Umfrageergebnis anzeigen: Im welchen Alter wurde eure Diagnose ADS/ADHS gestellt?

Teilnehmer
57. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 0-6

    1 1,75%
  • 7-12

    2 3,51%
  • 13-19

    1 1,75%
  • 20-29

    12 21,05%
  • 30-39

    18 31,58%
  • 40-49

    19 33,33%
  • 50+

    4 7,02%
Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Wann wurde eure Diagnose gestellt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 59

    Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Im Alter von...

  2. #2
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Mit 52 Jahren. "Traurig", dass es mein neuer Arzt (Psychater) es innerhalb von ein paar Minuten rausbekommen hat und andere es nie bemerkt haben, mit denen ich mich intensiver (nicht unbedingt besser) "unterhalten" habe. Viel geändert hat sich danach aber auch nicht.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 31

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    32....... -.-

    bin gespannt wie sich diese Abstimmung entwickelt...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 68

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Behandlungsbedürftige Auffälligkeiten mit 27 oder 28 (nicht behandlungsbedürftige Auffälligkeiten sicher schon viel früher ^^). ADHS-Diagnose mit fast 32 Jahren. Zuvor Diagnose einer Depression, aber keine Therapie außer medikamentöse und die Antidepressiva hatten keinerlei spürbaren Effekt. Dann eine Weile wieder völlig ohne und als es fieser wurde, vom Hausarzt zu einer Neurologin in der Nähe überwiesen worden, die sehr schnell den Verdacht äußerte. Den ich komplett abwegig fand, zuerst. Tests gemacht, "bestanden", end of story. Naja, medikamentöse Behandlung, die gut anschlägt, aber jetzt weiß ich nicht so recht, ob man noch mehr tun könnte. Zu allen weiteren möglichen mir bekannten Schritten gehen die Meinungen so sehr auseinander.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 256

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Ups ich versau den Schnitt wegen der Diagnose mit 11

  6. #6
    Pepperpence

    Gast

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Leider erst mit 40, da könnte ich jedesmal heulen, wenn ich sehe was für Fortschritte ich in den 2,5 Jahren seit der Diagnose im Vergleich zu den Jahren davor gemacht habe - wie mein Leben wohl verlaufen wäre, wenn man mich 30 Jahre früher diagnsotiziert hätte. Da mag ich gar nicht dran denken. Also positiv denken: wenigstens jetzt weiß ich Bescheid und komme voran.

  7. #7
    ⭐ohne Sinn⭐

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 502

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Diagnose Kindheit im alter von 5.
    Mit 16 hieß es es hätte sich ausgewachsen.

    Pustekuchen.

    Dann mit 32, nachdem ich einfach nicht in Griff zu kriegen war, neue Diagnose... - tatata und Zauberhut...

    Er hats immer noch..

    Aber seit ich weiss was los ist und ich meine Medis hab ist einiges besser mit mir...

    Diagnose: Adhs mit großem H, Hyperaktiv Impulsiver Typ

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Pepperpence schreibt:
    Leider erst mit 40, da könnte ich jedesmal heulen, wenn ich sehe was für Fortschritte ich in den 2,5 Jahren seit der Diagnose im Vergleich zu den Jahren davor gemacht habe .............
    wie kamen diese fortschritte zustande? selbsterkenntnis oder eine gute unterstützung von seiten der familie, freunde, ärzte?

  9. #9
    Pepperpence

    Gast

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    spacetime schreibt:
    wie kamen diese fortschritte zustande? selbsterkenntnis oder eine gute unterstützung von seiten der familie, freunde, ärzte?
    Ärzte dahingehend, dass ich Ritalin nehme und sich alleine dadurch schon enorm viel verändert hat.

    Selbsterkenntnis in der Hinsicht, dass ich endlich erkennen und auch akzeptieren konnte nicht alles alleine schaffen zu müssen/können. Offenbar habe ich den Input gebraucht, dass ich nicht einfach stinkfaul und strunzdumm bin und deshalb mein Leben nicht auf die Reihe bekomme, um mir Hilfe von aussen zu erlauben. Die Hilfe die ich dann dazu geholt habe war letztendlich nur für kurze Zeit und nicht so enorm groß (eine Aufräumhelfein und eine Putzfrau) - aber so habe ich mir die nötige Kraft und Muße geschaffen um andere Bereiche (z.b. Papierkram) alleine in den Griff zu bekommen.

    Familie und Freunde waren daran eher weniger bis gar nicht beteiligt.

    Ergotherapie hat bedingt etwas gebracht, eine angefangene Verhaltenstherapie gar nichts (das lag aber sicher hauptsächlich daran dass Therapeutin und Patient nicht so gut gepasst haben). Grundsätzlich auch die Erkenntnis, dass nicht jedes Problem psychologische Behandlung braucht, sondern dass einfache, praktische Hilfe viel mehr bewirken kann und dass man sich nicht mit allem zu Tode quälen muss, weil das eben "so gehört" sondern dass man es sich auch mal einfach machen darf.

  10. #10
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Wann wurde eure Diagnose gestellt?

    Mich hatten sie als Kind und Jugendlicher mehrmals mit Verdacht auf MCD und HKS/ADHS am Wickel,ich meine u.a.mit so ca. 5 und dann nochmal mit 13 oder so. Wurde familiär bedingt nie genau abgeklärt.

    Lebenslang behandlungsbedürftige Auffälligkeiten zu genüge,nach 15 Jahren Psychiatriezirkus endgültige Diagnose einer schweren ADHS vom Mischtypus mit 33.
    Geändert von luftkopf33 (12.05.2016 um 13:39 Uhr)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wurde Eure ADHS-Diagnose erstellt?
    Von Skywalker im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 14:07
  2. Jetzt ist die Diagnose gestellt
    Von Nadine im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 1.04.2011, 10:37
Thema: Wann wurde eure Diagnose gestellt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum