Umfrageergebnis anzeigen: Wie lange schlaft ihr gewöhnlich?

Teilnehmer
412. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1 - 3 Stunden

    18 4,37%
  • 4 - 6 Stunden

    146 35,44%
  • 7 - 8 Stunden

    145 35,19%
  • 8 - 10 Stunden

    103 25,00%
  • mehr 10 Stunden

    37 8,98%
  • Schalfpausen über Tag (Mittagsschlaf)

    77 18,69%
  • Nachts schlafe ich durch.

    71 17,23%
  • Nachts wache ich öfters auf.

    129 31,31%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 5 von 14 Erste 12345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 132

Diskutiere im Thema Schlafgewohnheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Schlafgewohnheiten

    4 - 6 h je nachdem wie ich ins Bett komme.

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Schlafgewohnheiten

    @MefaMama
    mit so wenig Schlaf würd ich auf dauer Probleme haben, aber Du bist ja noch 16 Jahre jünger. Obwohl damals brauchte ich auch mehr Schlaf ca. 8 Std. durchschnittlich eher mehr. Wenn ich arbeite, kann ich allerdings die Zeit vergessen und mach durch, aber das ist ganz übel.


    @goofy
    Schlawandelt bin ich als Kind auch. Z.B. saß ich nachts auf meinem Kinderzimmertisch, auf dem einen Fuß ein Schuh, auf dem anderen Fuß eine Socke und sang: Ich muß noch malen, ich muß noch malen, ich muß ... usw. Meine Mutter fand mich und meinte zu mir: So, du malst jez ins Bette. Manchmal reterierte ich nachts gegen meinen Schrank, die Wand oder Tür - rums! Ich bin nie davon wach geworden nur meine Mutter. Das hat sich später immer mehr verloren.

    -> Wenn Du so arge Defizite beim Aufwachen merkst, solltest Du wirklich bald eine Diagnostik auch Richtung Schlaflabor betreiben, bevor dein Körper größeren Schaden nimmt. Hab dich selbst so lieb, daß du es gern tust. Ich glaub, wenn dein Göga immer so gerädert aufwachte, würdest Du Dich auch über Abhilfe freuen.
    Sorry, wenn ich hier so ein Zeug zum besten gebe, aber ich hab Freunde, die hatten dann echte gesundheitliche Probleme.
    Ich spreche auch aus eigener Erfahrung, da ich mich selten so wichtig genommen habe, den Arzt wegen Schmerzen +++ aufzusuchen.
    So nun bin ich zu Hause und nix geht mehr.
    Ich lern jetzt, wie das mit der Selbstwahrnehmung so geht.
    So Schluß jetzt.
    Lieben Gruß Petra
    Geändert von Artep (13.06.2010 um 02:34 Uhr)

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Schlafgewohnheiten

    Hallo, ich leide ebenfalls seit meiner Kindheit unter Schlafstörungen. Bei mir ist das so, das ich nicht einschlafen kann. Stundenlang lieg ich im Bett und denke und denke und denke... Ich hab dieses Problem erst durch Medikinet in den Griff bekommen. Seit 6 Jahren nehme ich keine Medikamente mehr und finde meinen Schlaf nur durch absolutes Auspowern (eher selten) und Cannabiskonsum , welchen ich aber meist überdosiere. Und sowas kann bei einem Nervenköstum wie mir schon paranoia auslösen.

    MfG

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Schlafgewohnheiten

    @Artep

    Früher hab ich auch gerne meine 10 h geschlafen ... als Teenager wohl normal *lach*.


    Wenn`s zu wenig Schlaf ist, merk ich das und irgendwann am Tag werd ich plötzlich total müde, leg mich hin, nachdem ich die Gegend für die Kleine gesichert habe (ich leg mich einfach zu ihr auf den Boden mit einem Kissen ... wenn sie über mich drübersteigt stört mich das nicht) und mach die Augen zu für ein paar Minuten. Dann bin ich gaaaanz weg und wenn ich wieder aufwache, bin ich wirklich ausgeruht. Wenn sie sich ein Spielzeug auf die Finger klopft und aufheult, merk ich das allerdings sofort, bin also nicht in komatösem Zustand *g*.

    Anders ist es, wenn ich versuche einen Mittagsschlaf zu machen. Dann brauch ich ewig bis ich eingeschlafen bin und wenn die Kleine wieder aufwacht, MUSS ich aufstehen und dann bin ich wie gerädert. Da lauf ich noch den Rest vom Tag neben der Spur.

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Schlafgewohnheiten

    Ich muss mich an eine ziemlich strenge "Schlafhygiene" halten sonst neige ich dazu, mich dem Schlaf zu entziehen um lieber was anderes zu tun. Dieses Verhalten rächt sich aber dann umgehend am nächsten Tag.
    Früher kam ich mit relativ wenig Schlaf ganz gut zurecht. Seit einiger Zeit merke ich aber, dass ich mir das gesundheitlich nicht mehr leisten kann (liegt wahrscheinlich am Alter).
    Nachmittags habe oft ziemlich tiefe Löcher und wenn möglich lasse ich dann alles stehen und liegen und halte ein Nickerchen. Manchmal tut mir das gut, manchmal komme ich gar nicht mehr so richtig raus.

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Schlafgewohnheiten

    Hallo firefly,
    wahrscheinlich geht es mir auch so.
    Du hast es mir gerade bewußt gemacht.
    Ene interessante Sichtweise, ich werd mal früher ins Bett gehen.
    Aber bei mir hat sich schon der Tag-Nacht-Rhythmus verschoben.
    Schlafhygiene ist das Zauberwort, Ha!

    Danke Petra

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Schlafgewohnheiten

    Schlafhygiene ist auch etwas was ich mir aneignen muss.

    Aber irgendwie klappt das nicht. Nachts bin ich nie vor 0:00 Uhr im Bett.. und morgens (dank der Zwillinge) schon wieder ab 5 Uhr im Leichtschlaf.

    Aber so war das immer schon. Ich habe noch nie viel Schlaf bekommen, bzw. mir gegönnt.. und dann in meinen Depri-Phasen fast Tagelang durchgeschlafen....

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Schlafgewohnheiten

    Bei mir ist es so, dass ich in 3 Schichten arbeite und dann jede Woche eine andere Schicht habe.
    Am wenigsten Schlaf bekomme ich in der Frühschicht, da ich abends nie rechtzeitig ins Bett komme und früh wieder hoch muss.
    Da habe ich wenns hoch kommt mal meine 6 Std.
    Ansonsten kommt es immer so drauf an ob ich noch Termine habe oder ich mal ausschlafen kann.
    Dann liege ich auch mal gerne 10 Std im Bett. Nur ausgeruht bin ich dann auch nicht wirklich da ich jede Nacht etwa 3 mal aufwache und auf die Toilette muss

    Das nervt mich ziemlich dolle...kann also sagen, dass ich mich eigentlich nie total ausgeschlafen fühle.

  9. #49
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 187

    AW: Schlafgewohnheiten

    ich schlafe so um die 7-8 Stunden, ausschlafen ist bei mir 9 Stunden. lach.


    tagsüber kann ich auch schlecht schlafen, weiß nicht, ich kann nicht so gut einschlafen wenn ich weiß es ist was los

  10. #50
    TBX


    ___________

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.221

    AW: Schlafgewohnheiten

    Hi Herr Itzie,

    meine Schlafgewohnheiten haben sich in den letzten Jahren erst verändert.
    Während ich als Kind Jugendlicher und junger Erwachsener einen ziemlich genauen Schlaf von 8h hatte,
    bin ich mittlerweile bei knapp 10h und ab und an auch auf mehr angewiesen.

    Was ich dann Nachts nicht bekomme, hole ich mir sobald ich müde werde.
    Das kann schon um 10h Morgens sein und geht,
    je nach Müdigkeit, bis in den späten Nachmittag hinein.

    In der Regel bin ich spätestens um 22h weg vom Fenster.

    Es gibt aber auch Phasen da ist das ganze System total verquer und
    ich schlafe sogar in drei-vier Etappen ohne irgendwelche festen Zeiten.

    Da bin ich dann auch mal 2h-3h des Nachts wach und
    geh mit dem Hund ne Nachtour machen oder schau fern.


    Zur Zeit schaffe ich es kaum noch bis 20:30h wach zu bleiben, es sei denn ich gehe aus und bin irgendwie abgelenkt.

    Schlafen Schlafen Schlafen

    (immer noch besser als langweilen.)


    TBX


    p.s.:um mich fit zu fühlen?
    Das Rezept hab ich schon seit einiger Zeit verloren!

Seite 5 von 14 Erste 12345678910 ... Letzte

Stichworte

Thema: Schlafgewohnheiten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum