Umfrageergebnis anzeigen: Was ist Eure Sucht?

Teilnehmer
1111. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Rauschmittel (Alkohol, Tabletten, etc.)

    312 28,08%
  • Rauchmittel (Zigaretten, Pfeife, etc.)

    436 39,24%
  • Kaffee

    415 37,35%
  • Süßes

    411 36,99%
  • Medien (PC, Internet, TV, Videos, Bücher, etc.)

    690 62,11%
  • Sex

    283 25,47%
  • Sonstiges (was ich vergessen haben sollte zu erwähnen)

    201 18,09%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 43 von 52 Erste ... 3839404142434445464748 ... Letzte
Zeige Ergebnis 421 bis 430 von 512

Diskutiere im Thema Was ist Eure Sucht? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #421
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Was ist Eure Sucht?

    Drogen, Alkohol, Zigaretten...davon allerdings seit 4 Jahren Abstinent.
    Und jetz: Essen,Kaffee, Tiere, Geld ausgeben, Handy und TV...aber alles im "geregelten" Maße.

  2. #422
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 423

    AW: Was ist Eure Sucht?

    Lou schreibt:
    Das Wort Sucht in seiner heutigen Verwendung ist eine Perversion im eigentlichen Sinne, Stichwort Siechtum.
    Meinst du sowas wie, die Leute die immer auf ihr Smartphone schauen müssen?

    Für mich sind die sogenannten "Hipster" auch ein sehr gutes Beispiel, wie sich die soziale Gesellschaft immer weiter entfremdet.
    Die sucht nach "Individualität" , nur das diese Personen dabei ihre "Individualität" aufgeben. Ist aber nochmal ein ganz eigenes Thema.


    Immerhin kann man durch diese "Hipster" Menschen sehr gutes Geld verdienen!

    (ich verurteile diese Menschen nicht, es kann ja jeder so sein wie er will)

  3. #423
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Was ist Eure Sucht?

    @mistwalker: "(ich verurteile diese Menschen nicht, es kann ja jeder so sein wie er will)"

    A. Schopenhauer sagte zur unfreiheit des willens "der mensch kann zwar tuen, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will!"

    süchtig zu sein ist eher ein verhalten -suchend...- das sich bei mir auch durch alle bereiche des lebens zieht

    ich denk ich hatte großes glück, .......

    ich wollte immer nur spielen und nicht sterben.


    mir gehts ähnlich, gibts sex, no limit,

    wenn nicht, blende ich das thema sehr weit aus.

    und das gilt auch für alles andere

  4. #424
    Lou


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 254

    AW: Was ist Eure Sucht?

    Mistwalker schreibt:
    Meinst du sowas wie, die Leute die immer auf ihr Smartphone schauen müssen?

    Für mich sind die sogenannten "Hipster" auch ein sehr gutes Beispiel, wie sich die soziale Gesellschaft immer weiter entfremdet.
    Die sucht nach "Individualität" , nur das diese Personen dabei ihre "Individualität" aufgeben. Ist aber nochmal ein ganz eigenes Thema.


    Immerhin kann man durch diese "Hipster" Menschen sehr gutes Geld verdienen!

    (ich verurteile diese Menschen nicht, es kann ja jeder so sein wie er will)
    Wie ich zum übermäßigen Smartphone-Gebrauch stehe, ist vielleicht bekannt

    Aber ich meinte das etwas anders, Erklärung folgt die Tage

  5. #425
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Was ist Eure Sucht?

    hm...eigentlich habe ich nichts besonderes....

    vielleicht bin ich manchmal durstig ....dann trinke ich Wasser




    ....womöglich existiert eine Sucht nach GLÜCK?
    Glücksgefühle..?

  6. #426
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Was ist Eure Sucht?

    Chokmah schreibt:
    Ich bin mittlerweile süchtig nach einem "normalen" Leben und der daraus resultierenden gesellschaftlichen Anerkennung...
    Ist das was schlechtes?
    Es gab oft Tage, in der Vergangenheit, wo ich mir einfach mal ein "normales" Leben gewünscht hätte. Die Freiheit erkennen, dass man nicht über alles nachdenken muss und einfach nur lebt.

    Anerkennung? Ich brauche keine anerkennung, da es eine Aufmerksamkeit auf mich lenkt, die ich als ADHSler gar nicht haben möchte. Ich selbst habe jedenfalls große Probleme damit Komplimente und ähnliches anzuerkennen. Ich selbst finde Lob schrecklich, da es bedeutet, dass Menschen auf mich zukommen. Etwas das ich gar nicht mag.

    Chokmah schreibt:
    Der Mensch ist imo immer noch ein Herdentier.

    Die Anerkennung der Herde ist ihm auch nach Ende der Adoleszenz wichtig. Ich denke ihm wir die Anerkennung sogar noch wichtiger.
    Oppositionelles Verhalten und Individualität ist eher bei Heranwachsende Usus.

    Und für meinen Teil habe ich eh das Gefühl, dass ich trotz meines biologischen Alters von 27 Jahren immer noch in der Adoleszenz
    Mir tut es einfach nach all den Jahren forcierter Andersartigkeit sehr gut in der Masse unterzutauchen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Adoleszenz = hat es nie bei mir gegeben, da ich immer Zeitlos war. Sicherlich habe ich entwicklungsphasen mitgemacht. Dennoch habe ich nie wirkliche Unterschiede in den ganzen Jahren feststellen können.

    Stimmt, dass der Mensch "leider" ein Hardentier ist. Obwohl ich nie wirklich viel mit Menschen anfangen konnte, war es mir wiederum auch nie wirklich möglich mich von den Herdentier Mensch zu "befreien".

    Dennoch lebe ich als einsammes Scharf in eine Herde voller Wölfen, das als lebendiges Aas nur hin und wieder angefressen wird

  7. #427
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Was ist Eure Sucht?

    Vielleicht bist Du ja ein "Jäger" ? @Spacetime, meist mit dir selbst zufrieden,... aber Deinen Part als Mensch unter Menschen erfüllend ......

    vielleicht hast Du deinen Stamm noch nicht gefunden... ??


    mir gings lange so, wollte einfach nur ein Mensch sein

    mit all meinen artentsprechenden Bedürfnissen!
    Geändert von frau fuchs (22.01.2016 um 14:54 Uhr)

  8. #428
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Was ist Eure Sucht?

    Stimmt! Im Allgemeinen bin ich mit mir relativ zufrieden (die Unzufriedenheit kommt eher durch ein schlechtest Gewissen, die einen oft diese Gesellschaft einreden möchte ((etwas mehr Abwechslung dürfte aber schon sein)). Das Problem ist ja auch, dass man eigentlich wenig mit der Gesellschaft zu tun haben möchte (sage ich jetzt mal so - da es ja auch krankheitsbedingt ist), aber widerum auf sie teilweise angewisen ist, wenn es Zeiten gibt wo die Defizite es einen nicht erlauben, dass man für sein Leben selbst nicht sorgen kann (finanziell).

    Ob es "den Stamm" für mich gibt, das weiß ich nicht - habe ihn jedenfalls bisher nicht gefunden.

    Sicherlich wäre es mir auch lieber (denke ich jedenfalls), wenn ich einfach Mensch wäre der sein Leben normale leben kann. Aber das ist eine reine Vermutung - da ich ja nicht weiß wie es wirklich ist. Aber die meisten scheinen ja damit relativ gut zurecht damit zu kommen.

  9. #429
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Was ist Eure Sucht?

    hallo Spacetime,

    meinst du wirklich, daß ist so krass anders, "normal" im Kopf zu sein ?!

    Das finde ich beängstigend... !

    Ich hab mehr so die vorstellung, ich diffundiere zwischen Zustand A und Zustand B,(oder sagen wir N)
    kann aber das Spannungsniveau nicht halten, so ein bisschen wie ... würfelstrom ...( ein dicker Würfel Strom,... und dann länger kein Strom.... und dann wieder ein überdosierter Klumpen Strom, dann wieder Pause .... und so geht das den lieben langen tag....

    wie durchgekallt ich bin, hab ich hier wieder gemerkt.


  10. #430
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 291

    AW: Was ist Eure Sucht?

    Hab sonstiges angeclickt. Ich habe meine richtig großen Süchten aufgegeben: das Rauchen, nach 18 Jahren, PFUI! Und ich habe Chips aus der Tüte so wie alle Maize- und Kartoffelsnacks aus der Tüte aufgegeben, so wie man das Rauchen aufgibt. Nur die Frischen erlaube ich mir auf dem Weihnachtsmarkt

    Alles andere ist für mich nicht so richtig eine Sucht, es ist eine Mischung aus mehrere Sachen die ich sehr liebe und worauf es mir besonders schwer fällt, darauf zu verzichten (worauf ich aber gelegentlich verzichten kann, ohne Entzugserscheinungen). Ich würde eher sagen, Impulskäufe sind meine Sucht. Dabei sind's ja nicht mal Schuhe oder sonstige - auch wenn ich solche Sachen auch manchmal impulsiv kaufen bzw ohne zu überlegen, aber selten. Schwer ist es im Supermarkt: ich koche sehr sehr gerne und so kommt's dass ich manchmal in der Woche viel zu viel im Supermarkt ausgegeben habe, weil ich XYZ gekauft für Rezept A un D. Es ist schwierig.

Ähnliche Themen

  1. Was ist Eure Sucht?
    Von eigenbrödler im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 5.12.2010, 20:33

Stichworte

Thema: Was ist Eure Sucht? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum