Umfrageergebnis anzeigen: Warst du als Kind ein Einzelgänger?

Teilnehmer
675. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    553 81,93%
  • nein

    122 18,07%
Seite 23 von 23 Erste ... 181920212223
Zeige Ergebnis 221 bis 228 von 228

Diskutiere im Thema Warst du Einzelgänger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #221
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.151

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Trotz meiner meist freundlichen Art, fing ich auf die Jahre an, immer mehr eine Art Misanthropie zu entwickeln.

    Ich habe einen großen Freundeskreis, doch im Laufe meiner Entwicklung und meinem Interesse für Psychologie lernte ich das Verhalten der Menschen zu deuten.
    Dadurch erkannte ich viele schlechte Dinge, an den meisten Menschen und deren Egoismus bzw. "geheucheltes Verhalten".

    Früher wurde ich aufgrund meiner Gutmütigkeit ständig ausgenutzt. Selbst von meinen "besten" Freunden.

    Dies hat bestimmt dazu beigetragen, mittlerweile die meisten Menschen als eine Art "Fremdrasse" zu betrachten.
    Ich fühle mich oft wie ein Außerirdischer auf dem falschem Planeten.

    Sicher ist hierdurch auch auch eine Sozialphobie bzw. Vermeidungsverhalten bei mir entstanden.
    Anfangs litt ich unter der "Einsamkeit" doch dies ist lediglich Gewöhnungssache... ^^

    Mir ist bewusst, dass es nicht gerade fördernd ist, sich zu Isolieren...
    Doch der Umgang mit anderen Menschen bereitet mir meist mehr Probleme als ohne diese.

    Ich fühle mich mittlerweile auch nicht mehr "alleine". Ich kann machen was ich will und keiner stört mich...^^

    Lehne auch gesellschaftliches Verhalten bzw. Sozionormen ab und verhalte mich gegenteilig mit voller Absicht.

    Meiner Ansicht nach leiden die meisten Menschen an Normopathie...

    Grüße
    Geändert von Brainman (18.10.2016 um 16:27 Uhr)

  2. #222
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Brainman schreibt:
    Trotz meiner meist freundlichen Art, fing ich an auf die Jahre an, immer mehr eine Art Misanthropie zu entwickeln.



    Dies hat bestimmt dazu beigetragen, mittlerweile die meisten Menschen als eine Art "Fremdrasse" zu betrachten.
    Ich fühle mich oft wie ein Außerirdischer auf dem falschem Planeten.


    Mir ist bewusst, dass es nicht gerade fördernd ist, sich zu Isolieren...
    Doch der Umgang mit anderen Menschen bereitet mir meist mehr Probleme als ohne dies
    Genau wie bei mir!

  3. #223
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Ein Einzelgänger durch und durch

    Ich hatte das Problem, dass ich durch meine kindliche, unreife und verträumte/hyperaktive Art andere Menschen abgeschreckt habe (inklusive 12 wunderschönen Schuljahren voller Mobbing). Dadurch habe ich mich zum Einzelgänger entwickelt, was ich heute teilweise immernoch habe.

    Das Abschlussprojekt lieber alleine machen als in ner Gruppe, Möbel alleine aufbauen, auch wenn ich mir fast was breche, die Abende eher allein verbringen...

    Ich arbeite aber dran sozialer zu werden^^

  4. #224
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 1.151

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Hi MissingNo,

    das hat alles nichts zu sagen... ich bin z.B. freiwillig Einzelgänger geworden, trotz eines großen Freundeskreises...^^
    Ich war immer der Klassenclown und eher der Beliebte (wenn auch verrückte) zu meiner Schulzeit.

    Wie du siehst kann sich alles ändern...
    Heute meide ich eher den Kontakt obwohl ich genügend Menschen habe, die mit mir etwas unternehmen wollen.

    Meine Hypothese hieraus ist einfach: "Du bekommst immer was du haben willst" ...

    Lass dich auf keinen Fall mobben ...
    wenn jemand das macht (Klingt jetzt zwar echt hart) dann brich ihm die Nase...

    Vielleicht bekommst du dann auch ein blaues Auge,
    aber du hast deinen Mann gestanden und die anderen der Gruppe werden dich dann respektieren...
    Egal wie du bist... oder vorher gewesen bist....

    Hab ich selbst hinter mir und es funktioniert dermaßen gut...

    (Dies ist kein Aufruf zur Gewalt!!! Davon haben wir genug in der Welt)

    Verteidigen und seine soziale Rolle festigen, in einer Gruppe aus Wölfen/Primaten darf man dennoch ...

    Grüße
    Geändert von Brainman (28.10.2016 um 14:41 Uhr)

  5. #225
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Brainman schreibt:
    Wie du siehst kann sich alles ändern...
    Heute meide ich eher den Kontakt obwohl ich genügend Menschen habe, die mit mir etwas unternehmen wollen.

    Meine Hypothese hieraus ist einfach: "Du bekommst immer was du haben willst" ...
    Recht hast du! Wobei ich Phasen habe wo ich leicht neue Leute kennen lerne und viel mache, und dann mal ganze Monate wo ich nur dahin bin, allein und meine Ruhe will. Kennst du das Gefühl, wenn du allein sein willst, aber nicht kannst und es dir deswegen ned so toll geht?

    Brainman schreibt:
    Lass dich auf keinen Fall mobben ...
    wenn jemand das macht (Klingt jetzt zwar echt hart) dann brich ihm die Nase...
    Ich bin eigentlich ein friedliebender Mensch, außer man stresst mich, dann werde ich sehr impulsiv

    Und Stress heißt jetzt nicht nur Zeitdruck... Auch wenn ich ausgegrenzt, gemobbt werde oder man mich "übergeht" (mir also nicht zuhört und mich nicht wertschätzt), können ungeahnte Kräfte frei werden

  6. #226
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 118

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Brainman schreibt:
    Trotz meiner meist freundlichen Art, fing ich auf die Jahre an, immer mehr eine Art Misanthropie zu entwickeln.

    Ich habe einen großen Freundeskreis, doch im Laufe meiner Entwicklung und meinem Interesse für Psychologie lernte ich das Verhalten der Menschen zu deuten.
    Dadurch erkannte ich viele schlechte Dinge, an den meisten Menschen und deren Egoismus bzw. "geheucheltes Verhalten".
    Hallo Brainman,

    ich sehe mich in deiner Schilderung bestätigt. Als Kind war ich in gewisser Weise stets Sonderling und Einzelgänger, aber nie komplett ohne Freunde. Es war immer ein kleiner (aber eigentlich netter) Freundeskreis (um die 1-10 Leute, je nach Lebensphase); heute ist der Kontakt kaum noch vorhanden, vielleicht 1-2x im Jahr mit den 2-3 "engsten" damaligen Freunden, aber im Grunde bin ich inzwischen für sie einfach nicht mehr so recht einzuordnen - wenn ich es denn jemals war. Weder bin ich der prophezeite Schriftsteller geworden, noch der Philosoph mit Doktortitel und Elfenbeinturm, sondern ein ständig vor sich hin strandender Verlorener; kurzum: Eine Person, zu der man wohl besser nach und nach eine gewisse Distanz gewinnt. Sicher ist Sicher!

    Brainman schreibt:
    Früher wurde ich aufgrund meiner Gutmütigkeit ständig ausgenutzt. Selbst von meinen "besten" Freunden.
    Im Grunde wusste ich immer, dass meine Freunde allesamt ziemliche Egoisten sind. Doch eigentlich ist das gar nicht richtig, vielmehr bin ich derjenige, der sein Ego nicht bestätigt sehen möchte, so dass der normale, gesunde Egoismus der Umwelt keine "natürliche" Kompensation erfährt. Das Resultat ist Ausnutzung, ohne dass das Gegenüber diese als solche wahrnehmen könnte.

    Brainman schreibt:

    Dies hat bestimmt dazu beigetragen, mittlerweile die meisten Menschen als eine Art "Fremdrasse" zu betrachten.
    Ich fühle mich oft wie ein Außerirdischer auf dem falschem Planeten.
    Wenn du wirklich redlich versuchst, ein paar Kontakte zu knüpfen und das partout nicht gelingen will (oder jedenfalls nicht so, wie man sich das wünscht), dann ist diese Sichtweise auch bei mir häufiges Resultat. Man möchte Kontakte und Austausch, zugleich kann man viele übliche Freundschaftsrituale nicht angemessen teilen (Körperkontakte, Small-Talk, allgemeine Themen etc. sind bei mir eher schwierig), so dass der Kontakt meist schon im Keime verblüht.

    Brainman schreibt:
    Meiner Ansicht nach leiden die meisten Menschen an Normopathie...
    Egal wie man die Münze betrachtet, sie bleibt ein vereinzelt vor sich hin strahlendes Sammlerstück, das niemand in seiner Sammlung zu vermissen scheint und doch so gerne in seiner Einzigartigkeit einen Platz inmitten der zahlreichen anderen Exponate erhielte...

    Herzlichen Gruß
    HS

  7. #227
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Brainman schreibt:
    Hi MissingNo,

    Lass dich auf keinen Fall mobben ...
    wenn jemand das macht (Klingt jetzt zwar echt hart) dann brich ihm die Nase...

    Vielleicht bekommst du dann auch ein blaues Auge,
    aber du hast deinen Mann gestanden und die anderen der Gruppe werden dich dann respektieren...
    Egal wie du bist... oder vorher gewesen bist....

    Hab ich selbst hinter mir und es funktioniert dermaßen gut...

    (Dies ist kein Aufruf zur Gewalt!!! Davon haben wir genug in der Welt)

    Verteidigen und seine soziale Rolle festigen, in einer Gruppe aus Wölfen/Primaten darf man dennoch ...
    Grundsätzlich hast du da recht, aber das funktioniert so nur bis zum Erwachsenenalter (außer man möchte Bekanntschaft mit der Justiz), ab dann braucht es vielleicht doch andere Mittel. Aber seinen Mann stehen muss man eben ab und zu doch noch.

    Es ist aber echt schön festzustellen, dass es vielen hier so geht. Dass man nirgendwo so ganz reinpasst und nur wenige Menschen einen wirklich so nehmen wie man ist. Zeigt mir, dass ich die wenigen Leute in meinem Leben mehr wertschätzen sollte... Das mit de melden vergesse ich nämlich ganz gerne, wenn ich mich mal wieder etwas selbst bemitleide.

  8. #228
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Bei mir im Grundschulzeugnis stand: Regenrausch spielt nicht mit anderen Kindern und redet sehr wenig ;-)

    Meine Eltern haben mich gezwungen, dass ich mehr mit anderen Kindern mache. Was auch sinnvoll war, weil ich eine radikal eigenbrötlerische Entwicklung damit recht gut abfedern konnte. Jetzt als Erwachsene treffe ich mich, wenn auch manchmal eher aus Pflichtgefühl, häufig mit Freunden, kann aber auch gut mit mir allein sein,
    Wobei ich gemerkt habe, dass ich mit der Einnahme von Ritalin auch richtig gesellig bin, mir erscheinen andere Menschen viel interessanter und Treffen bereichender. Warum auch immer...

Seite 23 von 23 Erste ... 181920212223
Thema: Warst du Einzelgänger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum