Umfrageergebnis anzeigen: Steht Ihr zu Eurer Diagnose?

Teilnehmer
334. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nur vor mir.

    43 12,87%
  • Vor meiner Familie

    159 47,60%
  • Vor meinen besten Freunden.

    166 49,70%
  • Vor meinen Freunden und Bekannten.

    102 30,54%
  • Beruflich

    41 12,28%
  • Öffentlich

    80 23,95%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 11 von 15 Erste ... 6789101112131415 Letzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 148

Diskutiere im Thema Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #101
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Nietzsche schreibt:
    Ich kann meine Defizite nicht mehr verschleiern. Deswegen bleibt mir nichts anderes übrig als öffentlich dazu zu stehen.

    Innerhalb der Familie nenne ich das Übel beim Namen. Auch zwei guten Freunden habe ich von meiner ADHS erzählt und diese erklärt.

    Auf der Arbeit, ich arbeite im Psychiatrischen, verklausuliere ich die Krankheit. Ich habe meinen direkten Kollegen erklärt, das ich unter einer Dysregulation des dopaminergen, noradrenergen und serotonergen Systems leide und deswegen in den Bereichen Wahrnehmung, Konzentration, Denken, Fühlen und Handeln Probleme habe. Das reicht und bisher haben sich damit alle zufrieden gegeben.

    Meinen obersten Vorgesetzten habe ich von meiner Krankheit noch nichts erzählt. Warum auch. Solange ich meine Arbeit halbwegs zufriedenstellend erledige, interessiert es keinen. Und wenn ich die Arbeit nicht mehr schaffe, dann bin ich eben krank geschrieben. Auf besondere Rücksichtnahme hoffe ich nicht und will sie eigentlich auch nicht. Ich will ganz normal behandelt werden.

    Ist nur die Frage, wie lange das "krankschreiben" der Chef mitmacht.... ich sag ja, die falschen Leute im Beruf...

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    LadyRedBull schreibt:
    Wenn das thema aufkommt und gerade wenn dann diese unqualifizierten aussagen dazu kommen sage ich, dass ich adhs habe und erzähl ihn etwas dazu....man kann viel meinen, aber wenn ADHS nur eine modekrankheit und eh nicht existent ist...warum kann ich ritalin und Koffein trinken und es beruhigt mich... Wenn dann immer noch Gerede kommt biete ich ein red Bull an und trink mit ihm zusammen

    Ich habe ADHS und steh dazu und auf Menschen die mich dann in eine Schublade stecken baue ich nicht...

    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
    darf ich fragen, in welchem Beruf zu arbeitest?

  2. #102
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Lissy schreibt:
    Grüße Euch!

    Ich steh auch dazu das ich ADHS habe. Ich wüsste nicht warum ich mich dafür schämen oder sonstiges soll!! Im GEGENTEIL!

    ABEr, ich schrei es auch nicht raus in die Welt. Auch wenn ich mich wo Vorstellen gehe sage ich nichts den dann ist eine Absage garantiert! Da ich mir denke sie sollen mich vorher mal kennen lernen und meine Arbeit beurteilen bevor sie Vorurteilen und mir gleich eine Absage geben.

    Bei meiner vor letzen Arbeitsstelle sagte meine Kollegin oft zu mir " du hast so viel Ähnlichkeit (vom verhalten) wie mein Sohn. das sowas gibt, sagte sie!
    naja da wusste ich schon das ich es sagen kann . Sie sagte nur.. sie dachte sich das schon ihr Sohn hat auch ADHS. gg


    Auch in meiner letzen Arbeitsstelle kamen diese Fragen, " was ist den los du wirkst immer so unruhig" usw und sofort....da musste ich das natürlich auch aufklären. den die hatten einen anderen verdacht voi arg.... Sie fragten mich auch , ob ich dort Angst hätte zu arbeiten wo ich eingeteilt war ,den die Kollegen sagten dies..

    ich sagte NEIN! Was ich ihnen nicht sagen konnte das ich nicht vor Angst nervös wirkte sondern vor Langeweile!

    na da gibt es aber Besseres im Leben, im keine Langeweile zu haben...viel zu groß das Opfer was man dafür bringen muss, oder ist es Lebensqualität, Tabletten zu schlucken, ständig zum Therapeuten, etc... so kann man es sich schönreden..

    Darf ich mal fragen, was Du arbeitest?


    ADHS ist KEINE Krankheit sondern einfach Charakterzüge! JA, das glaube ich (langsam) auch..!

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Was ich noch schreiben wollte..... Ich würde es gar nicht aushalten kein ADHS zu haben ... den ein Leben ohne muss ja fürchterlich langweilig sein.. puhhhh na des halt i ned aus!!
    na da gibt es aber Besseres im Leben, im keine Langeweile zu haben...viel zu groß das Opfer was man dafür bringen muss, oder ist es Lebensqualität, Tabletten zu schlucken, ständig zum Therapeuten, etc... so kann man es sich schönreden..

    Darf ich mal fragen, was Du arbeitest?


    ADHS ist KEINE Krankheit sondern einfach Charakterzüge! JA, das glaube ich (langsam) auch..!
    ...

  3. #103
    k123

    Gast

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ich bin zu jedem, der mich danach fragt, ehrlich. Es ist ja nichts schlimmes. Wenns auffällig wird in einer bestimmten Situation, sollte man es nicht leugnen. Meiner Ansicht nach ist es genauso wie wenn man kurzsichtig ist und man etwas in der Ferne nur verschwommen wahrnehmen kann. Ich würde nicht immer mein ADS erwähnen, da es selbstabwertend rüberkommt.

  4. #104
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    ich kann gar nicht anders, so richtig, ich finde es peinlich, weil es ja doch keiner versteht, aber wenn mich jmd, was fragt,
    ich kann nicht lügen!

  5. #105
    Eidotter

    Gast

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ich laufe nicht herum und erzähle, dass ich ADS hätte. Aber ich spreche darüber, wenn es zu dem Thema kommt oder wenn ich wie schon mehrfach passiert den
    starken Verdacht hatte, dass jemand ADS im Erwachsenenalter hat und das nicht weiß.
    Ich bin da völlig offen, ist ja nichts schlimmes dran.

  6. #106
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ein Teil meiner Familie weiss Bescheid.
    Aber ich werde es nicht weiter erzählen, weil es meiner Meinung nach keinen was angeht.

  7. #107
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Heute stehe ich öffentlich zu mir selbst!


    Ich kann es heute immer noch nicht begreifen und verstehen, daß das was ich bin und dachte zu sein, einen Namen hat, ADS, und das erst nach 42 Jahren zu erfahren. Ich bin einfach nur froh, sein zu können wie ich jetzt bin.

  8. #108
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 210

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ich gebe es gerne zu außer im Beruf.

    Schule, Uni, Freunde und Bekannte ist kein Problem.

    Ich hab mich mittlerweile damit abgefunden und die Leute sollen mich so mögen wie ich bin. Wenn das ADHS ein Problem ist, sollen sie damit leben oder mich nicht ansprechen :-)

  9. #109
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Von meinem ADS wissen nur meine Familie und enge Freund. Alle anderen geht es nix an, finde ich.

  10. #110
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 1.564

    AW: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS?

    Ich gehe eigentich relativ offen damit um.
    Den meisten Leuten in meiner Umgebung fallen die Symthome aber auch auf und ich werde daraufhin angesprochen.

    Ich erkläre dann halt kurz und Knapp dass mit dem ADHS.
    Lass mirch da aber auch auf keine Diskussionen ein.

    Mein Abteilungsleiter hatte mein Verhalten im Jahresgespräch beurteilt:
    "Sie sind relativ unorganisiert, kommen desöfteren zerstreut und verwirrt rüber und stehen andauernd unter Strom" ^^

    Ich habe ihm dann erzählt das ich ADHS habe und er hat richtig verständnissvoll reagiert.
    Er meinte der Sohn seiner Schwester habe diese Krankheit auch und deshalb kennt er die Problematik gut.

    Er wird also in Zukunft so etwas nicht mehr bei mir beurteilen etc.

Ähnliche Themen

  1. Diagnose mittelschweres ADHS steht fest
    Von Stiffler im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 00:50
  2. Sagt ihr eurem Umfeld, dass ADHS bei euch diagnostiziert wurde?
    Von Vampirlady im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 16:46
  3. Diagnosetermin bei der Adhs Ambulanz in der Eos-Klinik steht.
    Von rambojim im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 19:29

Stichworte

Thema: Steht ihr öffentlich zu Eurem ADHS? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum