Umfrageergebnis anzeigen: Hattet ihr im Kleinkindalter Kopfveretzungen, bzw bei der Geburt Probleme?

Teilnehmer
36. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Meine Geburt verlief problemlos

    17 47,22%
  • Ich hatte Sauerstoffmangel

    7 19,44%
  • Ich bin mit der Glocke zur Welt gekommen

    5 13,89%
  • Ich war eine Zangengeburt

    2 5,56%
  • Ich hatte als Kleinkind eine offen Kopfwunde

    2 5,56%
  • Ich hatte als Kleinkind eine stumpfe Kopfverletzung

    1 2,78%
  • Die Schwangerschaft mit mir war kompliziert

    9 25,00%
  • Die Schwangerschaft mit mir war problemlos

    11 30,56%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung" im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Geht es hier also darum, dass es Mesnchen gibt, die zwar die ADS-typischen Symptome aufweisen, aber gar kein ADS haben?
    Es geht hier nicht um wissenschaftliche Erkenntnisse.
    Aber ich habe schon in mehreren Vorträgen gehört, dass diese Faktoren eine Rolle spielen können, und sei es nur das die Symptomatik der ADHS dadurch verstärkt werden können.

    Und darum bin ich einfach neugierig, ob es viele Betroffene gibt, bei denen zusätzlich noch solche Faktoren vorhanden sind.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Lysander schreibt:
    Es gibt viele Möglichkeiten, warum Menschen hyperaktiv, unaufmerksam, impulsiv sind. Die werden doch bei der Diagnose ausgeschlossen.
    Werden sie das?

    PS: "Die Ursachen und Entstehungsmechanismen der ADHS sind noch nicht vollständig geklärt. Forscher gehen heute davon aus, dass eine Vielzahl einzelner genetischer Einflussfaktoren mit anderen Einflussfaktoren, z.B. mit Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen oder auch Umweltfaktoren zusammenwirken und so Entwicklungsabweichungen neuronaler Regelkreise zustande kommen, die für die Entwicklung der Symptomatik verantwortlich sind."

    sagt ein Artikel im Netz.

    Ich kam auch 2 !Wochen zu spät. Heute bin ich jedoch fast immer pünklich
    Ich kam viel zu früh. Heute komm ich immer zu spät.
    Geändert von Ja, nee ( 6.08.2014 um 13:52 Uhr)

  3. #13
    Lysander

    Gast

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Ja, nee schreibt:
    Werden sie das?
    Habe ich das gerade geschrieben oder nicht? Wenn Du einen Einwand hast, dann schreib es doch. Schilddrüse sollte untersucht werden. Es muss eine vollständige Anamnese erstellt werden. EEG.....

    Ich habe gerade üble Laune... Ich halte mich besser raus.

  4. #14
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.453

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Bei mich ging wirklich alles gut... Ich kam auch 2 Wochen später, aber von Entwicklung her, war es die richtige Zeitpunkt... Ich war nicht sehr gross und auch nicht sehr schwer und bin es heute auch nicht...

    Für mein ADS haben wirklich meine Genen gereicht, vor allem von mein Vater bekommen...

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    @Pucki: Vielen Dank für diese Umfrage! Hätte da aber auch selber drauf kommen können...
    (...Gibt's den gegen-die-Wand-renn Smiley eigentlich nicht mehr ??)

    Frage: Was müsste angekreuzt werden, wenn die Mutter eine Präklampsie hatte (war bei mir der Fall)? Schwangerschaftskomplikationen ?

    Und was genau ist eine "Glocke" in diesem Zusammenhang? Ist das so etwas wie ein Beatmungsbett für "Früchen" (so hört es sich an)??


    Lysander schreibt:
    Ich verstehe diese Umfrage nicht. Die Hirnverletzung müsste doch eine zu schnelle Dopaminwiederaufnahme zur Folge haben. Warum sollte das eine Hirnverletzung in jenen Hirnarrealen, für die die Dopaminweiterleitung notwendig ist, plötzlich eine zu schnelle Wiederaufnahme hervorgerufen werden? Oder wird das Modell der Dopaminregulierung ausgeschlossen? Warum wirken dann Medikamente wie MPH und Amphetaminsaft sowie Elontril überhaupt? Es gibt viele Möglichkeiten, warum Menschen hyperaktiv, unaufmerksam, impulsiv sind. Die werden doch bei der Diagnose ausgeschlossen. Geht es hier also darum, dass es Mesnchen gibt, die zwar die ADS-typischen Symptome aufweisen, aber gar kein ADS haben?
    Sehr gute und wichtige Punkte. Wichtig scheint mir dabei aber zu erwähnen, wie gerade hier geschrieben, dass ADHS leider immer noch ein Syndrom bzw. "Sammeltopf" ist und die Ursachen bei der Diagnose überhaupt nicht berücksichtigt werden.
    Wie ich gelesen habe, ist es wohl genaugenommen so (ohne zuviel Fachchinesisch aufrollen zu wollen) bei der Verursachung von ADHS (nach momentanen Vermutungen):
    Es scheint immer eine gemeinsame Endstrecke im Gehirn ("final common pathway") zu geben, die den Symptomen direkt zugrunde liegt -- und das sind bestimmte neuronale Netzwerke, welche u.a. drei Hirnregionen verbinden: Das Frontalhirn --> die Basalganglien --> das Kleinhirn (https://www.youtube.com/watch?v=zC5TrjI-ihs).

    Was aber vorher exakt diese Netwerke verwundet hat, bleibt bei der Diagnose unberücksichtigt (egal, ob es nun z.B. kleine genetische Veränderungen waren, Bakterien diese Netzwerke infiziert haben, Unfälle oder wenn schlimmstenfalls per Axt von aussen die Leitungen im Netzwerk gekappt wurden etc. pp.). Das Symptombild bestehend aus der Trias (Hyperaktivität, Impulsivität, Unaufmerksamkeit) ist immer relativ ähnlich, weil eben genau diese Netzwerke betroffen sind...

    Insofern bezeichnet die ADHS-Diagnose genaugenommen nur einen Symptomkomplex und beschränkt sich nicht explizit auf die genetische Form, sodass es bei der heutigen Definition auch eine erworbene Form (durch Unfälle, Geburtstraumata usw.) geben kann.
    Hier erzählt Barkley etwas über die erworbene ("aquired ADHD") versus genetische Form (es kann wohl natürlich auch ein Mix aus beidem sein): Dr Russell Barkley - ADHD Acquired Type - YouTube

    Zusammenfassung dazu:

    • erworbene Form macht mind. 1/3 der ADHS aus (vor allem bei Männern)
    • erw. Form ist meist schwerer als genetische Form
    • erw. spricht besser auf Rehabilitationsmassnahmen an
    • erw. Form spricht oft weniger auf Medikamente an
    • zieht Vergleich zu den erworbenen versus angeborenen Sprachstörungen (Aphasien) usw.
    • ...
    Geändert von Addler86 ( 9.08.2014 um 19:42 Uhr) Grund: Verständlichkeit & Übersicht

  6. #16
    ellipirelli

    Gast

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Addler86 schreibt:
    Und was genau ist eine "Glocke" in diesem Zusammenhang?

    es geht um eine Saugglocke---- zur weiteren Info such dir einen Artikel aus:saugglockengeburt

    Interessant ist, das Kinder nach Saugglockengeburten häufig ein sogenanntes KISS Syndrom haben, das von der Symptomatik her sehr ähnlich wie ADHS ist..

  7. #17


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Adler schreibt:
    Frage: Was müsste angekreuzt werden, wenn die Mutter eine Präklampsie hatte (war bei mir der Fall)? Schwangerschaftskomplikationen ?
    Ja, das gehört für mich dazu.

    Ich finde es spannend, was bei diesem Thema alles zusammenkommt.
    Kiss-Syndrom habe ich zwar schon mal gehört, konnte damit aber noch nicht so viel anfangen.

    Da die Halswirbelsäule und die Schultern bei mir "Schwachstellen" sind, sollte ich dem vielleicht mal nachgehen


    Ich danke euch für all die spannenden Beiträge und bin gespannt was da noch kommt.

    LG Pucki

    PS. Die Glockengeburt war vor 55 Jahren noch etwas ganz neues und meine Mutter hat mir erzählt, dass ich vor grossem Publikum in die Welt geholt wurde, weil der Arzt seine Studenten und Assistenzärzten zuschauen lies, damit sie etwas lernen.
    Gut war meine Mutter von den 48 Stunden die sie schon in den Wehen gelegen hatte so kaputt, dass es ihr nichts mehr ausmachte.

  8. #18
    ellipirelli

    Gast

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Pucki schreibt:
    Kiss-Syndrom habe ich zwar schon mal gehört, konnte damit aber noch nicht so viel anfangen.

    Da die Halswirbelsäule und die Schultern bei mir "Schwachstellen" sind, sollte ich dem vielleicht mal nachgehen
    ja, das solltest du tun.
    Ostheopathen oder (gute) Ergo- und Physiotherapeuten sind da die Ansprechpartner

    edit: und Chiropraktiker, natürlich
    Geändert von ellipirelli (10.08.2014 um 12:45 Uhr)

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Pucki schreibt:

    Eigentlich gosse Beulen die nicht bluten.
    Zeig mir 1 Kind, das das nicht jemals hatte...

  10. #20


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.172

    AW: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung"

    Zeig mir 1 Kind, das das nicht jemals hatte...
    Damit hast du recht.

    Aber ich habe dabei an die gedacht, die nicht nach 2-3 Tagen wieder verschwunden sind, sondern die lange brauchen bis sie verheilt sind. Mein jüngerer Sohn hatte einen Minigolfschläger an die Stirn bekommen. Dank sofortiger Kühlung, platzte die Wunde nicht auf, aber fast 3 Wochen braucht die Beule bis sie verschwunden war mit dem ganzen Farbspektrum, dass so etwas nach sich zieht.

    Und die Forumlierung "Stumpfe Kopfveretzung" habe ich im Zusammenhang mit ADHS eben mal irgendwo gelesen oder an einem Vortrag gehört und da mir dann die Beule von meinem Sohn in den Sinn kam, habe ich das gespeichert.

    LG Pucki

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zusammenhang zwischen ADHS und Hirnverletzung
    Von Addler86 im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.08.2014, 05:11
  2. Umfrage zu "nervige Dinge des Alltags"
    Von dicona im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 17:29
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:16

Stichworte

Thema: Umfrage im Zusammenhang mit einer "frühkindlichen Hirnverletzung" im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum