Umfrageergebnis anzeigen: Wann u. wem sage ich das ich ADS /ADHS habe?

Teilnehmer
74. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Gleich am Anfang bei Date´s

    9 12,16%
  • erst wenns mein Partner ist.

    18 24,32%
  • Auf der abreit solls niemand wissen

    24 32,43%
  • Ich stehe auf der Arbeit dazu

    24 32,43%
  • Nur mein Vorgesetzter ,Lehrer, Chef

    10 13,51%
  • nur engste Freunde

    31 41,89%
  • Nur besten Freund

    11 14,86%
  • Familie und Freunde

    41 55,41%
  • Nur die Famile

    19 25,68%
  • Niemand der mich kennt

    1 1,35%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Wer weiß von meiner ADHS-Erkrankung? Und wie stark stehe ich dazu??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 66

    Wer weiß von meiner ADHS-Erkrankung? Und wie stark stehe ich dazu???

    Hallo!!!!
    Ich wollte euch mal fragen wer alles in eurem Umfeld von eurem ADHS /ADS und psychischen Problemen weiß und wie schnell sagt ihr es anderen das ihr diese Probleme habt,wenn ihr jemanden kennen lernt ?Wie ist es auf der Arbeit/Studium/Schule? wer weiß alles davon?. Gerade in Situationen wenn man jemand kennenlernt wo es irgendwann mehr als nur Freundschaft ist. Wann ist der richtige Zeitpunkt wenn ich es dem gegenüber sage? ganz früh am anfang oder erst wenn man etwas zusammen ist??!!
    Weil wiederum möchte man natürlich auch gerne wissen wo man dranne ist,aber die andere Seite will man doch nicht gleich alles preisgeben und weiß nicht wie der gegenüber drauf reagiert und sagt man es vielleicht zu früh,hat der gegenüber voruhrteile und läuft weg,hätte die Person dich länger kennen gelernt,hätte sie vielleicht gesehen das ADS /ADHS doch nicht so schlimm ist wie sie sonst angenommen hat!!

    Ich würde mich freuen wenn ihr mal Bespiele von euch erzählt,wie es auf der Arbeit mit euren Kollegen läuft,wenn erzählt ihr es,wann erzählt ihr es überhaupt leute,wie nah müssen sie euch stehen,oder habt ihr kein Porblem damit,es gleich sofort am anfang zu sagen!!!??? Wie haben die Leute drauf reagiert als sie hörten das ihr diese Probleme habt und wie sind sie damit umgegangen??

    Freue mich auf ganz viele Antworten!!!!!
    Liebe Grüße Lars

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 134

    AW: Wer weiß von meiner Erkranung? Und wie stark stehe ich dazu???

    Hallo Lars,

    Es ist schwer, jemandem einen Rat zu geben.

    Ich selbst wege von Fall zu Fall ab.

    Bei Behörden, Ärzten, Schule ect, also überall dort, wo es wirklich darauf ankommt, daß mein gegenüber mich wirklich versteht, sage ich es sofort.
    Habe festgestellt, daß mein gegenüber dann intensiver zuhört und sich mehr Mühe mit mir gibt. Auch stehe ich dann nicht so dumm da, wenn ich statt nur einmal halt fünf mal nachfragen muß.

    Im Privaten bereich, kommt es bei mir auch drauf an. Ist mir der mensch wichtig, erzähle ich es recht schnell. Irgendeine Situation ergibt sich dafür immer.

    Wenn ich jemanden Kennenlerne, aus dessen freundschaft mehr werden sollte.....Da habe ich es eigentlich recht schnell gesagt, weil ich es fairer finde.
    Aber genützt hat es trotzdem nichts. Bin seit vielen Jahren Single.


    Ich habe allerdings sehr spät angefangen, "öffentlich" dazu zu stehen, merke aber, daß ich persönlich damit besser fahre.

    Hör dir aber auch die meinung Anderer hier im Forum an.
    Ich denke, da denkt jeder anders.

    LG Franca

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wer weiß von meiner Erkranung? Und wie stark stehe ich dazu???

    Hallo Lars!

    Ich habe meine Diagnose seit Dezember. Meinem engsten Umfeld habe ich es ziemlich direkt erzählt... die meisten haben gesagt, dass sie das sowieso gedacht/ geahnt haben oder, dass es sie nciht sonderlich überrascht. Mein Freund war sehr verständnisvoll und meinte, dass eine Diagnose nicht einen anderen Mensche aus mir macht... Wenn ich neue Leute kennen lerne, entscheide ich das spontan... wenn ich merke, dass sich daraus eine Freundschaft entwickeln könnte, sag ich es ganz offen,. Meiner Dozentin an der Uni habe ich es in einem persönlichen Gespräch auch gesagt, da ich Stress mit einigen Fristen bekommen haeb... Sie ist aber auch die Frau, die meine Thesis begleitete.,...Ich denke, dich dass ich es anderen Dozenten an die Nase binden werde... wenns nicht notwendig ist... Ich denke, es ist auch fairer für das Gegenüber und ganz ehrlich, die meisten merken sofort, dass ich irgendwie verpeilt bin... ausßerdem bin ich ein offener udn sehr direkter Menshc, so das sich es garnicht richtig verbergen kann... Und auch nciht will. Denn das ist ein Teil von mir udn wenn ich bewusst darauf achte es nicht zu sagen, komm ich mir komisch vor und habe das Gefühl, bewusst zu Lügen... Naja, aber ich denke auch, dass das jeder für sich entscheiden muss. Ich bin an sich auch eine sehr selbstbewusste Person udn könnte mich shcon "wehren" fall ich einen blöden Spruch hören wuerde...

    Liebe Grüße!

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Wer weiß von meiner Erkranung? Und wie stark stehe ich dazu???

    Ach, und bei der Arbeit habe ich es in Gesprächen locker erzählt. Aber auch nur, weil ich mich mit den Leuten gut verstehe und wir auch sonst über alles quatschen. Wäre das anderes, würde ich es allerdings nciht erzählen.. Bei mir ist also auch das von den einzelnen Personen abhängig..

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Wer weiß von meiner Erkranung? Und wie stark stehe ich dazu???

    Es wissen: Ihr, die Mannschaft aus der Selbsthilfegruppe , meine Ärzte, enge Familie, zwei gute Freunde und zwei selber betroffene Bekannte.

  6. #6
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Wer weiß von meiner Erkranung? Und wie stark stehe ich dazu???

    Meine Ärzte, viele Mitpatienten aus verschiedenen Gruppenangeboten, Mitglieder aus Vereinen in denen ich Mitglied bin, "Politprominenz" damit wir ´ne Weiterentwicklung

    haben können, meine Krankenkasse, die DRV - damit das ergotherapeutische Angebot Bestandteil der beruflichen Reha, Teilhabe am Arbeitsleben, wird. Letztendlich jede/jeder

    der mich fragt , wenn mein Verhalten nicht verstanden wird - ich habe weitere Alternativen ... kann auch ´ne aktuelle Unterzuckerung sein oder ich habe mein Nasenfahrrad

    weder auf der Nase noch an der Stirn oder ich erlaube mir bewußt ´ne Bewußtseinserweiterung weit entfernt von den Gedankengängen meines Umfeldes, mal ´nen

    Richtungswechsel auf meinem Weg - Rückschritt passiert mir nicht, ich habe am Hinterkopf keine Augen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Wer weiß von meiner Erkranung? Und wie stark stehe ich dazu???

    @Franca:
    habe ich mich nie getraut...vor allem in der schule nicht ich werde morgen aber einem Lehrer davon berichten, der mich nicht versteht/denkt mir wäre alles gleichgültig

    @musiker:
    danke für die frage
    ich glaube jedoch dass viele menschen ein falsches bild von ads/adhs betroffenen haben und möglicherweise nicht wissen wie sie reagieren sollen

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 66

    AW: Wer weiß von meiner Erkranung? Und wie stark stehe ich dazu???

    verstehe,ich habe damit aber auch schon schlechte Erfahrungen gemacht als ich das gesagt habe. Bei ich sag mal damals Freunden,sie haben sich dann immer nen Scherz raus gemacht am Anfang habe ich mitgelacht,aber irgendwann hat es mich so richtig wütend gemacht und gemerkt,das dies keine wirklichen Freunde für mich sind und es besser ist getrennte Wege zu gehen.Wenn ich ne Dame kennenlerne die mir gefällt,und ich ihr auch,werde ich es ihr nicht direkt bei den ersten treffen sagen sondern wenn der richtige Zeitpunkt ist und ich ein gewisses Vertrauen zu der Person habe,aber ich werde ihr das trotzdem recht früh sagen weil ich würde ja auch gerne wissen wo ich dranne bin,aber alles von mir in häppchenweise preisgeben,weil das wäre sonst zu viel Input und dann hätte ich ja die nächsten Treffen nichts mehr zu erzählen hab aber auch schon schlechte Erfahrung gemacht,mir wurde gesagt,das es sie es komisch findet das ich das direkt am Anfang gesagt habe und mich noch garnicht richtig kannte.

    Bei der Arbeit halte ich es so gut wie möglich geheim,da ich in einem Warmwalzwerk arbeite und ein recht rauer Ton herrscht,und die typischen Bildzeitungsleser-malocher sind und habe die Erfahrung gesammelt das dann viel geredet wird und die das nie verstehen werden,(die meisten) und ich möchte gerade auf der Arbeit nicht anders behandelt werden. wenn es auf der Arbeit einer wissen sollte,dann jemand dem ich vertraue und nen gutes Verhältnis habe,der auch schon ein Freund geworden ist,oder ein vorgesetzter zu dem ich nen gutes Verhältnis habe.weil gerade im Arbeitsleben gehen Menschen über Leichen für ne stelle oder nen höheren Posten und nutzen deine schwächen gegen dich wenn du ein potenzieller Konkurrent bist,alles schon erlebt!!!!!!.kann ich zwar nicht verstehen aber Geld regiert die Welt und viele Menschen spielen einem nur was vor,und wenn du dich umdrehst reden sie über dich oder rammen dir gleich das Messer in den Rücken. Gibt aber auch noch gute Menschen,denke auch erst optimistisch wenn ich jemand kennen lerne.

  9. #9
    cam


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 255

    AW: Wer weiß von meiner ADHS-Erkrankung? Und wie stark stehe ich dazu???

    Bei mir weiss es mein selber betroffener mann und mein arzt. Sonst niemand. Meine eltern wuerden es doch nicht verstehen und meine mutter bestimmt mit 100 verschiedenen abstrusen Therapien kommen. Zwar ist das Beduerfnis manchmal hoch ihr an den Kopf zu knallen : siehst du, ich bin nicht faul wie du immer sagst sondern ich.konnte einfach nicht! Aber was wuerde es helfen? Und ansonsten, ich glaube man muss entweder total offen damit sein oder es voellig unter verschluss halten. Denn ein geheimnis was ein paar Leute kennen ist keins mehr. Und das schlimme sind nicht die leute, die dir gegenueber einen dummen kommentar abgeben sondern die, die solche sachen verwenden um honter deinem ruecken gegen dich Stimmung zu machen, nach dem Motto das kann ja nichts werden mit dem psycho! Und im Geschaeftsleben reichen schon kleinere Dinge um eine Bsfoerderung zu verhindern oder aehnliches. Davon abgesehen will ich keine Sonderbehandlung. Und glaube auch nicht, dass ich die kriegenwuerde, denn die msistenkoennen ja doch nicht verstehen was das bedeutet oder denken insgeheim sogar, man wolle einfach nur eine entschuldigung haben, um nicht sp viel leisten zu muessen. Meine Freunde wissen natuerlich alle, dass ich tabletten nehme, aber wer mich.dadrauf anspricht dem sage ich halt, das sind medikamente, die ich den rest meines Lebens nehmen muss. Dann fragt eigentlich niemand weiter, weil die Leute merken ich wil nicht drueber reden. Und bestimmte verhaltensweisen erklaere ich zusammenhanglos, also.zb. Ich muss halt beim lernen immer.mal wieder aufstehen und rumlaufen, dann nimmt mein gehirn das besser auf. Ausserdem sind wir in meiner freundesgruppe an der uni von 9 Leuten 5 adsler inkl. Mir und ich wuesste nicht dass davon einer diagnostiziert waere aber die zeichsn sprechen sehr dafuer. Daduech.falle.ich mit.meinen speziellen verhaltensweisen nicht so auf, weil die anderen aehnlih.sind. Es sitzen dann halt gleich mehrere am tisch, die alle.mit den kulis klackern...

    Sorry fuer die.komischen tippfehler hier drin, schreibe vom handy...

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wer weiß von meiner ADHS-Erkrankung? Und wie stark stehe ich dazu???

    ich habe jetzt nicht alles gelesen,

    ich bin da eher offen...
    1. kennt mich mein umfeld so wie ich bin.
    2. waren die probleme nicht zu übersehen.
    3. gab es keinen grund zur beunruhigung, da ich immer offen kommuniziert habe
    und klar gemacht hatte, dass ich an mir arbeite ( und mir dazu auch hilfe geholt habe)
    4. adhs - dient für mich als erklärung, nicht als entschuldigung.
    5. auf der arbeit muss es nicht jeder wissen, man soll mich als mensch sehen und meine
    arbeit als solche.
    6. ich sehe adhs nicht als behinderung oder krankheit,
    es ist ein anders funktionieren - mehr nicht.

    gruss (ich will gar nicht anders sein - wäre mir einfach zu laaangweilig , ne, ne... ich bin halt speziell und anders und
    das liebe ich an mir - mich kann man niergens hineinstecken)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS-psychische Erkrankung??????
    Von Flitz im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 9.02.2012, 00:00
  2. Welches Geschlecht hat die ADHS Erkrankung
    Von Andreas_32 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 5.01.2011, 00:29
  3. ADHS Medikament tötet mich indirekt wegen Hep. C Erkrankung,..
    Von Noid im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 11:56
  4. Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?
    Von Sally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 14:23

Stichworte

Thema: Wer weiß von meiner ADHS-Erkrankung? Und wie stark stehe ich dazu??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum