Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mein Glauben ist mir sehr wichtig / spielt die zentrale Rolle

    34 25,56%
  • Ich glaube an ein höheres Wesen, weiß aber nicht genau an was

    23 17,29%
  • Ich glaube an die Kirche und ihre Lehre

    3 2,26%
  • Ich glaube an Gott, gehöre aber keinem religiösem Verein an

    16 12,03%
  • Ich weiß nicht an was ich glauben soll und das ist mir auch egal

    17 12,78%
  • Ich bin Atheist und halte Glauben für eine Gefahr für die Welt

    61 45,86%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 23 von 29 Erste ... 1819202122232425262728 ... Letzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 290

Diskutiere im Thema Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #221
    Zissy Stardust

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.578

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Nix gelesen hier, völlig "außer Konkurrenz" also mein jetziger "Beitrag":


    Hat mich noch nie nicht irgendetwas zu "hingezogen", glauben zu wollen.

    Ich beneide Menschen, denen ihr Glaube dabei hilft, ihren inneren Kompass zu finden und ihm, den Widrigkeiten des Lebens standhaltend, zu folgen.

    WORAN die Menschen im Einzelnen glauben, ist mir herzlich GLEICH GÜLTIG, solange das Ganze irgendetwas mit LIEBE, TOLERANZ und AKZEPTANZ zu tun hat.

    Bin offen für wirklich ALLES und habe zuletzt sogar aus reinem Interesse ein paar mal eine sehr nette, gläubige Kollegin zu einem von ihr mitveranstalteten "ALPHA-KURS" begleitet.

    WAR auch interessant und die Leute dort wirklich nett, aber auf Dauer hätte ich mich da nicht wohl gefühlt, weil ich das subjektive Unbehagen empfunden hätte,

    der Gruppendynamik im Wege zu stehen, auch wenn man mir immer wieder Gegenteiliges versicherte.

    Ich -und dies bezieht sich wirklich nur und ausschließlich auf meine Person - werde mich vermutlich nie gegen meinen Verstand durchsetzen können,

    der mir -eben- zu verstehen gibt, dass jeder Versuch, mich auf so etwas wie GLAUBEN AN EINE "HÖHERE" WESENHEIT einzulassen,

    lediglich auf einen "Selbstbetrug" hinausläuft, den ich, wenn ich ehrlich zu mir selber sein will, nicht begehen kann.

    Allerdings ist mir bewusst, dass es sich hierbei wiederum ausschließlich um meinen VERSTAND handelt, der sich nicht "betrügen" lassen,

    sich mit anderen Worten also nicht seiner einzigartigen Stellung und Wichtigkeit berauben lassen will.

    Aber wer sagt denn, dass es nicht in Wahrheit mein VERSTAND ist, der mich "betrügt"............

    Ich weiß also, dass ich nichts weiß, aber glauben WOLLEN kann ich auch nicht.

    Schade eigentlich



  2. #222
    cocolores

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Ich glaube, wenn man sich auf eine Art gemeinsamen Nenner einlassen könnte, dass es für den einen ein Schöpferglauben ist, an dem er sich im Leben orientiert, und für den anderen eine Verhaltensphilosphie, die als Regulatorium dient, dann speist sich das doch beides aus derselben Quelle, aus dem, was man erlebt um sich herum. Der Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen und leitet seinen Weg aus dem ab, was ihm geschieht. Ob das Gott war oder der Zufall oder ob ich den ganzen Tag darüber nachdenke, wie ich das eine eigentlich vom anderen trennen kann, entscheidet einfach jeder selbst. Die Höhere Wesensheit ist dann die Summe aus Natur, Menschenwirken, Gruppendynamik und dem, was meine Nachbarin denkt, die alles weiß, einfach alles ...

    Kritisch wird es nur dann, wenn ich etwas, was ich tue, dem Willen einer höheren Macht anhänge, weil ich selbst die Verantwortung dafür nicht übernehmen mag. Aber das ist eine Aussage über den Menschen und keine darüber, ob es diese Macht gibt. Es ist "nur" einer von vielen möglichen Gründen, eine solche Macht anzuerkennen. Beispiele hat die Geschichte ja genug. Dann wären wir wieder bei den Extremisten. Waren die Kreuzritter in diesem Punkt eigentlich auch Extremisten?

  3. #223
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Hmm...die Kreuzritter/Kreuzzüge fallen mMn.irgendwie durch's Raster. Es gab und gibt in den christlichen Quellen des NT keine Rechtfertigung für Gewalt-anders als im AT oder dem Qur'an,die Gewaltanwendung innerhalb enger Grenzen(beim Qur'an seeehr eng!) durchaus gestatten. Was dann zu "interessanten"*hüstel* Interpretationen führen kann. Aber...ja,grundsätzlich würde ich sagen,in dem von Dir beschriebenen (Abgabe der Verantwortung für unmenschliches Verhalten) Sinne waren die Herren Extremisten.

    In dem Sinne wären dann auch Menschen zu betrachten,die im Namen anderer Ideen und Ideologien-auch atheistischer-Gräultaten verüben und verübt haben.
    Geändert von luftkopf33 ( 7.06.2016 um 18:39 Uhr)

  4. #224
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Persephone schreibt:

    Ihr Lieben, Einstein war Jude

    Aber kein gläubiger Jude.

  5. #225
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Komplett nicht-gläubig war er auch nicht.
    Obwohl ich ja denke,es ging wohl eher um Korrektur einer sachlich falschen Aussage-Einstein als Christ-als um die Frage,ob und wenn ja wie gläubig er war.

  6. #226
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Also wie ich Informationen interpretiert hab, über welche ich drübergestolpert bin, hat Albert Einstein sehr fest an einen Gott geglaubt, aber nicht an die Unbeweisbarkeit.
    Er hat immer daran geglaubt, dass er alles verstehen kann.

    Er hat z.B. mal gesagt, dass ihm so vorkommt, als hätte er eine Pipeline zu Gott, was mich gerade an das Topic über 7. Sinn erinnert :-)

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Also ihm war der Glaube an Gott sehr wichtig, aber nicht als nicht beweisbaren Schöpfer.

    Die aussage "Gott würfelt nicht" mit den ganzen nicht Eindeutigkeiten und unkausalität der Quantenwelt find ich interessant mit dem Zusatz dass Gott uns den "freien Willen" gibt.

  7. #227
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    GordnFreeman schreibt:
    Also wie ich Informationen interpretiert hab, über welche ich drübergestolpert bin, hat Albert Einstein sehr fest an einen Gott geglaubt, aber nicht an die Unbeweisbarkeit.
    Er hat immer daran geglaubt, dass er alles verstehen kann.

    Er hat z.B. mal gesagt, dass ihm so vorkommt, als hätte er eine Pipeline zu Gott, was mich gerade an das Topic über 7. Sinn erinnert :-)

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Also ihm war der Glaube an Gott sehr wichtig, aber nicht als nicht beweisbaren Schöpfer.

    Die aussage "Gott würfelt nicht" mit den ganzen nicht Eindeutigkeiten und unkausalität der Quantenwelt find ich interessant mit dem Zusatz dass Gott uns den "freien Willen" gibt.

    Tut mir leid aber das ist einfach nur komplett falsch.

    „Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich primitiver Legenden.“

    „Für mich ist die unverfälschte jüdische Religion wie alle anderen Religionen eine Inkarnation des primitiven Aberglaubens. Und das jüdische Volk, zu dem ich gern gehöre und mit dessen Mentalität ich tief verwachsen bin, hat für mich doch keine andersartige Qualität als alle anderen Völker. So weit meine Erfahrung reicht, ist es auch um nichts besser als andere menschliche Gruppierungen, wenn es auch durch Mangel an Macht gegen die schlimmsten Auswüchse gesichert ist. Ansonsten kann ich nichts ,Auserwähltes’ an ihm wahrnehmen.“

    „Es war natürlich eine Lüge, was Sie über meine religiösen Überzeugungen gelesen haben, eine Lüge, die systematisch wiederholt wird. Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott und ich habe dies niemals geleugnet, sondern habe es deutlich ausgesprochen. Falls es in mir etwas gibt, das man religiös nennen könnte, so ist es eine unbegrenzte Bewunderung der Struktur der Welt, so weit sie unsere Wissenschaft enthüllen kann.“


  8. #228
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.989

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Nicht an einen persönlichen Gott oder eine Besonderheit des jüdischen Volkes zu glauben heißt allerdings nicht,gar nicht zu glauben und zwei Aussagen bilden wohl kaum die Entwicklung eines Menschen über die Zeit ab...aber gut,lassen wir das.

  9. #229
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    klippklar schreibt:
    Tut mir leid aber das ist einfach nur komplett falsch.
    Wha ich wollts eigentlich liegen lassen, aber ich kann nicht anders... xD irgendwas fühlt sich da so an wie wie ein Schlag ins Gesicht. Also komplett falsch ist sicher nicht - zumal ich nicht von "So ist es!" gesprochen hab sondern:
    Also wie ich Informationen interpretiert hab, über welche ich drübergestolpert bin,...


  10. #230
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    GordnFreeman schreibt:
    Wha ich wollts eigentlich liegen lassen, aber ich kann nicht anders... xD irgendwas fühlt sich da so an wie wie ein Schlag ins Gesicht. Also komplett falsch ist sicher nicht - zumal ich nicht von "So ist es!" gesprochen hab sondern:

    [/FONT][/COLOR]

    Tut mir leid, wollte dich auf keinsten ins Gesicht schlagen
    Bin nur ein bisschen sensibel mit Einstein, hab zu viele Glaubensdiskussionen mitgemacht wo das als Argument verwendet wird.
    Und es ist ja auch irgendwie gegen Einsteins Vorstellungen, glaub ich, immer wieder für den Gottesglauben den er nicht hatte hergezogen zu werden...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2016, 14:14
  2. Bekam heute die Diagnose ADS, kann es noch nicht glauben
    Von Schnupferich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 23:58
  3. Ich hasse dich - verlass mich nicht (Buch über Borderline)
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2010, 14:07
  4. Vorsicht mit Psychologen und Neurologen!Nicht immer glauben schenken!?
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 22:59
Thema: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum