Umfrageergebnis anzeigen: Seits ihr meiste Zeit arbeitslos oder berufstätig?

Teilnehmer
23. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich bin meist arbeitslos. Werde dauernd wegen Fehler und der Unproduktivität gekündigt.

    11 47,83%
  • Ich bin berufstätig und war nie oder kaum arbeitslos.

    12 52,17%
Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Umfrage: Probleme im Arbeitsleben im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    derzeit 50:50

    für mich ist auch der "arbeitende" Teil interessant, mein erster Adhs-Therapeutenversuch ging ua deswegen in die Hose, weil ich jahrelang beim gleichen Arbeitgeber bin. in seinen Augen konnte ich also kein Adhs haben (er umschrieb es mit "allenfalls leicht", aber seine Körpersprache sagte: mit dir kann ich nichts anfangen, blockier mir nicht nen Platz für nen "richtigen" Adhsler). irgendwie hat mich das damals sehr irritiert und wirkt bei mir mitunter nach, obwohl ich dann irgendwann auch mal getestet wurde und die Diagnose dann eindeutig war.

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    Ich muss dazu sagen, dass ich immer öfter gewechselt habe, weil ich immer wieder Schwierigkeiten auf der Arbeit hatte.
    Aber Arbeitslos war ich nur zweimal kurz, da ich sonst echt eingehen würde.
    Greets

  3. #13
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.247

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    Anfangs wurde ich gekündigt, wegen Fehlern, doch dann bin ich in den öffentlichen Dienst geraten, dort ist der Chef toleranter.

  4. #14
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    gisbert schreibt:
    Anfangs wurde ich gekündigt, wegen Fehlern, doch dann bin ich in den öffentlichen Dienst geraten, dort ist der Chef toleranter.
    Eine gute Entscheidung, die ich heute auch wählen würde

    Da wäre ich nicht ein Arbeitsloser Harzt IV-Empfänger - der nichts haben darf, sondern ein "Frühpensionär" mit allerlei Privilegien

    Was ich da für "Horrorgeschichten" erlebt und gehört habe, das kann ich mir bisher nur schwer vorstellen - aber leider ist es realität, wie dort teilweise dieses Land "geplündert" wird.


    Ich kam nie wirklich mit der Arbeitswelt zurecht - was weniger an der Arbeit lag als vielmehr an der Umgebung.Mit meiner Arbeit selbst war man immer sehr zufrieden, so dass es mich bis heute verwirrt hat, dass ich nie den richtigen Arbeitsweg gefunden habe. Habe extrem viele Lücken, die mich vor Jahren dazu gebracht haben, dass ich mittlerweile auch nicht mehr gegen diese "Hilflosigkeit" ankomme und die Arbeitswelt nur noch ausblenden kann.

    Werde es nie verstehen, dass das Arbeitamt / Jobcenter nie in der Lage war mir ein "geförderten" Arbeitsplatz zu organisieren, wo ich mit meine Defizite nicht so unter Druck stehe (es ist kein Geld da), während sie für mich ein "Vermögen" für schwachsinnige Maßnahmen ausgeben, wo jeder weiß, dass da gar nichts bei rauskommt. Dass da bewusst eine "Unter"-Schicht produziert wird, das ist schwer unverkennlich. Die "Sonnen-Könige" beherschen uns noch immer
    Geändert von spacetime (17.01.2017 um 22:14 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    @spacetime

    Kannst du vielleicht paar Geschichten von dir oder die, die du gehört hast ezählen. Egal wie grusselig es auch sei.

  6. #16
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    Kann ich und werde ich - heute noch oder Morgen. Interessant, dass ich in eine Selbsthilfegruppe auch so einen Herrn kennen gelernt habe, der aus den Beamtentum kam und mit 37 Jahren von seinen Dorf-Bürgermeister in eine Feierliche Art in den vorruhestand gestellt wurde. Übrigens war er der Grund weshalb ich nach einmaligen Besuch die Selbsthilfegruppe nicht mehr besucht habe - da ich damals andere Problem hatte als mir "luxus-Sorgen" anzuhören.

    Viele Beamte und Personen im öffentlichen Dienst sprechen übrigens selbst davon, die sie überdurchschnittlich versorgt sind und viele Priviligien genießen. Da gibt es schon einige Freiheiten wo selbsz ich mit meine Defizite gut durch das Berufleben gekommen wäre.

    Übrigens ist nicht unsonst die Pensionkasse der Bereich, der von Experten als den Bereich betrachtet wird, den dieses Land in den nächsten Jahren extrem belasten tut. Ändern tut sich dennoch wenig. Zwar werden heute nicht mehr so schnell Personen verbeamtet, dafür aber in manchen Bereichen umso schneller.

    Nicht umsonst möchte laut Studie jeder zweite Student im Beamtenverhältnis.

    Heute oder Morgen mehr davon
    Geändert von spacetime (18.01.2017 um 13:14 Uhr)

  7. #17
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    Bei mir war es leider so, dass ich gerade im öffentlichen Dienst Druck bekam, als meine Schlafstörungen anfingen, und oft mehr von den Kollegen als von Vorgesetzten, und sobald der Lebenslauf Lücken kriegt, wird es immer schwerer, wieder reinzukommen.

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    Ironischer Weise hatte ich heute ein Vorstellungsgespräch. Festanstellung. Guter Job. Gut bezahlt. Naja ich hoffs es klappt dieses mal.

    @Träumtyp

    Lücken darf es allgemein im Lebenslauf nicht geben. Du kannst auch was dazu erfinden. Habe ich auch gemacht. Bin gut damit bis heute durchgekommen. Ansonsten halt "arbeitssuchend" schreiben. Wenn du von dem AG darauf angesprochen wirst, sag einfach das du nicht jeden beliebigen Job annehmen wolltest. Das du gewissen Ansprüche hattest.

    Träumtyp schreibt:
    Bei mir war es leider so, dass ich gerade im öffentlichen Dienst Druck bekam, als meine Schlafstörungen anfingen, und oft mehr von den Kollegen als von Vorgesetzten..[...].
    Oft tuen die Vorgesetzten es durch Arbeitnehmer. Um selbst nicht als böser Chef zu wirken der ständig rumärgert.



    spacetime schreibt:

    Übrigens ist nicht unsonst die Pensionkasse der Bereich, der von Experten als den Bereich betrachtet wird, den dieses Land in den nächsten Jahren extrem belasten tut. Ändern tut sich dennoch wenig. Zwar werden heute nicht mehr so schnell Personen verbeamtet, dafür aber in manchen Bereichen umso schneller.
    Ja, in Deutschland wird mehr gestorben als geboren. Dementsprechend gibt es mehr und mehr Rentner und immer weniger Steuerzahler. Das die Rentenkasse belastet wird, ist unausweichlich. Bereits zum 2030 wird die Rente auf 45% gesenkt.
    Geändert von Frankenstein (18.01.2017 um 22:07 Uhr)

  9. #19
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    Hallo,
    Bei mir war es so ich immer ausreden gehört habe.
    - Nach der Ausbildung hieß es 3Auszubildene und ein freier Arbeitsplatz, also gehen alle.
    -wir haben keine Arbeit und können dich nicht behalten
    - Bei einer Hilfsarbeiterstelle, meinte der Chef ich darf gerne bleiben unter der bedingng das ich mich in meinem erlernten Beruf Bewerbe und so bald ich ein Angebot es annehme.
    - Umstrukturung der Arbeitsplätze
    - Pleite
    - zeitvertrag
    - wir könne dich uns nicht leisten
    - Schwangerschaft

    Ich habe aber immer gewust das man mit meiner Arbeit nicht zu frieden ist, momentan warte ich nur darauf das der Zeit vertrag endet dann bin bestimmt da weg.

  10. #20
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben

    Frankenstein schreibt:
    I.............. Bereits zum 2030 wird die Rente auf 45% gesenkt.
    Wer weiß schon was in 13 Jahren ist. Die Welt verändert sich momentan ziemlich schnell und chaotisch. Vielleicht fliegt da meine Urne in einen neuen Sonnensystem und nette, liebe Aliens besteln mich wieder zusammen, so dass ich ein guter Außerirdischer Steuerzahler werde der für 2000 Jahre Rente einzahlt
    Da meine Rente so "winzig" sein wird braucht noch nicht einmal einer dafür geboren werden

    Vielleicht haben die Menschen bis dahin aber auch mal begriffen, dass es sinnvoll sein kann, wenn man mal umdenkt als nur immer nach den alten-Schema zu denken, dass uns bisher nicht wirklich viel gebracht hat.
    Alles ist relativ - das sagte schon Einstein

    @Frankenstein: Meine Bespiele folgen noch - siehe #15
    Geändert von spacetime (19.01.2017 um 20:53 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Das Arbeitsleben macht mich fertig.
    Von Prunus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2016, 20:51
  2. Förderung der Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben - SGB 12?
    Von Bummel77 im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.04.2016, 18:32
  3. Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben ???
    Von Andre1987 im Forum Hilfe durch Behörden/Institutionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.09.2015, 18:36
  4. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
    Von xyberlin im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.10.2013, 18:44
Thema: Umfrage: Probleme im Arbeitsleben im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum