Umfrageergebnis anzeigen: Organspende - Ausweis

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja!

    17 65,38%
  • Nein, aus gutem Grund

    3 11,54%
  • Nein, aus Prinzip

    1 3,85%
  • Unentschlossen

    5 19,23%
Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Organspende - Ausweis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Organspende - Ausweis

    Ehrlich gesagt...ich wäre Dir dankbar,wenn Du die Formulierung im Beitrag ein wenig an Deine Intention anpassen könntest. So,wie's ist,finde ich es wirklich nicht angemessen,obwohl ich an sich nicht so der Vertreter der political correctness bin. Man bedenke,wir befinden uns im öffentlichen Bereich und jeder-auch Trauernde-kann per guugel ohne Vorwarnung hier landen.

    Ist das Erbsenpupsig?

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Organspende - Ausweis

    In Österreich ist das quasi unnötig, da bei uns die Widerspruchsregelung gilt.

    Das bedeutet, das jeder, der eine Organspende ablehnt, das auch ablehnen muss.
    Ansonsten darf entnommen werden... und die Frage nach den Angehörigen erübrigt sich auch.

    Das finde ich persönlich eine gute Lösung, denn wenn es einem wirklich wichtig ist, nicht als Spender zur Verfügung zu stehen,
    kann man das ja ebenfalls angeben.
    Übrigens weiss ich selbst aus der Praxis, dass nicht in jedem Krankenhaus Organe entnommen werden.
    Das hat organisatorische Gründe, im Ösiland jedenfalls.
    Ebenso weiss ich, dass im Alltag in Österreich ein handgeschriebener Zettel im Geldbeutel ausreicht, wenn jemand einer Organspende ausdrücklich widerspricht.

    Das finde ich die bessere Lösung.


    Ich habe meine Wünsche mit meinen nächsten Angehörigen allerdings genau besprochen... sprich mein Sohn weiss, was ich wollen würde, wenn ich mich nicht mehr dazu äussern kann.
    Und das ist die beste Lösung überhaupt.
    Die Dinge zu klären und erklären, mit den Betroffenen... was die nächsten Angehörigen sind.

    Und mitlesenden Ärzten hier sei geraten, den Angehörigen besser zuzuhören... das kommt oft zu kurz.

  3. #23
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.576

    AW: Organspende - Ausweis

    56 Jahre alte Organe.

    35 Jahre regelmäßiger, teils hoher Alkoholkonsum.

    29 Jahre filterlose Zigaretten, 30-60 Stück pro Tag.

    1 Ausrede vor mir selber - wer sollte von meinen Organen noch profitieren können?

    In Wahrheit
    -und ich danke für den gedanklichen Anstoß-
    hindert mich ausschließlich die "ästhetische" Vision meines zum reinen "Fleischsack" degradierten Körpers daran,

    mich mit dem Thema ernsthaft auseinandersetzen zu wollen.










  4. #24
    Nicht die Mama

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 369

    AW: Organspende - Ausweis

    Ich habe meinen Beitrag editiert ... wobei den Inhalt gelöscht treffender wäre. DIe Intention geht aus dem nachfolgendem Beitrag hervor.

    luftkopf33 schreibt:
    Ist das Erbsenpupsig?

    Jein, darüber könnte man jetzt ewig philosophieren Allerdings muss man Missverständnisse (und anderes) ja nicht auch noch provozieren.

  5. #25
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 42
    Forum-Beiträge: 294

    AW: Organspende - Ausweis

    Spätzünder schreibt:
    56 Jahre alte Organe.

    35 Jahre regelmäßiger, teils hoher Alkoholkonsum.

    29 Jahre filterlose Zigaretten, 30-60 Stück pro Tag.

    1 Ausrede vor mir selber - wer sollte von meinen Organen noch profitieren können?

    In Wahrheit
    -und ich danke für den gedanklichen Anstoß-
    hindert mich ausschließlich die "ästhetische" Vision meines zum reinen "Fleischsack" degradierten Körpers daran,

    mich mit dem Thema ernsthaft auseinandersetzen zu wollen.

    Rein medizinisch gesehen... die Netzhaut.
    Du könntest also dafür verantwortlich sein, dass ein Blinder wieder sehen kann... theoretisch.

  6. #26
    cocolores

    Gast

    AW: Organspende - Ausweis

    Da Elli das jetzt auch machen müsste, Lufti dann auch noch mal und ich jetzt Erbsenpudding gelesen habe, ist der Thread jetzt eh ... äh...


    Also das wird noch. Optimistisch bin.



  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.178

    AW: Organspende - Ausweis

    Ich trage seit Jahren einen Spenderausweis bei mir.

    Was noch zu brauchen ist, dürfen sie nehmen.

    Das Hirn kommt vermutlich zum Altmetall, soviel Schrott wie da drin ist

  8. #28
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Organspende - Ausweis

    Keine Organe von mir. Ich traue dem Medizinbetrieb nicht über den Weg. Woher soll ich denn wissen, ob irgendwo irgendwelche Entscheidungsträger entsprechend geschmiert worden sind? Der Organspendeskandal von vor einigen Jahren war deutlich genug!

    Habe auch allen aus meiner Familie gesagt, dass ich auf gar keinen Fall Organspenderin bin.

    Auch nicht Haut oder Augenhornhäute. Nichts. Nada.

    Ausnahme: Familienmitglieder natürlich. Auch ne Niere gäbe ich da natürlich sofort wenn es nötig wäre.

    Da ich Raucherin bin, müsste ich selbst sowieso damit rechnen, kein Organ erhalten zu dürfen. Schon gar keine Lunge

    Aber ich will auch kein Spenderorgan.


    Lediglich als Stammzellenspenderin bin ich registriert - meine genetischen Zwillinge irgendwo da draußen in der Welt sind jedoch bisher wohl noch gesund .

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.727

    AW: Organspende - Ausweis

    Die Organspendeskandale der letzten Jahren gingen darum, dass Organempfänger bevorzugt bzw. andere benachteiligt worden sind. Das ist sehr schlimm für die letzteren, kann dem Spender aber ziemlich egal sein.

    Die Wahrscheinlichkeit Organspender zu werden ist ohnehin sehr gering, man muss ja auf eine bestimmte Art sterben. Aber wenn doch, bitte gerne. Brauche ich dann nicht mehr.

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 484

    AW: Organspende - Ausweis

    Luzie,
    wieso soll es ein Grund sein nicht zu spenden, wenn paar Leute mit Geld bevorzugt werden?
    Die bekommen ehe ein Organ und wenn ein Spender weniger vorhanden ist, bekommt dann der rechtmässige Empfänger nichts.

    Um am Ende ists doch egal, man Spendet ja, weil man sonst brauchbare Ersatzteile in den Müll schmeisst.
    Über den Empfänger kann man ehe nicht bestimmen, kann auch ein Kinderschänder ein rechtmäßiger Empfänger sein

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat: BTM Ausweis? ????
    Von Aggi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 21:07
  2. Betäubungsmittel-Ausweis???
    Von cypher2k1 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 20:11
Thema: Organspende - Ausweis im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum