Umfrageergebnis anzeigen: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

Teilnehmer
56. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    12 21,43%
  • Nein

    43 76,79%
  • Vermutlich weiß er es.

    1 1,79%
  • Ich werde es ihm noch mitteilen.

    0 0%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 33

Diskutiere im Thema Weiß euer Arbeitgeber Bescheid? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Chamaeleon schreibt:
    Naja, wenn du eh nicht übernommen würdest, würde es sich wohl lohnen, das Risiko einzugehen, ihm vom ADS zu erzählen. Ich würde dabei eine kompakte Erklärung abliefern und auch deutlich machen, dass es trotz der Defizite Möglichkeiten zur Verbesserung gibt (denn ein paar Sachen kann man sich schon erarbeiten/antrainieren). Zum Beispiel bin ich früher immer zu spät gekommen, nun nur noch selten, weil ich mir angewöhnt habe, früher loszugehen, meist viel zu früh.

    Einen Arbeitgeber habe ich nicht, aber ich habe schon einigen meiner Uni-Dozenten davon erzählt, weil die Schwierigkeiten unübersehbar waren und sie damit besser arbeiten konnten, sich auf mich einstellen konnten. Ich hab mir das aber gut überlegt mit dem Erzählen und hab es denen nur erzählt, weil ich grob einschätzen konnte, dass sie damit gut umgehen werden. Es gibt Menschen, denen würde ich das auf keinen Fall erzählen. Kommt immer auf den Menschen drauf an.
    Evt werde ich wenn ich im Gespräch bin und er sagt das er mich nicht übernehmen möchte es ihm erzählen. Denke aber ab diesem Punkt wird sich dann trotzdem nichts mehr ändern. Aber neugierig wäre ich da schon.

  2. #12
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Ich bin der Arbeitgeber....meine Mitarbeiter wissen nicht Bescheid

  3. #13
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    LunarAvenger schreibt:
    Evt werde ich wenn ich im Gespräch bin und er sagt das er mich nicht übernehmen möchte es ihm erzählen. Denke aber ab diesem Punkt wird sich dann trotzdem nichts mehr ändern. Aber neugierig wäre ich da schon.
    Ja, ich wäre auch neugierig. Und man bekommt ja auch Erfahrung mit solchen "Offenbarungs"-Situationen. Dadurch kannst du dann vielleicht später besser damit umgehen in einer ähnlichen Situation. Zu verlieren hast du ja nichts.

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Ich habe jetzt wirklich nicht das schlechteste Verhältnis zu meinem Vorgesetzten, aber mehr als "Bauchweh" wird man von mir nicht zu hören bekommen. Es ist einfach ein Naturgesetz, dass man abgestempelt wird, wenn man derlei Dinge preisgibt. Und ich will mich auch nicht darauf ausruhen. Lieber scheitere ich am normalen Maßstab, als der Typ mit der Sonderbehandlung zu sein.

  5. #15
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Also im Bezug auf ADHS habe ich da keine Erfahrungen,allerdings auf was anderes bezogen. Ich habe mich früher selbst verletzt und dementsprechend einige Narben an den Armen(waren wirklich damals schon Jahre alt). Hab dann einen Ausbildungsplatz bekommen und am ersten Tag dort angefangen. Aufgrund von Hygienevorschriften musste man kurzärmlig rumlaufen, was ich dann auch getan habe. Nach ungeogen 30(!!!) Minuten wurde ich zum obersten Chef zitiert und der Vertrag wurde zurueckgezogen.

    Nach der Erfahrung werde ich für meinen Teil freiwillig niemals was von psychischen Krankheiten erzählen.

  6. #16
    Apollo_1012

    Gast

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Hallo, ich bin selbständig, war aber früher auch mal Angestellter.

    Aus meiner Sicht muss man vollkommen wirklichkeitsvergessen sein, um seinem Arbeitgeber von seiner ADHS Erkrankung zu berichten. Natürlich kann man von einem erwachsenen Menschen erwarten, dass er/sie damit umgehen kann und die Offenheit des Mitarbeiters schätzt, aber es ist ebenso naiv zu glauben, dass nicht ab diesem Tag jede eigene Handlung oder Unterlassung in Bezug zum ADHS gesehen wird. Wer sich diesen Vorurteilen gerne aussetzen möchte, bitte gerne. Allen anderen kann ich nur dringend davon abraten, darüber zu sprechen.

    Was ich anstatt dessen tue, ist, in passenden Situationen nach anspruchsvollen Aufgaben zu fragen / zu suchen, weil nur diese mich genug reizen, um mich letztlich konzentrieren zu können. Das erkläre ich aber nicht, sondern sage, dass mich Routineaufgaben langweilen und schnell ermüden und ob es nicht was spannendes, schwieriges zu erledigen gäbe. Das wird in unserer Leistungsgesellschaft ja eher begrüsst und so mache ich aus der Not einfach eine Tugend. Das funktioniert seit Jahren super.

    Wenn nun der Chef / Kunde selber ADS hätte, würde er es anhand meines Wunsches natürlich merken, aber wir bräuchten doch gar nicht mehr darüber sprechen, oder?

    LG

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Ich bin mittlerweile in einem relativ kleinen Betrieb angestellt und auch Vorgesetzte. Mit meinem Chef bin ich befreundet, darum ist die Situation nicht mit einem normalen Arbeitsverhältnis zu vergleichen. Ich bin unseren Mitarbeitern gegenüber sehr offen damit umgegangen, weil ich darauf angewiesen bin, dass ich von "außen" strukturiert werde. Das kann ich allerdings nur in dem Maße einfordern, wie ich es brauche, wenn die anderen den Grund kennen. Und dazu müssen sie gewisse Dinge und Verhaltensweisen von mir kennen, um entsprechend "lenken" zu können. Ich bemerke zum Beispiel nicht, wenn ich meine Medikamente vergessen habe. Wenn man weiss, welche Probleme ich ohne Medikamene habe und wie sich die Anzeichen dafür bemerkbar machen, kann man mir damit helfen, nachzufragen, wann ich das letzte Mal meine Medikamente genommen habe. Anfangs haben sich meine Mitarbeiter das nicht getraut. Mittlerweile wissen Sie, wie ernst es damit ist, dass ich das einfordere und vor allem wissen sie auch, wie unerträglich es ist, wenn ich hier völlig chaotisch aus der Spur laufen ;-) - dann krieg ich nämlich kaum was geregelt, halte sie gleichzeitig von der Arbeit ab und verursache Mehrarbeit, weil ich mein Chaos überall verteile...

    Dadurch, dass ich diese Strukturierung trotz Medikation einfordern muss, bleibt mir auch in einem anderen Betrieb nichts anderes übrig, als es offen zu legen. Denn sonst bin ich arbeitsunfähig. Aber ob das in einem anderen Betrieb als in unserem sehr familiären Betrieb tatsächlich möglich wäre, ist schwer vorstellbar...

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Meine Chefin weiß nichts davon.

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Da ich mit meinem direkten Chef nicht so viel zu tun habe, weiss er es nicht.
    Aber meine Arbeitskollegin, mit welcher ich viel zu tun habe, sie weiss es. Hatte einmal einen Fall, bei welchem es nötig war sie zu informieren.
    Sie kann mir auch Feedback geben, ob ich seitdem ich Medi nehme, es eine Änderung gibt, da ich selber nicht viel merke....

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 796

    AW: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid?

    Meine Chefs wussten bisher nie was. Meine Kollegen / Mitschüler schon eher, weil es manchmal einfach nötig ist.
    Allerdings schaue ich mir das Umfeld und die Kollegen erst sehr genau an und wenn ich nur den Hauch einer Ahnung habe, dass ich dann nicht mehr ernst genommen werden würde, dann lasse ich es.

    Da ich aus dem sozialen Bereich komme, ist meine Position wohl aber eh eine bessere als in technischen oder anderen berufen, wo man noch weniger Ahnung von adhs hat.

    Wenn man eine schlechte Menschenkenntnis hat sollte man wohl eher schweigen, bevor man einen "Fehler " macht

    Ach und meine Lehrer wussten es immer. Das War auch nötig, damit sie wussten wie sie mit mir umzugehen haben und mich nicht als aufsässig oder ähnliches abstempeln. Auch heute wo meine impulsivität weniger ist durch Medikamente, wissen meine Lehrer es, damit es zu weniger Missverständnissen kommt. Bisher habe ich da eig nur gute Erfahrungen gemacht Gott sei Dank. Nager wie gesagt, sozialer Bereich

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. MPH und Cabergolin ? Weiss jemand Bescheid?
    Von Blackpoison im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 12:25
  2. ADHS bei dem Arbeitgeber
    Von minion1991 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 22:32
  3. arbeit wissen eure kollegen bescheid?
    Von Sweety86 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 2.09.2012, 00:52
  4. Bescheid vom Versorgungsamt
    Von wuchy1988 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 15:13
  5. Wartezeit Reha-Bescheid
    Von Karin68 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 22:50

Stichworte

Thema: Weiß euer Arbeitgeber Bescheid? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum