Umfrageergebnis anzeigen: Hat euch MPH geholfen?

Teilnehmer
141. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, sehr!

    64 45,39%
  • Ja, aber nur ein wenig.

    15 10,64%
  • Ja, aber nur zeitweise.

    20 14,18%
  • Nein, nicht wirklich

    15 10,64%
  • Ich habe es (noch) nicht probiert.

    27 19,15%
Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 40

Diskutiere im Thema Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 179

    Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Mich würde Eure Erfahrung mit MPH interessieren...

  2. #2
    ...ist dusselig

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 391

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Huhu!
    Also mir hat es wirklich sehr geholfen,aber aufgrund von Nebenwirkungen bin ich auf D-Amphetaminsulfat umgestellt worden,was genausogut(wenn nicht sogar besser BEI MIR)wirkt,aber keine Nebenwirkungen(BEI MIR)hat.

    Mfg
    Dusselköpfchen

  3. #3
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Dusselkopp schreibt:
    Huhu!
    Also mir hat es wirklich sehr geholfen,aber aufgrund von Nebenwirkungen bin ich auf D-Amphetaminsulfat umgestellt worden,was genausogut(wenn nicht sogar besser BEI MIR)wirkt,aber keine Nebenwirkungen(BEI MIR)hat.

    Mfg
    Dusselköpfchen
    Dito! ......

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Hey,

    Also bei MPH habe ich nur max. 2 Wochen (Bei Neueinstellung) kein richtigen Hunger. Dies, wie gesagt, ist dann aber nach max. 2 Wochen ade !

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    @ Dusselkopp @ happypill:

    Das ist hier eindeutig nicht die Frage.

    Bitte keine Amphetamin-Themen in den MPH-Threads.

    Ich dachte, dass wir uns darauf hier schon ausführlich geeinigt hätten.





    Liebe Grüße,
    Alex

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Verzeihung Markus,

    war nicht meine Absicht deine Umfrage zu versauen

    Zur Strafe...nee...zum Ausgleich versuche ich mal die von mir empfundene positive Wirkung von MPH zu beschreiben.

    Die besonders hilfreiche Wirkung war für mich, der Stopp der Gedankenflut!

    Diese wirkt sich bei mir auf sehr unterschiedliche Art aus.
    Zum einen lösen die vielen zumeist sehr negativen Gedanken unterschiedlicher Art, eine leichte Angst un Unwohlsein aus (uU mit körperlicher Übelkeit) Diese wird von mir als Grundangst, weil vom Erwachen bis zum Einschlafen vorhanden, bezeichnet.
    Zum anderen blockiert mich die Gedankenflut, weil ich, bevor ich etwas anfange (ähnlich wie bei den Entscheidungen) den Ablauf durch denke... mit allen Unanehmlichkeiten
    Bsp. Einkaufen...ich stelle mir dann vor, wenn ich vllt. alles treffen könnte, das ich zB. sehr viel kaufen muss und das ewig dauert, dass ich das alles einpacken, einladen muss zuhause hochschleppen auspacken und eigentlich muss der Kühlschrank vorher mal geputzt werden, weil wenn er dann wieder voll gestopft ist, ist es ja noch aufwendiger...dann geht der gleiche Gedankenwust mit dem Kühlschrank los...

    Diese ist also die Gedankenflut, die stark dezimiert wird.
    UND die Gedanken die man dann noch übrig hat werden sortiert, nach Priorität.

    Dass sich das alles auch auf Ausdauer/Antrieb und Konzentration auswirkt, ist logisch. Meiner Meinung nach aber sekundär.

    Beides ist ohne MPH (oä.) nicht möglich.
    Und wenn doch unbrauchbare Gedanken kommen merke ich das und verbiete sie mir..."Nein, ich gehe jetzt einkaufen...alles andere interessiert mich noch nicht"...fertig...

    Und auch diese kräftezährenden Gedanken in Krisenzeiten, so wie du sie auch beschrieben hast, kommen nicht so stark. Diese Gedanken wie "Ach hättest du nur..." oder "Was wäre wenn...."


    Also zusammenfassend würde ich sagen, MPH macht Ordnung im Kopf und das ist mE. die halbe Miete.
    Ich bin mir auch sicher, wenn ich nicht so viel zusätzlichen Ballast hätte, incl. Angststörung etc., dann bräuchte ich vllt. noch einen Coach dazu...vermutlich auch nicht für immer...und ich könnte recht gut leben...


    Gutes Gelingen für deine Therapie!
    Und ich hoffe ich konnte es so wieder gut machen...den Patzer meine ich hier im Thread.

    L.G.
    happy

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 179

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Danke Happypill,

    wenn die Wirkung bei mir nur annhähernd so verläuft wie du sie beschreibst, dann wäre das wirklich die halbe Miete und ein Quantensprung für mich um endlich aus diesem Tal einen kleinen schritt nach weiter zu kommen...

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Also mir hat es nicht geholfen, allerdings wurde ich damals auch liederlich darauf eingestellt. Ich habe mich danach noch mal auf MPH einstellen lassen und wurde wieder eher nervöser. Die Konzentration war zwar etwas gesteigert, aber ich hatte einen noch stärkeren Bewegungsdrang als sonst (bin fast die Wände hochgegangen). Da der Spaß mir monatlich mit dem geringen Erfolg aber zu teuer war, ist das Kapitel MPH vorerst für mich gegessen. Außerdem fühlte ich mich i-wie leer, so als ob ich ferngesteuert werden würde, also die Kreativität war weg, es war alles so bieder... .

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 86

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    mittlerweile hilft mir das mediket ret und die mph super merke es in motivation doch tue mich noch schwer ! morgens komm ich schlecjht aus dem bett abend will ich nicht schlafen grins .Aber merke bin komunikativer(gesprächiger) lach grüsse hurts

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Mir hilft MPH sehr im Bezug auf die Müdigkeit. Ohne MPH fühle ich mich ständig müde und schlapp, obwohl ich nie länger als 6-7 Stunden am Stück schlafen kann und oft auch mit nur 5 Stunden pro Nacht zurechtkomme. Aber ohne Medis bin ich total antriebslos und kann meine Pflichten nicht so gut erledigen wie mit.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Medikament hat euch bei folgenden Symptomen besser geholfen:
    Von Ehem. Mitglied 213 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 22:13
  2. Alternativtherapien, was hat Euch geholfen?
    Von Vulkan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 10:42
  3. Nonresponder? Eure Erfahrungen und was euch geholfen hat
    Von Wicht89 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 00:05
  4. Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?
    Von markus76 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 8.06.2011, 20:41
  5. wie kann oder hat euch bisher ein adhs forum geholfen ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.09.2009, 14:49

Stichworte

Thema: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum