Umfrageergebnis anzeigen: Warst du als Kind ein Einzelgänger?

Teilnehmer
676. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    553 81,80%
  • nein

    123 18,20%
Seite 14 von 23 Erste ... 910111213141516171819 ... Letzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 228

Diskutiere im Thema Warst du Einzelgänger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #131
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Ja, war ebenfalls Einzelgänger als Kind.

    Geändert hat sich das erst nach der Schulzeit. Erste Veränderungen im Zivildienst und dann habe ich viele neue Menschen während des Studiums kennengelernt.

    Im heutigen Berufsleben gibt es ansich keine Vergleichsmöglichkeiten mehr mit der Schulzeit. Privat ist es zwar ähnlich, aber meine Gefühlswelt sieht manchmal völlig anders aus. Dann ziehe ich mich zurück, möchte allein sein und meine Ruhe haben.

    Der Einzelgänger wird wohl immer ein Teil von mir bleiben!

  2. #132
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Ich war als Kind immer Einzelgänger, habe viel geträumt und gelesen.Erst mit 13 den ersten Kumpel gehabt und mit 17 einen größeren Freundeskreis gehabt. Selbst heute treffe ich mich lieber mit einzelnen Personen und weniger mit mehreren Personen.

  3. #133
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 2.413

    AW: Warst du Einzelgänger?

    übrigens.... ich bin es gerne....

    mir wird immer mehr bewusst.... also nicht, dass ich soziale kontakte vollends meide.... doch
    in der, für mich stimmenden dosis....

    (überdosis an beziehungen??!).... kontakte soweit distanziert, das man nicht alleine da steht....
    doch nicht so eng, dass sie einen einbinden, einengen, stressen, fordern und und und.

    gruss

  4. #134
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Einzelgänger nicht,aber viele Freunde hatte ich nicht.
    Eine Weile hatte ich eine Nachbarin als Freundin,bis sich das verkracht hat.
    Ich hatte wohl ein paar Bekannte,also welche mit dehnen man mal spielt.
    Ich habe mich oft einsam gefühlt,aber irgendwie ändern konnte ihc das nicht.

    Maedelmerlin

  5. #135
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Bis zur Oberstufe war ich Einzelgängerin und von der 5-9 wurde ich gemobbt.... Erst kurz vor dem Abi habe ich dank des Kurssystems Menschen kennengelernt die mich mochten und die ich mochte (mit machen bin ich bis heute befreundet), seitdem verfluche und hasse ich das Konzept des "Klassenverbands", einfach weil ich kein einzige Gute Erfahrung damit gemacht habe, in keiner Schule auf der ich war. Im Klassenverbund ist so eine gewisse Gruppendynamik und ist man erstmal der Sonderling kann man es vergessen Freunde zu finden, alle Mobben einen dann um "dazu zu gehören"... ja sogar die "uncoolen" haben mich damals gemobbt..... tja. Ich persönlich würde schon in der Orientierungsstufe das Kurssystem einführen, so lernt man auch mehr Menschen kennen.

    Jetzt ist es zwar besser mit den "anderen Menschen". aber ich bin im Umgang mit anderen sehr unsicher

  6. #136
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Im Kindergarten hatte ich einen sehr guten Freund. Er war auch überwiegend der einzigste, mit dem ich mich zum Spielen getroffen hatte! Selten, daß ich mal mit anderen zusammen kam.
    In der Grundschule kam es dann langsam dazu, daß ich mehr oder weniger zum Einzelgänger wurde. Ich meinte, ich hätte viele Freunde. Doch wenn ich mich zurück entsinne, waren es in dem Sinne nicht wirkl. Freunde. Man redete miteinander, spielte ab und an mal. Das war es aber auch schon. Das, was Freundinen untereinander so machen, sich anfnagen zu schminken, Schmicktips austauschen, sich für Mode intressieren, versuchen, bei Jungs anzukommen und über Jungs reden,.... (solche Sachen) war bei mir nicht.
    Wenn es im Sport darum ging, in eine Manschaft gewählt zu werden, war ich nahzu immer mit die letzte, die gewählt wurde. Nicht so, wie, daß man jemand als beste Freundin unbedingt in seine Manschaft wählte, wie es bei den anderen war.
    In der weiterf. Schule dann war ich oft und viel allein. Freund dachte ich zu haben. Welche aber auch keine wirkl. Freunde waren. Wenn das gewisse Mädchen in unserer Klasse mich wieder einmal verbal nieder machte und ein paar andere Mädels nach dem Sinne des Mädchens mitmachten, gingen mir die Freundinen, die ich dachte zu haben, schön zur Seite. Sie halfen mir nicht, ließen mich stehen, anstatt Sie mir zur Seite standen.
    Auch so wollte man sich mit mir kaum verabreden.
    Später, zu Ausbildungszeiten, war ich dann auch mehr oder weniger allein. Ich hatte eine feste Freundin in meinem Kurs, mit der ich auch heute noch, nach über 15 Jahren Ausbildungsende, immer mal wieder Kontakt habe.
    Auch so habe ich nur die Freunde, die mein Mann hat. Eine Freundin, die ich während meiner Schwangerschaft kennengelernt habe, mit ihr habe ich heute auch immer wieder Kontakt. Und unsre Söhne, gleiches Alter, spielen immer wieder miteinander.

  7. #137
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.187

    AW: Warst du Einzelgänger?

    ich war auch Einzelgänger

    ich wollte nie in den Kindergarten gehen (Aussage meiner Oma: du warst immer froh wenn ich dich wieder abgeholt habe), in die Schule schon gleich gar nicht, alles war viel zu anstrengend und die vielen Leute da machten mir Angst. Zu viel Trubel war mir das. Und ich zog mich zurück, sie mobbten mich auch, so das ich mich die Schuljahre durchquälte.

    Ich war immer froh als ich in mein Zimmer konnte! Auch wenn wir im Urlaub waren war ich immer froh, nach einem Ausflug wieder nach "Hause" zu können, in die Ferienwohnung, weil ich mich da am wohlsten fühlte. Weil das da draußen mir immer zu hektisch war, ich wurde immer so müde, wie heute noch.. Ich hatte immer Bauchschmerzen wenn wir nen Ausflug machten. In der Wohnung war es dann komischer Weise weg.

    ich war zwar gern mit Freunden draußen, war aber auch gern in der Wohnung und spielte mit meinem Bruder. Als Teenager hörte ich manchmal Stundenlang Musik, den ganzen Tag. Dann Saß ich viel am Schreibtisch und schrieb ins Tagebuch oder malte was, oder sammelte kleine Ausschnitte von meiner Lieblingsband. Oder laß die Bravo. Keine langen Texte,aber diese Lovestorys waren immer toll

    richtige Freundinnen hatte ich nicht, ich wollte mich auch nie schminken oder hübsch für Jungs kleiden, ich war auch lange dazu nicht bereit, Ach als ich 16 war, hatte ich viel zu zeitig einen Freund, ich war noch gar nicht so weit.

    Ich habe mit 13 sogar noch mit der einen Puppe gespielt, und noch mit Schlümpfe gespielt. Ich war immer weiter zurück entwickelter als die anderen. Ich habs mir dann immer von meinen Eltern schenken lassen, weil das mir zu peinlich war, sowas in meinem Alter noch zu kaufen. Also wie Schlümpfe oder Lego.

    ich hasste es immer wenn ich mit vielen Leuten unterwegs war, lieber mit einer Person einzeln oder zu dritt! Ich mag das heute immer noch nicht, deswegen unternehme ich viel lieber mit meinem Freund was alleine. Schon wenn sein kleiner Bruder mitkommt stört mich das etwas. Er war letztens bei uns und ich fühlte mich nicht so wohl als wenn wir alleine sind. Meine Mutter war früher auch so. Man kann sich nicht so verhalten. Also das gewohnte wie immer. Ich kann das aber nicht sagen, sonst sucht er sich ne andere die sozialer ist. Am Anfang habe ich immer extreme Probleme wenn wir zu jemanden gehen. Ich habe da immer eine Abneigung dagegen, und später gibt sich das dann. Weiß auch nicht warum das so ist.

    und dann später war ich richtiger Einzelkämpfer, ohne Freunde. Hab aber immer versucht mich in Beziehungen zu versuchen was immer missglückt ist. Kein Bock, zu Langweilig etc.

    die Kontakte die ich früher hatte, sind alle nicht mehr. Auch die, die ich mal vor paar Jahren kennenlernte. Mit der einen stritt ich mich herum, weil die mir vorkam als wüsste die alles besser etc dann gab ich meinen Senf dazu, sie beleidigte mich dann , naja usw usw.

    ich bin sehr vorsichtig was Menschen angeht. Weil die könnten einen ja wieder verletzen bzw ich baue sehr schlecht Vertrauen zu jemanden auf. Ich merke das auf Arbeit. Einige sind falsch, bei manchen weiß man es nicht. Schwierig!!




    ich muss ins Bett, wieder so spät
    Geändert von sourcream (29.10.2013 um 22:59 Uhr)

  8. #138
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Warst du Einzelgänger?

    Ich war es wohl.. Wollte es aber nie sein.
    Das Hauptproblem war einfach, dass viele Leute für mich damals schon ziemlich... Wie sag ich jetzt.. Nicht vertrauenswürdig waren.
    Vertrauen ist wohl so mit mein Hauptproblem.

  9. #139
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 106

    AW: Warst du Einzelgänger?

    @ Marvinkind. Kommt mir sehr bekannt vor Als wenn du mein Leben erzählst.

    Der einzige kleine Unterschied ist, dass ich nicht darüber nachdenken musste...sondern mir dies schon sehr lange bewußt ist.

    Ich pflege viele soziale Kontakte, aber keine sehr engen und ich will auch dieses sehr enge nicht.
    Ich vermute, dass da der Reiz des Neuen irgenwann verloren geht...oder????

    Wie seht ihr das???

    Viele Grüße

  10. #140
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Warst du Einzelgänger?

    sourcream - wow, das könnte ich so geschrieben haben. Und mich überfordert immernoch das meiste, was vor der Haustür passiert.
    Wenn ich mir meine Mutter und meinen Großvater anschaue... habe ich auch nicht viel Hoffnung, dass sich das je gravierend ändern wird. *seufz*

Thema: Warst du Einzelgänger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum