Umfrageergebnis anzeigen: Wer leidet alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

Teilnehmer
39. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, keine Probleme mit unruhigen Beinen

    8 20,51%
  • Ja, aber nur leicht und selten. (Kaum/kein Leidensdruck)

    11 28,21%
  • Ja, die nächtliche Zappellei lässt mich öfters nicht einschlafen (Mäßiger Leidensdruck)

    16 41,03%
  • Ja, oft kann ich deshalb nur 1 - 2 Stunden schlafen; auch tagsüber Symptome (Großer Leidensdruck)

    3 7,69%
  • JA! So schlimm das ich deshalb schon Suizidgedanken hatte (Unvorstellbarer Leidensdruck)

    1 2,56%
Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Diskutiere im Thema Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 8.279

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Chokmah schreibt:
    Hi zusammen,

    da ich in letzter Zeit immer mehr unter meinem RLS leide, beschäftigt mich dieses Thema derzeit sehr.

    Nun wollte ich mal aus reiner Neugier eine Umfrage starten, um zu sehen wie viel hier noch im Forum davon betroffen sind.
    Außerdem würde mich auch interessieren wie sehr die unruhigen Beine euer Leben beeinflussen

    LG Chokmah
    Zur Zeit ist es wieder besonders stark. Sobald ich abendsauf dem Sofa bin, geht das
    Ziehen los. Seit kurzem auch wieder in den Armen. Schlafen kann ich
    kaum noch, weil ich weder ein- noch durchschlafen kann.

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Ich leide auch unter RLS, habe das selber erst durch einen Nachtflug nach Griechenland feststellen müssen. Vorher berichtete lediglich meine Partnerin davon.

    Mich belastet es eher weniger, doch denke ich davon auch weniger qualitativ gut schlafen zu können. Für die Beziehung ist es eine große Belastung.

    Zur Zeit nehme ich RestEx als Medikament, eine Zeit lang auch Ropinirol (an Tagen mit einer starken psych. Anspannung bekam ich durch RestEx deutlich intensivere Alpträume).

    Grüße!

    ~gesendet von unterwegs~

  3. #13
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    (Ich wollte an der Stelle mit Zitat antworten, ich weis aber nicht wie es geht, ich hoffe du weist worum es geht Chokmah...)

    Hallo Chokmah, danke für deine Antwort! Man merkt du kennst dich echt gut aus! Ja, ja das man mir 5 Jahre dieses abhängig-machende Zeugs verschrieben hat kann ich nach meinem heutigen Wissensstand auch kaum glauben und hey, das war ein Neurologe!.... Zum Glück ist der jetzt gegangen, aber leider zu spät für mich. Der hat mir ein Ritt durch die Hölle bescherrt.
    Ich habs damals wegen Schlafstörungen bekommen, aber die waren nie und nimmer so schlimm, das es eine solche lange Einnahme rechtfertigt, ich hab halt immer wieder nachgefragt, nicht-wissend was ich mir da antue und hab tatsächlich immer wieder ohne Probleme ein Rezept in die Hand gekriegt, wenn ich das nur gewusst hätte. Ich hab echt nicht wissen können, das ich zum Junkie mutiert bin.

    Borderliner bin ich auf jeden Fall, aber nicht bipolar, Bipolare Störung ist eher ne Psychose, auch als Manische Depression bekannt, aber Borderline ist ne "Persönlichkeitsstörung" (Ah wie ich dieses Wort liebe) Wir Borderliner haben zwar Hoch und Tiefphasen, aber nicht im Sinne einer Bipolaren Störung, das heist weniger extrem und nicht von der Chemie im Kopf abhängig, sondern eher reaktiv. Ich muss mal echt sagen, das ich manchmal auch nicht mehr weis, welches meiner Symptome nun auf ADHS deuten und welche Borderline Symptome sind, denn es gibt viel Gemeinsamkeiten im Bezug auf Stimmung und Impulsivität... Fakt ist meine Therapeutin kennt keinen anderen Borderline Patienten, der ein derart hyperaktives und Ruheloses Verhalten an den Tag legt wie ich, sagt sie immer.
    Geändert von Canary (18.09.2014 um 21:01 Uhr)

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 795

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Ich wackel auch viel mit den Füßen. Das wurde aber nicht nochmal extra diagnostiziert, sondern gilt als Teil der motorischen Unruhe.

  5. #15
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 4.641

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Raphell schreibt:
    Ich wackel auch viel mit den Füßen. Das wurde aber nicht nochmal extra diagnostiziert, sondern gilt als Teil der motorischen Unruhe.
    Das liegt vllt daran, dass Restles Legs nochmal was anderes ist.
    Ich hab in der letzten Klinik Patienten mit diesem Syndrom kennengelernt. ... und das, was sie durchmachen, war viel heftiger... nicht nur Unruhe... teilweise auch Schmerzen ... und va heftigste Zuckbewegungen, die zB dem Lebensgefährten auch den Schlafrauben... oder sogar Schmerz zu fügen ....

    Vllt gibt es aber auch da eine Art Spektrum. ... .... könnte sein...

  6. #16


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 8.279

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Ich hoffe nicht, dass ich eines Tages auch noch Schmerzen bekomme
    Ich glaube, ich zucke nicht, ich muss immer wieder die Beine
    extrem lang machen, um das Kribbeln loszuwerden. Das kann hochgradig
    aggressiv machen. Außerdem schmeiße ich mich von der einen Seite
    zur Anderen. Ist nicht gerade schlaffördernd

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    So heute vom ha das Blutbild bekommen.
    Ferritin ist 86 sollte also hoch genug sein. Oder wie seht ihr das?

  8. #18


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 5.860

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Ich habe auch RLS.

    Mir hat folgendes geholfen:
    Ich habe an einer Veranstaltung vom RLS-Verein Schweiz mal folgende Geschichte gehört:
    Ein Amerikaner, der ebenfalls stark unter RLS leidetet ist mal eines Abends so müde gewesen, dass er mit samt den Kleidern und den Stiefeln ins Bett gefallen ist. Er hat durchgeschlafen ohne dass seine Beine angefangen haben zu zappeln.
    Nun hat er sich gefragt ob das an den Stiefeln gelegen ist und ist die nächsten Nächte wieder mit Stiefeln ins Bett.
    Und tatsächlich, seine Beine waren ruhig. Dann ist er wieder ohne Stiefel schlafen gegangen und das waren die RLS wieder da.
    Darauf hin hat er sich Bettstiefel anfertigen lassen.

    Ich habe mir überlegt, wie man seine Füsse hält wenn man Stiefel anhat. und habe mir als meine Beine anfingen zu kribbeln (eine Vorstufe zum zucken) die Füsse angezogen als ob ich Stiefel anhabe. Da mein Bett an der Wand steht, habe ich die Füsse gegen die Wand gedrückt, weil ich die Stellung so besser halten konnte. Und tatsächlich, das kribbeln hat aufgehört.
    Aber ich bekam ein unangenehmes Ziehen in den Waden.
    So haben ich dann angefangen, Wadenstreching zu machen. und ich habe mir ein kompaktes Kissen so im Bett plaziert, dass ich meine Füsse darauf abstellen konnte. Nach ein paar Tagen merkte ich dass es tatsächlich etwas bringt.

    Ausserdem habe ich herausgefunden was bei mir die RLS auslöst bzw. verstärkt:
    Käse zum Znacht
    Bier oder Rotwein am Abend.
    Da geht es keine halbe Stunde und die Beine fangen an.

    Die RLS ist damit nicht weg, aber ich kann damit leben.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  9. #19
    obliviosus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 4.384

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Also bei mir ist das Dibbeln mit den Beinen ein wenig besser geworden.

    Also durch die Einnahme
    von Medikinet 20mg oder Ritalin 20mg.
    Vielleicht sollte ich mich mal auf RLS testen lassen.

    Wehre vielleicht eine Antwort auf mein Dibbeln.

    Da ich sehr schlecht einschlafen kann, weil sich meine

    Füße auch immer bewegen, ist dass dann doch schon

    lästig, wenn man einschlafen will und nicht kann.

  10. #20
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark?

    Die Probleme in der Nacht habe ich gar nicht. Ich wackle nur im Sitzen oft ganz schlimm mit den Beinen. Das stört mich aber weniger als alle anderen
    Durch das Strattera ist es aber fast völlig weg.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. adhs und depression oder was noch alles
    Von tigerle im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 19:03
  2. Restless Legs Syndrom wg. ADS?
    Von ilie86 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 4.10.2011, 13:04

Stichworte

Thema: Wer leidet noch alles an RLS (Restless Leg Syndrom) und wie stark? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum