Umfrageergebnis anzeigen: Hat euch MPH geholfen?

Teilnehmer
141. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, sehr!

    64 45,39%
  • Ja, aber nur ein wenig.

    15 10,64%
  • Ja, aber nur zeitweise.

    20 14,18%
  • Nein, nicht wirklich

    15 10,64%
  • Ich habe es (noch) nicht probiert.

    27 19,15%
Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 40

Diskutiere im Thema Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    m-s


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    iFab_ schreibt:
    Mir half es am Anfang sehr, aber mitlerweile merke ich wenig, bis garnichts. Ich bin zwar konzentrierter aber wenn ich erstmal unruhig oder hibbelig bin, dann hilft nichts... Und genau das tritt eben noch zu oft auf, vorallem die Angst und die Unruhe...
    Rede doch mal mit mit Deinem Arzt, klingt als wärst Du nicht richtig eingestellt.

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Hat euch MPH geholfen?

    Quasi mit der falschen Dosis meinst du? Hatte am Anfang mehrere Versuche und wir sind bei 2x am Tag 20mg stehen geblieben... Fand die Wirkung von einem nicht retardierten Medikinet besser... Aber das bekomm ich ja nicht normal...

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    ich fand die Wirkung von Mpha zunächst wie ein Wunder. Konnte vor allem schlafen und war erheblich besser konzentriert. Wir sind mit der Dosis zügig hochgegangen. Zum Schluss nahm ich 40 - 30 und bei Bedarf noch 10 mg unretardiert am Abend. Ich war oft schon um 20:00 Uhr so müde, dass ich mich zu nichts mehr aufraffen konnte.

    Zusätzlich bekam ich noch Sertralin 50 mg morgens.

    Bei mir war es auch so, dass die ständige Angst und Unruhe einfach nicht verschwunden ist. Konnte zwar einiges leichter regeln, aber meine Einbrüche waren echt der Hammer!

    Wir haben dann die Dosis von MPH retardiert auf 30-30 umgestellt. Mein Arzt hat mir auch freie Hand gelassen bei einer Aufdosierung von Sertralin (bis zur Obergrenze natürlich).

    Richtig zufrieden war ich noch nicht. Hab dann Sertralin auf 50-50 umgestellt - funzte auch nicht wirklich. Geblieben ist immer noch die plötzliche Unruhe, die sich bei mir dann in einem scheußlichen Bewegungsdrang bemerkbar machte und leichten Attacken von Heißhunger.

    Auffallend war immer, dass ich auch nach größerer körperlicher Anstrengung einfach nicht zur Ruhe gekommen bin.

    Gestern hab ich es gewagt und Sertralin auf 100-50-0 hochgesetzt! Es scheint gefunzt zu haben! Zumindest hab ich meine Hütte einigermaßen in Ordnung gebracht und meine ganzen Muskelverspannungen sind weg - tolles Erlebnis. In der letzten Zeit hatte ich ständig Rückenschmerzen nach dem Aufstehen, außerdem hatte ich vor Jahren ein Problem mit der Schulter und die hat wieder verdammt geschmerzt (vor allem Verspannungen im Schulterblatt). Die sind heute auch deutlich zurück gegangen.

    Abends nehme ich kein MPH mehr, ich komme gut ohne klar.

    Diese Feineinstellungen mit den Medikamenten sind zumindest nach meiner Erfahrung tatsächlich ein Problem - es bleibt ein Balanceakt.

    Geht meiner Meinung nach nur, wenn die Zusammenarbeit mit dem Shrink gut funktioniert.

    LG
    Waldsteinie

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Ach, wenn ich bloß wüsste, was ich ankreuzen soll?! Bin mittlerweile auf Ritalin LA 30-30, möglicherweise ist das aber überdosiert. Anfangs habe ich unretardiertes 10-5 genommen und dann langsam gesteigert. Der "Knalleffekt" kommt bei mir einfach nicht. Mein Eindruck ist, ich muss etwas geduldiger sein. Zaubern kann MPH nicht, zumindest ist das bei mir so.

    Jetzt werde ich testweise auf 20-20 runterdosieren und meinen Doc auf DL-Amphetamin ansprechen. Das ist für mich als Hypoaktiver möglicherweise die bessere Wahl.

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Der "Knalleffekt" kommt bei mir einfach nicht.
    Da knallt nix. Das Klickt höchstens. Ich empfinde es wie einen Schieber am Mischpult runterziehen - sssssswusch wird es ruhiger... so gefühlte 60 sec dauert das. Höchstens. Aber nicht Peng.



    Zaubern kann MPH nicht, zumindest ist das bei mir so.
    Das kann nur Miraculix.

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Wildfang schreibt:
    Das kann nur Miraculix.


    @crazyrunner
    Was bewirkt es denn bei dir? Oder ändert sich nichts?

    Ich merke die Wirkung oft eher zufällig, z.B. wenn ich gerade dabei bin alltäglichen Kram ganz entspannt mal eben zu organisieren und mir plötzlich wieder einfällt, dass das ja sonst für mich total stressig ist. Kein Knalleffekt. Wenn ich nicht bewusst auf "wirkt es gerade" achte, frag ich mich manchmal ob ich die Einnahme vergessen habe. Kann ich inzwischen leicht beantworten, ich fang einfach was an, dass ich ohne MPH total stressig finden würde. Wenns nicht stresst, weiß ich dass ich es genommen habe.

  7. #37
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Ich nehme es erst seit 3 Wochen, kann bisher aber sagen das es mir soweit sehr hilft. Hoffe das hält an. Die ewige schlimme innere Unruhe und generalisierte Angst ist weg (hab jetzt halt nur noch in Situationen Angst die mit halt Agst machen aber nicht dieses permanente ohne Grund), ich hab weniger motorische Unruhe (hab mit meinem gezappel viele Leute arg genervt XD), und meine Stimmung ist ein ganzes Stück besser und stabiler (hab seit meiner Kindheit Depressionen). Klar, 3 Wochen sind nichts zumidnest was den Stimungsfaktor angeht, das kann halt schwanken aber das die Unruhe mit einem Mal weg ist die ich ja IMMER hatte, das ist schon sehr nice. Und ich schlafe viel besser, das kenn ich auch gar nicht von mir.
    Bin mit meinem Arzt allerdings noch am Dosis-Experimentieren, aber alles in allem bin ich zufrieden das es jetzt endlich vorran und aufwärts geht.

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Hey michistdran,
    was nimmst Du denn ein?
    ...könnte von mir stammen, was Du da schreibst, nehme aber seit fast 1 Jahr MPH , erst Medikinet unred. dann adult und jetzt Equasym,da merke ich den Rebound nicht so stark.
    Welch anderes Lebensgefühl...immer wenn ich denke, ich nehme es mal nicht mehr, kommt die Antriebsschwäche wieder, die Depris, dieses ewige Grübeln.
    Mit dem Medi sehe ich schlichtweg alles von der positiven Seite, genau, so kann man das beschreiben.Ohne bin ich nur Pessimist.
    Ob ich mich besser konzentrieren kann lass ich mal so dahingestellt.eher nicht so.
    Aber die bessere Stimmung ist mir die Einnahme wert.
    Gruß Alegra

  9. #39
    Freischalte-Mail noch nicht bestätigt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Alegra schreibt:
    Hey michistdran,
    was nimmst Du denn ein?
    ...könnte von mir stammen, was Du da schreibst, nehme aber seit fast 1 Jahr MPH , erst Medikinet unred. dann adult und jetzt Equasym,da merke ich den Rebound nicht so stark.
    Welch anderes Lebensgefühl...immer wenn ich denke, ich nehme es mal nicht mehr, kommt die Antriebsschwäche wieder, die Depris, dieses ewige Grübeln.
    Mit dem Medi sehe ich schlichtweg alles von der positiven Seite, genau, so kann man das beschreiben.Ohne bin ich nur Pessimist.
    Ob ich mich besser konzentrieren kann lass ich mal so dahingestellt.eher nicht so.
    Aber die bessere Stimmung ist mir die Einnahme wert.
    Gruß Alegra

    Momentan nehme ich unretardiertes Methyphenidat von Hexal, 3 x 5 mg, gelegentlich auch mal 10, da testen wir gerade noch. Ich kann es immer noch gar nicht wirklich glauben wie gut es hilft da ich vorher mit Antidepressiva so schlimme Erfahrungen gemacht hatte und eigentlich nie wieder Medikamente nehmen wollte, aber jetzt bin ich so froh das ich es doch noch einmal versucht habe.

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen?

    Ich habe ewig für meine Einstellung gebraucht, nahezu ein halbes Jahr und mehr.
    also die unred.MPH finge ich nicht gut, der Rebound ist schrecklich und es fällt extrem runter
    das Equasym ist für mich toll, das Medikinet adult fand ich nicht so gut im Vergleich
    das EQ. hat nachmittags nochmal einen stärkeren Schub, und ich merke absolut KEIN Rebound.das unred. nehme ich nur 5mg dazu am frühen nachmittag oder am frühen Abend wenn ich es mal brauche oder gut funktioniern muß.
    Gruß

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Welches Medikament hat euch bei folgenden Symptomen besser geholfen:
    Von Ehem. Mitglied 213 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 22:13
  2. Alternativtherapien, was hat Euch geholfen?
    Von Vulkan im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 10:42
  3. Nonresponder? Eure Erfahrungen und was euch geholfen hat
    Von Wicht89 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 00:05
  4. Euer bester Tipp - was hat euch am besten geholfen?
    Von markus76 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 8.06.2011, 20:41
  5. wie kann oder hat euch bisher ein adhs forum geholfen ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.09.2009, 14:49

Stichworte

Thema: Hat euch Methylphenidat / MPH geholfen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum