Umfrageergebnis anzeigen: Habt / hattet ihr Probleme in der Schule?

Teilnehmer
393. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Rechtschreibung / Legasthenie

    96 24,43%
  • allgemeine Flüchtigkeitsfehler

    299 76,08%
  • Mathematik (z.b. "Zahlenlegasthenie")

    142 36,13%
  • Vergessen von Hausaufgaben

    271 68,96%
  • störende Verhaltensauffälligkeiten

    177 45,04%
  • Sport

    104 26,46%
  • Schlägereien

    62 15,78%
  • nein, keine

    5 1,27%
  • allgemein Schlechte Arbeitshaltung (Eselsohren in Blättern, Kritzeleien etc.)

    267 67,94%
  • Ich war der Klassenclown

    118 30,03%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 5 von 11 Erste 12345678910 ... Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 102

Diskutiere im Thema Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Meine Zeit in der Schule war das schlimmste was ich je erlebt habe.
    Da ich Dyskalkulie habe und in Mathe immer durchgefallen bin.
    Ich war für die Lehrer das Unkraut in einem Beet voll mit Rosen , die Lehrer versuchten mich los zu werden die Lehrer haben selbst gemobbt.
    sagte solche sachen in der 2.Klasse zu einem Kind " du bist doch das letzte "
    oder " du hast nur Stroh im Kopf " oder " die ***** können dir auch keinen Pfennig wechseln " Mein Leben in der Schule war hart sehr hart. jo wurde bespuckt, getreten , geschlagen , dumm gemacht. dann irgendwann sagte ich garnichts mehr und schwieg. die lehrer meinte nur " du braucht sein dickeres Fell " .
    in der schule Liebte ich Literatur mein Lieblingsfach neben Geschichte .Ich liebe es zu schreiben Romane bzw geschichten meine längste die ich je geschrieben hab hat 170 seiten . in der 4. Klasse war ich mehr zuhause als in der Schule. ich wurde in der Schule als verhaltensauffällig bezeichnet weil ich Marlene Dietrich und barbra Streisand mochte . so was würde kein Kind in meinem alter hören . ok dachte ich damals.

  2. #42
    Seb


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Immer dieses zu späte Durchsteigen.

    Erinnere mich gut an Situationen wie:

    Arbeit mit Note 5,8 zurückbekommen, kompliziertere Rechnungen. Wir haben danach das Thema weiter bearbeitet und nach einer Viertelstunde hatte ich das ganze Thema drin und alle Aufgaben inkl dem Thema in der Arbeit schneller als alle anderen bearbeitet.

    Vor Kurzem erst wieder: Stundenlange Konzentration mit Pausen möglich, erst undurchsichtiges Thema voll drin. Hoffentlich bleibts drin.

    Wenn ich immer so gut wäre, wäre das schon ein guter Anfang

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    In der Schule hatte ich nur Probleme Die Kindergärtnerin habe ich geliebt wie nur was. Habe sie lange Jahre immer wieder dort besucht. Den einzig brauchbaren Lehrer hatte ich in der Primarschule. Ihn habe ich vergöttert, ihm zugehört und war halbwegs folgsam. Er war jung, hübsch, spielte mit uns oft Theater, arbeitete mit uns viel an einem riesigen Sandkasten oder verlegte im Sommer die Stunden in den Park. Sagte immer, im Winter könnt ih noch lange genug in der Schulstube hocken. In unserem Schulzimmer waren kreuz und quer die Pulte verteilt, immer 3 Pulte bildeten eine Einheit. So behaupte ich heute noch ernsthaft, wenn ich jemals etwas kapiert habe, schulerisch gesehen - dann bei ihm.

    In der Mittelschule habe ich zwei Mal Flugstunde gehabt, sprich bin rausgeflogen. Musste die Schulhäuser wechseln.Habe mich immer mit der Lehrerschaft angelegt, bin entsprechend oft auf dem Flur gestanden..Fächer wie Geographie, Chemie habe ich gemocht, die Deutschstunden insofern sie darin bestanden Aufsätze zu schreiben auch, den Rest wirklich alle gehasst. Mathe der absoluter Horror. Schulnoten bewegten sich zwischen 2,5-6...hihi Die Handarbeit erlebte ich grauenhaft. Stricken, Nähen brrr. dafür mochte ich Häckeln oder Sticken. Noch heute bin ich unfähig, einen Knopf anzunähen der hält, oder eine gerade Naht zu nähen. Kochen hingegen war mein absolutes Lieblingsfach.

    Sport auch so eine Sache. Schwimmen mochte ich, Geräte turnen auch, Ballspiele ein Graus (bin immer vor den Bällen weggerannt). Damals gab es die Begriffe wie ADHS/ADS nicht. Gesprochen wurde höchstens hinter vorgehaltenen Händen von POS-Kindern.

    Viele Jahre später habe ich mal an einer Klassenzusammenkunft meinen Primarlehrer gefragt, wie er mich als Schülerin erlebt hat. Seine Antwort lautete: kreativ, phantasievoll, warst dir den Gefahren wie auf dem schmalen Grat auf dem Berg zu wandern nicht bewusst. Du warst der Klassenclown, immer für Schandtaten bereit ....Er habe damals meine Eltern gebeten, mich nach der Grundschule in eine Rudolf Steiner Schule (Waldorfschule) einzuschulen. Leider hatten das meine Eltern nicht gemacht. Tja halt.

    Es gäbe noch viel mehr aufzuzählen und zu schreiben, doch ich denke es reicht. Ach ja, mein erstes und einziges Paar Wollsocken in meinem Leben habe ich mit 41 Jahren in der Bäuerinnenschule fertig gestrickt. Dort erlebte ich gute Lehrkräfte., Gott sei es gedankt
    Geändert von Basilea (26.07.2010 um 19:47 Uhr)

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Ich war meine ganze Schulzeit (Hauptschulabschluß) verträumt. Hab nur wenig mit bekommen vom Schulbetrieb. Keine Freundinnen.
    Hatte eine schlechte Handschrift und konnte nicht gut Gedichte lernen und Vokabeln.Handarbeitssachen wurden bei mir nie fertig.
    Ich hatte einfach keine Lust meine Hausaufgaben zu machen, konnte stattdessen stundenlang aus dem Fenster träumen. Vorprogrammierten Ärger habe ich verdrängt.
    Ich bin in einem Heim aufgewachsen. Da hat man mich einige Male auf den Dachboden gesperrt, weil ich noch immer nicht mit den Hausaufgaben fertig war.
    Da war es schön. Ich hatte Ruhe zum träumen und konnte rum stöbern und mit Spinnen spielen.
    Ohne wirklich etwas mit zubekommen und zuhause zu lernen hatte ich keine 4 und 5, Außer in Schrift.
    Mein Schulranzen war eine Müllhalde. Alte Butterbrote, zerknickte Hefte , schmuddelige Bücher,(verlorene Bücher) kaputte Etuis.
    Radiergummis habe ich zerbröckelt und dran geknabbert, Keinen neuen Block , keine Stifte dabei .
    Milchgeld verloren, Turnzeug vergessen.
    Anspitzer auseinander genommen und mit der Klinge den Tisch zerkratzt, das gleiche mit Zirkeln.
    Alles wurde von mir bemalt.
    Ich hatte ständig Angst vor der Schule, hab versucht mich unsichtbar zu machen
    In der Berufsschule, habe ich so weitergemacht.
    Für meine Lehre mußte ich Berichte schreiben.
    Die habe ich an jedem Lehrjahrsende mir in einer Nacht und Nebel Aktion aus den Fingern gesogen. Hat keiner gemerkt.
    Für die Klausuren habe ich mir den Stoff morgens im Bus noch mal angesehen.
    Für die Prüfung eigendlich nicht gelernt.

    Meine Ausbildung Zur Altenpflegerin habe ich mit Anfang 40 gemacht. Mit sehr gutem Erfolg, .
    Ich habe Mappen gut geführt, im Unterricht mit geschrieben, für Klausuren gelernt, Referate pünktlich abgegeb.
    Aber mir ist meine Schusseligkeit selber auf gefallen, ich hatte viele Mißgeschicke, die peinlich waren.
    Mir viel das Auswendiglernen sehr schwer, mußte mich sehr anstrengen. Habe mit Karteikarten und verschiedenfarbigen Stiften gearbeitet.
    An der Ausbildung war gut, dass sich in einer Woche Praxis- und Schuletage abwechselten.
    Mein Computer und das Internet waren eine große Hilfe.

    Dann kam die Prüfungsvorbereitungzeit.
    Ich konnte nicht lernen!
    Ich habe stundenlan icn meinen Mappen geblättert, versucht alles neu zu ordnen, oder neu aufzuschreiben. Zeitweise war ich nicht in der Lage zusammenhängende Texte zu lesen.
    Was mir in meiner Prüfung passiert ist mag ich noch nicht erzählen, es könnte mich jemand erkennen.
    Ich habe aber trotzallem mein Examen geschafft.

  5. #45
    Arnika

    Gast

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Ich habe keine Hausaufgaben gemacht, weil ich keinen Sinn darin gesehen habe Zeug nochmal zuhause durchzukauen, dass ich doch bereits verstanden hatte.

    Aufsätze habe ich gern und erfolgreich geschrieben, die mit Abstand besten in der 5-Minuten-Pause.

    Gelernt höchstens am Tag vor der Klassenarbeit, immer auf den letzten Drücker alles in den Kopf gehauen und nach der Arbeit wieder vergessen.

    Wenn ich Aufmerksam war dachten meine Lehrer ich würde träumen, und haben versucht mich mit Fangfragen zu entblößen. Wenn ich die dann jedoch ganz normal beantworten konnte, hieß es oft "Aha, naja, Glück gehabt!". Das war äußerst frustrierend. Habe ich jedoch wirklich geträumt ist es keinem aufgefallen. Das fand ich immer schon sehr merkwürdig.

    Im Unterricht immer abgeschaltet, wenn Sachen die ich schon konnte für andere Schüler wiederholt wurden, dann den Anschluss verpasst.

    Mich bis in die 12. Klasse gehangelt ohne Algebra je verstanden zu haben. Keine Ahnung wie ich das geschafft habe!

    Ständig frustriert, weil ich nicht selbst entscheiden durfte was ich lernen möchte.

    Schlechter Kontakt zu Klassen"kameraden", beliebtes Mobbing-Opfer da irgendwie ein bißchen komisch und nah am Wasser gebaut, außerdem sind Eltern Reitlehrer, was vermutlich einiges an Neid provoziert hat.

    Seit ich aus der Schule raus bin lerne ich mit Freude alles was mich interessiert autodidaktisch.

  6. #46
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Hallo! Mal wieder wird man mich in eine Tätigkeit als Dozent für Leute ohne Schulabschluss bugsieren wollen (weil ich erstes Staatsexamen gür Grund-, Haupt- und Realschule habe); da gehört dann z. B. Mathe dazu. Daher übe ich gerade wieder die Grundlagen z. B. in Bruchrechnen, mit Dezimalzahlen, ... und stelle fest:
    In fast jeder Aufgabe komme ich zu einem falschen Ergebnis, weil ich irgendwo einen Flüchtigkeitsfehler mache. Es ist wirklich verrückt, nun wird mir klarer, weshalb ich in Mathe meistens so mies war, auf'm Gymansium in einem Defizitkurs aber alles konnte, so dass ich dort wieder heraussollte - bringt allerdings nichts, darin herumzuwühlen. Jedenfalls ist fraglich, ob ich so Mathe unterrichten sollte, wobei ich wohl die armen Hauptschüler völlig durcheinander bringen würde, selbst mit Lösungsheft. Mit großer Begabung, genialem Chaos und dgl. Blabla hat das ja kaum etwas zu tun, sondern einfach mit: mangelnder Konzentration. Sind euch solche Handicaps in Mathe vertraut?
    Geändert von kunukkun ( 1.09.2010 um 11:48 Uhr)

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    In der Schule ging es ganz gut, ich hatte geduldige und gute Lehrer (Männliche Klassenlehrer, ich denke, das macht viel aus!).
    Im Kindergarten galt ich als "nicht sozialisierbar", aber da kann ich mich kaum dran erinnern. Ich war halt überzeugt, dass die anderen Kinder mich eh nicht leiden können, warum auch immer jedenfalls habe ich mir dann auch keine Mühe gegeben, mit ihnen in kontakt zu kommen. Aber richtig schlimm fand ich es jetzt auch nicht.
    Da ich mit fast 7 eingeschult wurde (als "nicht kann-Kind") war mir alles so leicht gefallen, dass ich auch mit 10% Aufmerksamkeit noch durchschnittliche Noten hatte. Ausserdem war ich schon immer neugierig und habe gerne gelernt. Und hatte eben gute Lehrer, die das nicht gleich wieder ausgetrieben haben. Meine Eltern meinten auch immer ich wäre soo intelligent, nur halt faul und unordentlich.
    Im Nachhinein finde ich die "Hilfe" meines Vaters am Anfang bei den Hausaufgaben doch ganz hilfreich, wenn es mich auch damals sehr geärgert hat. Er saß nämlich in den ersten Jahr(en) (weiß nicht wie lange, bis ichs konnte, denk ich? ) immer neben mir bei den Hausaufgaben und hat mir immer leicht einen Klapps auf den Hinterkopf gegeben, wenn ich abschweifte. Damals war ich echt sauer, aber es hat ehrlich geholfen . Vielleicht nicht die Methode, die man heute empfehlen würde, aber ich mag meinen Vater trotzdem gerne. Er hat mich ja auch sonst nie gehauen. Sein Spruch war "leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen". Kennt das wer?
    Naja, lange Geschichte, aber ich habe gelernt, die Hausaufgaben richtig zu machen, weil meine Eltern da echt streng drauf geachtet haben, dass ich es auch richtig und ordentlich mache. Inklusieve Seite rausreißen, wenn geschmiert. War manchmal Quälerei, aber immerhin konnte ich es irgendwann ausreichend. Vielleicht heiligt hier der Zweck die Mittel?

    Sport habe ich schon immer gehasst, bin grobmotorisch die totale Niete. Autsch! Habe mich immer so durchgemogelt.
    Meine Mutter hatte zum Glück (ausnamsweise mal ) genug Geduld, mir wenigstens Schwimmen und Radfahren beizubringen.

    Habe Abi gemacht, mit minimalem Aufwand.
    Studiere derzeit. Haut mich es ist.... Mathe! Jetzt werden mich einige hassen, wie im echten Leben.
    Und bin derzeit, mit zwei Kindern, kurz vor ähhm... naja... ich könnte theoretisch Abschlussprüfung machen. WENN ich denn den A.... hoch bekäme.

  8. #48
    TBX


    ___________

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.221

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Ich kann aufpassen und behalt mir nur Bruchteile
    Ich kann lesen und behalte mir nur Bruchteile
    Ich lerne es in Stunden über Stunden auswendig und behalte mir nur Bruchteile

    Wie ich es letztendlich bis zum Vordiplom geschafft habe frage ich mich bis heute,
    ich weiß nur das es mich wahnsinnig viel Kraft, Energie gekostet hat und
    ich bei jedem kleinen Abfragen,
    übelste Magenbeschwerden und Nervösität verspüre.

    Ich hasse es und wär doch gern dabei.
    Je älter ich werde, um so mehr schwindet mir die Motivation.

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 62

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Hallo.(:

    Extreme Mathe-Probleme!

    Sonst ja, normal halt konzentrationsprobleme,
    bin immer weggeträumt,

    Habe nicht wirklich zugehört, bzw. konnte nicht, hirn hat immer nach ner weile 'abgeschaltet'.
    Und habe viel mit anderen Leuten im Unterricht geredet.

    Mit den Stiften in meiner Hand gespielt oder mich auf/über den Tisch 'gehängt'.

    Hausaufgaben oft vergessen, schlecht geschrieben und natürlich durch die Gegend gestarrt.

    Lg Summerlily

  10. #50
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule?

    Wenn ich an meine Schulzeit zurückdenk, so lang ists ja noch nicht her:


    ich hatte bzw habe jetzt in der Uni noch immer das Riesenproblem, dass ich sehr viele Flüchtigkeitsfehler mache, bzw. Sachen einfach nicht sehr formal oder wie auch immer.
    Es ist halt das Problem, dass man die Sachen eigendlich kann, aber dann einfahc nur Mist baut, weil man sich nicht drauf konzentriert.

    Naja und sonst war ich halt irgendwie auch der Chaot, der nie seine Sachen da hatte, ständig keine Hausaufgaben hatte, was aber kaum auffiel. (ja, vom leeren Blatt nen Aufsatz inkl. Zitate vorlesen)
    Meine Lose-Blätter-Sammlung war einfach nur das beste Beispiel, wie Entropie funktioniert. (Keine Ahnung, warum mein Chemielehrer im LK das Thema Entropie einfach mal beispielhaft an meiner "Ordnung" erklärt hatte)


    Alles in allem wars doch eigendlich eine für einen Chaoten recht beschauliche Schullaufbahn, da man zum Glück sehr viel vermeindliche Faulheit oder Vergesslichkeit durch Intelligenz kompensieren konnte.

    Das einzige was mich halt stört ist, dass mir ein Aggressionsproblem unterstellt worden ist, da ich mehrfach in Schlägereien verwickelt war und kurz davor war von der Schule zu fliegen. (Für mich war das einfach n Unding, da ich mich einfach nur gewehrt habe und mein Gerechtigkeitssinn nach dem Prinzip Auge um Auge ausgelegt war)

Seite 5 von 11 Erste 12345678910 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Marotten hattet/habt ihr denn?
    Von Dori im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 23:11
  2. Habt Ihr ähnliche Probleme? Wie geht Ihr damit um?
    Von icke WES im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 19:23
  3. Wie habt Ihr die Schule erlebt?
    Von hobo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 20:40

Stichworte

Thema: Habt / Hattet ihr Probleme in der Schule? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum