Umfrageergebnis anzeigen: Chauvinismus bei mir als Mann mit ADHS , trifft das zu auf mich?

Teilnehmer
22. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Überhaupt nicht

    7 31,82%
  • Eher nicht

    9 40,91%
  • Eher ja

    1 4,55%
  • Auf jeden Fall

    1 4,55%
  • Weiß nicht, Enthaltung, oder bin weiblich

    4 18,18%
Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 60

Diskutiere im Thema Chauvinismus bei Männern mit ADHS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Grabschen im Club bei 1,5 Promille ist übrigens ein sexueller Übergriff und ich glaube eine Straftat. Auch der Griff an den Arsch reicht schon, um einen vor Gericht in die Bredouille zu bringen, mögliche berufsrechtliche Folgen z.B.als Beamter, Arzt, Polizist, Lehrer noch gar nicht mitgedacht. Das haben viele der hypothetischen Chauvis mit ADHS oft nicht auf dem Schirm...

  2. #52
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 556

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Sexuelle Belästigung: So sieht die Rechtslage aus - SPIEGEL ONLINE

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    ...dazu ganz aktuell von heute auf Spiegel online.

  3. #53
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 250

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Nightshadow schreibt:
    Sexuelle Bel&auml;stigung: So sieht die Rechtslage aus - SPIEGEL ONLINE

    ...dazu ganz aktuell von heute auf Spiegel online.
    Deine Kommentare lassen mich zunehmend etwas ratlos zurück. Ich wäre dir dankbar, wenn du einen Kontext herstellen und sagen würdest, worauf du dich beziehst. Gerne mit entsprechend marktierten Zitaten. Deine letzten beiden Posts passen inhaltlich meiner Meinung nach nicht zu den ganzen Kommentaren davor. Und die einzige Verbindung zu dem Thread ist weiterhin der von dir postulierte aber nicht argumentativ verteidigte Zusammenhang zwischen ADHS und Chauvinismus. Der Spiegelartikel stellt auch keinen Zusammenhang her, sondern beschreibt nur die die Gesetzesänderungen im Strafrecht.

    Das haben viele der hypothetischen Chauvis mit ADHS oft nicht auf dem Schirm...
    Ich verstehe nicht, warum "Chauvis mit ADHS" das Strafrecht weniger auf dem Schirm haben sollten als alle anderen Menschen. Wie kommst du nun darauf, dass die "hypothetischen Chauvis mit ADHS" nicht wissen würden, was strafbar oder übergriffig ist?

  4. #54
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    @ Nightshadow
    Ich habe mit solchen Verallgemeinerungen meine Probleme.
    Meinst du wirklich das Männer mit ADHS automatisch Chauvis sind?
    Sicherlich gibt es Männer, die so sind, aber es gibt auch viele, die keine Chauvis sind.

    Mir würde im Leben nicht einfallen Frauen mit ADHS automtisch als Tratschtanten zu bezeichnen, nur weil einige neugierig sind und das Gehörte gleich weiter zu erzählen.

  5. #55
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.314

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Obwohl ich da nicht alles lesen mag, habe ich mich noch meine Gedanken gemacht um das Thema.

    Für mich ist eine Chauvist einer (oder eine) der meint, Männer sind besser und mehr wert als Frauen, weil sie Männer sind...

    Ich finde gut dass es in unsere Gesellschaft immer weniger so wird und dass Menschen immer gleichwertiger werden, egal von welche Geschlecht.

    Mädchen dürfen ein Beruf wählen die ihnen interessiert, auch wenn sie vorher eine typische "Männerberuf" war und es freut mich es zu sehen. Frauen dürfen abstimmen und kommen auch in der Politik...

    Aber ich finde, es gibt noch eine subtile Art von Chauvismus in unsere westliche Gesellschaft die manchmal auch übersehen wird.

    Frauen dürfen auch Hosen tragen und ihre Haare schneiden, aber was denkt man über ein Mann der mal eine Rock anziehen würden und lange Haaren hat? Frauen gehen arbeiten, aber was denkt man über ein Mann der zu Hause bleibt um sich um seine Kindern + Haushalt zu kümmern während die Partnerin Geld verdiennt?

    Wird wirklich in eine Gruppe, was eine Frau sagt so ernste genommen als was ein Mann sagt? Beobachtet mal selber...

    Und auch die Schönheitideal... Wenn möglich schlank, obwohl eine weibliche Körper Rundungen hat und Frauen, von Natur aus (es macht auch Sinn) mehr Fettgewebe haben als Männer. Männer dürfen ihre Bierbauch haben...

    Darf eine Frau mal auch richtig weiblich sein? Sensibel, sanftmütig, intuitiv oder ist besser gesehen wenn sie stark ist, sich wehren kann (wobei ich die Fähigkeit sich wehren und durchsetzen kann, für alle gut ist, aber da anderen genau so gut).

    Wenn alles was traditionel zu die Frauen gehört, wie Hausarbeit, Kindererziehung, Emotional sein immer noch in die Köpfen weniger wert ist, als was traditionel zu die Männer gehört, wie Erwerbsarbeit, sich durchsetzen, ist etwas von Chauvismus dabei.

    Ich, als Frau, möchte ich auch wertgeschätzt werden, respektiert werden, wenn ich emotional werde und eine Idee aus meine Intuition habe die ich nicht umbedingt erklären kann. Als Mädchen, galt ich als "zu sensibel" und man hat mich ganz klar gemacht, dass ich stark sein muss... Seit dem hat sich es schon verbessert.

    Mit ADS ist man die Influss von Gesellschaft genau so aufgesetzt als die meistens Menschen, aber da ADSler oft mit diese Gesellschaft nicht klar kommen, fangen sie an nachzudenken, wie es auf diese Thread sehr deutlich ist... "Es ist halt so" gilt bei uns nicht!

  6. #56
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.729

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Hallo,

    aus Erfahrung würde ich sagen, ADSler haben vielleicht in jungen Jahren oder bis sie jemand festes gefunden haben viele Bekanntschaften gemacht und dann auch keine Probleme mit vielen oder schon in der ersten Zeit gemachten sexuellen äh,.... wie heißt das den nun, naja sie schalfen ganz schnell mit jemand und sind dann einfach nicht
    vernünftig, so würde ich es von mir aus sagen.

    Bei den männlichen ADSlern wird es wahrscheinlich auch so sein, wenn ich darüber nachdenke, dann würde ich sagen die männlichen ADSler haben einen gewissen Charme und das mögen die Frauen und so gehts dann schneller wie gewohnt, das sexuelle.

    Bezüglich des Chauvismus habe ich nur einen älteren ADSler kennengelernt, naja, vielleicht auch noch einen Bekannten der selber sagt er habe ADS, hat aber keine Diagnose, also die beiden haben jedesmal wenn ich sie treffe eine andere Freundin. Sie plapperten damals auch genauso munter drauflos wie die Frauen und erzählten was den alles schiefgelaufen wäre und schuld waren nur die Frauen......

    Feststellen muß ich ansonsten, das alle jüngeren ADSler, gerade auch mein Sohn und dessen Freund und andere junge Erwachsene ADSler leider Schwierigkeiten haben eine Freundin zu finden, sie sind eher zurückhalten und schüchterner und haben nicht so ein Selbstbewußtsein. Das sind vielleicht die hypoaktiven oder Mischtypen, keine Ahnung.

    Das hängt vom Alter ab finde ich und die ADSler die ich kannte oder kenne tun nun mal so chauvinistisch, doch sind sie gar nicht.

    Mir fällt dazu ein ich war mal vor vielen Jahren in Münster bei einem Vortrag über ADS bei Erwachsenen. Ich glaube es war der Dr. Paul und da gab es diese Forschung oder so was und er sagte, das festgestellt wurde, das von Sexualstraftätern die meisten ADsler seien, ich habe mich wirklich darüber sehr aufgeregt, den die meisten Zuhöhrer waren ja normale Leute die das saßen, das ADSler weil sie immer was erleben wollen oder Reize brauchen mehr sexuell aktiv sind oder versuchen jemand rumzubekommen kann ich mir vorstellen, doch Straftäter?

    Gruß Paula

  7. #57
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.199

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Ich bin ein Mann der alten Schule, ich bin höflich, halte Türen auf und rücke Menschen die Stühle zurecht. So weit ich das beurteilen kann, bin ich kein Chaunivist und sehe auch im ganzen Threat keine Erklärung die mich überzeugt, warum ich das ob meines Adhs haben könnte/sollte.
    Chauvinismus ist ein Produkt der Erziehung, nicht der Gene(Was ja Adhs ist).
    Die Idee das ein Geschlecht mehr wert wäre als das andere ist albern, Männer und Frauen haben halt unterschiedliche Stärken und ich sage immer, wir können nicht mit und nicht ohne die Frauen.
    Es wäre langweilig, ohne das jeweilige andere Geschlecht.

    Das war mein Wort zum Dienstag.

  8. #58
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Paula schreibt:
    Feststellen muß ich ansonsten, das alle jüngeren ADSler, gerade auch mein Sohn und dessen Freund und andere junge Erwachsene ADSler leider Schwierigkeiten haben eine Freundin zu finden, sie sind eher zurückhalten und schüchterner und haben nicht so ein Selbstbewußtsein. Das sind vielleicht die hypoaktiven oder Mischtypen, keine Ahnung.
    Hallo Paula,

    diese Feststellung von dir finde ich wichtig, denn es ist meines Erachtens wirklich ziemlich oberflächlich und vereinfachend, wenn man aus dem Störungsbild AD(H)S direkt oder indirekt das jeweilige Beziehungs- und/oder Sexualverhalten einer Person ableitet. Natürlich gibt es Häufungen und Tendenzen, aber wie du ja auch selbst erwähnst, splittet sich das Störungsbild selbst in verschiedene und noch zum großen Teil relativ unverstandene Bereiche.

    So gehöre ich z.B. den männlichen Hypoaktiven an, war also zeitlebens Frauen gegenüber eher schüchtern, verschämt bis zurückhaltend, was sich erst Mitte 20 änderte. Ich wollte immer eine Beziehung zu einer Frau haben, hatte jedoch diverse Ängste (im Grunde konnte ich mir nicht vorstellen, als Person einer anderen Person genügen zu können), was mich jahrelang regelrecht lähmte. Ich hatte - ohne mich jetzt und hier damit brüsten zu wollen - im Laufe der Zeit genügend Interessentinnen, die ich jedoch allesamt abwies und mir hinterher dafür z.T. wiederum jahrelang in den (aus damaliger Sicht "feigen") Hintern biss.

    Die Zeiten sind vorbei und ich bin seit nunmehr über 6 Jahren verheiratet (auch wenn die Beziehung ständig Höhen und Tiefen hatte und wohl auch weiterhin haben wird), also denke ich, dass das Störungsbild (und eben nicht nur bei Frauen) auch zu einer teilweisen und vom psychischen Wohlbefinden her nicht zu unterschätzenden Lähmung und ggf. sogar Schädigung führen kann; ich war z.B. auf gutem Weg, ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität auszubilden, verachtete den Akt, fand das zunehmend tierisch und abstoßend, befriedigte mich am Ende aber täglich z.T. mehrmals selbst.

    Eine gesunde Sexualität ist wichtig und vielleicht ist das die eigentlich zentrale Festellung, dass nämlich Menschen, die auf Grund ihres AD(H)S Probleme haben, diese auch im Beziehungsbereich/Sexualität aufweisen und das kann sowohl in exzessive also auch in resignative Richtungen ausschlagen und zwar unabhängig vom Geschlecht.

    Lieben Gruß
    Holdi
    Geändert von Holdischnald (25.10.2017 um 11:40 Uhr)

  9. #59
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    ich antworte mal, ohne jetzt alle Antworten gelesen zu haben, also fall sich etwas wiederholt, nimm es mir nicht übel.

    wenn man das ganze mal versucht nüchtern zu betrachten, dann sind Männer die zum Chauvinismus neigen oder sich sexuell anzüglich ggü Frauen verhalten oftmals nicht mit einem großen Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl ausgestattet.

    Es ist alles eine Frage von Macht, wenn du sie nämlich nicht nicht bestätigt siehst, dann holst du sie dir natürlich woanders her. Zur Not mit aller Gewalt.

    Deswegen denke ich, dass AD(H)S nicht dazu beiträgt, dennoch könnten psychische Folgen und ein geringes Selbstwertgefühl , die möglicherweise da draus resultieren, ein Grund für Chauvinismus sein.

    Hoffe ich konnte dir helfen

    LG

  10. #60
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.729

    AW: Chauvinismus bei Männern mit ADHS

    Hallo Holldischnald,

    da bin ich froh zu lesen das du verheiratet bist. Ja mein ADS-Sohn ist auch hypo und schüchtern gegenüber Frauen nach seiner unglücklichen ersten großen Liebe hat es nicht mehr richtig geklappt.

    Ich war früher auch sehr sehr schüchtern und darum habe ich mich wenn ich ausging immer mit Alkohol aufgelockert. Leider habe ich immer die falschen Männer gefunden und bin nun wieder irgendwie alleine und weiß gar nicht ob ich noch mal jemand kennenlerne. Sex interessiert mich nicht mehr, doch ich hätte gerne einen Mann mit dem ich ausgehen kann und Spaß haben und Tanzen gehen.

    Den wenn ich alleine ausgehe ist es nicht so schön. Werde doch obwohl ich schon über 50 Jahre bin wenn ich alleine irgendwo reingehe angestarrt. Das ist unangenehm.

    Allerdings komme ich ursprünglich aus dem Rheinland und wenn ich in Düsseldorf in eine Kneipe gehe ist das dort normaler und nicht so wie hier. Kommt natürlich auch auf die Kneipe drauf an.

    Ja bezüglich dieses Vortrages damals in Münster war ich wirklich empört, doch was sollte ich sagen, das hat natürlich ein ganz falsches Bild von ADSlern abgegeben, das Schlimme war ja, die meisten die bei dem Vortrag waren, waren keine ADSler sondern die in irgendeiner Form mit ADSlern zu tun hatten.

    Manchmal überlege ich ob ich mich damals verhört habe, doch ich habe wirklich in Erinnerung, das er sagte die meisten Sexualdelikte werden von ADSlern begangen....und irgendwas war da noch mit Gefängnis. Ob das nun zusammengehört weiß ich nicht mehr. Stellt euch vor was das für ein schlechtes Licht auf ADSler wirft.

    Gruß Paula

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 10.08.2016, 12:49
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 23:02
  3. NDR Schleswig-Holstein 18:00 Uhr: ADHS bei Männern und Frauen, 12.03.15
    Von Steintor im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 15:40
Thema: Chauvinismus bei Männern mit ADHS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum