Umfrageergebnis anzeigen: Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt/Einkommen?

Teilnehmer
139. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Angestellt (Lohn/Gehalt)

    69 49,64%
  • Selbstständige Tätigkeit

    26 18,71%
  • Arbeitslosengeld 1

    6 4,32%
  • Arbeitslosengeld 2 (Hartz 4) bzw Hilfe zum Lebensunterhalt

    26 18,71%
  • BAFöG (in Ausbildung/Studium)

    13 9,35%
  • Rente

    9 6,47%
  • lebe von meinem Partner(in) (hausfrau/mann)

    17 12,23%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Pfeil Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Hallo liebe Chaoten,

    hier eine anonyme Umfrage zu dem Thema Lebensunterhalt. Mich interessiert u.a. wieviele ADHSler einen Beruf ausüben, oder wie ich von ALG1 leben müssen (o.ä.)

    Würde mich freuen, wenn möglichst viele teilnehmen würden!!

    vielen Dank, eure Sally

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Nachtrag: Wo sehe ich hier, das die Umfrage wirklich anonym ist?

  3. #3
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Hey Sally, kannst Du sehen, welche Forumsmitglieder mit Ihrem Nickname abstimmen?

    Wenn nicht, ist Deine Umfrage anonym - übrigens fehlt noch Krankengeld als Einkommensquelle.

    Ich wünsche Dir eine rege Beteiligung an Deiner Umfrage.

    Tschüß Sally, Dein Zoppotrump

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Hallo Zoppotrump,

    danke für den Hinweis, ich sehe hier nix, wer abgestimmt hat, daher ist die Umfrage dann anonym.

    Stimmt, Krankengeld habe ich vergessen, kann ich aber nachträglich nicht mehr ändern so viel ich weiß.
    Schade

    Liebe grüße Sally

  5. #5
    Sunshine

    Gast

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Liebe Sally,

    alle Umfragen sind seit einiger Zeit schon anonym, damit niemand mal aus Versehen eine öffentliche Umfrage startet, Du kannst also ganz beruhigt sein

    Na dann stimmt mal fleißig ab



    Liebe Grüße
    Sunshine

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Gerne schreibe ich auch ein paar Zeilen dazu.

    Ich habe egal wie es mir geht immer zugesehen, das ich im Job aktiv bleibe. Das hat mehrere Gründe. Zum einen, das ich denke das es mir mit einen Job besser geht als wenn ich den ganzen Tag zuhause sein müsste.
    Ich kenne von Freunden genug erzählungen, das es kein "Zuckerschlecken" ist zuhause zu sein (daher nicht falsch verstehen, wenn ich über mich als arbeitenden schreibe. Warum jemand zuhause ist und nicht arbeitet, gibt es mehr als genug Gründe)

    Der zweite Aspekt ist, das ich so erzogen worden bin. So ungefähr "Ich muß Fleißig sein".
    Das hat aber auch die Kehrseite, das man sich verausgaben kann, aber nicht muß. Ich hatte in meinen neuen Job nach der Umschulung mich als Workaholic entwickelt. Das kanns auch nicht sein?!

    Das dritte ist, das ich meine Familie ernähren möchte und ein Haus zu bezahlen habe. Daher währe es für mich völlig "schnurtz", wo ich arbeite. Ich würde auch mehrere hundert Km von zuhause (übergangsweise) arbeiten, als das ich meinen Lebensstandart reduzieren müsste.


    Nun noch eine Bitte.
    Bitte versteht es nicht falsch das ich so schreibe. Das ist meine Sichtweise über das arbeiten und soll keine Kritik an igrend wen sein.
    Jeder der keinen Job, kann unter umständen nichts dafür in welcher Situation er ist. Und je nach Region und Ausbildung sind die Jobs recht rar.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Bin Kauffrau im Einzelhandel und (inkl. Ausbildung) jetzt 6 verd***** Jahre bei meiner Firma.

    Es ist eine Hassliebe... ich liebe die Routine (meistens...), die bezahlten Überstunden (meistens...), das regelmäßige Gehalt, Urlaubs- und Weihnachtsgeld - kurz: die gewisse Selbststänigkeit.

    Was den Rest angeht... nya... hat nicht mehr viel mit Liebe zu tun mitlerweile

    LG, B.

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 728

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Hi Sally,

    ich sehe das ähnlich wie Nordmann. Allerdings habe ich "nur" eine teilzeitstelle, da ich auch noch Kinder und ein Haus habe und mein Mann "Vollverdiener" ist. Allerdings habe ich nach der mittleren Tochter (jetzt 11 Jahre) festgestellt: Nur zu Hause ist nichts für mich! Stehe mit Putzen und so auf Kriegsfuß! Das heißt: ich mache was nötig ist, fühle mich aber total unterfordert, da ich da nicht wirklich Leistung bringen muss. Bitte, wie bei Nordmann, nicht falsch verstehen: ich habs damit halt einfach nicht und habe da nur das Gefühl, dass man das muss weil das so ist. Und geistigen Ansporn bietet putzen nun wirklich nicht, oder?

    Außerdem möchte ich auch meinen Lebensstandard (ist schon untere Mittelschicht) nicht verlieren, auch wegen den Kindern. Es gibt noch weitere Gründe, warum ich arbeite. Aber das zu erklären wäre hier zu lang.

    LG

    Snagila

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    In dieser Umfrage ist mal wieder der übliche Fehler drin. Naja, wehn wundert es. Alle Zeitungen und Medien vermittel ja auch immer nur

    Arbeitslosengeld 2 Empfänger = Säufer, Foules Pack, Schmarotzer


    Es fehlt der Punkt "Angestellt (Lohn/Gehalt)+ Hilfe zum Lebensunterhalt /Alg2"

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt?

    Hallöle!

    Also ich kann nicht so wirklich sagen, dass ich von einem der genannten Möglichkeiten finanziert werde.

    Momentan sind bei mir noch Mama und Papa Hauptsponsor. Ein bisschen verdiene ich dann als Übungsleitern, Babysitterin und bei meiner Arbeit beim FuD.
    Klingt viel, ist nichts.

    Hoffe, dass ich das demnächst anders geregelt bekomme und auch ausziehen kann!

    Liebe Grüße
    Lienchen
    Geändert von Lienchen (15.10.2010 um 16:30 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist mit Euren Erinnerungen ?
    Von anikat im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 7.05.2010, 16:03
  2. Wie geht ihr mit euren schuldgefühlen um?
    Von Polarlicht im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.05.2010, 13:02
  3. Wie ist das eigentlich mit Euren Kindern?
    Von Frank im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.11.2009, 01:25

Stichworte

Thema: Wie/Wovon bestreitet ihr euren Lebensunterhalt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum