Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mein Glauben ist mir sehr wichtig / spielt die zentrale Rolle

    34 25,56%
  • Ich glaube an ein höheres Wesen, weiß aber nicht genau an was

    23 17,29%
  • Ich glaube an die Kirche und ihre Lehre

    3 2,26%
  • Ich glaube an Gott, gehöre aber keinem religiösem Verein an

    16 12,03%
  • Ich weiß nicht an was ich glauben soll und das ist mir auch egal

    17 12,78%
  • Ich bin Atheist und halte Glauben für eine Gefahr für die Welt

    61 45,86%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 20 von 29 Erste ... 1516171819202122232425 ... Letzte
Zeige Ergebnis 191 bis 200 von 290

Diskutiere im Thema Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #191
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.985

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Vielen Dank lieber Wapi! Das erspart es mir,zu versuchen inhaltlich noch näher auf die von mir wahrgenommene rhetorische Absurdität und aggressive Manipulation einzugehen. Das versuchte ich bereits an anderer Stelle und auch da leider erfolglos.

    Hier seist Du,lieber Georg A. noch einmal freundlich auf creatrice's schönen Text ein paar Seiten zurück hingewiesen. Auch lade ich Dich ein meine eigenen,sowie die von Dir hier so häufig angegriffenen Texte nicht nur als Fundgrube für Zitate,sondern im Gesamtzusammenhang und ihrem explizit ausgedrückten Sinn zu lesen.

    Intoleranz ist kein rein religiöses Problem und ja,es gibt intolerante religiöse Menschen. Zu diesen zähle ich mich nicht. Auch habe ich zu keinem Zeitpunkt die Überzeugung einer anderen Person angegriffen oder lächerlich gemacht.

    Ich habe Recht und meiner ist (nicht nur meiner Meinung nach) der wahre Glaube ist aus meiner "Feder" hier ebenfalls nicht zu lesen. Ich wurde allerdings hierdurch angeregt,mich noch einmal näher mit der Wahrnehmung und Kommunikation zu beschäftigen. Spannende Themen.
    Geändert von luftkopf33 (28.03.2016 um 18:15 Uhr)

  2. #192
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Lieber Wapi,
    das ist keine Signatur, den Strich _______________ habe ich nur dort hingemalt um "meine Wahrheit" vom restlichen Beitrag zu trennen. Eine Signatur habe ich (noch) nicht. Das Zitat von luftkopf33 hat eben dort gepasst, hat mit Zusammenhang nichts zu tun. Wie oft kommt genau dieser Satz wenn es um Glauben geht?
    Religiöse sind intolerant, behaupten, sie besäßen die alleingültige Wahrheit.
    luftkopf33 schreibt:
    ...lade ich Dich ein meine eigenen,sowie die von Dir hier so häufig angegriffenen Texte nicht nur als Fundgrube für Zitate,sondern im Gesamtzusammenhang und ihrem explizit ausgedrückten Sinn zu lesen.
    Das tu ich schon, nur ging es mir bei meinem Beitrag nicht um eine Antwort auf Deinen, sondern eben nur um Deinen Satz, der so wie er ist in fast jeder Diskussion zwischen Religiösen und Nichtreligösen zu finden ist, mehr nicht.
    Wenn hier jeder Buchstabe auf die Goldwaage gelegt wird dann wäre es vielleicht richtig, nichts mehr hier zu posten.
    Wapi schreibt:
    Weder die Existenz noch die Nichtexistenz eines göttlichen Prinzips ist beweisbar. Was ist nun wahr?
    Eben das was Du geschrieben hast ist wahr.
    Gott lässt Sich nicht beweisen, Glaube würde keinen Sinn machen, sagst Du ja auch, und das stimmt auch.

    Leider wird diese Unbeweisbarkeit in ihrer Bedeutung übersehen. Sie ist nämlich die einzige "Eigenschaft Gottes" von der wir "wissen", oder besser "nicht wissen" denn, wie will man Unbeweisbarkeit beweisen? Wie viele Menschen haben schon versucht, Gott zu beweisen? Diese Versuche gibt es seit mehr als 100.000 Jahren, seit der Mensch Fragen stellen kann. Alle Versuche sind fehlgeschlagen, so können wir uns sicher sein, dass Gott nicht zu beweisen ist.
    Die vollkommene Unbeweisbarkeit ist Gottes Privileg. Damit verliert alles andere das existieren soll und dabei nicht beweisbar ist völlig an Bedeutung, es wird damit zum Nichts. Somit sind Engel und Teufel, Dämonen, Geister, Gottessöhne oder -töchter, und alle sog. "heilige Schriften" nicht wahr, so etwas gibt es nicht. Religion schafft und vertreibt Lügen über Gott weil sie die Existenz solcher Dinge zur Wahrheit erklärt.

    Das ist nicht "meins ist besser als deins".
    Nur Gott ist heilig.

  3. #193
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.731

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Georg A. schreibt:
    Die vollkommene Unbeweisbarkeit ist Gottes Privileg. Damit verliert alles andere das existieren soll und dabei nicht beweisbar ist völlig an Bedeutung, es wird damit zum Nichts. Somit sind Engel und Teufel, Dämonen, Geister, Gottessöhne oder -töchter, und alle sog. "heilige Schriften" nicht wahr, so etwas gibt es nicht. Religion schafft und vertreibt Lügen über Gott weil sie die Existenz solcher Dinge zur Wahrheit erklärt.

    Das ist nicht "meins ist besser als deins".
    Nur Gott ist heilig.
    Was nicht beweisbar ist, kann dennoch wahr sein. Nur weil etwas nicht beweisbar ist, ist es noch lange keine Lüge.

    Georg A. schreibt:
    Missionieren will ich auch nicht, vielleicht sieht das ab und zu so aus weil ich mir mit meinem Glauben ganz sicher bin.
    An Mission ist nichts Falsches. Religionsfreiheit bedeutet auch die Freiheit zur Missionierung.

    Und dass man seinen Standpunkt für den einzig richtigen hält, ist auch nicht intolerant. Intolerant ist, Andere abzuwerten, die den eigenen Standpunkt nicht teilen.

  4. #194
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 275

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Georg A. schreibt:
    Religion schafft und vertreibt Lügen über Gott weil sie die Existenz solcher Dinge zur Wahrheit erklärt.
    Das ist nicht "meins ist besser als deins".
    Nur Gott ist heilig.
    Wenn Religion Glauben ist und nicht Wahrheit, dann können auch religiöse Schriften keine Wahrheit schaffen sondern sind eine
    Sonderform der Literatur. Jegliche Literatur ist Fiktion und nicht wahr. Sollen wir auch die nicht mehr lesen, da sie vom Bösen ist?

    Also lieber Georg. für den Rest meines Lebens mag ich nicht nur noch Sach- und Fachbücher lesen. Bitte sei mir nicht böse,
    aber es gibt ein schönes Werk aus der spanischen Literatur, das ich mir jetzt aus dem Bücherregal nehm, den wir finden
    vermutlich keinen gemeinsamen Nenner. Ich lese jetzt Don Quichotte. Frohe Ostern.

  5. #195
    salamander

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    ich war mir jetzt nicht sicher, deshalb hab ich ein paar seiten zurück geblättert.
    seltsam, georg a., vor ein zwei wochen, gab's ähnliche diskussionen, tja, und alle deine beträge hast du gelöscht.
    ja, jetzt geht's wieder los.
    ist ein schönes thema sich zu reiben, oder?


    den beweiß, die bestätigung, oder was es immer es ist, wonach gesucht wird,
    hier wird es sich nicht finden,
    finden läßt sich, wonach gesucht wird, in sich selbst.

  6. #196
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 438

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    4.Kl.konzert schreibt:
    Und dass man seinen Standpunkt für den einzig richtigen hält, ist auch nicht intolerant. Intolerant ist, Andere abzuwerten, die den eigenen Standpunkt nicht teilen.

    Es ist nicht intolerant, den eigenen Standpunkt für den richtigen zu halten. Es ist aber närrisch alle anderen Standpunkte deswegen für unmöglich zu halten.
    Nochmal das Sinnbild mit dem Atheisten: Die allerwenigsten Atheisten würden jemals zu 100% einen Gott ausschließen, weil das schlicht und ergreifend naiv wäre.
    Diese Naivität des Ausschließens, falls vorhanden, macht einen Menschen (egal welche Ideologie auch immer) zum Narren und potentiellen Extremisten. Man sollte sich niemals Eventualitäten verschließen, denn dann macht man sich selbst blind.
    Geändert von klippklar (28.03.2016 um 21:11 Uhr)

  7. #197
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    4.Kl.konzert schreibt:
    Was nicht beweisbar ist, kann dennoch wahr sein. Nur weil etwas nicht beweisbar ist, ist es noch lange keine Lüge.
    Alles was existiert ist auch beweisbar, außer Gott, Seine Unbeweisbarkeit ist vollkommen. Wenn auf dem hintersten Planeten im Universum etwas existiert und damit auch wirkt, dann ist das beweisbar, nur für uns nicht, weil wir dort nicht und wahrscheinlich auch niemals hinkommen werden. Die Naturgesetze gelten im gesamten Weltall, und so wie es scheint, hält Sich auch Gott daran, denn kein Mensch kann eine Wirkung von Gott nachweisen, solche Wirkung wäre dann ein Wunder, und Wunder gibt es keine, außer dem einen, nämlich allem.

    Wer behauptet es würden Teufel und Engel existieren ist im Irrtum, denn diese wären ebenso unbeweisbar wie Gott, sie besäßen demnach die Eigenschaft Gottes, nämlich die der vollkommenen Unbeweisbarkeit. Eben das würde sie Gott gleich machen, wenigstens in dieser Eigenschaft wären sie gleich Gott, und nichts und niemand ist gleich Gott oder Ihm ähnlich.
    Das steht auch im Koran, Sure 112, Vers 4: " لَمْ يَكُنْ لَهُ كُفُوًا أَحَدٌ = Und keiner ist Ihm gleich." Der Koran widerspricht sich hier selbst, denn er schreibt auch, dass es Teufel, Engel und Geister geben würde, diese wären dann wegen ihrer Unbeweisbarkeit gleich Gott, dies (nicht nur dieses) beweist, dass auch der Koran Menschenwerk ist. Die Dichter hatten wohl nicht an Gottes Unbeweisbarkeit gedacht, oder sie hielten sie für unwesentlich, wahrscheinlich weil das jeder sowieso weiß...

    Wenn jemand behauptet es existiere etwas das ebenso unbeweisbar ist wie Gott, dann ist das zumindest eine falsche Behauptung. Wo der Übergang zwischen einer falschen Behauptung und der Lüge ist mag jeder für sich selbst entscheiden. Weil aber solche falschen Behauptungen in sog. "hl. Büchern" stehen an die sich milliarden Gläubige halten und jedes Wort für eines von Gott halten (müssen...), ist dies für mich die "Weltlüge". Beide Bücher, Koran und Bibel, erklären sich selbst für von Gott gesandt und für die Wahrheit.
    Logischerweise könnte nur eines davon wahr sein, oder beide eben nicht. Die Wahrscheinlichkeit bei einer Schrift Gottes Worte in den Händen zu haben ist gleich Null, ebenso Null wie die Geschichte von den "Zehn Geboten" die Gott in Stein gemeißelt hätte, und das gleich zwei mal hintereinander, weil die erste Ausführung von Mose kaputtgeschlagen wurde. So steht es in der Bibel, Gott - ein Steinmetz?
    Wapi schreibt:
    Wenn Religion Glauben ist und nicht Wahrheit, dann können auch religiöse Schriften keine Wahrheit schaffen sondern sind eine Sonderform der Literatur.
    Religion ist das was ich dazu gesagt habe, die "Lehre über Götter". Ich verlange von niemand mir zu glauben, es kann jeder selbst nachdenken und sich entscheiden.
    Dabei ist Religion nicht gleich Glauben, ein Gläubiger ist nicht unbedingt religiös, doch ein Religiöser hat seinen Glauben, kleiner Unterschied.
    salamander schreibt:
    ...alle deine beträge hast du gelöscht... ist ein schönes thema sich zu reiben, oder?
    Alle Beiträge habe ich nicht gelöscht, nur die letzten drei, weils dort noch ging. Die Art der "Reibung" hat mir nicht gefallen, und ich hatte nicht gewusst, dass hier jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird, schrieb ich aber schon einmal.

    4.Kl.konzert schreibt:
    Man sollte sich niemals Eventualitäten verschließen, denn dann macht man sich selbst blind.
    Eben das, und eine Eventualität ist, dass keine "Worte Gottes" existieren weil sie gegen die Naturgesetze verstößen. Die Naturgesetze sind von Gott so erschaffen wie sie sind, und Gott gab uns Verstand und logisches Denken. Wieso sollte man gegen den Verstand, gegen jede Logik und gegen die Tatsache der Naturgesetze verstoßen weil man an Gott glauben will? Das gesamte Weltall hält sich an die Gesetze von Gott, ist das nicht Beispiel genug?
    Geändert von Georg A. (29.03.2016 um 13:23 Uhr)

  8. #198
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Hallo,

    kann es sein, das sich die Umfrage verändert hat, als ich damals mitmachte war ein viel höhere Prozentzahl bei : Glaubst du an eine höhere Macht etc.
    Jetzt ist viel mehr bei dem Satz : Ich bin Atheist und halte den Glauben für eine Gefahr für die Welt.

    Ja das kann mit dem jetzigen Anschlägen zu tun haben vermute ich mal. Mehr fällt mir gerade nicht ein bezüglich Glauben.

    Wünsche allen eine gute Woche, Gruß Paula

  9. #199
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.739

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Hallo ihr lieben Chaoten,

    heute bekam ich eine E-Mail und war ganz überrascht. Den vor einem Jahr wollte ich dort mal hinfahren zu Mutter Meera in Schaumburg.

    Nun brauch ich nicht mehr hinzufahren sondern sie kommt zu mir in die Nähe. Das meine ich mit Glauben. Ich denke ein gutes Zeichen und wenn ich
    da war, wird wieder irgendetwas in meinem Leben sich verändern und trotz aller Probleme wird es weitergehen.

    Warum ich diese Sache in Ordnung finde: 1. Mutter Meera ist eine weibliche Person und 2. es ist kostenlos.

    Vielleicht ist hier doch jemand, der sich dafür interessiert. Passieren kann ja nichts, außer das die Geduld der ADSler geprüft wird, den es kann sein,
    dass man sehr lange warten muß......

    Darshans Archives - Mutter Meera

    Gruß Bettina

  10. #200
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.985

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    OT

    Schön Paula,ich freu mich für Dich!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2016, 14:14
  2. Bekam heute die Diagnose ADS, kann es noch nicht glauben
    Von Schnupferich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 23:58
  3. Ich hasse dich - verlass mich nicht (Buch über Borderline)
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2010, 14:07
  4. Vorsicht mit Psychologen und Neurologen!Nicht immer glauben schenken!?
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 22:59
Thema: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum