Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mein Glauben ist mir sehr wichtig / spielt die zentrale Rolle

    34 25,56%
  • Ich glaube an ein höheres Wesen, weiß aber nicht genau an was

    23 17,29%
  • Ich glaube an die Kirche und ihre Lehre

    3 2,26%
  • Ich glaube an Gott, gehöre aber keinem religiösem Verein an

    16 12,03%
  • Ich weiß nicht an was ich glauben soll und das ist mir auch egal

    17 12,78%
  • Ich bin Atheist und halte Glauben für eine Gefahr für die Welt

    61 45,86%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 12 von 29 Erste ... 7891011121314151617 ... Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 290

Diskutiere im Thema Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #111
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 998

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Paula schreibt:
    .........

    Bei den Katholiken ist es so, viele Menschen die sich bei der Caritas oder ähnlichen Einrichtungen bewerben müssen deshalb in der Kirche bleiben, weil sie sonst den Job nicht bekommen wenn sie ausgetreten sind. Das hat eine Freundin von mir so erlebt die in Aachen wohnt, sonst wäre sie auch schon aus der Kirche ausgetreten.

    ..........
    Nur eine von vielen Privilegien der Kirche weltweit. Auch in Deutschland hat die Kirche Sonderrechte, die sich von der staatliche Gewalt abhebt. Wenn ich nicht ganz falsch liege, dann darf die Kirche bei bestimmten Taten intern selbst ermitteln (Deutschland), wo es in "normalen" Leben eine Straftat wäre und die Staatsanwaltschaft eingreifen würde.
    Geändert von spacetime ( 5.03.2016 um 20:39 Uhr)

  2. #112
    Karisa

    Gast

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Georg A. schreibt:
    Zum Beispiel hier: Mt 18,6 (Jesus spricht): "Wer aber ärgert dieser Geringsten einen, die an mich glauben, dem wäre es besser, daß ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft werde im Meer, da es am tiefsten ist."
    https://www.biblegateway.com/passage...Matthaeus%2018

    Noch eines? Mt 15,4: (Jesus spricht): Gott hat geboten: "Du sollst Vater und Mutter ehren; wer Vater und Mutter flucht, der soll des Todes sterben." https://www.biblegateway.com/passage...Matthaeus%2015
    Auch das noch: Lk 19,27: (Jesus spricht): "Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, daß ich über sie herrschen sollte, bringet her und erwürget sie vor mir." https://www.biblegateway.com/passage...rch=Lukas%2019

    Den Koran kennst Du ja....
    Ich bin Christin und ein ganz gewöhnlicher Mensch, ein wertvolles Geschöpf Gottes (nach meinem Glauben sind alle Menschen wertvolle Geschöpfe Gottes!) mit dunklen Seiten...
    Ich sehe mich hier nicht in der Lage, meine Gedanken zu Bibelstellen ausführlich zu schreiben, weil ich befürchte damit in eine Diskussion zu geraten, der ich mich nicht gewachsen fühle.
    Was ich kann ist - Hinweise geben, wo nach meiner Meinung hilfreiche Erklärungen zu finden sind.

    Autor: Walter Nitsche
    Titel: Sicher in Gottes Händen - Geborgenheit und Annahme in Gott erleben
    ISBN: 3-935368-07-0

    Autor: Walter Nitsche
    Titel: Lieben will gelernt sein - ...denn Liebe ist viel mehr als ein Gefühl
    ISBN: 3-935368-01-1

    Viel Segen beim Lesen!

    @Georg A

    mich interessiert, wie Du zu dem Glauben gekommen bist, dass wir irgendwann vor unserem Schöpfer erscheinen werden.
    ...und mich interessiert, wie Du zu dem Glauben gekommen bist, dass jeder "mitschuldig" ist, der nicht (zumindest mit Worten) etwas dagegen (siehe Link zum Beitrag) unternimmst.

    Ich beziehe mich dabei auf das, was Du hier

    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...reinbar-4.html

    im Beitrag Nr. 38 geschieben hast.

    Da hast Du auch geschrieben: "wenn es einen Gott gibt..." das steht nach meiner Logik im Widerspruch zu Deinem Glauben, dass wir irgendwann vor unserem Schöpfer erscheinen werden... mich interessiert dazu Deine Logik.

    ...mich interessiert auch, wie Du zu dem Glauben gekommen bist, dass wir den Freien Willen haben.

    Bin gespannt, was Du dazu schreibst.

  3. #113
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Die Texte sind samt und sonders entweder Allegorien,die keine christliche Konfession,die mir bekannt wäre,wörtlich nimmt,oder im Kontext gar nicht anwendbar,da es nicht um irgendwelche "Ungläubigen" geht,die "vertilgt" werden sollen,sondern um festgelegte Strafen für Vergehen...

    Und auch der Qur'an erlaubt NICHT das wahllose Töten/Vertilgen andersgläubiger Menschen,worum es-meines Verständnisses nach-ging...

    Oh je,jetzt hab' ich hier doch wieder geschrieben!
    Nun ist aber wirklich Schluss!

  4. #114
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Ach luftkopf33, das wird schon auch wieder ruhiger werden hier!

    Hi Salamander. Das Beten und Meditieren die selbe Wirkung haben soll wollte mir nicht mehr aus dem Kopf, darum habe ich mir vorhin "Die Vermessung des Glaubens" gekauft und bin gespannt wie es ist.Prinzipiell ist Deine ablehnende Haltung zur Religion ja schon stimmig, ich denke auch oft so. Nur halte ich es nicht für zielführend, weil ein Religionsverbot nicht mit demokratischen Werten vereinbar ist. Problematisch ist auch, daß man auf diese Weise schnell zum Spielball wird. Wenn die Atheisten der Religion gegenüber eine all zu starke Feindschaft an den Tag legen und somit selbst Polarisierung, Missgunst, Konkurrenz bewirken, werden sie selbst Teil des Problems, deren Kritik ausgerechnet über Ethik argumentiert wird. Da man die Religion also nicht bekämpfen kann muss man sich damit arrangieren. Mein Eindruck ist allerdings, das Atheismus zunimmt, ich würde es begrüßen.

    Dabei fiel mir noch ein kleines Büchlein in die Hände, in dem der Dalai Lama sich zu Religion äußert. Auf dem Bücherrücken ein schönes Zitat von ihm:
    Ich denke an manchen Tagen, daß es besser wäre, wenn wir garkeine Religion mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.
    Geändert von __silence__ ( 7.03.2016 um 18:03 Uhr)

  5. #115
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Da sind wir dann wieder bei der Ethik angekommen.

    Es ist ja nun nicht so,dass Atheisten automatisch "die besseren Menschen" wären und wenn ich mir einige Entwicklungen anschaue,z.B.innerhalb der republikanischen Partei in den USA,wo eine starke Fraktion streng darwinistischen Prinzipien folgen will,was dann praktisch bedeutet,keine Schulbildung,keine medizinische Betreuung etc.für die Schwachen der Gesellschaft,wird mir auch wieder Angst und Bange.

    Wissenschaftlicher Fortschritt ohne Begrenzung durch menschliche Werte ist auf Dauer nicht haltbar und-wie bereits erwähnt-auch atheistische Politiker haben ihre Überzeugungen bereits mit Gewalt vertreten...

    Also: Eine kulturenübergreifende Ethik muss her!

    Nachtrag: Du meine Güte,an der Konsequenz muss meine Wenigkeit definitiv noch weiter arbeiten!Bei Interesse an weiterem Austausch nun aber bitte dennoch: PN erwünscht!

    Geändert von luftkopf33 ( 7.03.2016 um 18:06 Uhr)

  6. #116
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Ich sehe es auch eigentlich eher so, daß Religion halt instrumentalisiert wird. Kriege werden von Regierungen geführt, das darf man nicht vergessen. Und was uns in der Schule und so an westlichen Werten vermittelt wird ist halt viel weniger von Ethik geprägt als vom Kapitalismus zum Beispiel. Da braucht man sich dann auch nicht groß zu wundern.

  7. #117
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Ist es auf dem Hintergrund dann aber tatsächlich eine sinnvolle Idee,die Religion verbieten oder abschaffen zu wollen? Dann müssten wir uns auch von Kapitalismus,Atheismus(zuminde st dem klassischen Darwinismus) und der "Wissenschaftsgläubigkeit " verabschieden-und bestimmt noch von einigen anderen Dingen,die mir gerade nicht einfallen-die allesamt ebenso instrumentalisiert werden (können). Mit oftmals ebenso grauenhaften Folgen für die Menschen.

    Okay,ich muss wohl offline gehen und mich neu starten!
    Disziplin...

  8. #118
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, ,,,,,,,,,
    Geändert von Georg A. ( 8.03.2016 um 19:50 Uhr)

  9. #119
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    .............................. .............................. .
    Geändert von Georg A. ( 8.03.2016 um 19:50 Uhr)

  10. #120
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.982

    AW: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer?

    Die haben keinen Kontext? Echt? Faszinierend...
    Mal abgesehen davon,dass der gemeinte "Kontext" hier das "vertilgen" der Ungläubigen war,auf welchen ich mich deutlich bezog.

    Dass diese Verse da stehen,habe ich auch nie geleugnet,mein Gudsder! Ich verlange auch nicht vom Durchschnittsdeutschen,dass er das alles weiß,das ist hier völlig deplatziert,irrelevant...Lesen bildet,sogar wenn's nur meine Beiträge sind...

    Auf den Rest -samt Beleidigung-gehe ich jetzt nicht mehr ein,ich muss gerade einen Lachanfall niederringen...

    Ichder Religiöse,habe hier jedenfalls weder missioniert,noch irgendwem mit der Vertilgung,dem Höllenfeuer oder auch nur dem Zorn Gottes im Jenseits gedroht-zwei dieser Dinge hast dafür Du getan.

    Ich versuchte lediglich-leidenschaftlich zwischendurch,ja-ein wenig inhaltliche/sachliche Korrektur und Differenzierung einzubringen. Das ist offenbar unerwünscht und daher darfst Du Dein Spielchen nun auch wirklich alleine und absolut unwidersprochen weiterspielen!

    Ciao!

    p.s.ich habe nie Theologie studiert
    Geändert von luftkopf33 ( 8.03.2016 um 00:00 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2016, 14:14
  2. Bekam heute die Diagnose ADS, kann es noch nicht glauben
    Von Schnupferich im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 23:58
  3. Ich hasse dich - verlass mich nicht (Buch über Borderline)
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.09.2010, 14:07
  4. Vorsicht mit Psychologen und Neurologen!Nicht immer glauben schenken!?
    Von Andrea71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 22:59
Thema: Wie wichtig ist für Dich der Glauben an einen nicht beweisbaren Schöpfer? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum