Umfrageergebnis anzeigen: Treue in der Partnerschaft

Teilnehmer
124. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich bin absolut treu

    57 45,97%
  • Ich flirte gerne, mehr auch nicht

    42 33,87%
  • Ich hab schon mal betrogen

    29 23,39%
  • ich war schon untreu, mein Partner weiß das

    11 8,87%
  • Küssen ist okay, alles andere nicht

    0 0%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 4 von 11 Erste 123456789 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 103

Diskutiere im Thema Treue in der Partnerschaft im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Oh meine andere Hälfte ist da wirklich schon viel ruhiger gewordenich glaube ich hab großes Glück mit ihm.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Na dann ist ja gut

    Wie gesagt wichtig ist, dass es euch beiden gut geht Drücke euch die Daumen, dass eure Beziehung laaaaaaaaaaaaaaaange hältund noch viiiiiiiiiiiiiel länger

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Rosinchen und Dante,
    Ich will ja nicht behaupten, dass sowas überhaupt nicht funktionieren kann.

    Aber ziemlich skeptisch bleib ich da schon.

    Sex ist und bleibt nunmal eine ausgesprochen intime Geschichte.
    Und eine Partnerschaft auch.

    Dante schreibt:
    Da ist ja schliesslich auch nichts schlimmes dabei. Das Problem ist, das die Welt so engstirnig ist und jeder nur sich selbst sieht aber nie den anderen...

    Auch für mich wäre es nicht einfach, aber ich könnte damit klarkommen, wenn es mal irgendwann mit einem Mädel funken würde und die so einen besonderen Wunsch hat . Wir müssen eben alle etwas lockerer werden und unsere Umwelt sehen und nicht nur mit Scheuklappen durch die Gegend rennen mit diesem Ich Bewusstsein....
    Schulligung, klingt für mich nach 68-er romantik. Die haben zwar was in Bewegung gebracht, aber ganz so funktioniert das nicht.

    Es geht nicht darum, ob "etwas schlimmes dabei" ist, und auch nicht um engstirnigkeit, dem Partner etwas vorzuenthalten, was er halt gern haben will.
    Du, Dante, sagst Du seist treuer als Treu.
    Aber einer geliebten Frau würdest Du sexuelle Freizügigkeit ganz selbstverständlich zugestehen, wenn sie die haben will ?

    Also stelle ich mir mal Dante und Rosinchen zusammen vor.
    Jaa klar, ihr habt drüber gesprochen, und Dante will natürlich keinerlei fesseln anlegen oder so und ihr alle Freiheiten lassen, Du willst sie ja nicht einengen.

    In einer gesunden Partnerschaft habt ihr auch beide noch euer eigenes Leben und eigeneBekanntschaften oder unternehmungen. Das brauchen nicht viele zu sein, aber irgendwelche wird es schon geben.

    Nach der Abmachung weiß Dante nun, dass im Prinzip jedesmal, wenn Rosinchen fort ist, alles geschehen kann. Alles ist erlaubt. Ihr habt ja drüber gesprochen.
    Und wenn das Rosinchen grad mal besonders fröhlich nach Hause kommt (sie war bloß mit einer Bekannten in einer Kneipe und hat sich ein bisschen beschwipst): Denkst Du dann wirklich gar nichts dabei ?
    Schön, dass sie so fröhlich ist ?
    Wirst Du sie fragen, ob was gelaufen ist, oder nicht ?
    Du kannst eigentlich nicht fragen. Das würde Druck aufbauen.
    Das wäre eigentlich schon vom Prinzip gegen die Abmachung.
    Das ist schon Einengung.

    Wenn Du nicht fragst, bleibt das aber in Deinem Hinterkopf hängen. Und beim nächsten mal wieder.
    Und bestimmte Bekannte haben mehr Kontakte mit Ihr als andere.
    Ich lass jetzt völlig aus dem Spiel, dass Du Rosinchen ihren Spaß gönnen willst: Bist Du sicher, damit dauerhaft umgehen zu können ?
    Ohne, dass das die Beziehung belastet ?
    Ich frage nicht, ob Du es Rosinchen gönnst. Ich frage, ob Du es aushalten kannst. Ob es die Beziehung auf Dauer aushalten kann.
    "Auch für mich wäre es nicht einfach, aber ich könnte damit klarkommen" sagst Du.
    Was ist das denn, was da "nicht einfach" wäre ? Du kommst bestimmt einmal damit zurecht.
    Aber wie oft ? Wenn Du vielleicht nicht mal weißt, wie oft ?

    Der mögliche Ausweg wäre: sie muss es eigentlich jedesmal von selbst erzählen.
    Andere Konstellation.

    Könntest Du das aushalten ?


    Wenn eine Partnerschaft mehr sein soll als eine Freundschaft, dann drückt sich das auch an einem größeren Grad an Intimität aus. In vielerlei Weise, bei weitem nicht nur Sex.
    Wenn diese Intimität beliebig zu anderen Freunden weitergegeben werden kann, bedroht das die Substanz der Partnerbeziehung. Es gibt kaum noch einen Unterschied zwischen dem Partner und anderen Freunden.
    Du bist vielleicht grad mal der Freund, bei dem sie Wohnt.
    Aber dafür engst Du sie ja überhaupt nicht ein..
    Eine Paarbeziehung hat nicht nur was mit Freiheit zu tun, sondern auch mit Verbindlichkeit.
    Das ist der Grund, warum Rosinchen nicht ohne Einverständnis ihres Mannes hinter seinem Rücken sex mit anderen Männern hat.
    Die Beziehung ist ihr das Wert. Sie würde andernfalls darunter leiden.

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Das hast du toll geschrieben ich gebe dir in ALLEM Recht!!!! Deshalb ist es ja auch kein einfaches Thema. Und ich glaube aber das Dante da auch nicht von ständig diese Freiheit geben gesprochen hat. Aber es gibt manchmal im Leben Situationen wo es event. angebracht wäre. Bei meinem Mann und mir war das als er 7 Monate in Afghanistan war. Er hat mir vorher gesagt das er mir diese Freiheit gibt für den Zeitraum wo er nicht da ist. Und das war danach kurz komisch, aber wir haben drüber gesprochen ( natürlich nicht was und mit wem war). Und dann war das vom Tisch. Ich finde allerdings so ein bischen rumknutschen oder so nicht schlimm. Die selbe Freiheit gebe ich auch meinem Mann, ist ja klar

    Danke IonTichy für deinen tollen Text!!!!

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Treue in der Partnerschaft

    @ IonTichy

    Ich wusste gaaanz genau, dass jetzt so eine Debatte beginnt... Ja ich würde damit klar kommen und klar setzt das dann ehrlichkeit und Herzenstreue voraus. Klar würd ich mir den Typie vorher ansehen und klar würde ich dann mein Statement dazu abgeben ob sie sich sicher mit dem "Häppchen" ist oder ob ich jetzt sage hast recht, den kannste ruhig mal vernaschen... was natürlich die Ehrlichkeit der Partnerin vorraussetzt mir zu sagen, dass sie einen Appetithappen gefunden hat. Ganz ohne miteinander zu reden wäre schwachsinnig weil eine Beziehung auf das Miteinander aufbaut.

    Ohne Ehrlichkeit läuft es in einer Beziehung eben nicht. Wenn sie jetzt fröhlich von einer Kneipenbummelei wiederkommt, dann hat sie halt Spass mit ihren Leuten gehabt und Spass bedeutet ja nicht gleich "Bettspass" nur weil man fröhlich gelaunt aus ner Kneipenbummelei wiederkommt, hat das ja nicht gleich was zu bedeuten. Man kann schliesslich viel irgendwo hinein interpretieren...

    Ausserdem steckt in dem Wort Erleben das Wort Leben... Was mich zu dem Schluss führt, dass das Leben auch mal genossen werden muss. Wieso soll Frau sich nicht mal was gönnen dürfen, wie z.B. zwei Männlein....

    Und sind wir mal gaaaaanz ehrlich liebe Männerwelt: Wer hatte noch nie nie nie niemals die Fantasie, mit zwei hübschen Mädels im Arm einzuschlafen? Eine im linken und eine im rechten Arm????

    Gööönau auch wenn wir es nicht aussprechen oder verwirklichen den Gedanken haben fast alle. Man kann eben nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt eben solche und solche und wenn man sich der absoluten Herzenstreue sicher ist, dann spricht nunmal nix dagegen, wenn man seinem Mausi mal ein bisschen was schönes gönnt.

    Die einen wollen nen Diamantring die anderen ne Handtasche, die Männer vielleicht nen Porsche oderne Rolex und wieder andere halt was zum Naschen, Kuscheln..... Das beruht alles aber mit unter auf den natürlichsten Urinstinkten und wer behauptet die immer sein gaaaanzes Leben abschalten zu können, der sieht die Welt vor Bäumen nimmer. "Kontrolliertes Fremdgehen" ist kein Fremdgehen an sich, das ist eben nur eine Art der Traumverwirklichung des Partners.

    Und überlegt mal wie viele Swingerclubs werden von wie vielen Menschen heimlich betreten und darunter auch Päärchen gemeinsam..... Na na na??? Richtig genug!!!!!!

    Also wer jetzt den ersten Stein werfen will der solls ruhig tun ich hab ein dickes Fell.... ich wollte nur sagen, dass ich das Rosinchen82 sehr gut verstehen kann, weil ich mir auch mal Gedanken um das Drum Herum gemacht habe und nicht nur mich selber sehe wenn ich eine Beziehung führe.

    Wenn wir alle mehr miteinander reden würden in Beziehungen und offener wären und nicht immer sooo engstirnig dann glaubt mir Leute wären längst nicht so viele Beziehungen zum Scheitern verurteilt überlegt mal viele trauen sich gar nicht ihren Phantasien zu äußern, weil sie den Partner damit verletzen würden oder ihre Meinung nicht sagen und ihren ärger herunter schlucken und dann trennen sie sich irgenwann im Streit..... Klar gehört auch dazu, dass man sich mal anklefft aber dann ist auch wieder gut. Man muss seinen Partner so akzeptieren, wie er/sie ist und viele Leute können das leider nicht...

    Also wenn ich jetzt das Thema zu breit getreten hab tut es mir ja leid, aber jeder hat seine Ansichten und wenn ihr meint mit eurer klar zu kommen ist es doch gut.

    Ich bin deswegen jetzt auch echt nicht böse IonTichy nur muss man die Medaille auch mal von beiden Seiten betrachten und nicht immer gleich alles verurteilen, weil es einem selber halt nicht zusagen würde. Wie gesagt, wir sind eben alle nicht gleich, gerade das macht uns zu dem, was wir sind. Und jeder hat in dieser Welt verdient glücklich werden zu dürfen. Jeder hat seinen Platz und das ist doch auch gut so.
    Und das gönne ich eben jedem von Herzen. So jetzt aber Pause mit dem Streitthema sonst verknoten sich noch die Finger Bleibt Euren Ansichten treu, denn das macht euch zu dem was ihr seid. Ich hoffe ihr versteht meine Ansichten.

    Alles Gute und LG Dante

    PS: Hab eigentlich grad seeeehr gute Laune, nicht dass ihr meint ich hätt das in Wut oder knurrig geschrieben *hihi* (alle mal zu Boden knuddel )

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 170

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Richtig Rosinchen82 von ständig hat doch keiner was gesagt...

    Es sind halt erlebnisreiche Ausnahmen, man redet drüber und gut ist. So lang man es nicht zu eng oder zu locker sieht ist doch alles Ok.

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Amen lieber Dante und hiermit schließe ich das Thema fürs erste

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Also ich finde Treue und Ehrlichkeit sind das wichtigste in der Beziehung.
    Allerdings sehe ich sexuelle Abenteuer außerhalb einer Beziehung nicht als Betrug an, solange alle Beteiligten wissen was los ist und damit vom Grunde ihres Herzens einverstanden sind. Das klingt zwar vielleicht dem einen oder anderen nach 68er freie Liebe und so weiter und hat sicherlich ihren Ursprung dort aber ich glaube heute hat sich das Konzept doch weiterentwickelt.

    In meiner letzten Beziehung hatte ich das Problem dass ich öfter Sex wollte als meine Freundin. Das hat die Beziehung belastet weil sie sich bedrängt fühlte von mir. Das wollte ich natürlich nicht und so hab ich mich schlecht gefühlt wenn es mir dann doch passierte dass ich sie bedrängte. Ich stellte mir aber auch die Frage was schlimmer ist, etwas von jemandem zu verlangen was er in dem Augenblick nicht möchte oder jemandem etwas zu verweigern was dieser in dem Moment will? Oder ist beides legitim? Jedenfalls drängte sich mir immer häufiger der Gedanke eines Seitensprungs auf wobei ich eigentlich keine konkreten Möglichkeiten dazu hatte. Ich hätte mich schon ernsthaft darum bemühen müssen, und so motiviert war ich da nun auch nicht, aber ich weiß nicht wie ich zu einer bestimmten Zeit reagiert hätte wenn sich die Gelegenheit ergeben hätte. Diese Gedanken sorgten aber nich dafür dass ich mich besser gefühlt hätte da sie ja meiner Moral direkt widersprachen. Irgendwann hat es sich glücklicherweise ergeben dass ich darüber mit ihr sprechen konnte. Sie hat mich auch verstanden aber hat mir auch deutlich gemacht dass sie Probleme damit hätte wenn ich mit jemand anderem Sex hätte. Ich hab ihr daraufhin versprochen dass ich sie vorher anrufen würde wenn mir jemals ein eindutiges Angebot unterbreitet würde damit sie mir das ausreden könnte oder es mir erlauben, wie sie wollte. Es ist leider nie dazu gekommen, ich frage mich ob ich das wirklich gemacht hätte und wie sie reagiert hätte.

    Wenn man sich liebt aber die Interessen unterscheiden sich, kann man alles Mögliche mit anderen Leuten unternehmen, nur beim Sex wird das meistens kompliziert. Vielleicht wäre es wirklich besser sich da etwas lockerer zu machen?
    Geändert von Nepi (31.03.2013 um 18:58 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

  9. #39
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.456

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Hallo Nepi,

    Ich finde deine geschichte sehr interessant! Deien situation kenne ich auch, aber ehe aus der seite deine freundin... Er will manchmal mehr als ich und mit der zeit haben wir eine weg damit gefunden ohne dass er mich untreu wird.

    Ich weiss auch nicht wie ich reagiert hätte, wenn er untreu wäre... Eigentlich sehe ich dass ich ihm nicht verbieten kann, er ist nicht mein besitzt und es kann passieren. Aber verletzt könnte ich trotzdem sein. Darum bin ich auch lieber treu, auch um der andere nicht zu verletzten.

    Dabei bewundere ich menschen die damit sehr gelassen umgehen können und dort auch von herzen ihre partner diese freiheit geben... So weit bin ich auch nicht.

    lg

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Treue in der Partnerschaft

    Schön dass ihr da einen Weg gefunden habt mj71. Dann kann ich mir ja für eine zukünftige Beziehung erhoffen dass das dort auch gelingt.

Seite 4 von 11 Erste 123456789 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Funktionierende Partnerschaft?
    Von HonkyTonk im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 09:12
  2. Partnerschaft und ADHS
    Von Nicole_85 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 19:28
Thema: Treue in der Partnerschaft im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum