Umfrageergebnis anzeigen: Wie lange schlaft ihr gewöhnlich?

Teilnehmer
412. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1 - 3 Stunden

    18 4,37%
  • 4 - 6 Stunden

    146 35,44%
  • 7 - 8 Stunden

    145 35,19%
  • 8 - 10 Stunden

    103 25,00%
  • mehr 10 Stunden

    37 8,98%
  • Schalfpausen über Tag (Mittagsschlaf)

    77 18,69%
  • Nachts schlafe ich durch.

    71 17,23%
  • Nachts wache ich öfters auf.

    129 31,31%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 6 von 14 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 132

Diskutiere im Thema Schlafgewohnheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 126

    AW: Schlafgewohnheiten

    Hallo,

    also ich brauche mind. 8 Std. um einigermaßen ausgeschlafen zu sein.

    Ich bin allerdings auch ein Nachtmensch, morgens aufstehen vor 9 oder 10 Uhr ist für mich ein Graus. Arbeite allerdings auch meist abends, so dass sich das gut verträgt.

    Wenn ich morgens aufstehe brauche ich anderthalb Stunden Vorlauf bevor ich das Haus verlassen kann.

    Da mein Mann seit einem halben Jahr im Krankenstand ist, kann ich morgens ausschlafen da er die Kids versorgt. Mein Mann ist übrigens ein Frühaufsteher

    lg

  2. #52
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: Schlafgewohnheiten

    hallo das ist ganz unterschiedlich je nach gemütslage brauche ich mehr schlaf oder weniger. fakt ist das ich immer wieder aufwache oft und nie durchschlafe aber wenn ich soo ausgepowert bin dann schlafe ich koma ähnlich komme dann aber auch nicht fit wieder hoch trotz 10 stunden schlaf.

    mit medis ist es kontrollierter ansonsten geht es am besten wenn ich unter normalen emotionen ...
    mich soo verhalte das ich mich ko. schaffe mit arbeit und soo wie bei einer batterie morgens akku voll und dann irgendwann saft leer umfallen aufladen ...
    aber das macht ziemlich kaputt, weil raubbau am körper.

    hexe

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Schlafgewohnheiten

    ich gehe Abends gegen 23:00 h ins Bett. Schlafe allerdings nicht gleich ein, da ich immer wieder am Grübeln bin. Kann schlecht abschalten. Muss dann wieder um 03.30 h aufstehen, wegen Zeitung austragen. Das mache ich 6x die Woche. Lege mich dann gegen 06:00 h wieder hin. Schlafe um ca. 08:00 h dann endlich ein, und stehe um 10:00 h wieder auf. Fühle mich oft wie gerädert und weiss nicht wie lang ich das durchhalte.

    Wenn ich fest und ausreichend schlafe (nur von Samstag auf Sonntag), habe ich oft Alpträume und bin dann fix und foxi danach.

  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 28

    AW: Schlafgewohnheiten

    Habe seit dem 10. Lebensjahr massive Schlafstörungen. Bis letztes Jahr, als ich noch arbeiten ging, konnte ich schnell einschlafen, wachte nach 2 Stunden auf, lag dann stundenlang wach und schlief kurz vor dem Aufstehen kurz ein. Kam so auf 4-6 Stunden Schlaf und war auf Arbeit fix und alle. Jetzt, als EU-Rentnerin kann ich nicht vor 02.00 Uhr einschlafen, wache zwischendurch 1-2 x auf und stehe zwischen 8.30 und 9.30 Uhr auf. Mittags habe ich schon als Kleinkind nicht schlafen können. Hummeln im Hintern - wie meine Oma immer sagte.
    Habe jetzt kein Problem mit dem Schlafen, da ich nicht gefordert werde.

    LG Theresia

  5. #55
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Schlafgewohnheiten

    wie man sieht, werde ich heute nacht wieder nur auf 5 h kommen, da ich 5 Uhr raus muss, und das nur, wenn ich gleich ausmache..

    mir reicht das komischerweise auch aus, manchmal wird´s sogar noch weniger.

    Abends kommen immer so spannende Reportagen u.a. oder das Internet ist so unerschöpflich.

    Am Tag (Wochenende) lese ich nach dem Mittagessen ein Buch auf dem Sofa. Regelmäßig nicke ich dann 10-15 min ab, dass reicht.

    Abends nicke ich aber auch regelmäßig vor dem Fernseher ab - meistens an den spannendsten Stellen.

    Schlimm ist nur, dass ich immer mal Ärger mit meinem Mann bekomme, da es ihn tierisch anstinkt (in den meisten Fällen) allein im Bett zu liegen (er muss 4 Uhr raus). Leider nimmt er´s manchmal persönlich.
    Wenn ich mich dann mal eher mit hinlege und dann doch nicht schlafen kann, stehe ich wieder auf und gehe dann noch später ins Bett...

  6. #56
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Schlafgewohnheiten

    Twins-mam,
    oh das kenne ich von meinem Mann auch. Es gab bei uns Zeiten, da schliefen wir so zu sagen, nach einander, klar war ich enttäuscht, aber ich habe es akzeptiert....heute finden wir immer einen gemeinsamen Weg.
    Zurzeit gehen wir gemeinsam ins Bett...

    Bei meinem Mann ist es so, dass er sehr viel schlaf braucht. Nachts schläft er meistens nicht so gut, sagt er mir zu mindest. Ich merke da nicht viel, ich denke immer er schläft. Es gab sogar Zeiten, da schlief er ein bis zwei Stunden Nachmittags, wenn er von der Arbeit zurück kam. Jetzt, seit er eine Beschäftigung hat schläft er nicht mehr so viel Nachmittags.

    Lg Rehauge

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Schlafgewohnheiten

    Also das mit der SchIafhygiene klappt nicht so einfach.
    Ich könnt schon eine ganze zeit endlos schlafen, raff mich aber immer wieder auf einen Termin zu schaffen.
    Woher kommt das bloß, klar durch die Hitze und meine antidepressiva. Dabei sollt ich die noch erhöhen?! Dann lieg ich wohl im Koma.
    Die Tagesklinik fordert mich, an mittagsschlaf ist dort nicht zu denken.
    Wenn ich nach hause komm, schlaf ich erst mal 3 Stunden wach auf, schau noch ins Netz und TV. Losreißen fällt mir wieder schwer. Dann is schon wieder 24 h. Schalt alles aus und Augen zu. Schlafe wie ein Stein.
    Um 7.30h muß ich spätestens hoch nach einer Stunde Weckvorlauf alle 5 Min.
    Absolut nervend bin immer im Begriff zu spät zu kommen. Schrecklich!!!

  8. #58
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Schlafgewohnheiten

    bin seit ner Stunde im Bett (hundemüde), jetzt sitz ich wieder hier und kann einfach nicht schlafen. es ist wie ein Schalter - Licht aus - Grübeln an

    bin schon wieder am heulen, da zur Zeit gerade die Zukunft unsrer Tochter versaut wird. Die soll nämlich auf eine Förderschule f. Lernschwache (hieß früher Sonder- o. Hilfsschule). Diese Schule hat nicht mal Hauptschulabschluss! was noch schlimmer ist, es gibt nicht mal die Möglichkeit, wieder auf eine andere (integrative) Schule zu wechseln, wenn sich rausstellt, sie ist doch besser!

    Begründung für die Umschulung: müde, langsam, vergesslich, unkonzentriert, orientierungslos....

    Wann ich mal wieder richtig schlafen kann, weiß ich nicht. Hab ich erst geschrieben, dass ich mit wenig Schlaf auskomme - stimmt auch - geht mir das mit meiner Tochter richtig an die Substanz.

    twins-mam

  9. #59
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Schlafgewohnheiten

    Dipsi schreibt:
    ... oft sogar so dass es gar nicht anders gehen würde als sich hinzulegen .
    Ich denke oft ich muß schlafkrank sein ... aber leider nur immer dann wenn nicht Schlafenszeit wär
    Mir geht es ähnlich.

    Oft bin ich mittags ganz verzweifelt vor Müdigkeit. Wenn ich mich überwinden muss, gerate ich nachmittags in einen Trance-artigen Zustand, in dem ich kaum mehr weiß, wo und wer ich bin. Nicht gut für ein normales Arbeitsleben, das.

    Wenn ich aber am nächsten Tag nichts zu tun habe, bleibe ich bis vier oder fünf auf, schlafe dann allerdings auch bis nachmittags.

  10. #60
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Schlafgewohnheiten

    Ich bin eher ein Nachtmensch. Vor elf, zwölf Uhr komm ich selten ins Bad (Bett mein ich natürlich - Konzentrationsschwäche lässt grüssen). Vor halb zehn aufstehen ist seelische Grausamkeit.

    Ich habe gemerkt, dass ich am ausgeschlafensten bin wenn ich 7 Stunden schlafe. Ich wache aber immer wieder nachts auf. Ich hör immer alle Geräusche von draußen, jetzt im Sommer ist das echt doof.

    Mittagsschlaf geht gar nicht. Erstens brauche ich auch Stunden um einzuschlafen und zweitens fühl ich mich danach wie gerädert und drittens kann ich dann nachts erst recht nicht mehr schlafen.

    Ich brauche aber auch morgens immer extrem lange um in die Gänge zu kommen. Zur Zeit schlafe ich regelmäßig nach dem Klingeln wieder ein (oder weiß nicht mal ob der Wecker überhaupt geklingelt hat), ergo: Stress pur!!!

Seite 6 von 14 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Stichworte

Thema: Schlafgewohnheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum