Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mein Glauben ist mir sehr wichtig / spielt die zentrale Rolle

    34 25,56%
  • Ich glaube an ein höheres Wesen, weiß aber nicht genau an was

    23 17,29%
  • Ich glaube an die Kirche und ihre Lehre

    3 2,26%
  • Ich glaube an Gott, gehöre aber keinem religiösem Verein an

    16 12,03%
  • Ich weiß nicht an was ich glauben soll und das ist mir auch egal

    17 12,78%
  • Ich bin Atheist und halte Glauben für eine Gefahr für die Welt

    61 45,86%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 14 von 29 Erste ... 910111213141516171819 ... Letzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 290

Diskutiere im Thema Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #131
    salamander

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Georg A. schreibt:
    Wir sind alle gleich, es ist nur der Glaube der uns unterscheidet.
    Das ist defakto F A L S C H

    Das sind "wir" GANZ UND GAR nicht.


    Ein Ads'ler ist anders als ein Nicht-Ads'ler...
    Es gibt ganz unterschiedliche Persönlichkeitsstörung die zu unterschiedlichen Verhaltensweisen führen - in der Gesellschaft - im Umgang mit anderen.
    Ein Aspi ist anders als ein Ads'ler
    usw. usf......



    Jede Region hat ihre eigene Metalität die sie wiederum von anderen unterscheidet.

    Menschen sind so grundverschieden, wie man es sich nur vorstellen kann.

    Wenn ich Grün sage, kann ich ein bestimmtes Grün in einer ganzen Range meinen, während Du z.B. darunter das gesamte Spektrum an Grün verstehst.

    Was für mich warm ist, kann für Dich kühl sein.

    Worüber ich mich freue, kann für Dich vielleicht seltsam oder gar abstoßend sein.

    Was ich gut finde, kannst Du richtig Scheiße finden.

    usw. usf.


    Menschen sind alles andere als gleich.
    Im besten Fall sind sich manche ähnlich.

    Es gibt wahrscheinlich nur das, was ich Schnittpunkt im X nenne.

    Menschen kommen aus verschiedenen Richtung, finden etwas gut.
    Aber warum sie das - was immer es ist - gut finden, kann so unterschiedlich sein, wie Tag und Nacht.
    Und genauso unterschiedlich kann sein, was sie daraus machen.


    Ich bin ja der Auffassung, einer DER größten Fehler ist, anzunehmen, wir wären alle gleich.
    Das sind wir nicht - und das werden wir auch nie.


    Ein Glaube - egal welcher - kann maximal eine Brücke sein, auf der sich durchaus sehr unterschiedliche Menschen begegnen und annähern können.
    Aber der Glaube selbst unterscheidet gar nichts.

  2. #132
    Karisa

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Paula schreibt:
    Oje, das steht ja so einiges.

    Eine Frage an die Christen - diese Frage braucht ihr nicht zu beantworten wenn es auch unangenehm ist -

    was sind den für euch Gothic und Metal Leute und all die, die sich gerne schwarz kleiden und auch mal außergewöhnlich anziehen.

    Ich finde christlich ist wie Menschen sich gegenüber anderen Menschen verhalten und wie hilfsbereit und tolerant sie sind. Ich z.B. rede mit jedem Menschen und wenn er nett ist, dann ist mir es vollkommen egal welche Religion er angehört oder ob er Atheist oder Antichrist ist.

    Es kann ja alles eine grosse Prüfung Gottes sein und ein Test. Jesus hat alle Menschen geliebt auch die Sünder (obwohl die Sünder oft die sind die so harmlos erscheinen). Jesus oder Gott ist in uns allen und darum ist es wichtig, frei zu sein von jeglichen Vorurteilen und kein Lebewesen für seine Zwecke zu benutzen oder zu quälen, damit meine ich auch die Tiere.

    Die Umwelt zu erhalten und zu teilen und und und......mir geht es heute schlecht, darum werde ich jetzt mal aufstehen und rausgehen......

    Wünschen allen einen schönen Tag und den Frauen besonderes einen schönen Frauentag.....Gruß Paula
    Ich denke, dass wir alle wertvolle Geschöpfe Gottes sind und so spielt es für mich keine Rolle, wie ein Mensch gekleidet, "geschmückt", oder auf welche Weise auch immer "besonders" ist.

    Ich wünsche Dir gute Besserung

  3. #133
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    .............................. ... .............................. ......
    Geändert von Georg A. ( 8.03.2016 um 19:46 Uhr)

  4. #134
    salamander

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    ach ist das herzig...


    aber was soll man da noch sagen, wenn jemand der ja weiß, dass teile seiner adhs und apsi sind, dann tatsächlich so argumentiert... wo er doch selbst der lebende beweiß dafür ist, dass es genau nicht so ist...
    wenn ich jetzt nur mal adhs und aspi nehme...


    oder falls du es so willst:
    wie war das mit dem satz von jesus... und dem balken im eigenen auge....


    bringt nichts weiter auszuholen.


    viel spaß noch, beim dir selbst beweisen, was immer du dir selbst beweisen willst.
    Geändert von salamander ( 8.03.2016 um 19:15 Uhr)

  5. #135
    salamander

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    ach ja, und das ist es, was solche diskussionen klebrig missionarisch macht.

    es kommen solche zitate - die so verwendet zu killerphrasen werden, und weitere gespräch überflüssig machen.
    da gibt es keine gesprächsgrundlage mehr, denn nun steht bibelzitat gegen realität - und damit = es das.
    und was ich vom balken im eigenen auge schriebs, schwups, kann sofort umgedreht werden, und dann hab ich den balken im auge,
    weil egal wie's ist, ich die gleichheit aller leugne, also muß ich den balken haben.


    also wenn ich da jetzt weiter machen würde, müßt ich ganz schön einen an der klatsche haben.


    aber ist schad, sowas ist schad, und ich bin mir gar nicht sicher, ob das was ich schrieb, inhaltlich überhaupt angekommen ist,
    oder nur dazu verwendet / gebraucht wurde, um wieder so einen kalauer los zu lassen.


    das ist das ding, wo ich für mich sage, ab hier sind religionen gefährlich, und verhindern das was ein austausch wäre,
    was heißt, ich hab's gar nicht mit einem gegenüber zu tun, das mich als person ernst nimmt, noch das was ich sage,
    ich dien einfach nur dazu, dass da was abgelassen werden kann... und als mittel um sich weiß der teufel was zu beweisen.
    ne leute...


    also im dem fall halt ich..., aber das ist ja nichts, was jetzt mich allein persönlich betrifft, sondern das trifft ja jeden anderen auch,
    der sich auf so eine "diskussion" einläßt. raus kommen kann dabei nix, vor allem nix gutes..


    also echt schad.
    Geändert von salamander ( 8.03.2016 um 19:31 Uhr)

  6. #136
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    In diesem Fall ist es mal kein religiöses Gegenüber und was hier jetzt so "verfasst" wird,hat extrem wenig mit Religion zu tun...was den Rest angeht:unterschrieben.

    Wirklich schade...
    Geändert von luftkopf33 ( 8.03.2016 um 20:06 Uhr)

  7. #137
    ellipirelli

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    ich beteilige mich an solchen Debatten -genau wie an Diskussionen pro und contra Bachblüten/Homöopathie/ Craniosacraltherapie/Geistheilung nicht mehr, weil es einfach keinen Sinn macht..
    Das nun Georg viele seiner Beiträge im nachhinein gelöscht hat, ist zumindest "merkwürdig"

    Und ich fand es eigentlich eine gute Regelung, das Threads die zu doll hochkochen, mal kurzzeitig zur Abkühlung geschlossen werden...
    Geändert von ellipirelli ( 8.03.2016 um 20:20 Uhr)

  8. #138
    salamander

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    luftkopf33 schreibt:
    In diesem Fall ist es mal kein religiöses Gegenüber und was hier jetzt so "verfasst" wird,hat extrem wenig mit Religion zu tun...was den Rest angeht:unterschrieben.

    Wirklich schade...
    klebrig missionarisch ist ja nicht konfessions- oder an eine konfession gebunden
    bloß an die art des wie..., mehr nicht..

  9. #139
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.977

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    salamander schreibt:
    klebrig missionarisch ist ja nicht konfessions- oder an eine konfession gebunden
    bloß an die art des wie..., mehr nicht..
    Das stimmt. Der Ton macht die Musik,heißt es nicht ohne Grund.

  10. #140
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 1.008

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Wen darf oder muß ich im Glauben lassen, daß ich ein Dieb, Betrüger, Lügner, Mörder, Räuber, etc sei?
    Habe ich das Recht, Menschen vom Gegenteil zu überzeugen?
    Fällt das unter "missionieren"?
    Schaden mir diese Menschen, wenn sie ihren "Glauben" nur heimlich ausüben, ihn aber nicht öffentlich äußern?

    Für mich ist das Wort "Glaube" sinnverwandt mit "Vermutung" bzw. "Annahme".
    Ich "glaube" Dinge, die ich nicht sicher weiß.
    Aber sicheres Wissen habe ich doch nur zu den wenigsten Dingen, denn immer wieder lernen wir Menschen doch etwas dazu, was unser bisheriges "Wissen" völlig über den Haufen schmeißt.
    Dann erfahre ich, daß ich auch die Inhalte dieses Haufens nur geglaubt, aber nicht sicher gewußt habe.

    Das stellt vom Prinzip her doch eigentlich ALL unsere Erkenntnisse erst einmal infrage.
    Woran können wir uns dann orientieren?
    Denn schließlich täuschen uns ja sogar unsere Sinne. So kann es passieren, daß wir Dinge sehen, hören und fühlen, die so gar nicht existieren oder vorhanden sind.

    Als fehlbare Geister haben wir doch alle begrenzte Erkenntnisse, und sind mit deren Erweiterung je nach Person, Situation usw. mehr oder weniger ge- oder überfordert.
    Um es auf die religiöse Art und Weise auszudrücken: jede Frucht vom Baum der Erkenntnis, die wir vertilgen, schmeißt uns aus dem Paradies. (Vorsicht, Metapher!)
    Es klänge daher doch nur allzu logisch, wenn wir also von Natur aus dazu neigten, in unserem eigenen geistigen Referenzrahmen zu schwimmen.
    Diesen wiederum könnte man jetzt auch als "selbstverschuldete Unmündigkeit" (gem. Kant) bezeichnen, aus der wir Menschen im Rahmen eines Prozesses namens Aufklärung immer wieder ausbrechen könnten, wenn wir es denn wollten.

    Es gibt meiner Meinung nach beide Möglichkeiten.
    Und Grundsätzlich würde ich niemanden verurteilen, weil der die eine oder andere Wahl getroffen hat.
    Es käme aber vielleicht auf den Zusammenhang mit meiner gelebten Realität an.
    Und deswegen habe ich oben einfach einen spontanen Einfall dazu hier rein geschrieben, in dem ich dazu neige, eine Ausnahme zu machen.

    Ein anderes Beispiel wäre sicherlich die berüchtigte Szene aus 1984 mit den 4 Fingern.
    Soviele Finger Du mir zeigst, so viele sehe und zähle ich.
    Und das ist doch eigentlich kein Glaube, sondern eine gesicherte Erkenntnis, oder?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2016, 14:14
  2. Bekam heute die Diagnose ADS, kann es noch nicht glauben
    Von Schnupferich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 23:58
  3. Ich hasse dich - verlass mich nicht (Buch über Borderline)
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2010, 14:07
  4. Vorsicht mit Psychologen und Neurologen!Nicht immer glauben schenken!?
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 22:59
Thema: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum