Umfrageergebnis anzeigen: Steht Ihr zu Eurer Diagnose?

Teilnehmer
334. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nur vor mir.

    43 12,87%
  • Vor meiner Familie

    159 47,60%
  • Vor meinen besten Freunden.

    166 49,70%
  • Vor meinen Freunden und Bekannten.

    102 30,54%
  • Beruflich

    41 12,28%
  • Öffentlich

    80 23,95%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 6 von 15 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 148

Diskutiere im Thema Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Du hast schon Recht. Zu einer habe ich den Kontakt eingestellt, zu der anderen stark reduziert, nur noch email.
    Und was den Freund betrifft, sagt mir mein Bauch, dass es nicht mehr lange geht.
    So regelt sich alles irgendwie. Ich will mich auch nicht mehr verstellen. Wird wieder weh tun, weil es nicht die erste Beziehung ist, die in die Brüche geht, aber wird so kommen. Mir ist jetzt schon schlecht, weil ich Angst davor habe. Aber man stirbt ja nicht mehr daran :-)

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Gute Frage....nächste Frage...

    Nein,mal ernsthaft....allen Menschen von denen ich glaube das sie normal denken können und die in mein näheres Umfeld gehören wissen Bescheid. Das heißt nicht das es auch da nicht den ein oder anderen gegeben hat der weder Verständnis für mich noch für meinen vermeintlich erwachsenen Sohn hat. Am schönsten ist es wenn man Menschen kennt für die anders nicht gleichbedeutend mit blöd,lebensunfähig und dumm ist. Gott sei Dank gibt es davon den ein oder anderen

  3. #53
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 417

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?


  4. #54
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Nur meine Mutter und mein Freund wissen bescheid, habe deswegen "Familie" angekreuzt.
    Ob ich es meinen besten Freunden mal sage, weiß ich nicht - vielleicht bin ich mal so weit, jetzt noch nicht.

    Ganz öffentlich oder gar im Beruf werde ich es NIE zugeben!

  5. #55
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    ich erkläre bei bedarf oder Gelegenheit die Symtomatik ohne die Bezeichnung zu nennen. Wenn ich sehe, das sich die Unwissenheit in Grenzen hält oute ich mich.
    Ein Spruch von mir ist zB. " ... es kann einem Unternehmen nichts besseren passieren als einen AD(HS)ler, der in seinem Job der Hyperfokus gefunden hat ... ." (bereits min. 2 x gesehen).

    Da ich lange Zeit als nicht betroffener und aufgrund der öffentlichen Hysterie bei AD(HS-Kindern ebenso eine falsche Vorstellung hatte, halte ich mich zurück.
    Ich bin schon beruflich zu oft auf die Nase gefallen, um hier ein weiteres Risiko einzugehen.

    Persönlich finde ich es zwar besser, mit offenen Karten zu spielen, weise jedoch auch immer auf die Gefahr hin, seinem Gesprächspartner zu überfordern. In besonderen Situationen kann das outing im begrenzten Personenkreis und der Übergabe prägnanter unabhängiger Kurzinformation sinnvoll sein, wenn es einem gelingt, trotzdem entsprechende Handlungskompetenz zu vermitteln. Es ist aber sehr mutig und immer riskant wenn da ein Job dran hängt.
    Es ist generell riskant zuviele Details aus dem privatem unter Kollegen preiszugeben. Die Sozialkompetenz unter den Muggels ist nur beschränkt vorhanden.

    Ich habe mir (beruflich) einige Grundsätze angeeignet, wann ich wieviel aus meinem privatem erzähle: sind bei einer Gesprächsrunde mit mehr Personen als mir mitgeteilt, sinkt mein Mitteilungsbedürfnis (es soll schließlich alles private auch privat bleiben). Ebenso, wenn ich nichts über sie weiß. Bei Personen die kein Benehmen haben, sich an fremde PC's setzen, überproportional anderen Leuten "Streiche spielen", generell schlecht über andere reden, sich zu allwissend geben ohne etwas zu wissen, etc. ist persönliche Distanz sehr wichtig.
    Es mag aber auch daran liegen, das ich sachorientiert besser arbeite - privat und beruflich.

    Gruß
    Udo
    Geändert von datBär (12.09.2013 um 07:48 Uhr)

  6. #56
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Nur vor Familie.
    Vor oeffentlich oder beruflich schon mal gar nicht, geht gar nicht !

  7. #57
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    joa gute frage
    ich für meinen teil steh dazu, finde es in der schule zumindest sehr angebracht die lehrer darüber zu unterrichten
    den ich bin einer, der gerne ine schule mal ane kappen dreht (ich tick nich aus, rede aba dazwischen und diskutiere usw und sage auch nicht nette sachen, weil ich, wenn ich in rage bin, nicht drüber nachdenke)
    da ich dadurch sogar schon einen verweis bekommen habe, fand ich es selbst als richtig die lehrer über meine situation aufzuklären um weitern ärger aus dem weg zu gehen.
    von meinen arbeitskollegen weiß nur meine abteilung was davon, die anderen geht es nix an, da ich aber manchmal den ganzen tag mit dem einen oder anderen von meinen kollegen unterwegs bin, stellt er ja doch schon fest, dass ich irgendwie anders bin (hab halt ab und an meine "5min" in denen ich zum beispiel richtig laut mit mir selber rede oder sowas
    im freundeskreis weiß es mittlerweile jeder, da ich nicht der einzige bin (noch 2-3 weitere, die dazugehören)
    es gibt auch einige, die mir sagen wollen: du hast kein adhs, das wird dir eingeredet, wo ich mir nur denke: guckt in meinen kopf und ihr wisst, dass es adhs gibt leute
    also ja, ich steh öffentlich zu meinem adhs und auch wieder nicht, bis zu einem gewissen punkt erzähl ich den menschen in meinem umfeld was mit mir los ist, damit die sich auch darauf einstellen können, denn wie oft hört man: hättest du mal was gesagt.. ^^ es ist mir tatsächlich etwas peinlich, aber das bin ich und wenn ich nicht zu mir stehen würde, zu wem soll ich dann stehen?

  8. #58
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 299

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ich habe lange für mich überlegt, wie ich es handhaben könnte und war schon fast soweit, auf der Arbeit und im privaten Umfeld zu erzählen, dass ich ADHS habe.
    Mittlerweile weiß ich, ich sage niemandem weiter etwas.
    Ich bin durch meinen Arzt drauf gekommen, hatte das Gefühl mich erklären zu müssen, rechtfertigen trifft es besser (und muss nicht sein!!!).
    Er sagte, es sei wirklich nicht nötig und aus seiner Erfahrung heraus besser, nichts zu sagen
    Auf der Arbeit bin ich dann einfach zu angreifbar.
    Familie und sehr enge Freunde wissen es, sind aber um Stillschweigen gebeten, es gibt in der sozialen Umgebung einfach zu viele die schlichtweg keine Ahnung haben.
    Und die blöden Kommentare und dummen Schwätzereien von wegen "du doch nicht" und " Ritalin.... aaaahhhhhh gefääääährlich" (weil sie ADHS NUR mit Ritalin und unerzogenen Kindern in Verbindung bringen...) muss ich mir einfach nicht antun.

  9. #59
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Meine Familie sowie die engsten Freunde wissen Bescheid. Beruflich wissen nur die Kollegen, mit denen ich eng zusammenarbeite, dass ich ADS habe.
    Und denen kann ich bedingungslos vertrauen. Da ich erst mit 45 diagnostiziert wurde und man mich hier seit 25 Jahren kennt (und in der regel schätzt), lief das "Outing" hier auch fast nebenbei. Und die Reaktionen waren auch völlig normal. Anfangs etwas ungläubig ("Was? Du? Hätte ich nicht gedacht!"), aber positiv, offen und interessiert.

    Ansonsten erlaube ich mir in bestimmten Situationen und bei Leuten, die ich sehr gut kenne, schon mal Sätze wie "Ich habe eine genetisch bedingte Störung des Stoffwechsels im Frontalhirn, die mitunter zu einer temporären Reduktion der Frustationstoleranz sowie zu einer leichten Störung der Impulskontrolle führen kann - ich darf das" oder "...`tschuldige, dass ich Dich totquatsche, aber meine Pille fängt grad an zu wirken...". Wenn mein gegenüber überhaupt eine Reaktion zeigt, dann meist eine positive.

    In allen anderen Bereichen kennt man mich entweder schon lange und MUSS nicht wissen, warum ich manchmal so bin wie ich bin (da akzeptiert man mich halt einfach schon immer so, oder lässt es bleiben) oder aber es gibt einfach keine Veranlassung, sich zu erklären.

  10. #60
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ich erzähle es auch kaum jemanden, weil dann immer diese Blicke kommen, so nach dem Motte "achso, deshalb ist die so dumm".

Seite 6 von 15 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnose mittelschweres ADHS steht fest
    Von Stiffler im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 00:50
  2. Sagt ihr eurem Umfeld, dass ADHS bei euch diagnostiziert wurde?
    Von Vampirlady im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 16:46
  3. Diagnosetermin bei der Adhs Ambulanz in der Eos-Klinik steht.
    Von rambojim im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 19:29

Stichworte

Thema: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum