Umfrageergebnis anzeigen: Ungeplant schwanger

Teilnehmer
16. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, jedes Kind war geplant

    5 31,25%
  • Ja, eines meiner Kinder war ungeplant

    11 68,75%
  • Ja, mehrere meiner Kinder waren ungeplant

    0 0%
Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema ungeplant schwanger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: ungeplant schwanger?

    Hallo,

    dazu kann ich nur sagen JA...war 23 und wurde mutter....
    dachte erst lange ich habe Magen Darm...wegen der übelkeit..
    dann dachte ich ich hätte eine Zyste am Eierstock wegen dem permanenten ziehenden schmerz..
    war beim Gyn...der meinte alles OK keine Zyste..
    Wochen später hatte ich immer noch Unterleibsprobleme...meine Freundin hat mir dann angeraten ich solle den Gyn wechseln..
    zu diesem Zeitpunkt malte ich mir schon die schlimmsten krankheiten aus....Gebärmutterhalskrebs.. usw usw...
    War dann beim neuen Gyn...der sagte Glückwunsch 16 Woche Schwanger..
    Krass...war ich geschockt..
    Jetzt ist mein Sohn 12 ich habe ihm alle meine super Eigenschaften vererbt...er hat auch ADHS...
    und wir sind alle happy...lol

    LG

    Jenny

  2. #12
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: ungeplant schwanger?

    Jenny schreibt:
    Hallo,

    dazu kann ich nur sagen JA...war 23 und wurde mutter....
    dachte erst lange ich habe Magen Darm...wegen der übelkeit..
    dann dachte ich ich hätte eine Zyste am Eierstock wegen dem permanenten ziehenden schmerz..
    war beim Gyn...der meinte alles OK keine Zyste..
    Wochen später hatte ich immer noch Unterleibsprobleme...meine Freundin hat mir dann angeraten ich solle den Gyn wechseln..
    zu diesem Zeitpunkt malte ich mir schon die schlimmsten krankheiten aus....Gebärmutterhalskrebs.. usw usw...
    War dann beim neuen Gyn...der sagte Glückwunsch 16 Woche Schwanger..
    Krass...war ich geschockt..
    Jetzt ist mein Sohn 12 ich habe ihm alle meine super Eigenschaften vererbt...er hat auch ADHS...
    und wir sind alle happy...lol

    LG

    Jenny
    Wie geil ist das denn!

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: ungeplant schwanger?

    klingt lustig...im nachhinein find ich es auch lustig...
    ja wie naiv man sein kann...aber mal im ernst wer denkt den schon mit 23 an ein kind....ich hab an alles gedacht...
    aber echt nicht an schwangerschaft...lol...
    ok...jetzt bin ich dann doch auch aufgeklärt *grins*

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 161

    AW: ungeplant schwanger?

    Jenny schreibt:
    ...aber mal im ernst wer denkt den schon mit 23 an ein kind....
    Nun, noch Anfang der 70er war es normal, mit 18, 19 oder 20 zu heiraten und sofort ein Kind zu bekommen. Meine Mutter war 20, als ich zur Welt kam. Sie hatte gerade ihre Ausbildung beendet, als sie heiratete und direkt aus dem Elternhaus in die neue, eheliche Wohnung zog. So etwas wie ein eigenes Leben, ein sich ausprobieren gehörte damals nicht zu einem bürgerlichen Lebenskonzept. Anders zu leben war höchstens Studenten vorbehalten. Es galt als völlig normal und wurde nicht hinterfragt, daß der Mann "hart" zu arbeiten, und die Frau als Hausfrau sich um Kinder und Haushalt zu kümmern habe. Gottseidank änderte sich das.

    Kinderlosigkeit galt noch in der Generation meiner Eltern als ein schlimmes, bedauernswertes Schicksal. Der Lebenssinn einer Frau, so meine alte Mutter heute noch, bestehe darin, Kinder zu bekommen und großzuziehen und ihrem Mann an der Seite zu stehen.

    Bis zur Wende 1989 war es auch in der DDR normal, sehr früh ein Kind zu bekommen. Aber dort spielten weniger bürgerliche Vorstellungen eine Rolle. Vielmehr war die Heirat und die Familiengründung oft die Voraussetzung um eine eigene Wohnung zugewiesen zu bekommen und so dem Elternhaus entfliehen zu können.

    Heute, wo sich viele Menschen erst so um die 30 Gedanken um Kinder und Familiengründung machen oder auch auf Kinder verzichten wollen, muss diese Zeit wie finsterstes Mittelalter wirken.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 19:03
  2. ADHS, Studium und schwanger
    Von lady bug im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 8.03.2011, 17:20

Stichworte

Thema: ungeplant schwanger? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum