Umfrageergebnis anzeigen: Gibt es bei euch zusätzliche Schilddrüsenerkrankungen?

Teilnehmer
199. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Überfunktion

    16 8,04%
  • Unterfunktion

    97 48,74%
  • nein

    67 33,67%
  • eventuell

    19 9,55%
Seite 9 von 12 Erste ... 456789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 120

Diskutiere im Thema Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #81
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Hey Heike , Ritalin wirkt bei mir BZ steigend, steht auch im Beipackzettel bzw. auf der Herstellerseite - ich habe weder auf ´ne quicke Unterzuckerung Lust und natürlich

    auch nicht auf ´nen BZ-Anstieg .. meine Hypos merke ich nur noch gefühlsmäßig .. manchmal beim Sehen, mit MPH/Ritalin merke ich meine Hypos jetzt noch etwas früher, wenn

    der BZ bei 50 -60 mg dl liegt, es sei denn, ich bin abgelenkt, dann sinds auch mal 33 oder 36 mg dl ... ich bin froh, das ich diese UZ´s nicht mehr täglich habe - 3 bis 4 Mal pro

    Woche reicht mir, mein Ziel ist 1-2 Mal pro Woche.

    Ich wünsche Dir ´ne relaxte Zeit bis zum 08.05. und natürlich in allen Gesundheitsbereichen gute Werte.

    Tschüß Heike

    Dein Zoppotrump

  2. #82
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Zu ADS kommt bei mir noch eine Hashimoto Thyreoiditis.

    Zum Glück ist diese sehr gut eingestellt. Hatte früher einige Schübe mit Überfunktion, dann latente Unterfunktion. Heute ist die Schilddrüse perfekt eingestellt.
    Ich kann nur die zusätzliche Einnahme von Selen empfehlen!

  3. #83
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Hab auch´ne Unterfunktion und Hashimoto Thyreoiditis. Wusste gar nicht, dass das auch ADS-typische Symptome verursacht...

  4. #84
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Also Leute...ich bin mittlerweile am Ende meiner Nervenkräfte.

    Bin nun von 300 auf 200 Mikrogramm L-Thyroxin medikamentös herunter gesetzt worden. Mittlerweile ist der T3 Wert schon wieder im Norm Bereich, aber eher im hinteren....aber egal, Norm heisst Norm oder?

    Mir geht es seit dem richtig schlecht. Ich komme nun gar nicht mehr auf die Beine, habe nur noch Kopfweh und bin antriebsloser denn je. Habe auch schon insgesamt 5 Kilo in 8 Wochen zugenommen.
    Ich habe keine Lust mehr.

    Warum kann man nicht nach dem Wohlfühlen des Patienten gehen und warum muss man immer nach den Standard-Werten, die sein müssen (angeblich) gehen?

    Ich schlafe nun deutlich schlechter als vorher. Ich friere wie verrückt, selbst bei 25 Grad. Ich war gestern die Einzige, die mit Lederjacke herum gelaufen ist. Alle anderen waren in Shorts, t-Shirts etc.

    Komme mir mittlerweile wie ein Alien vor.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich?

    Bin echt bald total am Ende.

    lg

  5. #85
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Ich habe auch Hashimoto Thyreoiditis und eine Schilddrüsnunterfunktion, nehme schon mind. 10 Jahre L-Thyroxin (125mg), aber nie davon eine Verbesserung gespürt. Könnte genauso gute Smarties nehmen..

    Ich habe den Hinweis (SHG-Bereich), dass ich vielleicht was anders probieren sollte - entwieder natürliche Schilddrüsenhorme vom Schwein oder eine viel höhere Dosis.. aber ich war jetzt schon bei zwei unterschiedliche Fachleuten (nicht für Hashimoto, aber für die Schilddrüse), wo es hieß, ich bin richtig eingestellt...hmm... vielleicht wurde die Geschichte rechtzeitig entdeckt, ehe ich deswegen Probleme habe..

    Aber mein größtes Problem ist die Antriebslosigkeit, die durchaus an einer Schilddrüsenunterfunktion liegen könnte (aber psychologische Probleme könnten genauso gut in Frage kommen.. sehe da immer, dass es mehrere Ursachen gibt und eventuell fällt es mir so schwer, mich zu überwinden, weil wirklich auf hormoneller Ebene noch was vorliegt, wodurch in antriebsloser bin... und dann kommen die psychologischen Probs hinzu, dann noch ADS, wo man für viele Sachen viel mehr Energie braucht und schon geht garnichts mehr...).

    Leider schaffe ich mich nicht, in das Thema einzulesen (auch diesen Thread noch nicht durchgelesen) um zu entscheiden, ob ich den Hinweis aus den SHG-Bereich - mit einer deutlichen höhreren L-Thyroxin oder natürlichen Schweinehormonen zu versuchen - nach zu gehen. Ohne ärztliche Unterstützung will ich das nicht machen...

  6. #86
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Heike schreibt:
    Bin nun von 300 auf 200 Mikrogramm L-Thyroxin medikamentös herunter gesetzt worden.
    [...]
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich?
    Eigene Erfahrungen kann ich nicht bieten, nur den Bericht einer Internet-Bekanntschaft die auch deutlich mehr nimmt als die übliche Dosis und erst dann eine positive Wirkungen hat.
    Geändert von Rina Oka (26.05.2012 um 19:25 Uhr) Grund: Fehlerteufelchen ;)

  7. #87
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Hey Heike , den Spaß mit dem "Frieren" kenne ich selbst, mein Umfeld legt Bekleidung ab und ich ziehe noch was drüber, weil mir kalt ist. Ich bin, genausowenig

    wie Du, an die empfohlene Dosis gebunden, wenn Du mit mehr besser klar gekommen bist, fand Dein Fachfreak wahrscheinlich als überdosiert, sollte die "Spaßnase"

    eventuell untersuchen .. nicht nur "deuten", was gerade die Ursache ist - momentan reichen mir 75 mg und mein Blutdruck ist am sinken , mal sehen, wie sich dieser

    Spaß morgens weiter entwickelt, mit meinem endlich wach werden

  8. #88
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Ich habe eine Hashimoto-Thyreoiditis neu zum ADS diagnostiziert bekommen.

  9. #89
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Weder Basedow noch Hashimoto, dafür knotige Schilddrüse , ist auch so ein Spaß. Mittlerweile sind die TSH-Werte im grünen Bereich, die Medikation gefällt allen

    Fachärzten und so langsam entwickeln sich neue Knoten, ´ne andere Wachstumsform

  10. #90
    Zotti

    Gast

    AW: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen?

    Also, komischerweise habe ich mir heute beim Einkaufen gedacht, ob dies mal eine Frage wäre ADS und Schilddrüsenerkrankung.
    Ich habe erst im März d.J. erfahren, daß die Werte nicht stimmen. Dann hat sich herausgestellt durch ein großes Blutbild beim
    Internisten (der auch mein ADS-Arzt ist), daß ich eine Autoimmunerkrankung habe, d.h. Hashimoto. Da soll sich angeblich die
    Schilddrüse selber zerstören oder so. Ich nehme jetzt schon zwei Monate L-Thyroxin. Dazu auch das Ritalin. Ich meine es geht mir
    durch dieses Thyroxin auch besser.
    Eine ADSlerin die ich noch aus Berlin kenne hat mir gesagt, sie hätte das damals auch genommen und als Ersatz für Ritalin und
    gegen ihre Depressionen. Eine ADS-Freundin (die auch schon über 50 ist) hat auch das gleiche ADS und Hashimoto. Sie nimmt
    aber keine Medikamente. Ich glaube das kann auch mit den Wechseljahren zusammenhängen.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt auch Schönes
    Von bindi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 14:49
  2. ADHS-Medikamente - Alternativen?
    Von ceridwen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 23:51

Stichworte

Thema: Gibt es bei euch zusätzlich Schilddrüsenerkrankungen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum