Umfrageergebnis anzeigen: Wer hat (vermutlich) in deiner Famile ADHS

Teilnehmer
256. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich selbst

    215 83,98%
  • Meine Partnerin / Mein Parnter

    51 19,92%
  • Meine Mutter sicher

    38 14,84%
  • Meine Mutte vermutlich

    82 32,03%
  • Mein Vater sicher

    51 19,92%
  • Mein Vater vermutlich

    98 38,28%
  • Mein 1. Kind

    92 35,94%
  • Mein 2. Kind

    50 19,53%
  • Nichten oder Neffen, sicher od. vermutlich

    60 23,44%
  • Geschwister meiner Mutter, sicher od. vermutlich

    31 12,11%
  • Geschwister meines Vaters, sicher od. vermutlich

    25 9,77%
  • Grossvater mütterlicher seits, sicher od. vermutlich

    27 10,55%
  • Grossmutter mütterlicher seits, sicher od. vermutlich

    20 7,81%
  • Grossvater väterlicher seits, sicher od. vermutlich

    21 8,20%
  • Grossmutter väterlicher seits, sicher od. vermutlich

    21 8,20%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 48

Diskutiere im Thema ADHS-Verwandtschaft im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    Also bei meinem Vater wurde es Anfang des Jahres festgestellt. 2 seiner 3 Geschwister haben es auch sicher.
    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich und mein Bruder es auch haben, obwohl es noch nicht getestet wurde.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 187

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    Ich vermute meine Mutter, weil sie mir sehr ähnlich ist, aus der gleichen FAmilie hat es mein Cousin (diagnostiziert ADHS) und ich könnt schwören seine Mutter (also Schwester meiner Mutter) hat es auch.

    Desweiteren hat es definitiv mein Halbbruder (diagnostiziert) ADS, allerdings wahrscheinlich aufgrund einer Erbkrankheit von seiner Mutter.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 34

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    Auch bei mir reicht es bis zu den UR-Urgroßeltern.
    Natürlich unter dem Gesichtspunkt der heutigen Erkenntnisse (und ggfs. vorhandener Komorbiditäten).

    Fazit für mich, eine ganz normale Erscheinung....

  4. #24
    besenreiterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 2.591

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    also erst mal super umfrage und dann mein bruder sicher auch ohne diagnose der will nichts damit zu tun haben sagt er ist so PUNKT ist ihm gleich .

    meine eltern sicher die geschwister meines vaters aber hallo sowas von und meine oma väterlicher seits da kann ich drauf wetten und das mache ich nur wenn ich ganz ganz sicher bin.

    alle geswister meines vaters auch er selber haben oder hatten suchtprobleme von spiel über alk und drogen das volle programm der eine mehr und extremer der andere weniger bzw. ontrollierter durch die partner würde ich eher sagen .


    und ansonsten der dr. meines sohnes sagte immer :

    ADS HAT ADS ;ADS SUCHT ADS , ADS FINDET ADS UND ADS PRODUZIERT ADS!!!!!

    das sagt glaube ich alles . ich denke nein ich weiss das er recht hat ....

    hexe

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 187

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    ach krass, wenn ich die Suchtproblematik nehme hmm, also die FAmilie meiner Mutter kann gut trinken, aber in der Familie meines Vater s sind die Suchtkranken.
    Mein Vater Alkoholiker (derzeit trocken), Schwester würde ich auch Alkoholiker nennen, andere Schwester Alkohol und Tablettenabhängig.
    hmm, ich find aber die Familie meiner Mutter zeigt eher tendenzen zum ADS, trotz allem.
    Vor allen Dinge sind 3 von 5 Geschwistern nicht wirklich ordentlich, obwohl meine Oma super ordentlich ist, und die drei sind auch recht Ruhelos.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    also meine mutter zeigt tendenzen dazu,aber bei weitem nicht so derbe wie ich...
    bei großeltern weiß ichs nicht und da die auch nicht mehr leben,hab ich keine chance,das rauszufinden.
    aber meine mutter meinte,mein leiblicher vater könnte ihrer ansicht nach ADS haben.habe seit über 10 jahren keinen kontakt mehr zu ihm,aber das,woran ich mich erinner,passt gut zu ADS....
    hab also "ich selbst" und "mein vater vermutlich" angeklickt.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 34

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    Thema ADHS kam erstmals in unsrer riesigen Sippe (mein Mann hat 11 Geschwister!) auf, als bei einem seiner Neffen - reichlich spät und nach extrem aufwändiger Diagnose - ADHS bestätigt wurde. Dessen Mutter erkannte in unserem Sohn (jetzt immer wieder ihren eigenen Sohn und riet uns dringend zur Diagnose; womit sie recht hatte - Danke Dani. Gleiche Verhaltensmuster sehe ich auch bei einem anderen Neffen (auch Seite meines Mannes) sowie 2 von seinen Brüdern (Sturköppe, aggressiv, ..) - den jeweiligen Vätern von den beiden Neffen.

    Meine Tochter ist eher der Träumer-ADS-Typ: immer müde, vergesslich, kann sich überhaupt nicht orientieren. Leider nicht diagnostiziert - jetzt Probleme in der Schule.

    Ich selbst bin der Chaot pur; 100% ADHS, obwohl nicht diagnostiziert. Parallelen gibt´s da wiederum zu meinem Vater (obwohl der sehr ordentlich ist)..

    Ist schon irre, wie viele AD(H)S-ler es eigentlich gibt und wieviele es gar nicht wissen (wollen).

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 21

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    mein Bruder hatte auch ADHS, und meine Tochter wohl auch.

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 57

    Blinzeln AW: ADHS-Verwandtschaft

    Also mein Mann hat ADHS, jetzt vermutet er, unsere Tochter könnte es haben, da sind wir bereits am abklären.
    Ich vermute, dass mein Schwiegervater auch ADHS hat, und seine jüngere Schwester auch, aber da bin ich mir gar nicht sicher. Die wissen es nähmlich noch nicht, dass mein Mann es hat.

    Lg Rehauge

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: ADHS-Verwandtschaft

    Da ich aus einer Immigrantenfamilie komme, ist es bei mir sehr schwer zu sagen.
    Weiss jetzt dass ich mindestesn einen Couisin väterlicherseits und einen Couisn müttelicherseits mit ADHS hab.
    Mein Bruder zeigt vergleichbare Symptome wie ich, daher ist es wohl auch gut möglich.
    Bin ziemlich sicher dass ein Elternteil, mindestens ein Geschwisterteil des betroffenen Elternteils und deren Eltern es auch haben/hatten.

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Stichworte

Thema: ADHS-Verwandtschaft im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum