Umfrageergebnis anzeigen: Habt ihr (noch) ein gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

Teilnehmer
423. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, zu beiden (Mutter & Vater)

    172 40,66%
  • Nur zu meiner Mutter

    70 16,55%
  • Nur zu meinem Vater

    38 8,98%
  • Nein, zu keinen der Beiden

    143 33,81%
Seite 12 von 16 Erste ... 78910111213141516 Letzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 158

Diskutiere im Thema Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #111
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    ist nicht schön für dich oder verstehe ich was falsch

  2. #112
    Celestis

    Gast

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    Simönchen schreibt:
    Eltern, Bruder, Familie...
    Jetzt heiratet mein Bruder auch noch... Würg. S.

    Familie ist wichtig ( naja hängt vom Verhältnis ab )

    aber dennoch sollte man eine Familie haben .

    Myrus

  3. #113
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    stöpsel schreibt:
    ich habe auch seit über 10 jahren keinen kontakt mehr zu meinen eltern und es geht mir gut dabei, auch wenn mir meine therapeutin was anderes einreden will.

    klar, existiert meine mutter noch in meinem kopf und hat auch in manchen dingen, noch eine ganz schön unbewusste macht.....aber um diese los zu werden, muss ich doch nicht gleich wieder den kontakt mit ihnen suchen.

    lieber die mutter als kleines teufelchen im kopf, als das sie wieder ständig mich mit worten nieder macht und sich wieder in mein leben einmischt.
    Leben hat viele Fasen og Familie ist nicht immer zu vertragen,und es ist auch schwer zu vergeben. Und Autonomie brauchen wir auch.

    Viel Erfolg mit dein Therapi - Ich habe Jahren gebraucht....und jetz stirbt meine Mutte bald, ich glaube ich werde es als eine Erleichterung erleben. Sicher ist es schwer mit AD.... Kinder zu leben, meine Mutter hat aber mein Leben viel schwieriger gemacht als notwendig.

    Winterliche Grüße aus Oslo
    Niels

  4. #114
    susiprincess

    Gast

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    ich habe zu beiden ein gutes Verhältnis, aber ein kleines bisschen mehr vielleicht zum Vater. Unter einem Dach mit ihnen wohnen würde ich nicht wieder, mir hats die Jahre davor schon gerreicht.
    Mein Mum ist psychsich manchmal sehr unten, letztes Jahr gabs ne Zeit da hatte sie sowas wie Wahnvorstellungen, oder irgendwelche Ängste oder so, und da war ich nur mal oben am Bungalow und die auch, und es war einfach nicht schön. Weil sie dann mal meinte ich und mein Vater würden etwas aushecken mit ihrem Arbeitskollegen, ich dachte dann echt, die dreht durch, die landet in der klappse. Weil alles von dem hatte sie sich nur eingebildet, weil ich kenne weder den Arbeitskollege noch hab ich häufig Kontakt zu meinem Vater Aber das hat sich wie ich sehe schon gebessert. Anscheinend macht sie Therapie oder so. Weil sie mal meinte "in der Firma muss man gut Kontern können, sonst hat man verloren" entweder hat sie es selbst gesehen oder naja. Sie hatte schon immer Aussetzer, auch früher als Kind da tat sie mal so als wäre sie tot. Ich denke mal das alles hat mit ihrer verstorbenen Schwester zu tun, sie hat sie ja gefunden als Kind und nie verarbeitet. Die Zeiten waren als Kind und als Teenie zuhause nicht immer leicht, es gab auch mal schöne Momente, aber immer wenn sie arbeitslos war drehte sie durch, schmiss Sachen umher und heulte und meinte mal "ich bring mich jetzt um, das Leben hat keinen Sinn mehr" Depri sozusagen, aber helfen lassen wollte sie sich auch nie. Ich schloss mich im Zimmer ein, weil ich Angst hatte, das sie mir was antut. Und dann aber rief nen Arbeitgeber an und alles war wieder I.O. Mit 22, also nach meiner Lehre hats mir dann gereicht und suchte mir ne eigene Wohnung. Ich hatte ja früher nen Therapeut und der meinte auch das es für meine Gesundheit auch besser wäre umzuziehen. Das mit meiner Mum, das war mir sicher auch zu viel.
    Am Ende ging es mir so schlecht das ich vor meiner Mum heulte und meinte es geht mir nicht gut etc. Und der Auslöser waren ja auch verdrängte Ereignisse von früher und dann zu der Zeit. Ich fühlte mich einfach nicht mehr wohl im Elternhaus,

    Ich würde sagen, mit meinem Vater komme ich besser zurecht und wir verstehen uns echt besser und haben oft Spaß, als ich mit meiner Mum. Entweder erzählt sie über ihre Arbeit oder ja, Ich hab sie trotzdem lieb aber naja. Ich hoffe mal nicht das sie wieder durchdreht. Ich hatte ihr gesagt, sie soll sich Hilfe suchen weil das alles nicht normal ist, was sie da sagt etc, vielleicht hatte die den Rat befolgt.

    Jedenfalls alleine zu wohnen find ich schöner, also ohne Eltern
    Geändert von susiprincess (19.03.2013 um 11:55 Uhr)

  5. #115
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    Wow, Ihr habt zum Teil echt harte Geschichten hinter Euch mit Eurer Familie bzw. zum Teil sind die Verhältnisse ja nach wie vor sehr problematisch.

    Gut finde ich aber, wenn Ihr inzwischen versteht, was los war/ist - als Kind ist man ja oft den Launen der Erwachsenen ausgeliefert und bekommt schnell den Eindruck man sei nicht in Ordnung. Schon allein das Wissen, dass die Alten einen Knacks haben finde ich deshalb persönlich sehr erleichternd.

  6. #116
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 99

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    Mit meiner Mutter verstehe ich mich toll, mit meinem Vater nicht. Seit der Scheidung (vor 16 Jahren) bin ich für ihn wohl Kind 2ter Klasse, das Verhältnis ist schwierig, er ist ein sehr anstrengender Mensch und ich sehe nicht ein - nach allen Geschichten, wie er mit mir umgegangen ist - Rücksicht auf seine Macken zu nehmen: Er soll sich selber bemühen und benehmen oder halt alleine sterben, er hat mich auch alleine gelassen. Mein alter Therapeut wollte ständig über meinen Vater reden xD

  7. #117
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    Üuuuh, das erinnert mich sehr an meine Mutter und mich. Hier ist es ähnlich. Fühl Dich gedrückt. Ich weiss es ist nicht leicht...
    surre schreibt:
    Nein, zu keinem von beiden. Irgendwie haben unsere Eltern uns geteilt. Meine Schwester war Papaskind. Ich war Mamaskind. Auf diese Weise hatte ich keinen Vater.
    Ich war immer das Monsterkind, meine Schwester dagegen das Vorzeigemodell.

    Manchmal sind sie (meine Mutter und meine Schwester, mein Vater ist schon verstorben) grenzüberschreitend - mischen sich in Dinge ein, von welchen sie keine Ahnung haben und vor allem keine Ahnung haben wollen. Aber dafür geben Tipps und Meinungen ab, die gar nicht gut sind, eher schädlich. Das mir schlecht geht will keine Wahrhaben. Nach deren Meinung habe ich mir meine Probleme nur einreden lassen. Meine Mutter hackt immer auf mich herum und ich sollte (MUSS!) auf sie immer Rücksicht nehmen. Ich kann diese ständige Vorwürfe, was alles ich falsch mache und dass sie mich nicht verstehen, nicht mehr aushalten. Es ist nur meine Schuld, dass sie mich nicht verstehen. Es ist meine Pflicht, so zu sein, dass sie mich verstehen können.
    Inzwischen möchte ich nur Ruhe haben und da ich nicht schaffe einen halbwegs vernünftigen Abstand zu bekommen, bin ich am besten Wege alle Kontakte abzubrechen.

    Gruß
    Surre

  8. #118
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 192

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    Ich hatte lange Zeit ein sehr schlechtes Verhältnis zu meinen Eltern, doch als ich augezogen bin, hat sich das langsam wieder gebessert. Man muss diese Menschen einfach akzeptieren wie sie sind. Auch wenn sie anderer Meinung sind oder was anderes vorleben. Ich meine, meine Eltern... Die haben nur eins im Kopf und zwar Arbeiten und Geld verdienen. Das ist ihr Lebensinhalt und alles andere rückt halt in den Hintergrund. Dies ist schade, aber man kanns nicht ändern.

    Auch dafür das meine Eltern viel verbockt und mir Steine in den Weg gelegt haben, bin ich ihnen nicht mehr böse. Man darf ihnen halt einfach nicht alles sagen, weil sonst sorgen sie sich übertrieben stark.

  9. #119
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    Also, mit Mutter, Mann und Kind lebe ich in einem haus. Haben ein gutes Verhältnis, frühstücken morgens zusammen, komme ich nicht hoch,steht meine Mutter mit Kaffee vor meinem Bett.

    meinen Vater habe ich vor ein paar Jahren Tod in seiner Wohnung gefunden. Er war Spielsüchtig, was immer wieder bedeutete, das er tagelang weg war, wir kein Geld mehr hatten und auch oft nichts zu essen dann.

    Als sie dann getrennt waren, ich als Teenie bei meinen Vater am Wochenende war, ging er morgens zum Brötchen holen und kam dann nächsten Tag erst wieder. Dieses warten, nicht wissen, wann er kommt. Kann heute noch auf niemanden warten, ohne dabei ein doofes Gefühl zu haben. Obwohl er mich oft um geld beschissen hat, war er ein sehr herzlicher Mensch, zwar auch immer gerade aus, wenn man als Teenie gesagt bekommt "du hast aber einen ganz schön fetten Arsch" ist es nicht gerade schön. Gleichzeitig war er aber Mega empfindlich, wenn man mal was zu ihn sagte. Toll waren die Nächte, die wir stundenlang im Dunkeln gesabbelt haben. Oder er mit mir als kleines kind Zeichentrick "Heidi" guckte, dabei wie ein Schlosshund weinte, und garnicht merkte, wie der Fernseher fast brannte. Der soll schon ordentlich gequalmt haben. Aber wir beide waren so in Heidi vertieft, nix davon gemerkt. ;-)

    Scheiß sucht halt! War sonst wirklich ein lustiges Kerlchen.

  10. #120
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern?

    Also mein Vater will seit der Scheidung nix mehr von mir wissen....und mit meiner Mum ist der Kontakt auch nicht wirklich leicht !


    So isses....

Ähnliche Themen

  1. Bezug zu euren ebenfalls von ADHS betroffenen Eltern?
    Von Janie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 6.10.2010, 17:29
  2. Wie habt ihr euren Beruf/Weg gefunden?
    Von Volucris im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 21:30
  3. @ADHS-Eltern - welche konkreten Probleme habt Ihr im Alltag?
    Von Funkydanni im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 20:56

Stichworte

Thema: Habt ihr ein (noch) gutes Verhältnis zu Euren Eltern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum