Umfrageergebnis anzeigen: Halte Studie durch das Forum iniziert für eine gute Idee

Teilnehmer
15. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Es sollte eine Studie durch das Forum iniziert werden.

    11 73,33%
  • Wäre bereit, Zeit in die Vorbereitung der Studie zu investieren.

    4 26,67%
  • Keine Zeit für Vorbereitung, würde aber später an der eigentlichen Studie gerne teilnehmen.

    9 60,00%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Als Forummitglieder selbst Studie zum Thema ADS/ADHS iniziieren im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 77

    Als Forummitglieder selbst Studie zum Thema ADS/ADHS iniziieren

    Was haltet Ihr davon?


    Vieleicht sollten wir uns als Betroffene dazu zusammenfinden, Informationen über die tatsächlichen Wirkungen und Nebenwirkungen unserer Medis bzw. was sonst hilft oder eben auch nicht hilft zusammenzustellen. Da wir keine Kinder mehr sind, kann man uns nicht vorwerfen, wir würden nur wiederkauen, was andere uns vorgegeben haben.

    Wenn es in Deutschland keine Langzeitstudien für Erwachsen gibt, machen wir doch selbst eine auf:
    1) Gruppen einteilen nach der Art der verwendeten Medikamente
    1a) keine
    1b) Medikinet Adult
    1c) Medikinet Adult + Antidepressivum
    1d) Amphetamine
    1e) usw.
    2) Gruppen nach zusätzlichen Kormobitäten trennen
    3) Gruppen trennen nach Altersklasse
    4) Gruppen trennen nach in Schul- oder sonstiger Ausbildung, abhängig beschäftigt, selbständig, z.Zt. arbeitslos
    5) usw.

    Was soll untersucht werden?
    1) Welche Nebenwirkungen der Medis waren bei den Probanden feststellbar? Häufigkeit des Auftretens? Gab es dazu eine Lösung, die als Versuch für andere weitergegeben werden kann.
    2) Welche Alternativen Maßnahmen zur Behandlung/Unterstützung einer ADS/ADHS sind wirksam
    2a) Verhaltenstherapie
    2b) Ergotherapie
    2c) Emoflex
    2d) usw.
    3) Was hat sich aus Sicht der Probanden durch die Behandlung verbessert?
    4) Wie sieht das das Umfeld (Familie, ggf. Freunde, ggf Schule, ggf. Arbeitsplatz)?
    5) usw.

    Jetzt fehlt uns dann nur noch eine Gruppe von Ärzten, die uns bei dieser Studie unterstützt, damit eine wissenschaftliche Arbeit herauskommt. Es gibt ja jetzt an den meisten UNI's Ambulanzen, die sich mit dem Thema ADS/ADHS befassen. Wie wäre es, wenn wir mit einem ungefähren Konzept zu einer der betroffenen Fakultäten gingen, und fragen würden, ob es nicht eine Idee wäre, das ganze als deutschlandweite Studie über mehre UNI's aufzuziehen. Dann könnten wir zu Untersuchungen und Besprechnungen jeweils an die für uns nächstgelegene UNI kommen, die da mitmacht. Befragungen per Fragebogen könnte man vermutlich sogar über dieses Forum verteilen.


    Nicht wundern, ich hab öfter mal so "tolle" Ideen, aber leider wird aus der Umsetzung meist nichts. Aber was haltet Ihr tatsächlich davon?
    Ist das bloß wieder so ein spotaner Einfall, oder könnte das bei näherer Betrachtung tatsächlich Sinn machen?

    Es gibt ja einige unter Euch, die bereit sind mehr Zeit in das Thema zu investieren und die auch den aktuellen Stand amerikanischer Untersuchungen verfolgen können - z.B. weil sie besser englisch können als ich.



    Kann mir jemand beim Erstellen der zugehörigen Umfrage helfen? Hab leider keine Ahnung, wie man das macht. P.S. Bitte Kurzbeschreibung per PN.
    Bin ja noch lernfähig.

    Umfrage:

    -Halte Studie durch uns iniziert für eine gute Idee
    -Bin gegen eine vom Forum inizierte Studie

    von denen, die die Idee für gut halten:
    - Wäre bereit Zeit in dieses Thema zu inverstieren, insbesondere zur sinnvollen Einteilung der Studienteilnehmer und zur Festlegung der zu
    untersuchenden Fragestellungen
    - Habe leider dazu keine Zeit

    Danke!
    Geändert von Klara-Heide (18.02.2013 um 10:46 Uhr) Grund: Nicht mal - auf die schnelle -rausgefunden, wie man eine Umfrage erstellt.

  2. #2
    Celestis

    Gast

    AW: Als Forummitglieder selbst Studie zum Thema ADS/ADHS iniziieren

    Hallo
    Ich finde es für eine Gute Idee , dass man eine Selbststudie macht .


    1) Gruppen einteilen nach der Art der verwendeten Medikamente

    Jeder bekommt andere Medikamente und hat auch andere Erfahrungen damit .
    Ein Thema Über Retalin , ein anderes über Medikinet u.s.w. das ist OK

    2) Gruppen nach zusätzlichen Kormobitäten trennen
    Würde es was bringen ? Wahrscheinlich,bin mir aber nicht sicher.

    3) Gruppen trennen nach Altersklasse

    Zwischen 10-12 14-16 18-20 30-50 wehre vieleicht OK ,


    4) Gruppen trennen nach in Schul- oder sonstiger Ausbildung, abhängig beschäftigt,
    selbständig, z.Zt. arbeitslos

    Ich finde es doof wenn man leute trennen will , die Schule - Ausbildung usw .
    Da sind wir doch alle in etwar gleich .

    MfG Myrus

Ähnliche Themen

  1. ADHS-Studie Uni Tübingen
    Von Mik im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 18:05
  2. Studie: Pestizide und ADHS
    Von driven_Dan im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 18:34
  3. ADHS Studie
    Von molli im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 12:38

Stichworte

Thema: Als Forummitglieder selbst Studie zum Thema ADS/ADHS iniziieren im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum