Umfrageergebnis anzeigen: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben/Beziehung?

Teilnehmer
18. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Es ist jede Minute präsent, und beschäftigt mich sehr!

    7 38,89%
  • Dank Medikamente wirkt es sich kaum noch in meinem Leben aus.

    1 5,56%
  • Eine Beziehung ist schon daran kaputt gegangen

    7 38,89%
  • Viele Freunde haben sich abgewendet, lebe daher recht einsam

    2 11,11%
  • überhaupt nicht (mehr), mir gehts saugut!

    0 0%
  • Leide eher unter den Begleiterkrankungen (Depressionen/Ängste)

    8 44,44%
  • das weiß ich noch gar nicht so genau!?

    3 16,67%
Multiple-Choice-Umfrage (Mehrere Antworten sind möglich).
Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Ausrufezeichen Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    Mich würde das "Ausmaß" dieser Erkrankung interessieren.
    Wäre schön, wenn ihr teilnehmen würdet!

    Liebste Grüße Sally

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    Hallo

    Wollte nur noch anmerken, dass das eine multiple-choice-Umfrage ist, man also mehrere Antworten auswählen kann.










    LG,
    Alex

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    was ich bisher interessant an der Umfrage finde: Trotz Medikamente geht es keinem wirklich gut. Stelle das hier mal kritisch und nicht abwertend in den Raum.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 292

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    Mir bewusst ist es bisher garnicht so aufgefallen aber seiddem meine Freundin realisiert und verstanden hat das ich adsler bin kann ich mit ihr zusammen viele Probleme erkennen, zB die Antriebslosigkeit. Früher dachte meine Freundin ich wäre eine Faule Sau und übersehe viele sachen Absichtlich. Mittlerweile haben wir zusammen angefangen daran zu arbeiten

  5. #5
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    durch mein ADS habe ich viele Freunde verloren !
    meistens weil ich im mittelpunkt stehen musste und nie zuhören konnte
    meine ex Frau musste vor der diagnose und einnahme von Ritalin auch viel erleiden durch mich ! zum beispiel in einer gemütlichen freundes runde wen mir etwas nicht passte konnte ich ohne vorwahrnung aufstehen und sagen (komm wir gehen ) und dan ging ich auch ob sie nun mit kam oder nicht !
    oder beim autofahren stig dan schon mal aus um einem anderen automobilisten die meinung zu sagen ! meine ex frau versank vor scham oft im beifahrer sitz und wen ich zurück kam mit hochrotem Kopf wuste sie jetzt kein falsches wort !
    möchte hier aber eins gleich dazu sagen ich wahr vor der einame von Ritalin oft aufbrausend/provozierend/wurde auch laut !
    ich habe aber NIE meine ex Frau oder meine Kinder Geschlagen ich wusste auch damals Gottseidank wo die grenze ist und habe es auch gespührt wen es aus dem ruder laufen würde ! in der situation ging ich immer weg mit dem auto ein paar runden drehen mit musik um mich wieder runter zu hollen !
    wen ich mich jetzt betrachte wie ich früher war Horror wie konnte das mein umfeld so lange ertragen !?!

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    Hallo Sally,

    an der Umfrage beteilige ich mich nicht, weil ich keine eindeutige diagnose habe, dennoch oder gerade deshalb hat ADHS einen großen Einfluß auf mein Leben.

    Nach der Diagnose meines Sohnes habe ich begonnen, alles in mich aufzusaugen, was es an Material und Informationen dazu gab. Da ich bedingt durch meine Depressioen ohnehin nicht das Gefühl hatte, ein besonders wertvoller Mensch zu sein, kam nun auch noch das Gefühl dazu, als Mutter versagt zu haben und so kam mir der Selbstvorwurf, nun habe ich auch noch daran Schuld, dass mein Kind ADS hat, gerade recht, um mich selbst zu zerfleischen.
    Ich habe mich sehr stark mit dem Thema beschäftigt und ich tue es immer noch und verstärkt, als ich darauf gekommen bin, dass ich selbst ja auch viele Charakterzüge und Verhaltensweisen eines ADSlers habe.

    Ich fühle mich im Alltag deutlich beeinträchtigt und ADHS ist bei uns einfach immer present, sei es nun durch meinen Sohn oder mich. In der Beziehung ist es schwer, weil nicht immer das Verständnis da ist, was ich gern hätte, ich bin dann oft sehr traurig und verletzt. Andersherum bekomme ich oft zu hören, ich beschäftige mich zu viel mit ADHS und es kann nicht alles, was nicht so gut funktioniert, seine Ursache in der ADHS haben und durch diese unterschiedlichen Sichtweisen sind Konflikte vorprogrammiert, zumal ich ja keine ADS-Medikamente bekomme, sondern lediglich Antidepressiva und ich mache eine Psychotherapie, aber die auch wegen der Depressionen.

    Lieben Gruß
    Marvinkind
    Geändert von Marvinkind (26.07.2009 um 00:10 Uhr)

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    Danke trotzdem für Deine offenen Worte! Du hast die Umfrage für mich genauso, mit diesen...DEINEN Worten beantwortet. Das Problem mit anderen kenne ich auch nur zu gut. Viele zweifeln die Diagnose überhaupt an, und es ist schwer, wenn man grad für sich einen Weg...eine Erklärung gefunden hat, auch noch für seine Rechtfertigung zu kämpfen. Sorge gut für Dich, dann ist auch für andere gut gesorgt!

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    Sally schreibt:
    Mich würde das "Ausmaß" dieser Erkrankung interessieren.
    Wäre schön, wenn ihr teilnehmen würdet!

    Liebste Grüße Sally
    Hallo Sally
    da wuerde ich gerne dran teilnehmen, ich bin selbst betroffen, schon 37 jahre lang :-))))
    Und das mit der Verhaltensoriginalität hast Du liebevoll gesagt, genau so ist es, ich bin das auch nicht verrueckt aber unterhaltsam :-)))
    Eben anders als der Durchschnit ohne ADHS
    LG Katrin

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    hey sally,
    also ich muß überraschender weise sagen das eine beziehung mit eine ads'ler nicht viel anders ist als mit anderen. es gibt schon mal momente wo ich vor einem großen fragezeichen stehe weil ich nicht weiter weiß. aber ich mach mir dann immer meine edanken und versuche es aus seiner sicht zu sehen. und dann reden wir darüber. das einzige was mir auf gefallen ist, ist das ich mehr zurück steck, mehr in seinem interesse handle oder ihc mich vor den kopf gestosen fühle. aber das sind nur momente. anfangs fiels mir schwer und war immer kurz vorm heulen aber inzwischen kann ich damit umgehen. ich hab mir immer gesagt der mensch ist ein gewohnheitstier-das wird schon. und so ist es

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung?

    Hallo,
    als mein ADS noch nicht behandelt wurde, hat es mein Leben enorm beeinflußt.....
    Es fing schon im Kindergarten an und ging bis ins Erwachsenenalter so weiter...
    Ich verlohr ständig meine Arbeit, konnte keine Freundschaften aufrechterhalten, bekam mein "chaotisches" Leben nicht in den Griff....
    Meine Beziehungen sind immer wieder daran zebrochen.....
    Wie ich heute weiß, war das Hauptproblem nicht das ADS,- sonders die vielen psychischen Störungen, die ich immer wieder entwickelt habe, - weil das ADS nicht behanelt wurde.....
    Jetzt werde ich behandelt und mir geht es viel bessser.....
    Ich lebe heute gut damit und komme gut zurecht.
    Durch die Diagnose und die Behandlung ( seit eiem Jahr...) hat sich mein Leben total positv verändert.....
    Liebe Grüße Anja

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie organisiert Ihr euer Leben?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 6.07.2012, 23:30
  2. Beziehung zu den Eltern
    Von Happy im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 22:34
Thema: Wie stark beeinflusst ADHS Dein Leben und Beziehung? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum