Umfrageergebnis anzeigen: Wenn eine Krankenkasse die Kosten von mph übernehmen würde würdet Ihr dahinwechs

Teilnehmer
59. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • sofort

    36 61,02%
  • vieleicht

    17 28,81%
  • nein

    6 10,17%
  • ich würde sogar eine zusatzversicherung abschliessen.

    5 8,47%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 11

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    Kannst du mir dann mal erklären warum ich seit 3 jahren strattera verschrieben bekomme was mir die Krankenkasse bezahlt? Sag nicht die Ärzte durfen nicht sie dürfen sehr wohl aber nur in Ausnahmefällen und die Krankenkassen bezahlen es auch. Mir ist übrigens aufgefallen das einige die sich hier zu Wort melden studiert haben oder dabei sind. Nun wenn diese Personen wirklich ADHS im schweren Fall hätten wären sie überhaupt nicht in der LAGE zu studieren weil sie warscheinlich nicht mal den Schulabschluß geschafft hätten. Nun Tibet wie siehts in deinem Leben aus wäre mal interessant darüber zu reden. Vielleicht läufts bei dir ja besser als du zugeben willst.

  2. #22
    soary

    Gast

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    Hallo thomas,

    wie wäre es, wenn du dich n bissl mit deinen Provokationen zurückhalten würdest?

    Nicht jeder hier hat ADHS im schwersten Fall, aber noch immer schwer genug, dass Therapien notwenig und sinnvoll sind.

    Außerdem hat Tibet recht mit der Aussage, das sdie Medis in D bei Erwachsenen nicht zugelassen sind. Steht ja au groß und breit in der Packungsbeilage.

    Warum du die Medis bezahlt bekommst, kann dir hier wohl niemand beantworten, aber vielleicht machst du dich ja mal schlau und sagst es uns.

    Übrigens könne Regresse bis zu 5 Jahren geltend gemacht werden.

    Und: auch ich habe nen Beruf, bei dem ich meinen Kollegen wissenmäßig weit überlegen bin, soll heißen: ADHS zu haben ist nicht gleich doof sein.
    Dafür hapert es bei mir an anderen Sachen. Aber egal.

    Außerdem finde ich, dass die Leute, aus denen "was geworden" is, stolz auf sich sein können anstatt ihne Diagnose in Frage zu stellen. Denn hinter diesem "was geworden sein" steckt in den meisten Fällen knallharte Arbeit.

    LG soary

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    ...meine KK zahlt es auch- alles.
    Vielleicht liegt es an der langen Geschichte, oder an der regelmäßigen Diagnosebestätigung, verschiedenster Quellen, die sie von mir bekommen, ich weiß es nicht. Vielleicht liegt es auch daran, dass ADHS zwar in der Kindheit diagnostiziert, aber erst später behandelt wurde.
    Ich kann aus meinem Beruf nur berichten, dass es auch vom Arzt abhängig ist, welche Form der Verschreibung er vertreten kann, sollte es zu einem Regress kommen.
    Kann man in so einem Fall Therapie-, Klinikberichte, Befunde aus der Jugend, EEGs, Testungen.......... es gibt so so so viel... vorweisen, liegt der Fall einfach anders, als bei jemandem, der erwachsen ein EEG und einen TabTest gemacht hat und trotzdem Ritalin verschrieben und auch bezahlt bekommt. So liegt der Fall nämlich bei goodman <-> bluetomcat...
    Abwarten und Klappe halten, oder?

    LG
    bluetomcat

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    @ thomas

    las uns doch friedlich sein.
    ich find es auch blöde die themen anderer zu torpedieren und zu zerstören.

    schau dir doch mal u.a. noch die adhs verlinkungen zur hochbegabung an,vor allem die zahlen betreffend der häufigkeit.es gibt so viel zu lesen.


    also, Peace ! http://adhs-chaoten.net/picture.php?...id=951&thumb=1
    ( wir sind doch hoffentlich aus den gleichen gründen in diesem forum )




    -






    -

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    ich würde auf jeden fall wechseln !!!!!!
    ich habe hatte teilweise kosten von 150€ für medis im monat !!!!!
    mein ads hat mich schon ein vermögen gekostet .!!!

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 59

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    thomas schreibt:
    Nun wenn diese Personen wirklich ADHS im schweren Fall hätten wären sie überhaupt nicht in der LAGE zu studieren weil sie warscheinlich nicht mal den Schulabschluß geschafft hätten. Nun Tibet wie siehts in deinem Leben aus wäre mal interessant darüber zu reden. Vielleicht läufts bei dir ja besser als du zugeben willst.

    nur mal so ich arbeite seit 11 Jahren in einer firma in der ich 8 jahre vom vorgesetzten gemoppt wurde und ständing benachteidigt war. das er zwar der A... der firma war und ihn keiner leiden konnte so mal nebenbei ... er warf mir immer vor alles zu hektisch (klar ich klicke ja uach nicht in zeitlupe wie er) zu machen usw. er sah immer die syntome wuste aber nicht was ich hatte ...

    gewisse dinge war ich immer gut andere wohl nicht so ...
    habe es dann irgendwann in eine andere abteilung geschaft aber der scheiß hätte mit mph nicht so laufen müssen. klar hätte ich ihn wohl nicht mehr gemocht aber ich hätte in vielen sachen meine arbeit besser und fehlerfrei machen können.

    mph nehme ich jetzt weil meine freundin sonnst ausrastet ... und vieleicht ermöglicht es mir jetzt auf arbeit einiges anders und besser zu machen.

    das wird sich rausstellen ...

    studieren hätt ich auch können vor paar jahren hätt ich fast job geschmissen weil ich es nimmer ausgehalten habe...
    uni hätte mich genommen aber kein wunder mit 16 wartesemestern ...
    da abi 3,6 im schnitt war und englisch ne 5 (fast ne 6) kannste nicht wirklich behaupten das alles supper doll ist wenn man die schule wie ich ohne hilfe macht ... momentan jobmässig mal nach england ist nicht das problem momentan mich zu verständigen aber problem mit dem was du in schule lernen must wie gramatik, rechtschreibung und vokabeln ...

    doof bin ich auch nicht, in berufsausbildung hatte ich auch diverse hauptfächer eine 1,0 aber nur wenns mich interessiert hat das fach...

    problem ist leistung wo reinzubringen wenns uninteressant ist und sag bitte jetzt nicht meinen arbeitgeber er soll mir nur interessante sachen geben der würde dich doof anschauen ...

    habe zwar nur ca. 34 EUR pro monat kosten aber es gibt härtere fälle ...

    ich dosier das mph so das ich es nicht merke und somit sind die kosten gering. feedback von aussen ist positiv bis jetzt.

    algemein: wen ich zu einer kasse wechsel die mir das medikament bezahlen will ist es doch keine schändliche sache ... die anderen kassen hätten sich ja auch dazu bereit erklären können ... es wird einem immer was von freier marktwirtschaft gepredigt ...

    aber ich will hier echt nicht streiten ich wollt nur wissen ob es viele sind denen es auch wichtig ist das die kasse einem leistung bringt die nicht erforderlich wäre rechtssprechung

    edit: ach so H im ADS habe ich nicht aber bin meistens sehr antriebslos was jetzt besser ist mit mph. ichkann wenigstens entscheiden ob ich was machen will oder nicht früher war mir alles zu anstrengend ... desweietren konzetrierter und kann mich auch beherschen leuten ins wort zu fallen usw. (auch wenns ab und wann bisschen schwierig ist)

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    .... vor allem,weil es ja sonst kaum gründe gibt,sich für oder gegen eine bestimmte gesetzliche zu entscheiden.
    die regeln/leistungen sind ja fast alle gleich bei den kassen.wie auch die betragssätze. da gibt es wohl sonst nur in best.fällen gründe für eine
    spez. kasse. für mich wäre das der fall.der einzige bislang. die kostenübernahme von mph.
    und logischerweise,ist der zweck einer versicherungen kostendeckung.
    ( auch wenn manche das noch nicht verstanden haben und vielleicht denken,
    dass die mitgliedschaft idiologische,politische,kultur elle oder sonstige merkwürdige gründe beinhaltet.)

    vielleicht sollten wir uns zusammenschließen,gab da ja schon so einige ideen,
    und die CHAOTEN - KASSE, die "CHK - Deutschland" gründen !?

    meine ersten drei regeln : alle medizinischen u. medikamentösen leistungen übernehmen, die spaß machen, gut tuen und helfen.
    ( und meinen eigenen Benz, als vorstandscheffin und erste kassenwartin,nicht zu vergessen ).


    -

    .

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 59

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    hehe denke eher die AD(H)S lobby zu erstellen die Krankenkassen damit besticht tausende von Mitgliedern bescheren die speziele Medikamente übernommen haben wollen

    (und bei überschuss in der Kasse sich auch mit Koks benügen würden *schertz*)

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 380

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    hab da gerade mal ein eigenes thema raus gemacht und eröffnet.

    sonst ist das zu sehr o.t.

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...html#post28471


    .


    .

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ?

    .... ja, oder wir gründen einfach eine!
    nee, ganz im Ernst, die Barmer kann ich in diesem Zusammenhang nur lobend erwähnen.
    Der andere mehrfach besprochene Punkt ist die "off-lable" Verordnung, die der verschreibende Arzt im Regressfall, vertreten und auch belegen können muss.
    Ansonsten drohen Geldstrafen bis hin zum Approbationsverlusst.

    Der Handel mit Btm ist natürlich in D verboten und unterliegt einer strengen Kontrolle der Bundesopiumbehörde.
    Auch die privaten Btm Rezepte, anders als andere private Verordnungen, die nicht unbedingt wieder auftauchen, es sei denn man reicht sie bei seiner privaten KV ein, werden von der BOPST, die ihrerseits vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte überwacht wird, gesammelt und archiviert.

    Es geht im Grunde einfach darum, dem Missbrauch von MPH entgegenzuwirken.

    Ich möchte mich nicht in die Nesseln setzen, aber muss es loswerden:
    Missbrauchsformen: Doping, Gewichtsreduktion, XTC-Ersatz (???)

    Denkt mal bitte einer an die Folgen von Alkohol, den ich mir jetzt an der Tanke kaufen könnte???

    Was passiert mit Menschen im Vollrausch? Sind die noch unter Kontrolle?
    Manche ADSler, z.B. erkennen die Grenze zum Kontrollverlust oft schwer!

    Ich habe noch keinen gesehen, der auf MPH, auch bei Überdosierung, "abgeht wie Schnitzel"...

    Was gibt den Kick, der zu den Suchtinitiatoren zählt?

    Wie oft findet ein (irgendein) Missbrauch statt??? ...das führt zu weit und kommt vom Thema ab, aber ich wollte nur mal den Grund und Auslöser unseres KK Problems in Frage stellen...


    LG bluetomcat
    Geändert von bluetomcat (29.11.2009 um 18:19 Uhr) Grund: Rechtschreibung!!!!

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. THC Als Medikament?
    Von David im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 19:43
  2. Wie wurdet ihr getestet?
    Von Daniela im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 18:34
  3. Methylphenidat-Medikamente wechseln?
    Von Ehemaliges Mitglied im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 4.07.2009, 16:20

Stichworte

Thema: wenn die KK das Medikament übernehmen würde ... würdet Ihr wechseln ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum