Umfrageergebnis anzeigen: Wieviel Prozent Eurer Arbeitszeit arbeitet ihr wirklich?

Teilnehmer
70. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • weniger als 20%

    8 11,43%
  • 20 bis 50%

    23 32,86%
  • 50 bis 70%

    10 14,29%
  • 70 bis 90%

    16 22,86%
  • mehr als 90%

    13 18,57%
Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.455

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Hallo Anna,

    Bei mich ist etwa 80%. Ich habe eine Pensum von 70% und daher auch die Kraft so viel zu arbeiten. Aber ich gehe immer mein Tempo, sonst geht es auch nicht.

    Sonst ja auch medis und einiges anders, da meine Diagnose nicht so frisch ist... Nun, ist so, wenn ich dabei bin, an der Arbeit, geht es gut, schweifele ich ab, muss ich zurück. Aber ich schweifele doch noch oft ab.

    Seit einige Zeit mache ich auch Neurofeedback und meine Konzentration ist auch besser.

    Noch sonst wichtig: Ich habe mich auch Arbeit gewählt die für mich geeignet sind und interessant. Diese 70% sind auf 3 Stellen verteilt, da ist abwechslung echt garantiert. Es sind 3 sehr verschiedene Job.

    lg

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.197

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    ka ahnung wie viel ich arbeite, vielleicht 80%? Ich kann sowas nicht einschätzen.

    . Ich arbeite lieber 400 Teile alleine und arbeite hintereinander weg, da kann ich auch mal aufs Klo gehen und bissel abschalten oder lausche noch der Musik und habe meine Ruhe als wie 200 Teile mit jemanden zusammen wo ich Druck habe und dann natürlich zu zeitig fertig bin

    ich mach das nur um ja keine neuen Arbeiten zu bekommen, wo ich wieder umdenken muss, das stresst mich extrem weil ich dann wieder ein Loch im Hirn habe und mich wieder auf was neues einstellen muss.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Also ich habe mal 20% angeklickt - in Wahrheit schwankt es aber stark zwischen 0% und 90% :-((

    Es kommt eben ganz darauf an, was zu erledigen ist und ob ein Zeit- und Termindruck dahinter ist.

    Wobei auch der Zeit- und Termindruck oft nicht wirklich hilft, wenn es etwas ist das mir innerlich zuwider ist.

    Bin seit ca. drei Jahren bei einer Zeitarbeitsfirma und habe in der Zeit den 3. Einsatz im kaufmännischen Bereich hinter mir.
    (Hier geht eine jahrelange Leidensodyssee voraus in einem renommierten Konzern)

    Da das kaufmännische mir im Alltag "leider" nicht immer die notwendige Motivation entlocken kann (vor allem in großen Konzernen, wo Arbeitsabläufe stark "standardisiert" sind),
    fällt es mir oft schwer eine konstant gleiche Arbeitsleistung zu erbringen.

    Es gibt Tage, dann kann ich (für meine Verhältnisse) wirklich viel Arbeitsleistung erbringen - trotz das die Arbeit eigtl. nicht so meins ist.

    Und dann gibt es Phasen, wo ich vielleicht 2 Tage hintereinander fast nichts mache, außer meinen privaten Interessen im Netz nachzugehen.

    Leider gibt es das der Job manchmal her - sodaß ich da gerne zu leicht in dieses Verhaltensmuster falle.

    Mein momentaner Einsatz hat den Vorteil, das ich einer Kollegin "zuarbeite" und sie mich da recht tritzt und wir uns jeden Morgen briefen - sodaß ich da "gezwungen" zu liefern.
    Aber das ist eigtl. eher oft das Problem, das ich Dinge vergesse zu erledigen OBWOHL ich sie mir notiert hatte.

    Naja, deshalb ist es bei mir immer sehr schwankend..... da ich in dem Job aber nicht besonders aufgehe, eher stark tendenziell unter 100% (leider )

  4. #14
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Ich habe in BWL mal gelernt, wie man die Produktivität in Betrieben und damit auch von Mitarbeitern berechnet und sie steigern kann.

    Dort geht man ganz natürlich davon aus, dass kein Mensch 100% produktiv ist. Ich glaube, es waren durchschnittlich etwas über 80%, die man ansetzen kann.

    Ich war, nachdem ich ja als sehr ehrgeizig zu sein erzogen wurde, erst einmal mächtig erstaunt. Aber es leuchtet mir ein. Man kann im Durchschnitt nicht von 100% ausgehen. Zuerst dachte ich: Na wenn ich Chef wäre und sehen würde, dass meine Angestellten "nur" 80% bringen, wären die in mienen Augen faul und ich würde sofort verlangen, dass sie gefälligst die anderen 20% auch noch rausholen. Denn eigentlich erwartet man von fleißigen Leuten ja sogar mehr als 100%igen Einsatz!

    Wie gesagt, ich war aber dann doch zu überzeugen, dass es nicht funktioniert, und 80% reeller sind...

  5. #15
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 360

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Also ich würde sagen das ich auf der Arbeit 120 % gebe, ich bin im gegensatz zum privatleben sehr ordentlich!
    Da ich im Kinergarten arbeite lege ich auch wert darauf das immer aufgeräumt ist.
    Meine Kollegin meine immer das selbst im größten Chaos ich Tiefenentspannt bin, sie fragte sich schon wie ich wohl gestresst aussehe.
    Da ich auf der Arbeit wirklich sehr genau bin bleibt im privaten einiges liegen.
    Wenn ich da an das Aufräumen denke oder mich zu motivieren abzuwaschen...

    LG Shadowrose

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Hallo,

    ich arbeite weit über das Geforderte hinaus und bin aufgrund dessen auch in den vergangenen Jahren immer weiter gefördert worden.

    Nun habe ich aber auch das Glück, das meine Tätigkeit wirklich sehr abwechslungsreich ist. Ich kann mir meine Zeiten frei einteilen, ich fahre viel Auto und auch meine Arbeitsinhalte hängen sehr von dem ab, was ich grade machen will.
    Teilweise arbeite ich im Büro- am PC, teilweise auch im direkten Kontakt mit Menschen, manchmal auch zu Hause. Auch das kann ich relativ frei einteilen. Ich muss nur all das, was man mir aufgetragen hat auch machen. Wann und wie ist (relativ) egal.

    Die Herausforderung für mich ist an alles zu denken.... (WIe oft bin ich schon spät abends nach X- Stunden arbeit wieder ins Büro gefahren weil ich was vergessen habe )

    Im Büro laufe ich viel hin und her und bin dann auch oft planlos, was ich eigentlich machen will/ wollte. Aber ich bin vergleichsweise sehr, sehr schnell, so dass das planlose umherlaufen eigentlich niemanden auffällt.
    Was deutlich auffällt ist das Chaos auf meinem Schreibtisch und meine kleine "Zettelwirtschaft" die aus Zahlen und Buchstaben bestehend ÜBERALL rumfliegen. Und dass ich stndig irgendetwas suche.
    Deswegen belächelt man mich manchmal. Ernsthafte Kritik ernte ich deshalb aber eigentlich nie.

    Kritik gibts immer wieder wegen der Impulsivität!

    -schnupp-

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Paretto Prinzip: Ich lerne 80% des Stoffes in 20% der Zeit. Für die restlichen 20% des Stoffes in 80% der Zeit bin ich ne viel zu faule Socke. Aber bin damit zufrieden und sehe keinen Grund, dies zu ändern.


    “I choose a lazy person to do a hard job. Because a lazy person will find an easy way to do it.” - Bill Gates

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Kommt auf die Tätigkeit an. Als ich handwerklich gearbeitet habe, war es wohl netto die meiste Zeit. Im Büro dann so 5 Stunden von 8, also, so 60%. Da ich einem letzten Arbeitsplatz wegen Kundenabrechnungen jeden Tag den jeweiligen Aufwand dokumentieren musste, hatten ich so einen guten Überblick. Auch was normale organisiertere Leute schaffen.

    Am wenigsten natürlich in meinem Studium. Jetzt, wo ich den Abschluss nachhole und mittlerweile Tricks und Strategien zum effizienteren arbeiten nutze, sind es effektiv trotzdem nur 40%.

    Und zu den 100%: Das gibt es nirgends: Selbst bei einem straffen Acht-Stunden-Tag selbst normale Leute max. 6,6 Stunden netto. Der Rest geht mit Dingen Akten auschlagen, PC-hochfahren, aufräumen, kurz dösen, aufs Klo gehen, kurze Unterhaltung, mal ne Frage stellen, und schnell ein Kaffee aus der Küche holen drauf. Dann glauben aber die Leute sie hätten straff durchgearbeitet.

    Hängt auch von der Art der Arbeit ab.Hochkonzentrierte Arbeit, beispielsweise an einem Manuskript ist doch etwas anderes, als Formulare ausfüllen etc. Auch diese High-Performer, die 80 Stunden arbeiten, haben eine niedrige effizienz. Denn solange kann kein Mensch nicht arbeiten. Die sind dann halt 80 Stunden im Bürü, aber mit sehr abwechselnd hektischen Phasen...

    Was mir hilft, ist immer einen Countdown von 10 Min. mitlaufen zu lassen, Auf einer Strichliste vermerke ich dann jedem 10-Min-Abschnitt. So habe ich einerseits ein genaues Feedback, wieviel ich tatsächlich gearbeitet habe und zum anderen konnte ich damit meine effektive Arbeitszeit so stark erhöhen. Weil die 10 Minuten doch so eine Grundsstruktur sind, und man nicht einfach (unbewußt) nach 2 Minuten die Arbeit unterbricht, sondern immer 10 Min. am Ball bleibt. Die Unterbrechungen, also wenn man zwischen den 10 Minuten länger trödelt, werden damit auch bewußter. Ebenso eignet es sich ganz gut, um sich so eine Struktur aufzubauen,

  9. #19
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 881

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Kommt drauf an , wie man Arbeit definiert.

    Bedeutet in meinem Fall- in einem sozialen Berufsfeld:
    Ich bin immer auf Empfang geschaltet, , bin immer ansprechbar, egal wo ich mich in meinem Arbeitsbereich aufhalte.https://adhs-chaoten.net//images/smilies/001.gif
    Die Bürotür - Anteil der Büroarbeitszeit ca. 25% steht meistens offen.
    Dadurch habe ich viel Abwechslung im Alltag und mache mehrere Sachen parallel, gleichzeitig oder verknüpft, meistens mit Tempo. https://adhs-chaoten.net//images/smilies/143.gif
    Wenn mir komplexe Bürotätigkeit zu viel wird, weil die Konzentration nachlässt, erledige was anderes, vorzugsweise etwas wobei ich mich bewegen kann.
    Muss dann aber aufpassen, das ich zur angefangenen Arbeit zurückkehre und nicht noch was Drittes anfange. https://adhs-chaoten.net//images/smilies/016.gif
    In kurzen " Raucherpausen"- ich bin Nichtraucher- mit Kollegen, werden meistens Informationen ausgetauscht.

    Laaaangsam kann ich nicht. Bin ich für berüchtigt.Und dann auch noch mit hohem Anspruch an mich selber und an meine Arbeitsergebnisse.
    Manchmal muss ich mich zum "fünfe gerade sein lassen" zwingen,weil das angestrebte Ergebnis in keinem Verhältnis zum Aufwand steht.https://adhs-chaoten.net//images/smilies/022.gif
    Trotzdem kann ich meine Arbeitsleistung schlecht einschätzen- ein ADS- Problem ?

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich?

    Schnarchnase schreibt:
    Ich habe in BWL mal gelernt, wie man die Produktivität in Betrieben und damit auch von Mitarbeitern berechnet und sie steigern kann.

    Dort geht man ganz natürlich davon aus, dass kein Mensch 100% produktiv ist. Ich glaube, es waren durchschnittlich etwas über 80%, die man ansetzen kann.

    Ich war, nachdem ich ja als sehr ehrgeizig zu sein erzogen wurde, erst einmal mächtig erstaunt. Aber es leuchtet mir ein. Man kann im Durchschnitt nicht von 100% ausgehen. Zuerst dachte ich: Na wenn ich Chef wäre und sehen würde, dass meine Angestellten "nur" 80% bringen, wären die in mienen Augen faul und ich würde sofort verlangen, dass sie gefälligst die anderen 20% auch noch rausholen. Denn eigentlich erwartet man von fleißigen Leuten ja sogar mehr als 100%igen Einsatz!

    Wie gesagt, ich war aber dann doch zu überzeugen, dass es nicht funktioniert, und 80% reeller sind...


    Ja, das mit den 100% ist wahrscheinlich nicht sehr realistisch.

    Vor allem in "Bürojobs" ist es ja teilweise auch abhängig wieviel Tagesgeschäft anfällt.
    Es gibt ja auch Tage und Phasen (Urlaubszeiten/Feier- und Brückentage) wo einfach gar nicht so viel anfällt.

    Und wenn ich zusammenzähle, wieviel Zeit auch von den "normalen" Kollegen verquatscht wird (Flurfunk, etc.) - dann seh ich das mit den 100% Produktivität eher als Wunschziel an.
    Aber etwa genauso unrealistisch wie konstantes und stetiges Wachstum eines Geschäfts.
    In der Theorie klingt das immer sehr gut - aber die Praxis ist da ein ganz anderes Paar Schuhe


    Wichtig ist ja am Ende des Tages, das die Arbeit erledigt wird und da ist es dann bei mir, wo es oft hapert.....
    In der Regel eben die Sachen (vor allem Reportings) die total öde sind, aber auch erledigt werden müssen...
    Geändert von Mr. Chaos (10.01.2014 um 01:44 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat die Arbeitszeit Einfluss auf privates Zeitmanagement/Struktur?
    Von Fledermaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 6.08.2013, 21:44
  2. Gewöhnung Arbeitszeit - Extreme "Lerchen" oder "Eulen"
    Von Motdy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 23:46
  3. Wegen Schlafenszeit Arbeitszeit verschieben, wenn möglich???
    Von Anni im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 4.10.2011, 11:35
Thema: Wieviel Prozent von Deiner Arbeitszeit arbeitest Du wirklich? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum