzweifelt - wie ich.

    Irgendwelche Bekannte von Papa, die selbst ihn verrückt machen: joah...das erklärt so einiges bei ihm. Wieso zur Hölle trifft er dann sie immer. o_O? verrückt...

    Fast alle Betreuer und Erzieher in der Kinder- und Jugendpsychiatrie (Therapeuten sind ausgeschlossen): Dort ist meine Quelle für jahrelange Horrorgeschichten. Sie haben mich wörtlich verrückt gemacht! Nicht nur, dass sie im Grunde genommen die anderen Patienten zu Aggressionen provozieren , dadurch ständig ein Krisen-Alarm ausgelöst wird und sie eine Verbot- und Verdrängungspolitik durchsetzen, sodass sie so wenig wie möglich die Probleme der Leute sehen müssen (Z.B. gibt es strenge Fernsehzeiten ; Diskussions-Verbote über Drogen , Diäten , Probleme mit Suizidgedanken oder Nebenwirkungen von Medikamenten; täglich 2-3 Stunden alleine im Zimmer sein für die Mittagspause) und alles sogar von Station zu Station unterschiedlich gehandhabt wird. Sie haben im Grunde genommen die volle Kontrolle wer zu den Arztvisiten oder Diagnostiken erscheinen muss und wer nicht. So bekam ich in allen 6 Aufenthalten nie eine Testdiagnostik (wer will wissen, was ich habe?) und kaum einen Arzt zu sehen - die ohnehin alle überfordert sind - eben weil ich ja bereits immer ruhig bin und zudem noch ruhig gestellt wurde (doppelt hält besser). Nie haben sie jemals in den täglichen "Mittagspausen-Übergaben" angesprochen, dass mir die Neuroleptika nicht wirklich gut tun und nochmal drüber geschaut werden sollte. Stattdessen haben sie alle Symptome - inkl. meiner Paranoia vor Cliquen und die Depressionen durch die NLs - als Symptome einer beginnenden Schizophrenie weitergegeben, sodass es immer andere NLs gab. Nicht einmal den Ärzten kann ich diese Schuld geben, da sie immer mir sagten auf Grund "der Aussagen der Mitarbeiter" nun so weiter einleiten müssten. Obwohl ich freiwillig war hat man mich so behandelt, als käme ich mit Gerichtsbeschluss: Bei der geringsten Besserung oder einem gesteigertem Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen - wurde gleich an der Medikation geändert oder schlecht geredet. Die Neuroleptika waren auch der Grund, weshalb ich gegen Ende furchtbare Psychosen und Absetzpsychosen bekommen habe, sodass ich tatsächlich verrückt wurde. Nie redete man mit mir über meine Probleme - ich habe es nur nie bemerken können.

    Ein bestimmter Patient: Man könnte meinen, die anderen "Klappsenkinder" würden mich verrückt machen. Tatsächlich gab es aber nur einen. Der war...man kann es nicht beschreiben. Ein Hochbegabter aus der Hauptschule mit einem so scharfsinnigen Verstand eben... ihr wisst schon...

    Meine Autismus-Therapeutin: Aufgrund der Langeweile und dem ungestillen Gesprächsbedarf denke ich mir bis heute immer "Gespräche mit Personen im Kopf" durch obwohl das alles sinnlos ist. Trotzdem scheinbar kein Grund mir nicht an den Kopf zu werfen, dass ich auch mal an andere denken soll. Nach meinen Mobbing-Erlebnissen streute sie noch Salz in die Wunde. Nach meinem Rauswurf aus der Schule nochmals. Und ständig sollte man "selber nachgooglen" oder "selber sich beim Dienst neben an melden". Immer geht's um sie und das trieb mich sehr in den Wahnsinn. Das "Briefe von Felix"-Buch, was sie mir in den ersten Terminen versprochen hat, hat sie bis zum Ende nicht mitgenommen und einfach vergessen. - Irgendwie bin ich noch sauer darüber.

    Ich: Es ist immer wieder erstaunlich wie er die ganze Zeit über mit diesen Leuten so scheinbar ruhig blieb und heute nun immer kreativere indirekte SVV-Methoden und Wahnvorstellungen erfindet - bei dem immer etwas dran ist - und beides dabei harmloser ist als es klingt. oO

    Und nun - wieder einmal - mein von Anfang an begleitender K&J-Psychiater: Das ich überfordert und überfordernd bin müsste er nach so vielen Jahren eigentlich kennen. Dennoch weiß ich nicht ansatzweise wie es weiter gehen soll. Einerseits hilft er, andererseits hat er auch etwas von diesem "Nur-das-hören-zu-wollen-was-gut-ist"-Faktor. Seine über Monate hinweg ablehnende Art die Medikation, oder auch nur die Dosis, zu ändern - was bei meiner ständig wechselnden Lebenslage und Stimmungsphasen notwendig wäre - hat mich schon bei vielem aufgehalten obwohl er für alles sonst lässig ist. Unter Druck setzt mich aber, dass ich nun wieder unbedingt an Gewicht zulegen muss - obwohl ich aus vielen diversen persönlichen und familiären Gründen es vorher schon nicht konnte - was nun mal zu manchen Unfällen mit Appetit-Stimulanzien (Mirtazapin) führte, die mich wieder in die Klinik brachten. Cannabis habe ich nun mal nicht...

    ...oh Beschwerde Beitrag!
    Tja Probleme mit nahestehenden Menschen sind eindeutig harmloser und lustiger!
    (Und habe sie ironischerweise nicht...)
    Geändert von Aleã ( 1.08.2013 um 14:40 Uhr)

  7. #47
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    An umfrage teilgenommen, aber ob ich dazu text geschrieben habe, weiss ich nicht mehr...

    Es gibt ein mensch der mich auf dauer nerven kann, aber nur bei bestimmte sachen. Jemand mit dem, ich mich rasch umwohl fühle... Diese person hatte alle verhalten, sprüchen im lager die mich gerade triggern... Eine grosse herausforderung die ich nur im kleine dosis vertrage. Es ist die mutter von mein freund...

    Es gab solche sprüchen wie:

    "Aber sie müssen aufpassen" "Es ist doch einfach, nicht wahr?" "Finden sie auch nicht...?" "Sie mèssen doch die anderen verstehen" (was hilft mich es? ) Dann gab es über mich dass ich faul, egoistisch bin, anstregend (ich weiss es!), obwohl sie weiss dass ich ADS habe, aber irgendwie sollte ich über meine schatten springen...

    Bei ihr habe ich der eindruck, es gibt nur eine richtige art zu sein und sicher nicht meiner...
    Sie kann mit meine überempfindlichkeit nicht umgehen, aber reagiert rasch beleidigt wenn ich ihr sage, dass ich nun ruhe brauche oder mal nicht mit ihr rede... Ich finde mit ihr sein anstregend: sie nimmt der wort bei meine denkpausen, nimmt rasch etwas auf falsche hals und ist rasch beleidigt wenn ich mal etwas sagen ohne zu überlegen.

    Irgendwie kann sie einiges nicht nachvollziehen, was nicht so schlimm ist und sucht sich andere erklärungen... Aber dass sie dann rasch urteilt und beleidigt ist, macht für mich die sache schwieriger. Es ist eine eiertanz.

    Ich denke, wenn ich weiss wie einiges erklären, kann es besser werden, sie kann es dann verstehen, aber ich lasse mich dabei zeit. Im moment, bleiben wir beiden, freiwillig auf abstand und es ist besser so.

    lg

  8. #48
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    mit manchen menschen kann man einfach nicht umgehen.wenn ich mich nicht wohl fühle mit ihm oder ihr dann rede ich kaum oder wenn alles für mich fremd ist. die ehemaligen arbeitskollegen meinten mal zu einer anderen"die war am anfang so ruhig, hat keinen ton gesagt" und die andere hatte sich gewundert als wie "echt?warst du so ruhig glaub ich dir nicht"

  9. #49
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    Mit die frau, sie ist beleidigt wenn ich nicht mit ihr rede! Es ist auch was schwierig macht: eigentlich ist sie nett, kontaktfreudig, was mich dazu veranlasst mich zu öffnen, dann werde ich von gespräch müde und lasse mal eine mist raus und schon ist es passiert... Es ist nicht mal dass ich mit ihr nichts anfangen kann! es ist nur dass sie manche denkweise hat die mich verletzten.

    Leute die mit mich wenig kontakt suchen, die sich nicht beschwerden dass ich kein wort sage, die selber wortkrag sind, kann ich auch mit ihnen nicht immer etwas anfangen, aber ich finde sie noch pflegeleichter als manche kontaktfreundigen.

    Daher erkenne ich mich in dein "man" nicht, weil was für dich schwierig ist, ist es nicht umbedingt für alle...

    Ruhig werde ich eben bei die mutter mein freund schon so eingeschätzt, weil ich zuerst ehe wenig zu wort komme bei ihr als auch nicht mag viel zu erzählen... Aber ruhig bin ich auch bei menschen die nichts sagen, oder solche die der ganze raum nehmen oder... So lange, dass sie sich deswegen nicht beschwerden oder versuchen mich zu ändern ist es kein problem...

    lg

  10. #50
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Gibt es Menschen die euch verrückt machen?

    leute die wenig sagen, mit denen werde ich auch nicht richtig warm, weil ich nicht weiß, was die über einen denken. Manche wollen vielleicht gar nicht reden.Aber es kommt drauf an wer es ist. Ein Bekannter von mir, mit ihm war ich öfters Inlineskaten und baden und auch bei ihm mal daheim um Wii zu spielen, ich quatschte immer die meiste Zeit. Er ist nicht so ein Idiot wie manch anderer der dann arrogant ist oder so, ich merke das immer sofort. Aber manchmal habe ich gedacht "oh rede ich jetzt zu viel?" weil er meistens verhaltend war und ich Gebabbelt habe. Von ihm kommt nie eine Idee was wir machen könnten oder uns mal wieder treffen, also lass ich es auch und hatten auch seit Jahren keinen Kontakt mehr. Einseitig ist mist. Auch meine Freundin meldet sich zwar ab und zu mal aber das mit dem grillen ist meist meine Idee.

    bei meinen Schwiegereltern bin ich auch meist ruhiger, man hat völlig unterschiedliche Interessen glaub ich. Ich helf auch mal mit oder rede über die Tiere oder helfe mit am PC wenn die wieder nicht weiter wissen. Aber nur wegen Kleinigkeiten aber, bin ja kein Computerfreak.

Ähnliche Themen

  1. Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?
    Von loekoe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 13:27
  2. Gibt es gute Schlaftabletten die nicht auf Dauer abhängig machen?
    Von Clamour im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 21:38
  3. Gibt es von Euch jemanden der keine chemischen Medis nimmt?
    Von Rose1967 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 14:57

Stichworte

Thema: Gibt es Menschen die euch verrückt machen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum