Umfrageergebnis anzeigen: Steht Ihr zu Eurer Diagnose?

Teilnehmer
334. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nur vor mir.

    43 12,87%
  • Vor meiner Familie

    159 47,60%
  • Vor meinen besten Freunden.

    166 49,70%
  • Vor meinen Freunden und Bekannten.

    102 30,54%
  • Beruflich

    41 12,28%
  • Öffentlich

    80 23,95%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 7 von 15 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 148

Diskutiere im Thema Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #61
    Simönchen

    Gast

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Hallo zusammen,

    nein, ich stehe nicht öffentlich zum AD(H)S. Ich hab' keine Lust, mich zur Zielscheibe der medienvergewaltigten, nicht informierten und unkritischen Gesellschaft zu machen. Genauso bei Kollegen, Bekannten, Eltern usw. Die einzige, die Bescheid weiß, ist meine allerbeste Freundin in Bayern, die ich schon seit dem Sandkasten kenne.

    Ansonsten bin ich wie ich bin - wer mich so nehmen mag, super. Wer nicht - auf Wiedersehen! Ich würde auch niemals mein AD(H)S als "Entschuldigung" für irgendwelche Aussetzer oder meine gesteigerte Nervosität verwenden. Das geht meist nur nach hinten los, denk ich. Jeder Mensch, ob mit oder ohne AD(H)S, hat so seine Macken und Eigenheiten... hinterfrage ich das deswegen ständig? Nein.

    Ich versuche, die Menschen so zu nehmen, wie sie sind - und das erwarte ich mir auch von den Leuten, von denen ich umgeben bin.

    Mein AD(H)S wird niemals öffentlich zum Thema werden - das ist die für mich beste Lösung.

    Jeder handhabt das anders, ich würde auch nie ADHSler verurteilen, die öffentlich dazu stehen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Lieben Gruß,

    S.

  2. #62
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 69

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Warum sollte ich auch nicht dazu stehen... ? Es ist eine anerkannte Krankheit und dafür das man krank ist braucht man sich nicht zu schämen...!!

  3. #63
    Simönchen

    Gast

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ne-hein.

  4. #64
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    cthulu schreibt:
    Warum sollte ich auch nicht dazu stehen... ? Es ist eine anerkannte Krankheit und dafür das man krank ist braucht man sich nicht zu schämen...!!
    Ja stimmt schon! Dabei es sich wirklich zu wagen, je nach Umfeld, ist noch ein andere Sache... bei Menschen die nur die Quatsch von Medien wissen und meinen, sie wissen alles besser, halte ich lieber meine Klappe, aus Selbstschutz.

    Aber voll dazu stehen ist eine wichtige ziel bei mich und ich kann es immer besser. Es zeigt sich nicht umbedingt daran dass ich mit jeden darüber redet, aber ehe, dass ich mich weniger schäme wenn ein Missgeschickt im Oeffentlichkeit passiert oder wie gut ich um Hilfe bitten kann, wenn ich an meine Grenze komme. Dabei muss ich nicht mal die 3 Buchstaben erwähnen...

    Aber wer aus selbstschutz mal die Klappe haltet macht auch richtig finde ich... Jeden muss einschätzen, auch je nach Umständen was besser für ihm selber ist. Ich schweige auch noch oft aus Selbstschutz.

    lg

  5. #65
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    voll und ganz Das braucht man normalerweise nicht genau wissen, Leute verbinden es von selber mit tollpatschigsein, Gefühle ausgeprägt ausleben (sich mit mir anlegen sollten sies eher nicht, wird ihr Leben zum Dreck ^^),fast immer lustig offen, extreeem abgedreht und gesellig , andererseits begründet es mal hier einen Wut- oder Traurigkeitsausbruch, mal da eine nicht vorbereitete Prüfung und gibt Piment im Alltag . Also offensichtlich und öffentlich ja, gibt in unangenehmen Situationen einen tollen Ausweg

    ->hätte ich es nicht, würd es unter Umständen (vllt^^) bestimmt trotzdem eine tolle Ausrede darstellen können :p
    Bei Arbeit und Unbekannten aber nicht.
    Geändert von coccinelle (18.10.2013 um 14:52 Uhr)

  6. #66
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 156

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ja wenn es sein muss, aber nicht jeder muss alles über mich wissen? Hat auch was mit Privatsphäre zu tun. Sowas kann ansonsten auch schnell in die Hose gehen, wenn man über die Krankheit Bescheid weiß.

  7. #67
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Kaot schreibt:
    zB wenn ihr mit dem obligaten Bullshit zu ADHS konfrontiert werdet "alles eine grosse Lüge", "gibts gar nicht".

    Steht ihr dazu und sprecht aus Eurer eigenen Erfahrung?


    Ich selber reibe es zwar niemandem unter die Nase, aber ich merke, dass ich mehr und mehr bei solchen Diskussionen eingreife und mich auch mal als Betroffener zu erkennen gebe. Ich habe es einfach satt, erstens so viel Bullshit darüber zu hören und zweitens mich immer noch irgendwie dafür "schämen" zu müssen.

    Denn weder kann ich etwas dafür, noch macht mich das zu einem schlechten Menschen.

    Wie haltet ihr das?
    Einerseits schäme ich mich persönlich nicht dafür, ADHS schwarz auf weiss zu haben, da es für mich eher beschämend war bis zu dem Zeitpunkt, da ich wusste, was los war. Andererseits habe ich die ernüchternde Erfahrung ("schon" bei engen Bekannten) gemacht, dass es fast immer als "Jeder-hat-ein-bisschen-ads"-Ausrede aufgenommen wird. Oder etwa: "Man sieht dir gar nicht an, dass du krank bist."
    Insbesondere wird bei vielen Lagern, die ich leite, adhs angesprochen. Es gibt sogar extra Merkblätter dazu für die Leitenden, und manchmal bei der Anmeldung eine Spalte "adhs ja/nein". Und immer wird es früher oder später zum Thema unter den Lagerleitenden. Bei allen diesen Gesprächen platzt mir jeweils fast der Kragen.

    Habe mich bisher noch nicht getraut, von meiner eigenen Diagnose zu erzählen. Aber ich weiss nicht, wie lange ich es noch aushalte, bis ich einmal explodiere.

    Im einen Lager konnte ich es gottseidank so handhaben, dass ich das allgemeine Bild von adhs (sowohl das "Krankheitsbild" als auch die Vorurteile) laufend korrigierte. Ich sprach einfach so selbstbewusst darüber, dass die anderen im Leitungsteam mich als "Expertin" annahmen, ohne mich je danach zu fragen, woher ich das weiss. Dies war meine beste Erfahrung in diesem Zusammenhang.

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ich würde wahnsinnig gerne offen dazu stehen aber es macht mir Angst. Meine Familie weiss es, wobei sie so tun als hätte ich nichts gesagt... Das tut weh. Ich wünschte sie würden sich dazu äussern. Sogar eine negative Äusserung wäre besser als desinteresse. Neulich musste ich allen Ernstes meine Mutter korrigieren, als sie Verwandten gegenüber meinte, ich leide an Depressionen und sei deshalb so schwierig als Teenager gewesen.

    Was Ärzte angeht: Mein Hausarzt fragte mich, wer mir denn diesen ADHS-Quatsch verklickert habe.

    Ich habe es dem Rektor meiner Schule per E-Mail erzählt (fällt mir leichter als persönlich) und bekam sowas wie ein Standardbrief zurück. Naja, war immerhin neutral... Trotzdem hätte ich mir von einer Privaten Maturitätsschule mehr erhofft...

    Bei der Arbeit habe ich es der Buchhälterin erzählt, als ich einmal etwas extrem wichtiges vergass. Ihre Reaktion war aber sehr positiv... Hat mich sehr überrascht... Ich schätze es kommt immer auf den Menschen an...

  9. #69
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ein paar Geheimnisse sollte man bewahren und die Diagnose gehört dazu.
    Geändert von Steintor (18.10.2013 um 21:53 Uhr)

  10. #70
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 731

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    ADS ist keine Krankheit. Jedenfalls nicht die Stoffwechselandersartigkeit an sich. Natürlich brauche ich Behandlung um damit umzugehen zu lernen und die Komorbiditäten loszuwerden. Aber nur, weil mein Gehirn anders funktioniert, bin ich nicht krank.

    Ich habe mich einigen Freunden geoutet, wie auch meinen Eltern. Der Rest muss das nicht wissen. Ich bin, wie ich bin. Da ich ein überdurchschnittlich guter Schüler bin - der distanziert, ruhig und doch manchmal euphorisch, trotzdem introvertiert aber auch sehr selbstsicher rüberkommt - erhasche ich durchaus manchmal Aufmerksamkeit ... ich weiche eben stark von der Norm ab, ziehe mein eigenes Ding durch. Aber deswegen sag ich denen nicht; "Ich hab ADS, ich bin eben was besonderes."

    Selbstakzeptanz ist das Wichtigste.

    Natürlich kann das jeder handhaben, wie er will.

    *edit*
    Zu den Medien äussere ich mich generell nicht. Das handhabe ich auch bei anderen Thematiken so. Wenn mir jemand dumm kommt - ignorant - ob wegen ADS oder was anderem... dann rolle ich die Augen, dreh mich um und gehe. Manchmal ein wenig mehr aber das ist so die Standardtaktik.
    Geändert von Theonar (18.10.2013 um 21:58 Uhr)

Seite 7 von 15 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnose mittelschweres ADHS steht fest
    Von Stiffler im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 00:50
  2. Sagt ihr eurem Umfeld, dass ADHS bei euch diagnostiziert wurde?
    Von Vampirlady im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 16:46
  3. Diagnosetermin bei der Adhs Ambulanz in der Eos-Klinik steht.
    Von rambojim im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 19:29

Stichworte

Thema: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum