Umfrageergebnis anzeigen: Wie lange schlaft ihr gewöhnlich?

Teilnehmer
412. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1 - 3 Stunden

    18 4,37%
  • 4 - 6 Stunden

    146 35,44%
  • 7 - 8 Stunden

    145 35,19%
  • 8 - 10 Stunden

    103 25,00%
  • mehr 10 Stunden

    37 8,98%
  • Schalfpausen über Tag (Mittagsschlaf)

    77 18,69%
  • Nachts schlafe ich durch.

    71 17,23%
  • Nachts wache ich öfters auf.

    129 31,31%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 9 von 14 Erste ... 45678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 132

Diskutiere im Thema Schlafgewohnheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #81
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Schlafgewohnheiten

    1/2 Ritalin? Das klappt?
    Mein Sohn nimmt auch Ritalin (als Retard-Kapsel). Aber nur früh. Als er "normale" Tabletten genommen hatte sollte er nachmittags keine mehr nehmen, um zur Ruhe kommen zu können.
    (Ist mehr eine rethorische Frage)

  2. #82
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 362

    AW: Schlafgewohnheiten

    Auch ich habe meine Schlafprobleme seit meiner Kindheit.

    Ich schlafe zwischen 1-3 Stunden nachts. Aufstehen muss ich mit Wecker, um 6:20 Uhr. Das Einschlafen ist das Problem bei mir.

    Mittagsschlaf? Wüsste nicht wann ? Ich arbeite Vollzeit und habe darum garnicht die Möglichkeit ein Nickerchen zu machen.

    Am Wochenende schlafe ich dann auch mal 6-7Stunden, falls nicht etwas anderes auf dem Pogramm steht.

    Wirklich fit fühle ich mich eigentlich nie, aber ich habe mich wohl schon auch an den Zustand gewöhnt.
    Schlaftabletten habe ich noch nie genommen. Hätte da auch zuviel Angst davor abhängig zu werden.

    LG

    Lillemoor

  3. #83
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Schlafgewohnheiten

    Also...
    Ich kann mich nicht erinnern in meinem Leben mal "normal" geschlafen zu haben... 2-3 Stunden wälze ich mich im Bett bevor ich einschlafen kann. Gedankenkarusell lässt Grüßen...
    Durchschlafen wäre zur abwechlung auch mal schön!!
    Morgends bin ich eine MEGA-MUFFEL und komme auch nach 2 Becher Kaffe nicht in die Gänge.
    Den ganzen Tag bin ich müde und antriebslos. Aber wenn ich mal die Gelegenheit habe mich hinzulegen, kann ich trotzdem nicht schlafen.... Echt blöde.
    Ich kenn das nicht anders und meine kleine Familie hat sich auch schon an meine Laune in der Früh gewöhnt. Die nehmen es zum Glück nicht Ernst. Denn mein Mann zB weiß das ich nicht ihn meine wenn ich ihn anmecker. So oder so ähnlich...
    Einschlaftropfen habe ich mal ausprobiert. Ich bin auch sofort eingeschlafen. Aber nächsten morgen war ich wie gerädert und mir war richtig schlecht. Dann lieber die halbe Nacht auf bleiben...

  4. #84
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Schlafgewohnheiten

    Hallöchen,

    Ich habe vom Arzt, vor dem schlafen gehen, 100mg Seroquel verordnet.
    So kann ich meistens sehr gut einschlafen und bin aber morgens ca. 1 Stunde morgenmufflig, (Zeit zum Rechner hochfahren)

    Momentan gehe ich um ca. 23.00 ins Bett und stehe morgens um 07.30 wieder.


    Grüsse

    Jorolym

  5. #85
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Schlafgewohnheiten

    Ich kenne wenig Schlaf (ca. 2 - 4h) von früher. Ich konnte einfach nicht vor 01:00 Uhr einschlafen und musste teils schon um 04:00 Uhr wieder auf.

    Ich glaube, bei vielen, wie auch bei mir, liegt es nicht am Schlaf selbst, der schwierig ist, sondern an der Zeit zu der man schlafen muss.

    Seit fast 3 Jahren arbeite ich nun Nachts von 21:30 bis 07:00 und ich schlafe am Tag meine 7 - 8h und das bestens!!

    Ich denke das ist wie beim Lernen, jeder hat seine Zeit, so auch die um zu schlafen. Schade, dass wir in einer so Tagesorientierten Zeit leben, da hat die individuelle Schlafzeit einfach keinen Platz mehr... Es müsste doch jeder für sich entscheiden können, wann er wach sein will und wann er schlafen kann.

  6. #86
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Schlafgewohnheiten

    Hey Ihr "Schlafgestörten",
    bin nachts auch regelmäßig wach und werde 1-2X im Monat zum "Gewaltschläfer"( Aktivschlaf, Du träumst du musst dich verteidigen trittst dabei aber echt zu u.ä.) kann manchmal echt weh tun.
    Hängt wohl auch ein bisschen mit einer gestörten Körperwahrnehmung zusammen ( bei ADHS wohl nicht selten ) Schlafmittel sind bei mir tabu wegen paradoxer Med.wirkung.
    Eine Bekannte aus dem Pflegebereich erzählte mir das es bei körperlicher Unruhe auch möglich sei wie bei Kindern auf einen relativ engen Schlafsack zurück zu greifen.
    Dieses Prinzip wird auch bei Babys zur Beruhigung angewendet und analog auch bei anderen Störungen (Sandtherapie, Deep Pressur).
    Wer hat damit Erfahrungen, was meint Ihr zu dieser Variante?
    Neugierig und chaotisch wie immer grüßt Euch alle
    Holly

  7. #87
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Schlafgewohnheiten

    Hallo zusammen
    wenn ich mich nicht zwingen würde auf zu stehen könnte ich locker mehrere Tage hintereinander Schlafen mit Unterbrüchen zum Pinkeln & essen.
    ich habe idiopatische Hypersomnie zum ADHS.
    ich schlafe jede Nacht 8-10 Stunden (und zwar guter Schlaf!), fühle mich aber nie ausgeschlafen (was von der Hypersomnie kommt)

    seit ich aber weiss was los ist mit mir, & meinen Alltag dementsprechend regle, geht es mir echt gut.

    fälschlicherweise wurde früher meine Müdigkeit & Schlafdrang als schwere Depression diagnostiziert.
    ich erhielt antreibende Antidepressiva mit dem Effekt, dass ich noch müder/schläfriger wurde.


    Grüssle vom Nüssle

  8. #88
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Schlafgewohnheiten

    Nachdem ich hier damals so gejammert habe .o0(ach dat kann ich manchmal echt gut *g*) ... wollt ich mal sagen, dass sich mein Schlaf dank Therapie und AD´s sehr verbessert hat und ich mitlerweile gute 6 Stunden am Stück durchschlafe und merke, dass das einen riesen Unterschied macht! Es gibt Hoffnung

    LG

    Rose

  9. #89
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Schlafgewohnheiten

    Ich habe als Jugendliche schon immer den Drang zur Nachteule gehabt, bin immer länger wach geblieben als erlaubt, die Bücher waren immer spannend. Mehr als sieben Stunden warens selten. (ausser am WE)

    Als Twen, um die Häuser gezogen, auch unter der Woche. Schlaf? Wozu, das Leben ist so schön. Ok. Am Wochenende dann wahre Schlaforgien von 10-12 Stunden um sich mal auszuschlafen.

    Seit ich die Kinder habe (jew.. fast 10 Monate gestillt), wurde nachts der PC mein Freund, weil ich es irgendwann nicht mehr ertrug alle vier stunden wach zu werden, weils Baby quäkte.
    Bin dann also die halbe Nacht wach geblieben, komischerweise haben meine Babys dann in der Zeit von 4 Uhr morgens bis um zehn oder zwöf mit mir gemeinsam durchgeschlafen.
    Mein Mann sich dann morgens um die älteren Kids gekümmert.

    Ich schlafe immer noch im Wochenrhythmus mehrere Tage wenig, dann mal viel. Komme mit 4 Stunden klar, aber bin entsprechend genervt, wenn ich keine knapp 7 Stunden hatte.
    Wenn ich im Urlaub keine Kids habe und einen entspannten Tagesrhytmus, dann geh ich Schlafen wenn ich müde bin.Kann dann mehr als 8 Stunden schlafen und sogar nachmittags ein Stündchen.
    Dann gehts mir richtig gut.

    Im Alltagsstress....fühle mich erst nach Mitternacht irgendwann müde. Brauche meinen Schlaf zwar, aber kann vor lauter Gedankenwirrwarr/Sorgen eh nicht einschlafen, also beschäftige ich mich solange, bis ich die Augen nicht mehr aufhalten kann.

    Ansonsten........ bin ich gezwungen mich zu konzentrieren (auf etwas lästiges, oder aber verbunden mt Stress wie Hausaufgaben meines Sohnes) werde ich totmüde.
    Schon komisch.
    Geändert von stargazer (24.05.2012 um 17:49 Uhr)

  10. #90
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Schlafgewohnheiten

    Ich kann gar nicht so eine genaue Zeit angeben.
    Ich gehe selten vor 12 ins bett. Dann schaue ich noch fern oder lese meistens bis 1 oder auch mal länger wenn der Film so spannend ist oder ich das Buch einfach nicht zur Seite legen kann (Nur noch ein kapitel und dann ach jetzt aber wirklich das letzte kapitel ...)
    Aufstehen kommt bei mir drauf an wie ich arbeite. Habe ich Frühdienst stehe ich um 4:45 schon wieder auf bzw. da klingelt mein Wecker das erste mal. Spätestens um 5 stehe ich auf das ich noch Zeit habe richtig wach zu werden den um 6 muss ich dann los gehen.

    Dafür gibt es Wochenenden wo ich mal locker bis 11 -12 Uhr schlafe, wobei ich dann aber meistens aus gewohnheit einmal gegen 7 uhr kurz wach werde, den das ist in der Woche die späteste Zeit zu der ich aufstehe. Ich vermute mein Körper holt sich dann halt den schlaf, den er in der Woche nicht bekommen hatte

    Durchschlafen geht mal mehr mal weniger gut.
    letztens als ich Frühdienst hatte bin ich ca. im Stundentakt wach geworden. Also knapp 4 St. Schlaf von denen ich 1/3 über wach war.

    Anderes Beispiel gestern musste ich erst um 7 Uhr aufstehen und was war ich wachte schon um 6 und konnte dann auch nicht mehr einschlafen.

    Im grunde ist es bei mir auch so, dass ich wach bleibe und mich beschäftige bis mir die Augen von alleine zufallen.

    Früher war mein Spruch zu meinen wenigen Schlaf: Schlafen?? Wieso ich könnte ja was verpassen und ausruhen kann ich mich wenn ich tot bin.
    Mittlerweile sehe ich das dann aber doch ein klein wenig anders.

Seite 9 von 14 Erste ... 45678910111213 ... Letzte

Stichworte

Thema: Schlafgewohnheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum