Umfrageergebnis anzeigen: Muskel- und/oder Konditionsaufbau geht bei mir

Teilnehmer
58. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • beneidenswert schnell, trotz wenig training

    30 51,72%
  • durchschnittlich / normal

    11 18,97%
  • langsam trotz angememessem training

    17 29,31%
Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 33

Diskutiere im Thema Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    Im Ausdauesport binich schlecht. Ich finde es einfach langweilig und kann man typischerweise dann nicht darauf konzentrieren. Intervalltraining geht aber, was wiederum aber auch den Muskelaufbau fördert, da der Puls ins anaerobe geht.

    @Chaote_Tom: Jo, ich brauche auch sehr lange, um richtig durchstarten zu können. Als ich früher noch 10km-Läufe geschafft habe, brauchte ich di ersten 7km, um mich langsam aber sicher aufzuwärmen. Danach konnte ich die restlichen 3km mit wahnsinniger Geschwindigkeit durchsprinten.

    @Sandra: Als Jäger braucht man Ausdauer, ja. Aber man hat sie als ADHSLer meist nur, wenn es etwas gibt, was die Konzentration aufrecht erhält (vgl. Beute). Die Jagd ist zudem meist von rasanten Geschwindigkeitswechseln geprägt und eiggentlcihe eher ein kürzeres, schnelles Rennen, als ein Halbmarathon. Ich sehe mich eher als Sprinter, aber das könnten auch Subgruppen von Jägern sein (Ausdauer und Schnellkraft). Sozusagen verschiedene Strategien und ADHSler bauen in ihrem jeweiligen Bereich einfach schneller auf und werden schneller besser, als nichtHunter mit jeweils gleicher Disposition.
    Jedenfalls interessantes Thema

    Gruß,
    Rager

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    @Rager: da bist du aber teilweise falsch informiert ;-) Die Jäger haben früher am Tag Strecken, in Zeiten zurückgelegt, von denen ein heutiger Marathonläufer nur träumen kann ;-)

    Und ja, Ausdauertraining wird schnell langweilig. Daswegen habe ich ja auch so gut wie nie trainiert. Aber trotzdem top Leistungen gebracht.
    Doch der Jagderfolg ist überlebensnotwendig. Du wirst dich wundern, wie lange man in der Lage ist seine Aufmerksamkeit zu fokussieren und abnormale Leistungen zu erbringen, gerade als ADHS'ler, wenn man etwas macht, von dem sein Überleben abnänhgt

    lg Sandra

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    eigentlich konnte ich mit Sport früher nie etwas anfangen, erschien mir nicht sinnvoll genug! Heute ist Bewegung (möchte ja da nicht von Sport reden) für mich eine Beruhigungstherapie!

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 196

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    Ich finde das sehr interessant. Viele sind vorwiegend bei Ausdauer super.... Bin ich doch nicht so alleine...

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    @Sandra:Kann mir das gut bei einer (Völker-)Wanderung auf der "Jagd" nach einer reicheren Umgebung vorstellen, da man dabei längere, ausdauernde Strecken zurücklegt aber bei der Jagd auf Beute an sich ist es so, dass ganz plötzlich etwas auftaucht und man sofort hinterherrennen muss, was idr. <30 Minuten dauert; und nicht bei gleichbleibender Geschwindigkeit, sondern bei rasanten Richtungs- und Geschwindigkeitswechseln. Ähnlich wie bei einem Geparden, der etliche Minuten sprintet, um seine Beute zu fangen, aber nicht stundenlang.
    Aber wie in meinem letzten Post gesagt, da gibt es vll unterschiedliche Strategien, Beute zu fangen. Bei Hyperfocusierung kann man jedenfalls schon sehr beachtenswerte Ausdauerleistungen erzielen, ja. Ich wünschte, ich könnte das auf Knopfdruck ^^

    Früher kam es manchmal vor, nachdem ich ~7km langsam zum Aufwärmen gelaufen bin, dann plötzlich ein enormer Energieschub auf kam, der mich 3-5km mit >20km/h Sprinten ließ. Würde das als RunnersHigh bezeichnen. Aber länger als 14km bei gleichbleibender Geschwindigkeit (10km/h) zu Laufen hab' ich noch nie geschafft. Wenn ich aber ziellos sofort drauf los laufen würde, würde ich nur maximal eine halbe Stunde schaffen.wandern/trekken geht aber endlos.

    Bei mir isses jedenfalls so, dass ich sehr schnell aus der Puste bin, wenn ich mich nicht mindestens eine halbe Stunde aufwärme, was aber auch am langsamen, trögen Stoffwechsel meiner Schilddrüsenunterfunktion liegen kann, aber an Schnellkraft, Kraftausdauer und Kraft allgm. fehlt es nicht.

    Der Aufbau von Kondition hingegen geschiet sehr sehr schnell. Nach bereits 2 Tage nach einem Lauf habe ich deutlich mehr Kondition. Nur wenn ich zu regelmäßig laufe, also wenige Pausen zwischen den Läufen habe, dann stagniert das ganze. Also diese Empfehlungen 3-4 idW Laufen ist eventuell nicht unbedingt förderlich für ADHSler. Ich werde mein Laufen jedenfalls von 4x die Woche wieder auf 2x reduzieren ^^ Weil ich momentan bei jedem Lauf immer weniger Energie mitbringe...

    Gruß,
    Rager

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    tortillas schreibt:
    baue sehr schnell muskel auf und sie bleiben auch sehr lange. das kommt auch daher, weil ich sehr viel eiweiß esse.

    gruß tortillas
    hy tortillas - ohne training der muskulatur, wird sie nicht aufgebaut :-)

    mit eiweiss kann man ohne training seeeehr viel fett ansetzten.

    gruss

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    Hallo

    ich kenne die theorie nicht - finde sie aber interessant.

    nun, ich brauche bewegung und die logische konsequenz - muss nicht auf mein gewicht achten und die daraus entstehenden
    muskeln sehe ich auch mehr als logische konsequenz -

    ich habe dies mehr auf meine ruhelosigkeit geschoben - dass ich eben eher schlank bin.

    (früher - ach jetzt schon ein paar jährchen her) -->im leistungssport muss man muskeln aufbauen - doch ob ich diese schneller aufgebaut bekommen habe als andere (!?!)
    irgendwie war auch nicht der muskelaufbau vordergründig - mehr die leistung kraftaufbau / kraftausdauer / schnellkraft / koordination - kommt ev. auf die sportart darauf an.

    also beim joggen liegen mir mehr abwechslungsreiche strecken (kreuz und quer durch den wald/ bachbett) und intervall.... doch ich kann auch mal monoton geradeaus laufen..

    interessantes thema

    gruss
    Geändert von Smile ( 8.06.2011 um 11:16 Uhr) Grund: rechtschreibung

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    Ich denke auch nicht, dass der ThreadErsteller nur den Muskelaufbau meint, sondern allgemein schneller an Kraft, Ausdauer etc dazuzugewinnen.

    Jetzt nicht unbedingt die Rohmasse an Muskulatur - Wobei ich von mir sagen muss, dass ich sehr gut Masse aufbauen kann, egal ob Muskeln oder Fett.
    Wobei das wiederum eine Täschungen sein könnte mit dem Muskeln. Es könnte sein, dass nach hartem Training einfach mehr Wasser eingelagert wird für eine Zeit lang oder soetwas.

    Naja Ruhelosigkeit und Schlankheit haben nicht unbedingt etwas miteinander zu tun. Ich bin sowas von ungeduldig und ruhelos, aber gleichzeitig werde ich wie gesagt sehr schnell dick. Das hat eher etwas mit dem Stoffwechsel und der Schilddrüse zu tun.

    Mir liegen auch abwechslungsreiche Strecken bzw. Intervalltraiing. Aber hier gibts keine abwechslungreichen Strecken. Selbst der Wald ist ein einziges geradeaus ^^

    Gruß,
    Rager

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    Rager schreibt:
    I

    Naja Ruhelosigkeit und Schlankheit haben nicht unbedingt etwas miteinander zu tun. Ich bin sowas von ungeduldig und ruhelos, aber gleichzeitig werde ich wie gesagt sehr schnell dick. Das hat eher etwas mit dem Stoffwechsel und der Schilddrüse zu tun.
    ^^

    Gruß,
    Rager
    Hallo Rager

    gewicht zu-/abnahmen haben mehr mit der energiebilanz zu tun ;-)
    wenn ich mehr energie zuführe alsdass ich verbrauche nehme ich zu. der grundumsatz mag ev. etwas unterschiedlich sein.... da muskeln im ruhezustang auch energie verbrauchen (fett nicht), eine muskelzunahme bewirkt somit automatisch einen erhöten grundumsatz.

    klar, wenn man ein schilddrüsenproblem hat - kenne ich mich nicht aus - ist das etwas anders (doch hierführ gibt es doch medis / nicht?)

    gruss

  10. #20
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie)

    Diese Ansicht wird immer populärer, weil sie so schön einfach ist Es ist zwar richtig, aber auch nicht mehr als eine logische Tautologie, mit der man in der Praxis einfach nichts anfangen kann.
    Man muss da tiefer schauen, wenn man wissen will, warum es bei den einen so und bei den anderen so ist.


    Es ist z.b. Fakt, dass es Menschen gibt, die so viel essen können, wie sie wollen und nicht zunehmen: Energiebilanz ist schon richtig, aber genau jene verändert sich durch die Schilddrüsenhormone: Sind zu wenig Hormone im Blut bzw. können jene durch eine Autoimmunerkrankung nicht von den einzelnen Organen aufgenommen werden, so verlangsamt sich der Stoffwechsel; es wird deutlich weniger Energie verbraucht.


    Fakt ist auch, dass es nicht hilft, wenn Leute, die so viel essen wie sie wollen und nicht zunehmen, einfach noch mehr essen, damit sie Masse (egal ob Fett oder Muskeln) aufbauen.
    Es herrscht einfach eine Überfunktion und die Energie wird nicht für körpereigene Regerationsprozesse (Muskelaufbau ist ein übersteigerter Regerationsprozess) genutzt, sondern direkt verbrannt, also in Wärmeenergie umgewandelt.

    Energiebilanz ist egal. Man braucht vor allem genug Ruhe und Training. Richtiges Essverhalten macht zwar 50% beim Erfolg aus, aber es hilft nicht einfach zu sagen "ja, weniger Essen" oder "ja, mehr essen". Das ist einfach zu einfach und eher für Maschinen als für Menschen geeignet.


    Edit: Ich halte nichts von "Ja, du hast 'ne Unterfunktion, hier Tabletten". Das ist simple Unterdrückung, nicht mehr. Das muss zwar jeder selber für sich entscheiden, aber Schilddrüsenfehlfunktionen haben eine Ursache und mit Tabletten bekommt man das nicht weg; man lindert eben nur die Symptome.

    Gruß,
    Rager
    Geändert von Rager ( 8.06.2011 um 16:49 Uhr)

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. IQ Test = HB??
    Von Hightower im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 11:13
  2. 50€ für test
    Von rockah im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 5.05.2010, 19:36
Thema: Muskel- und Konditionsaufbau (Hunter Theorie) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum