Umfrageergebnis anzeigen: Wer leidet alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

Teilnehmer
41. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, keine Probleme mit unruhigen Beinen

    9 21,95%
  • Ja, aber nur leicht und selten. (Kaum/kein Leidensdruck)

    12 29,27%
  • Ja, die nächtliche Zappellei lässt mich öfters nicht einschlafen (Mäßiger Leidensdruck)

    16 39,02%
  • Ja, oft kann ich deshalb nur 1 - 2 Stunden schlafen; auch tagsüber Symptome (Großer Leidensdruck)

    3 7,32%
  • JA! So schlimm das ich deshalb schon Suizidgedanken hatte (Unvorstellbarer Leidensdruck)

    1 2,44%
Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Diskutiere im Thema Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    bei mir ist es derzeit sehr schlimm.

    durch die üblichen Medikamente bei Rls bekomme ich massive Albträume :'(

    und ohne Medikamente kann ich vor lauter Energie in den Beinen nicht einschlafen.

    kennt ihr andere Möglichkeiten, um das rls einzudämmen?

  2. #22
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 19
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Hi,

    ich bin zwar nicht selbst betroffen, hatte die symptomatik allerdings schon, ausgelößt durch atosil.

    Ich hab mal was gelesen, über einen mann, der festellte, dass die symptomatik wegging (schwächer wurde), wenn er im bett Stiefel trug.
    (Oh gott, dieser satz )
    Vllt hilft das dem ein oder anderen

    Gruß

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Mad Bat schreibt:
    Hi,

    ich bin zwar nicht selbst betroffen, hatte die symptomatik allerdings schon, ausgelößt durch atosil.

    Ich hab mal was gelesen, über einen mann, der festellte, dass die symptomatik wegging (schwächer wurde), wenn er im bett Stiefel trug.
    (Oh gott, dieser satz )
    Vllt hilft das dem ein oder anderen

    Gruß
    hehe, klingt witzig 😁

    Gesendet von meinem Moto G 2014 mit Tapatalk

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    versteh ich das richtig das das schnelle wippen mit einem oder beiden beinen RLS heißt? ich dachte das is einfach nur ein teil der hyperactivität. kenn das halt nur wen ich mal mit freunden was essen war das mir irgend einer vors schienenbein tritt weil der ganze tisch wackelt

  5. #25
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 19
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Hi,

    das kommt darauf an, zu rls gehöt normalerweise noch mehr, z.B. schmerzen und kribbeln/taubheit.
    Aber da könne dir betroffene bestimmt mehr zu sagen

    Gruß

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    ah okay dan hab ich das wohl nicht

  7. #27
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Ja, Restless Legs sind auch, wenn du mit den Beinen wippst. Ich hab beim Schlafen zumeist gar keine Probleme, nur tagsüber und es ist, wie bei dir, dann so, dass mich andere Leute darauf hinweisen, dass es sie stört. Abends, wenn ich dann zur Ruhe komme, meistens direkt vorm Schlafen, hab ich dann starke Schmerzen in den Beinen.
    Dass das von den Restless Legs kommt, darauf hat mich erst die Neurologin hingewiesen, die bei mir ADS diagnostiziert hat. Und tatsächlich, als das mit den Restless Legs aufgehört hat, waren die Schmerzen abends auch weg.

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    echt schmerzen? das hab ich net ab und an mal nen muskelkater wen ich mal richtig hibelig war.

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Hallo!
    Ja, ich leide an RLS und ADHS. Ich scheine aber ein Sonderfall zu sein. Als ADHS - Betroffene reagiere ich paradox auf Medikamente bzw. auf Drogen, aber das ist ja bei vielen der Fall. Auf Koffein reagiere ich wie auf Alkohol. Nach mehr als 3 Tassen Kaffee muss ich meinen Rausch von ca. 3 Std. (3 Stunden beträgt die Halbwertzeit von Alkohol) ausschlafen. Ca. 30 Jahre lebte ich wie eine Alkoholikerin, ohne je Alkohol getrunken zu haben. Aber Kaffee ist für mich ein sehr gutes Mittel gegen RLS: paradox eben. Auch an RLS leide ich bewusst schon länger als 30 Jahre. Das habe ich in den ersten Jahrzehnten nicht so gemerkt, weil ich ja immer viel Kaffee getrunken habe.

    Nach zwei Schlaganfällen hat eine Ärztin in der Reha gesagt, dass ich immer l-dopa nehmen müsste, nicht nur manchmal bei Bedarf. Seit ca. 20 Jahren lag l-dopa bei mir im Schrank, weil ich dummerweise den Beipackzettel gelesen hatte und -Angst vor den vielen Nebenwirkungen hatte. Erst 3 Jahre nachdem RLS bei mir festgestellt wurde, habe ich durch meinen Sohn erfahren, dass ich auch an ADHS leide, geerbt von meinem Vater, weitervererbt an meinen Sohn. Und was soll ich sagen, für mich ist l-dopa die beste Medizin gegen ADHS. Medikamente gegen ADHS habe ich nie bekommen, allerdings gegen die Begleit- und Folgeerkrankungen von ADHS, wie z.B. Antidepressiva. Seit 34 Jahren nehme ich ununterbrochen Antidepressiva. Es hat allerdings gedauert und der Zufall hat mir geholfen, bis ich das richtige Medikament gefunden habe.

    Aber das l-dopa hat mir ein völlig neues Leben beschert. Ich habe immer gute Laune und kann mit Stress-Situationen sehr gut umgehen .Mein ADHS ist zwar immer noch da, aber in den Hintergrund getreten und mit viel Humor bewältige ich alles. Ohne meinen Humor und ohne mein Wissen über ADHS könnte ich meinen Sohn nicht ertragen, er hat ADHS pur! Leider, leider hört er nicht auf mich, sondern versucht ein ADHS Medikament nach dem anderen und keines hilft richtig, was allerdings auch daran liegt, dass er seine Medikamente nicht regelmäßig nimmt. Jahrelang nahm er die gleichen Antidepressiva wie ich und hat trotz seines ADHS Erstaunliches geleistet: Auf dem 2. Bildungsweg holte er sein Abitur nach, ohne Lernen und Anstrengung hatte er eine Note von 1,4. Mathe hat er allerdings verweigert, da hätte er sich hinsetzen müssen und lernen, das ging gar nicht. Durch einen Arztwechsel erhielt er die bekannten Antidepressiva nicht mehr, sondern erhielt die Diagnose ADHS. Und damit begann die Hölle für mich. Ohne das Wissen über ADHS und eigene Betroffenheit hätte ich ihn schon lange der Tür verwiesen.

    Ich selbst nehme immer die gleiche Menge an l-dopa, um einer Augmentation zu umgehen, das ist wiederum eine paradoxe Reaktion. Je mehr ich l-dopa nehme, umsomehr verstärken sich die RLS Beschwerden und weiten sich auf andere Körperteile aus. Wenn meine RLS Beschwerden zunehmen, trinke ich Kaffee und schlafe meine Beschwerden weg, auch andere Schmerzen, die ich manchmal habe.

    Ich bin auch Mitglied in der RLS Vereinigung und erfahre ständig, dass ich das Gegenteil von dem tun muss, was zur allgemeinen Linderung empfohlen wird. So bin ich eben ein Sonderfall und kann sehr gut damit leben.
    Grüße von Kassia

  10. #30
    Querdenker

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 222

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Was ist denn genau RLS??

    Ich habe nämlich immer davon gelesen dass man dabei Missempfindungen/Schmerzen in den Beinen verspürt.

    Meine Füße/Beine Wippen halt ansonsten auch immer beim Sitzen/Liegen

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. adhs und depression oder was noch alles
    Von tigerle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 19:03
  2. Restless Legs Syndrom wg. ADS?
    Von ilie86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 4.10.2011, 13:04

Stichworte

Thema: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum