Umfrageergebnis anzeigen: Welchen Abschluss habt ihr? (den höhsten)

Teilnehmer
939. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Prof. / Dr. Titel

    27 2,88%
  • Abitur / Matura

    324 34,50%
  • Fachabitur

    145 15,44%
  • erw. Realschulabschluss

    57 6,07%
  • Realschulabschluss

    204 21,73%
  • Hauptschulabschluss

    109 11,61%
  • Sonderschulabschluss

    2 0,21%
  • kein Abschluss

    17 1,81%
  • Sonstiges

    54 5,75%
Seite 14 von 23 Erste ... 910111213141516171819 ... Letzte
Zeige Ergebnis 131 bis 140 von 222

Diskutiere im Thema Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #131
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    Qualifizierender Hauptschulabschluss (bayerische Extrawurst), keine Ausbildung und trotzdem erfolgreich als IT System Engineer/ Linux Spezialist. Arbeitskollegen sind nur Akademiker.

    Die meisten Freunde von mir schimpfen mich auch, der schlauste Hauptschüler der Welt

    Ich bin davon überzeugt, dass ich weit unter meinem Bildungsniveau geblieben bin. Würde super gerne mein Abitur machen. Neben einem fulltime Job ist das natürlich nicht mehr so einfach.

    Selbst wenn ich mir all das Wissen selbst aneignen würde bzw. mit Freunden, könnte ich nicht einmal die Begabten-Abiturprüfung ablegen, da ich keine verdammte Berufsausbildung habe.
    Abendgymnasium ist mir zu krass und könnte ich auch nicht machen, da ich durchaus auch öfter mal im Ausland unterwegs bin. Bei der Begabten-Abiturprüfung in Bayern spart man sich zudem
    die zweite Fremdsprache.

    Ich finde es sehr schade, dass zumindest in Bayern, in anderen Bundesländern weiß ich nicht, es oft so sehr an unsinnigen Bedingungen geknüpft ist, um einen doofen Bildungsabschluss zu machen.
    Meines erachtens ist das total unfair

    Kennt sich da einer von euch besser aus oder hat einen guten Ratschlag für mich?

    Vielen Dank fürs Lesen!

    Grüßle
    Jonesi

  2. #132
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 77

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    Betriebswirtin (BA), aber wenn mich jemand nach meinem Beruf fragt, sag ich Buchhalterin.

    Ich bin Legasthenikerin, und das war zu meiner Grundschulzeit leider nicht anerkannt (auf einer DIN A5-Seite ca. 50 Fehler). Daher wurde meinen Eltern geraten, mich zur Sonderschule zu schicken. Meine Mutter hat aber dann einen Termin bei einem Schulpsychologen in einer Nachbarstadt ausgemacht - bei uns gab es das nicht. Meine 2 Jahre ältere Schwester und ich wurden getestet. Für meine Mutter muss das Ergebnis wohl sehr eindrücklich gewesen sein, weil sie es heute noch manchmal bei passender Gelegenheit erwähnt. Meine Schwester sei ganz gut drauf, aber ich sei "intelligent". Meine Mutter hat sich dann von diesem Schulpsychologen beraten lassen, wie sie mir bei meiner Leseschwäche und meiner Rechtschreibschwäche helfen kann, und mit mir geübt. Ich vertausche zwar auch heute noch manchmal Buchstaben, oder lasse welche aus, aber wie Ihr seht, habe ich zumindest diese Problem nahezu überwunden.

    Meine Mutter konnte dann durchsetzen, dass ich zumindest die Realschule besuchen konnte, wo ich bald Klassenbeste war. Von einem Wechsel zum Gymnasium hat der Direktor zunächst abgeraten, weil ich dann gleich als Streberin verschrieen gewesen wäre. So habe ich erst nach der Realschule zum Gymnasium gewechselt. Hatte Mathe und Latein-Leistungskurs, weil ich ursprünglich gerne Lehrerin für Mathe und evangelische Religion werden wollte. Da damals aber die Aussicht auf eine spätere Anstellung nicht sehr groß war, habe ich angefangen, Witschaftsmathematik zu studieren.

    Im Studium hieß es dann in meinen Mathevorlesungen immer "Wie wir alle aus der Physik wissen...". Da ich aufgrund meiner doch etwas verquer gelaufenen Schulausbildung aber nicht so viel Physikunterricht hatte, hatte ich keine Ahnung. Hinzu kam, dass mir bisher fast alles zugefallen war, und ich nicht gewohnt war zu lernen, und dies auch nicht für mich richtig organisieren konnte.

    Das Mathestudium habe ich abgebrochen und dann eine Ausbildung zur Steuerfachgehilfin angefangen. Am letzten Tag der Probezeit wurde mir gekündigt, mit der Begründung, ich sei für diese Tätigkeit "überqualifiziert". Später habe ich dann gehört, dass die Tochter eines Mandanten eingestellt worden ist.

    Dann hatte ich ziemlich viel Glück, weil meine Mutter zufällig durch Ihr Engagement in der Kirche den Leiter des Arbeitsamtes unserer Stadt kannte. Dieser hat Ihr erzählt, dass eine große Firma bei uns im Ort neu die BA-Ausbildung im Bereich Betriebswirtschaft anbietet. Ich habe mich eigentlich ehr als Test beworben, um mal zu sehen, wie so etwas bei einer größeren Firma abläuft, habe aber nicht damit gerechnet, dass sie mich tatsächlich nehmen würden. Wahrscheinlich war ich deshalb so entspannt und habe offenbar einen guten Eindruck hinterlassen.

    Bei dieser Firma habe ich über Jahre in verschiedenen Buchhaltungsbereichen an verschiedenen Konzernstandorten gearbeitet. Heute bin ich Büroleiterin an unserem Standort mit einer kleinen Gruppe von Mitarbeitern.

    Wenn ich so im Forum lese, kann ich nur feststellen, was für ein Glück ich an verschiednen Stationen meines Arbeitsweges immer wieder gehabt habe. Soweit ich weis, gibt es auch andere Menschen mit ADS, die aufgrund ihrer "Intelligenz" relativ gut kompensieren können, und sich so ganz gut durch den Berufsalltag schummeln. Aber ist das Leben so lebenswert oder lebenswerter als das von anderen?

    Ich habe früh festgestellt, dass ich "anders" bin. Nur wenige Leute bringen die Geduld auf, meinen ständigen Gedankensprüchen zu folgen, außerdem habe ich sobald ich jemanden besser kenne, Sprechdurchfall. An der Schule hatte ich den Spitznamen "Professor", weil ich ständig den Leuten die Welt erklärt habe. Solche Nerds sind nicht beliebt. Ich behaupte mal, mir fehlt es an Empathie, und so kann ich auch heute noch schlecht Freundschaften aufrechterhalten.

    Ist nicht jemand der vielleicht weniger intelligent ist, aber gut mit anderen Menschen klar kommt und mit sich und der Welt zufrieden ist, besser dran?

    Dass ich ADS habe, wurde erst festgestellt, nachdem mein heute 17jähriger Neffe seine Diagnose hatte. Ich habe mich dann mit dem Thema beschäftigt, und mich aufgrund Eigenverdacht testen lassen. Mein Hauptproblem ist, dass ich Wichtiges nicht von Unwichtigem unterscheiden kann. Sobald ich ein Thema durchdrungen habe, wird es ja langweile, und so muss ich mich oft zwingen, irgendwie die ständige Aufschieberitis zu überwinden. Außerdem habe ich ein Helfersyndrom und bin daher leider ehr leicht ausnutzbar. Hinzu kommt, dass ich ein ziemlicher Messie bin, wobei das Chaos hauptsächlich davon aufrechterhalten wird, dass ich überhaupt kein Zeitgefühl habe, und mir ständig zu viel vornehme.
    Geändert von Klara-Heide (23.02.2013 um 21:36 Uhr)

  3. #133
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    In der 5. Klasse war ich noch Gym. Den Realschulabschluss habe ich auch gerade so bekommen.
    Durch meine Lehre habe ich dann meinen erw. Realschulabschluss erhaltenen.

    Ich Sommer fange ich dann an mein Abi zu machen.

    Ich schiebe mein spätes erwachen total auf die Pupertät, zusammen mit ADHS.

    Wenn ich mal so überlege. Ich könnte, ohne mein früheres Pupertätsgehabe, schon fast mit dem Studium anfangen.
    Nun musste ich ersteinmal eine Lehre machen um aufzuwachen.

    Aber eigentlich ist dass ja auch egal, ich habe trotzdem noch mehr als genug Arbeitstage vor mir.

  4. #134
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    In der Grundschule hatte ich hauptsächlich zweien und dreien, vielleicht geeignet fürs Gymnasium, weil ich damals zu ruhig war (das glaubt mir heute keiner mehr). Mein Vater hat durchgesetzt, dass ich zum Gymnasium ging...
    Anfangs war ich sehr durchschnittlich (im dreier Bereich), als ich dann realisierte, dass die anderen vor den Klassenarbeiten lernen, habe ich das auch eine Zeit lang gemacht, da war ich dann gut bis sehr gut.....
    Habe mich dann im leicht überdurchschnittlichen Bereich eingependelt (nicht zuletzt, weil einige Lehrer mich mochten).
    Abi Schnitt war dann eher im Durchschnitt, 2,7 .
    Auf einen Studienplatz habe ich 1 1/2 Jahre gewartet und bin dann mit Glück im Nachrückverfahren noch reingerutscht....
    Nach 11 Semestern habe ich mein Diplom gemacht (Regelstudienzeit 7 Semester, aber 8 Semester intensive hochschulpolitische Arbeit parallel zum Studium).

    Viel genutzt hat mir diese "reibungslose Schullaufbahn" nicht wirklich, heute denke ich manchmal, ich hätte lieber ein Handwerk lernen sollen und nicht sowas abstraktes.... (Soz.Päd.)

    Na ja, mal schauen, was das Leben mir noch so bietet...

    LG Tanja

  5. #135
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 128

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    Am Anfang meiner Lehre, wollte ich das unbedingt.
    Dann hab ich mir immer mehr gedacht: "Was machst du hier? Du bist zwar sehr langsam, aber nicht dumm! Hey, du schaffst doch viel mehr!"


    Und ja, nun fang ich im Sommer mit dem Abi an.

  6. #136
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    Ich hab die 10. Klasse auf dem Gymnasium erst im zweiten Anlauf geschafft, beim ersten Mal war mein Abschluss nur Hauptschulabschluss nach Klasse 9, beim zweiten Mal dann Realschulabschluss mit Quali, bin dann aber trotzdem abgegangen und habe eine Höhere Handelsschule besucht.
    Diese habe ich mit Fachhochschulreife abgeschlossen und habe dann eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich gemacht, die ich zwar abgeschlossen habe, allerdings ohne Berufsschulabschluss, da ich aus Gesundheitsgründen so viel gefehlt habe, dass meine mündlichen Noten überall 6 waren und ich am Ende vier oder fünf 5en auf dem Zeugnis hatte.

  7. #137
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    Hallo,

    ich habe ein mittelmäßiges Abitur (mit sehr viel Kampf und Krampf).

    Danach zur Bundeswehr und hab mich dort hochgeackert. Hab dort auch einen Abschluss zum Verwaltungsfachangestellten gemacht.

    Nach der Bundeswehr hab ich die Beamtenlaufbahn für den mittleren Dienst eingeschlagen. Mit 27 Jahren nochmal eine neue Ausbildung, dass war zwar hart aber ich hatte durch die Bundeswehr gelernt mich selbst zu motivieren und immer den Focus den Dozenten durch viel Mitarbeit auf mich zu ziehen, damit ich gezwungen bin aufmerksam zu sein. Ich hatte auch gemerkt, dass ich nicht auswendig lernen kann. Ich brauche Kopfkino und muss die Sache verstehen und begreifen. Durch diese Sache habe ich sogar einen guten Abschluss in der Ausbildung erreicht.

    Nach der Diagnose (ADS + Hochbegabung) weiß ich, dass das nur mit viel Kompensation erreicht wurde.

    LG Xedeus

  8. #138
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    Boahr haben hier viele mitgemacht, ihr seid ja alle voll die Füchse

  9. #139
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    qualifizierender Hauptschulabschluß mit anschließender Lehre als Bürokauffrau. Hab zuletzt 22 Jahre im Maschinenbau im Büro als Sachbearbeiterin für Arbeitsvorbereitung gearbeitet.. Wahrscheinlich hab ich das nur so lange ausgehalten da ich mit halb Büro halb Technik halbwegs zufrieden war. Nur Büro wär mir zu langweilig gewesen ..

    dabei wollte ich nie ins Büro.. das einzige was ich wirklich gut kann ist Maschinenschreiben..

    So lange ich denken kann war mein Wunschtraum Ärztin.. später als es sich herausstellte daß ich niemals aufs Gymnasium kommen würde, zumindest Krankenschwester..

    Jetzt bin ich nach Umstrukturierung, Firmeninsolvenz und Übernahme durch einer anderen Firmen sowie langer Abhängigkeit von Beruhigungsmitteln arbeitslos geworden.

    Ich möchte nochmal von vorne anfangen und irgendwas oder irgendwie mit Behinderten arbeiten.

  10. #140
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 60

    AW: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr?

    Diplom in Architektur. Noten natürlich leider unter meinen Möglichkeiten zum Glück zählt aber Erfahrung mehr als Noten - und Erfahrung habe ich mir schon während des Studiums angeeignet

Ähnliche Themen

  1. Wie habt Ihr die Schule erlebt?
    Von hobo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 20:40
  2. Wie habt ihr es bemerkt...?
    Von maus32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 6.05.2010, 14:43
Thema: Welchen Schul- bzw. Bildungsabschluss habt ihr? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum