Umfrageergebnis anzeigen: Bist Du Tiermessi?

Teilnehmer
353. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Nein, ich halte keine Haustiere.

    94 26,63%
  • Nein, ich halte bloß 1-2 Tiere.

    201 56,94%
  • Vielleicht, ein kleiner Zoo ist es schon.

    57 16,15%
  • Ja, Hilfe! Meine Haltung ist aus den Fugen geraten.

    1 0,28%
Seite 10 von 17 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 165

Diskutiere im Thema ADHSler & Tierliebe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #91
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Muss mich dem zum Teil anschliessen. Esse zwar sehr wenig Fleisch...aber Missionieren sollte man auch nciht. Irgendwo wurde Vorgeschlagen Wildbret zu Essen...was auch schwachsinn ist...weil wenn der mensche rst richtig damit anfängt, werden diese vom Menschen auch in Massenaufzuchten gehalten...nur damit der Mensch glücklich ist!Veganisch, soll nachweislich nicht gesund sein...und Vegetarisch...fein..da hauen wir uns die Abgase und Chemie, rein, die da mitgemischt wird....ich kann leider nicht jedes Tier retten...aber ich denke dass problem sollte woanders angefasst werden...achja...und der Ausspruch

    * Esst kein Fleisch von gequälten Tieren!*

    ???????

    Aber von ungequälten?...Nächster Punkt..
    Überlegt mal, was passiert, wenn kein mensch mehr Tierfleisch isst?

    Richtig......Überbevölkerung bei den Tieren...denen geht dass Futter aus....und schon hungern diese....also richtig sinn macht auch das nicht.
    Die Tiere untereinander machen es schon richtig...natürlicher Ausschuss...oder auch kreislauf.
    Und schlusswort:
    Der Mensch ist die Größte und Bösartigste Bestie auf diesem planeten! Meine meinung!

  2. #92
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 112

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Simönchen, deine Mietzen sind ja goldig :-)

  3. #93
    Zotti

    Gast

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Na ja, die Tiere werden ja gezüchtet in Massentierhaltungen und die würde es gar nicht geben. Schau dir doch mal Filme davon an oder besuche so einen Schlachthof.

    Das Veganer und Vegetarier nicht gesund leben ist einfach Quatsch. Veganer weiß ich nicht, doch mein Sohn ist seit dem 6 Lebensjahr Vegetarier, allerdings nicht aus
    Gründen von Tierquälerei, sondern da er Fleisch einfach nicht mag. Nun ist er 20 Jahre und kerngesund. Man sollte es einfach so stehen lassen und sich nicht darüber
    streiten. Wenn einer gerne Fleisch ist, o.k. aber nicht die anderen schlecht machen, außerdem ist in Schweinefleisch soviel Antibiotika drin, das schon festgestellt wurde,
    das wenn einer nun krank wird, er sogar sterben könnte, da er durch das Fleischessen gegen Antibiotika immun geworden ist.

    Es gibt da diverse Links zu. Die kann ich dir persönlich senden. Es sollte einfach gefördert werden, das Tiere nicht gequält werden oder 40 Stunden aus anderen Ländern mit dem Zug hierhergebracht werden, stundenlang in der Sonne stehen ohne Wasser, also ich weiß nicht.

    Da Gänse für den Weihnachtsbraten vollgestopft werden, ein Rohr in den Hals und alles rein. Würdest du das den machen. Ich bin genausogut auch gegen jede Art Mobbing
    und Menschenquälerei. Außerdem muß nicht soviel Fleisch gegessen werden, viele werden davon krank, Cholesterin usw.

    Also ich möchte mich hier nicht streiten, doch ich kann mir nicht vorstellen,das einer wirklich möchte, das Tiere geschlagen und gequält werden, stundenlang schreien, nichts zu fressen und zu trinken bekommen, ich weiß nicht, das hat doch überhaupt nichts mit dem Essen zu tun. Außerdem ist nachgewiesen, das früher in Kriegszeiten und in Ländern wo es mehr Gemüse u. Getreide gibt, die Menschen nicht an sovielen Zivilisationskrankheiten leiden.

    Ich esse auch hin und wieder Fleisch. Doch ich bin mir bewußt, das es auch von gequälten Tieren sein kann und ich brauche dann keine Gegenargumente, sondern sage ja ich weiß.


    Eigentlich wollte ich euch schreiben, daß ich heute ein Kanninchen von einer Bekannten nehme. Sie hat es schon ein paar Monate in ihrer Wohnung stehen. ES sollte für ihre Tochter sein, die kümmert sich aber nicht drum. Letztens sagte sie, dann setze sie es einfach aus. Jetzt nehme ich es erstmal heute, obwohl ich 4 Meerschweinchen habe und weil das eine blind ist, noch in einem Extrakäfig ist und gerade haben sich die anderen gestritten (alles Männlein) und wahrscheinlich habe ich heute abend 3 Käfig in dem ehemaligen Zimmer meines Sohnes stehen. Ich versuche das Kaninchen zu vermitteln. Wer es haben möchte und hier im Raum Bochum wohnt, der kann sich bei mir melden per PN.

    Ach ja und dann habe ich auch wieder wie letztes Jahr Amseln auf meinen Balkon. Sie haben schon einmal gebrütet und nun ist es schon die zweite Brut und noch diese Woche werden die kleinen Amseln aus dem Nest fliegen. Die Mutter ist so zutraulich, das ich ganz nahe ans Nest rangehen kann und mit ihr sprechen, der Vater ist nicht so zutraulich,
    er fliegt wild hin und her und schimpft, traut sich jedoch nicht sitzen zu bleiben. Ich weiß nur nicht was ich mache wenn ich hier wegziehe. Wahrscheinlich werden die Nachmieter nicht gewillt sein, hier Amseln brüten zu lassen.

    So bis später mal, Gruß Zotti

  4. #94
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Zotti schreibt:
    Wenn ihr Tiere liebt, dann dürft ihr auch kein Fleisch mehr essen von gequälten Tieren.

    Wer kommt zum Veganertag?

    Vegan Street Day*2013 | Dortmund 2013

    Ich gehe auf jeden Fall hin, Gruß Zotti



    *Das Veganer und Vegetarier nicht gesund leben ist einfach Quatsch. Veganer weiß ich nicht,*

    Widersprichst du dir da nicht gerade? Und...Vielleicht liege ich da falsch, aber :

    Veganismus - Was essen Veganer?


    Eigentlich ist es doch einfach oder doch nicht? Veganer essen kein Fleisch und keinerlei Produkte von Tieren - Fisch wird ebenso wenig verspeist wie Meeresfrüchte, jegliche Produkte mit Eiern oder Milch und Honig. Die meisten veganer verzichten auch auf tierische Produkte in ihrer Kleidung - Leder und Wolle.


    Ich esse ein- zweimal die Woche Fleisch..also hin und wieder...würde mich also nie als veganer oder Vegetarier bezeichnen.
    Was die massentierhaltung anbelangt....die find ich zum Kotzen. Und diese mastaufzuchten genauso...leider Gottes wird sich da nie was ändern, weil es genug Menschen gibt, denen Tiere bzw die Quelle ihres fleisch genusses herzlich egal sind...leider!
    Nichts für ungut..
    Liebe grüße
    Ewyn


  5. #95
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 111

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Meine 2 Katzen hütte ich wie meine Augäpfel, die gehören zu meiner Familie, quasi Katzenkinder.



    .

  6. #96
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 81

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Auch wenn ich selbst keine halte, würde ich fast behaupten ich liebe Tiere mehr als Menschen. Ein Tier belügt dich nicht, es zeigt dir immer woran du bist.

    Auch Franz von Asissi hatte das erkannt: "Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde". Das is eines der besten und wahrhaftigsten Zitate die ich kenne und wird seine Gültigkeit wohl nie verlieren!

  7. #97
    Zotti

    Gast

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Hallo, natürlich kann sich was ändern, indem der Verbraucher nicht mehr soviel Fleisch ißt und auch besser informiert wird, was da alles drin ist.
    Die Wirtschaft hat das alles in der Hand. Gestern hab es im WDR einen Bericht aus Amerika. Kannst du ja nochmal im Internet nachsehen.

    Food, Inc. - Was essen wir wirklich? Doku, USA 2008. Wenn du dir das anschaust, dann weißt du worum es geht und wir können nur hoffen,
    das es in Deutschland nicht auch soweit kommt.

    Ob Veganer gesund sind oder nicht, keinen Ahnung, ich habe selber noch keinen Veganer kennengelernt die von Anfang an vegan leben, ich
    kann nur die Menschen beurteilen die ich kenne. Da sehe ich unter den normalen Menschen vielmehr Kranke und Jammerlappen, die immer nur
    über ihre Krankheiten erzählen und zum Arzt rennen und völlig unkritisch sind.

    Die meisten die ich kenne sind auch keine Vegetarier, ich auch nicht, ich esse auch Fisch, doch ich versuche immer mehr, wenn Fleisch, dann
    nur das von meinen Freund gekaufte aus dem Bioladen. Dann werde ich demnächst ins Blondies essen gehen. Das ist ein neues Vegetarier/Veganer
    Restaurant in Bochum. Da gibt es Hamburger mit Bio-Rindfleisch und andere lecker Sachen, auch Cola die nicht von Pepsie und Coca Cola ist.

    Das Essen und Trinken ist dort nicht teuerer als anderswo. Die Leute die dort arbeiten und hingehen sind keine Ökös wie ich sie von früher kenne,
    sondern irgendwie jüngere Leute, viele auch mit Tattoos und irgendwie eine neue Szene die ich nicht kenne, die gefallen mir aber sehr gut. Auch
    bin ich dort schon mit ADS-typischen Peinlichkeiten aufgefallen, z.B. gestern beim Aufstehen mich auf den Tisch gestützt, der ziemlich stabil war und
    dabei ist die Cola-Flasche meiner Freundin umgefallen und auf den Boden getropft.

    Der Kellner ist total nett und hat alles aufgewischt. Also ich meinen nur, wenn es solche Restaurants öfter geben würde, da gehen dann auch Leute
    hin die nicht Vegetrier/Veganer sind, einfach weil man sich dort wohlfühlen kann, wie in einem gemütlichen Wohnzimmer und das Essen ist nicht
    teuerer.

    Damit kann man was verändern, nur nicht durch Fanatismus, das ist ja bei allen Dingen so. Also bis dann mal, ich muß jetzt gleich los,

    Gruß Zotti

    P.S. Ach herje, ich wollte euch doch eigentlich fragen, was mache ich jetzt mit dem neuen Kaninchen, das habe ich seit letzte Woche in Pflege, in einem großen Käfig zwar, doch kann ich da auch laufenlassen auf dem Balkon. Ich habe es erstmal genommen, da eine Bekannte es für ihre Tochter zu Hause stehen hatte, doch das arme Tier hatte nur wenig Streu im Käfig und auch sonst nichts außer Wasser. Jetzt habe ich den großen selbstgebauten Stall mit den Meerschweinchen drin, dann habe ich aber das kleine blinde Meerschweinchen noch in einem Extrastall, da die anderen drei Milben haben (die sind aber behandelt worden) und jetzt steht noch der Käfig mit dem Kaninchen da. Das Kaninchen ist sehr lieb, man kann es rausnehmen und es läßt sich streichel und genießt das. Nur es ist alles so teuer mit dem Futter usw. sonst würde ich es auch behalten.

    Wer kann mir was dazu schreiben, wie ich mit dem Kaninchen am besten umgehe, kann ich es auch mal in den Stall zu den Meerschweinchen tuen?

    LG Zotti
    Geändert von Zotti (12.07.2013 um 14:53 Uhr)

  8. #98
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 81

    AW: ADHSler & Tierliebe

    Zotti schreibt:
    Hallo, natürlich kann sich was ändern, indem der Verbraucher nicht mehr soviel Fleisch ißt und auch besser informiert wird, was da alles drin ist.
    Die Wirtschaft hat das alles in der Hand. Gestern hab es im WDR einen Bericht aus Amerika. Kannst du ja nochmal im Internet nachsehen.
    Was hat das mit Fleischkonsum zu tun ob die Menschen deppert sind oder nicht? Ich kenne auch Vegetarier/Veganer die in den höchsten Tönen spinnen, dazu braucht es kein tierisches Eiweiß, glaub mir das.

    Mein Fleischkonsum ist im Vergleich zu früher deutlich gesunken. Oft hab ich nicht mal was derartiges im Kühlschrank. So Produkte wie Geflügel von den Tierquälern mit dem grünen Logo kauf ich überhaupt nicht. Aber selbst beim Gemüse sollte man aufpassen was man kauft. Was nützt mir eine fleischlose Ernährung wenn ich meine Zwiebeln aus Neuseeland einschiffen lasse.

  9. #99
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 23

    AW: ADHSler & Tierliebe

    also habe meinen hund jetzt seit 3 jahre bevor ich den hund bekommen habe habe ich garnichts auf die reihe bekommen ausbildung verkackt schulabschluss grad so geschafft joa und dann hab ich angefangen ehrenamtlich beim tierschutz zu arbeiten und meinen baxter bekommen einen schwarzen mittlerweile 55 kg schweren schwarzen schäferhund der am anfang sehr sehr scheu war mitlerweile iss er voll zu traulich und er hat mich in einer sehr schweren zeit meines lebens begleitet ich hatte ihn 1 jahr auf der straße dabei aber mittlerweile komme ich dank dem hund wieder klar also hab ne wohnung und n einigermaßen geregelten tages ablauf dank dem hund der hat halt bedürffnisse wie rausgehen , füttern , spielen lauter so sachen halt und das gibt mir halt eine tages struktur ich kann nicht tage lang rumhängen und nix tun das is echt gut und ich bin nich mehr so viel alleine

  10. #100
    salamander

    Gast

    AW: ADHSler & Tierliebe

    @Aleric

    das mit dem "spinnen", da bin ich voll bei Dir.

    Allerdings wird das nix bringen, Obst und Gemüse nicht zu kaufen, nur weil sie von
    anderen Kontinenten stammen. Die Schiffe fahren so oder so. Ob nun leer oder voll. Und
    wenn sie leer zurück fahren, ist das leider auch kein bißchen bio oder ökologisch gesund.

    Nun ja, und auch bio deklariertes Ost/Gemüse, braucht es nicht zwingend sein. Bio beginnt
    bereits beim Saatgut, und da gibt es diverse Schlupflöcher, die aus konventionell erzeugtem
    Saatgut eine Bioware machen. Also ziemliche augenwischerei... Das selbe gilt aus meiner
    Sicht für die Formen der Waren, die uns als Bio angeboten werden. Für mich ist das ein
    riesen großer Schwindel. Wenn es wirklich Bio wäre, wäre die Gurke krumm, die Karotte nicht
    in Designform, einige wären abgebrochen, usw. usf.

    Willst Du wirklich Bio, dann bau selber an, kauf beim Erzeuger, also Bauern, und auch die
    Waren die nicht der Norm entsprechen, dann bist Du bei dem was Bio ausmacht. Vielfalt,
    in Form und Geschmack. Es gäb dann noch die alten Sorten, deren Samen z.B. Arche
    Noah anbietet, das gibt's ne Menge mehr was Bio ausmacht, als das was letztendlich von Super-
    märkten und Discountern angeboten wird. Die "Grünen Kisten" die mit saisonalem Obst
    und Gemüse direkt vom Erzeuger vor die Haustür geliefert werden...
    Nur weil die Gurke, Karotte und, und, und, krumm und nicht normgerecht aussieht, schmeckt
    sie kein bißchen anders.

    Keine Einheitsware mehr kaufen, also keine gerade Gurke, Karotte und, und, und, das ist
    Bio! Nach den krummern Dingern fragen..., Misfits genannt. Nur zu Info, das was als Bio
    verkauft wird, wird vorher genauso aussortiert wie nicht-Bio-Ware, und was nicht der Norm
    entspricht wird vernichtet.

    Wo ist'n das bitte Bio?

    LG
    Sala
    Geändert von salamander (12.07.2013 um 17:56 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. ADHSler als ADHS-Coach?
    Von Scarlatti im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 3.11.2013, 18:00
  2. ADHSler WG
    Von smp88 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 07:33
  3. ADHSler langweilig als Person
    Von Monedula im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 09:05
  4. Versicherungen für ADHSler
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 2.05.2010, 16:49
Thema: ADHSler & Tierliebe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum